ARCHIV 2014:     

Kamerad EHLM Johann Haselbacher ein 75er!

Am Montag den 29. Dezember 2014 stattete das Kommando der FF Neunkirchen-Peisching ihrem Kameraden
"Urgestein" EHLM Johann Haselbacher einen Besuch ab. Kamerad Haselbacher ist trotz seines "jugendlichen"
Alters noch immer bei den div. Anlässen der Feuerwehr - sei es bei Ausrückungen zu Begräbnissen und Kirchgängen
aber auch zu Arbeitsdiensten anlässlich des alljährlichen Maifestes - zu finden. Vor Ort wurden die Kameraden
von der Gattin des Jubilars mit Speis und Trank und auch div. Weihnachtsbäckerei verwöhnt. Bei nachfolgend
angeregten Gesprächen verging die Zeit wiederum leider viel zu schnell - es wäre doch noch so viel zu besprechen
gewesen.............Es darf auf diesem Wege nochmals die Gelegenheit genützt werden, Kam. Haselbacher für seinen
weiteren Lebensweg alles Gute und vor allem Gesundheit zu wünschen und sich für die Einladung zu bedanken!

Verkehrsunfall auf Triftweg

Am Sonntag den 28. Dezember d.J. wurde die Wehr gegen 11.35 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf den
Triftweg gerufen. Nach Eintreffen der Wehren Neunkirchen-Peisching und Neunkirchen-Stadt (da bei
der Alarmierung seitens der BAZ die Meldung "eingeklemmte Person" ausgesandt wurde, wurde
automatisch die FF Neunkirchen-Stadt mit alarmiert) vor Ort konnte festgestellt werden, dass die
Lenkerin des Unfallautos bereits selbsttätig das Fahrzeug verlassen hatte und bereits vor Ort befindlichen
Notarztteam versorgt wurde. Aufgrund dessen trat die FF Neunkirchen-Stadt wiederum die Heimreise an.
Seitens der örtlich zuständigen Wehr wurde sodann - nach erfolgter Tatbestandsaufnahme durch Beamte
der Bundespolizei - das an einen am Fahrbahnrand stehenden Waldbaum gefahrene Fahrzeug auf die Straße
gezogen und mittels Abschleppachse ins Feuerwehrhaus Peisching verbracht. Gegen 12.30 Uhr konnten die
insgesamt 13 mit den Fahrzeugen TLF 1000, KLF und KRF eingesetzt gewesenen Männer den Einsatz für beendet erklären

Friedenslicht am Heiligen Abend

Bereits zum dritten Mal wurde seitens der Feuerwehrjugend am Vormittag des 24. Dezember im
Feuerwehrhaus Peisching das Friedenslicht an die Ortsbevölkerung verteilt. Hierbei wurden die
Besucher auch zu Glühmost bzw. zur Verkostung von Weihnachtsbäckerei eingeladen.

Jahresabschluss der Feuerwehrjugend

Am Samstag den 20. Dezember d.J. unternahmen 10 Burschen der Feuerwehrjugend mit ihrem Betreuer
LM Thomas Windbüchler eine Fahrt ins Kinocenter Neunkirchen mit anschließendem Besuch - wie könnte
es bei Jugendlichen anders sein - der Lokalität "Mc Donalds".

Advent im Park

Am Samstag den 13. Dezember sowie am Sonntag den 14. Dezember fand heuer erstmals die Veranstaltung
"Advent im Park" im Neunkirchner Stadtpark statt. Hierbei nahm auch die FF Peisching an beiden Tagen teil.
Die Kameraden der FF Peisching waren hierbei für die Beleuchtung der Wege und Standplätze zuständig.
Dabei wurden einerseits entlang der Wege Fackeln im Boden verankert und andererseits Feuerkörbe
aufgestellt. Die Funktionalität und Sicherheit derselben wurde seitens der eingesetzten Kameraden laufend
beobachtet bzw. wiederhergestellt. Die insgesamt 12 eingesetzt gewesenen Kameraden waren Samstags
von 09.00 Uhr - 22.00 Uhr und am Sonntag von 11.00 Uhr bis 20.30 Uhr im Einsatz.

Spendenübergabe seitens einer Abordnung der Meinlsiedlung

Am Freitag den 28. November d.J. besuchte eine Abordnung der Meinlsiedlung in
Neunkirchen die FF Peisching. Grund hierfür war die beabsichtigte Übergabe eines
namhaften Geldbetrages. Der Betrag rekrutierte sich aus div. Festivitäten der dortigen
Bewohner. Seitens des Kommandos und der Kameraden der FF Neunkirchen-Peisching
darf daher auf diesem Wege ein recht herzliches "DANKESCHÖN" verbunden mit der
Zusicherung, den zur Verfügung gestellten Betrag im Sinne der Jugendförderung verwenden
zu wollen, gesagt werden.

Adventmarkt im Feuerwehrhaus

Am Samstag den 29. November d.J. veranstaltete die FF Neunkirchen-Peisching in der Fahrzeughalle
des Feuerwehrhauses - mit einjähriger Unterbrechung - wiederum einen Adventmarkt. Seitens
Kam. HLM Braun wurden hierbei Adventkränze, Gestecke und allerlei aus Holz gebasteltes zum
Verkauf angeboten. Desweiteren wurde selbstgemachte Bäckerei, welche in dankenswerter Weise
seitens der Ortsbevölkerung der Wehr zur Verfügung gestellt worden ist, zum Verkauf angeboten.
Nach einem allf. Ankauf konnten sich die Besucher mit Getränken und kleinen Speisen laben.
Seitens der Politik konnte etliche Prominenz (sh. Fotos) begrüßt werden. Die ARGE der Bäuerinnen
Peischings bedankten sich für die gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehr mit einer namhaften
Geldspende, wofür an dieser Stelle nochmals recht herzlich "DANKE" gesagt werden darf. Ein
ebensolcher Dank darf den zahlreichen SpenderInnen der Weihnachtsbäckerei gesagt werden.

Erprobung der Feuerwehrjugend

Am Freitag den 21. November d.J. fand im Feuerwehrhaus Peisching die 1. Erprobung
(10 Burschen) sowie die 2. Erprobung (3 Burschen) der Mitglieder der Jugendgruppe der
FF Peisching statt. Hierbei stellten sich sämtliche Burschen den praktischen sowie
theoretischen Aufgaben und es konnte nach Auswertung der Wertungsblätter die "Weiße
Fahne" gehisst werden; d.h. sämtliche Burschen haben die an sie gestellten Anforderungen
mit positivem Erfolg abgeschlossen.
Aufgrund dessen besuchten im Anschluss daran die Mitglieder der Jugendgruppe mit
ihrem Betreuer LM Windbüchler das Gh. Beisteiner, wo dieselben zu einer Jause samt
Getränk auf Kosten der Feuerwehr eingeladen worden sind. Seitens des Kommandos
ergeht daher der Dank an Jugendbetreuer LM Thomas Windbüchler, welcher an diesem
Erfolg großen Anteil hatte.

Kamerad HLM Gerhard Braun ein "60"er!

Da der langjährige Zeugwart der FF Peisching HLM Braun im November d.J. sein
60. Lebensjahr vollendete, wurde dieser seitens des Kommandos zu Hause besucht
und mit einem Geschenk überrascht. Seitens der Gattin des Jubilars wurden sodann
die Mitglieder des Kommandos mit Speis und Trank verwöhnt.
Darauffolgend wurden seitens des "Geburtstagskindes" sämtliche Kameraden des
Aktiv- und Reservestandes sowie die Burschen der Jugendgruppe am 18. November d.J.
zu einem geselligen Beisammensein ins Feuerwehrhaus eingeladen. Für das kulinarische
Wohl der Geladenen sorgte die Crew des "Dortwirten" Beisteiner. Obwohl die Feier
an einem Wochentag stattfand, soll dem Vernehmen nach der letzte Kamerad erst
nach der "Geisterstunde" das Feuerwehrhaus verlassen haben. Das Kommando darf
diese Zeilen zum Anlass nehmen und Kam. HLM Gerhard Braun alles erdenklich Gute
- natürlich vor allem Gesundheit - auf seinem weiteren Lebensweg wünschen!

Funkübung des Unterabschnittes 1 in Peisching

Am Dienstag den 11. November d.J. fand mit Beginn um 18.30 Uhr im Feuerwehrhaus
Peisching und Umgebung die alljährliche Funkübung des UA 1 statt. Hierbei konnten
seitens der veranstaltenden Wehr die Feuerwehren Neunkirchen-Stadt (8 Teilnehmer),
Neunkirchen-Mollram (9 Teilnehmer) und Breitenau/Stfld. (5 Teilnehmer) begrüßt werden.
Seitens der FF Peisching nahmen vier Kameraden an der Übung teil. Nach kurzer Einführung
durch SBNR LM Johannes Stix sowie ASBNRD BI Pusterhofer konnte die Übung durchgeführt
werden. Hierbei mussten die teilnehmenden Feuerwehren mit ihren Fahrzeugen vorerst
einen (per Funk durchgegebenen) Platz anfahren, von welchem aus sodann mit den weiteren
Übungsbeispielen fortgesetzt werden konnte. Für die ordnungsgemäße Durchführung
sorgte die Übungsleitung im Feuerwehrhaus Peisching, welche mit vier Kameraden
besetzt war. Nach erfolgter Durchführung wurden sämtliche Fahrzeuge wiederum ins
Feuerwehrhaus Peisching beordert, wo nach kurzer Übungsbesprechung die Teilnehmer
gegen 19.45 Uhr wiederum die Heimreise antreten konnten.

Heldenehrung zu Allerheiligen

Am Samstag den 1. November d.J. (Allerheiligen) nahmen 16 Kameraden (sowie drei Burschen der
örtlichen Feuerwehrjugend) an der Hl. Messe in der Filialkirche Peisching teil. Im Anschluss an den
Gottesdienst wurde seitens der Feuerwehr vor dem Kriegerdenkmal eine Kranzniederlegung durchgeführt.
Der Messdienst sowie die Segnung während der Kranzniederlegung wurde von Stadtpfarrer KR Pater
Dr. Bernard Springer durchgeführt. Die musikalische Umrahmung hingegen wurde in gewohnter Weise
seitens einer Abordnung des Musikvereins Flatz zelebriert. 

Brandeinsatz (TUS-Alarm) bei Fa. Blecha

Am Nachmittag des 1. November d.J. wurde die FF Peisching kurz nach 15.00 Uhr anlässlich eines
TUS-Alarms zur Fa. Blecha auf den Triftweg gerufen. Nach Ankunft vor Ort wurde festgestellt, dass
der Brandmelder 3/17 ausgelöst hatte. Da nach eingehender Kontrolle weder eine Rauchentwicklung
noch eine andere Ursache für die Auslösung des Brandmelders vorgefunden werden konnte, wurde
nach vorangehender Verständigung des Betriebsbrandschutzbeauftragten die Brandmeldeanlage
rückgestellt und in weiterer Folge gegen 15.30 Uhr wiederum die Rückfahrt ins Feuerwehrhaus
angetreten. Die FF Peisching hat mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KLF mit insgesamt 9 Mann am
Einsatz teilgenommen.

Kamerad LM Franz Kaltenegger sen. ein "75"er

Kinder, wie die Zeit vergeht.............
Soeben Kamerad LM Kaltenegger zum 70. Geburtstag gratuliert, steht schon dessen "75"er vor der Tür.
Aufgrund dessen stattete das Kommando der FF Peisching Kam. Kaltenegger einen Gratulationsbesuch
ab. Nachdem die Kameraden seitens der Gattin des Jubilars mit allerlei Schmankerln aus Keller und
Küche verwöhnt wurden, wurden in - teils humorvollen - Gesprächen div. Begebenheiten aus den
letzten (Feuerwehr-)Jahrzehnten abgehandelt. Da nach dem üppigen Mahl auch der Magen seinen
Tribut gezollt haben wollte, wurde seitens des Jubilars mit einigen Stamperln "Hochprozentigem"
Abhilfe geschaffen. Obwohl sicherlich noch vieles zu Besprechen gewesen wäre, mussten die
Kameraden des Kommandos doch - aufgrund des nächsttägigen Arbeitstages - bei Zeiten die Heimreise
antreten. Das Kommando sowie alle Kameraden der FF Peisching wünschen Kam. LM Franz Kaltenegger
noch viele Jahre in Gesundheit im Kreise der Kameraden!

Menschenrettung nach Verkehrsunfall

Am Montag den 27. Oktober d.J. wurde die FF Peisching gegen 13.50 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit
eingeklemmter Person "zwischen Loipersbach und Peisching" gerufen. Nach Rücksprache mit der
FF Loipersbach wurde sodann jedoch mitgeteilt, dass sich der Unfall auf der Guntramser Straße in
Loipersbach (Höhe Fa. Swietelsky) ereignet hat. Vor Ort wurde festgestellt, dass ein PKW mit einem

LKW kollidiert war. Die Kameraden des Fahrzeuges KRF 1 unterstützten sodann die ebenfalls vor Ort
befindlichen Feuerwehren Loipersbach und Natschbach bei der Rettung der im PKW eingeklemmten
Person mittels Bergeausrüstung. Die Besatzung des Fahrzeuges TLF 1000 wurde zur Unterstützung
der vor Ort befindlichen Polizeiinspektion bei der Errichtung von Absperrmaßnahmen herangezogen.
Nach Übergabe der geretteten Person an die Besatzung des zwischenzeitig eingetroffenen Notarzthubschraubers
konnten die beiden Fahrzeuge der FF Peisching (mit insgesamt 6 Mann) gegen 14.30 Uhr wiederum die
Heimreise antreten. Die weiteren vor Ort durchzuführenden Maßnahmen wurden seitens der örtlich
zuständigen Feuerwehr Loipersbach durchgeführt. Der verunfallte PKW wurde seitens der FF Neunkirchen-Stadt
abtransportiert. Fotos des Einsatzes können auf der homepage der einsatzdoku (www.einsatzdoku.at) eingesehen
werden.

Verkehrsunfall auf B 17

Am Sonntag den 12. Oktober d.J. wurde die Wehr gegen 09.25 Uhr zu einem Verkehrsunfall
Kreuzung B 17/Triftweg gerufen. Nach Eintreffen vor Ort konnte festgestellt werden, dass
aus unbekannter Ursache zwei PKW zusammengestoßen waren. Nach Freigabe der
Unfallstelle durch die Exekutive wurden bei Fahrzeuge mittels Abschleppachse ins
Feuerwehrhaus Peisching überstellt. Nach sodann erfolgter Reinigung der Fahrbahn
von ausgeflossenem Öl mittels Ölbindemittel konnten die 10 am Einsatz teilgenommenen
Kameraden gegen 10.15 Uhr wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

Herbstwanderung der Jugendfeuerwehr

Am Samstag den 11. Oktober d.J. nahmen drei Burschen mit dem Jugendbetreuer
unserer Wehr LM Windbüchler an der Herbstwanderung 2014 des Feuerwehrabschnittes
Neunkirchen teil. Leider konnten krankheitsbedingt und bedingt durch sonstigen Absagen
von den 14 Mitgliedern der Jugendgruppe nur die o.a. Anzahl an Burschen daran teilnehmen.
Da das Wetter auf Seiten der Wanderer war, tat dieser Umstand dem Gelingen der
Veranstaltung jedoch keinen Abbruch. Ziel der Wanderung war die Aussichtsplattform
"Skywalk" auf der Hohen Wand.

Übung des Unterabschnittes 1 in Neunkirchen-Mollram

Am Samstag den 11. Oktober d.J. fand im Gebiet der Katastralgemeinde Mollram eine
Übung des UA 1 (d.s. sind die Wehren Neunkirchen-Stadt, Neunkirchen-Mollram,
Neunkirchen-Peisching und Breitenau/Stfld.) statt. Da in der Alarmierung ein Brand
des Weltachsstadls angegeben worden war, wurde lt. Alarmplan auch die FF Ternitz-
Raglitz hinzugezogen. Seitens der Besatzung des Fahrzeugs TLF 1000 wurde mittels
eines HD-Rohres sowie eines C-Rohres an der Brandbekämpfung vor Ort mitgewirkt.
Aufgabe der Kameraden des Fahrzeuges KLF war es, von einem sich auf Privatgrund
befindlichen Wasserreservoirs das Fahrzeug TLF 1000 mit Wasser zu versorgen.
Die 16 seitens der FF Peisching teilnehmenden Kameraden konnten nach erfolgter
Übungsbesprechung sowie der Einnahme einer seitens der veranstaltenden Wehr
in dankenswerter Weise bereitgestellten Jause gegen 19.00 Uhr wiederum die
Heimfahrt antreten.

Mitwirkung an einer Übung des Katastrophenhilfsdienst(KHD-)Zuges 4/15
 

Am Samstag den 27. September d.J. nahm das Fahrzeug KLF mit insgesamt 8 Männern
(hiervon 7 Mann der FF Peisching und ein Kamerad der FF Strasshof) an einer Übung,
an welcher insgesamt ca. 800 Männer/Frauen aus den Bundesländern NÖ, Burgenland
und Steiermark teilgenommen haben, im Gebiet des Niederwechsels (Land Steiermark)
teil. Seitens des Fahrzeuges KLF wurde nach Ankunft vor Ort beim Aufbau einer
Relaisleitung mitgewirkt und nach Fertigstellung derselben TLF Pitten und ein
Falt(wassersammel)becken laufend mit Löschwasser versorgt. Da die Kameraden
bereits gegen 08.00 Uhr ausgefahren und um ca. 18.00 Uhr wiederum eingerückt
sind, kann von einem ganztägigen Einsatz (besser Übung) gesprochen werden.

 Letzte Gesamtübung im Jahre 2014

Am Freitag den 26. September d.J. fand auf der Zufahrtsstraße zur Gasstation in der
Peischinger Au die letzte Gesamtübung im heurigen Jahr statt. Seitens der die Übung
ausarbeitenden Kameraden - ABI Brandstätter und BI Pusterhofer - wurden die teilnehmenden
Kameraden vor folgende Aufgabe gestellt: Eingeklemmte Person unter einem
Fahrzeuganhänger, ein ebenfalls auf dem Anhänger mitgeführtes Fass leckte und führte
in weiterer Folge zu einem Flurenbrand. Seitens der Besatzung des TLF 1000 wurde sodann
die Rettung der Person durchgeführt; desweiteren wurde die Unfallstelle abgesichert. Die
Kameraden des KLF führen die Brandbekämpfung durch. Die Besatzung des KRF hingegen
wurde mit dem Abdichten des leck gewordenen Fasses und dem Ausleuchten der Unfallstelle
beauftragt. Nach Beendigung der Übung wurde vor Ort eine Nachbesprechung durchgeführt
und es konnten die eingesetzt gewesenen Männer gegen 20.00 Uhr wiederum ins Feuerwehrhaus
einrücken.

Entfernung eines Wespennestes

Am Freitag den 26. September d.J. wurde die Wehr gegen 08.00 Uhr zur Entfernung
eines Wespennestes zur Volksschule Peisching gerufen. Da sich das Nest direkt beim
Ein- bzw. Ausgang der Volksschule befand, war eine Entfernung zur Sicherheit der
Kinder unumgänglich. Seitens der beiden mit dem Fahrzeug KRF ausgerückt gewesenen
Männer - wobei sich ein Kamerad mit einem Wespenschutzanzug geschützt hatte -
konnte unter Zuhilfenahme einer Leiter das Wespennest relativ rasch entfernt werden.
Gegen 08.30 Uhr konnten sodann die beiden Kameraden die Rückfahrt ins Feuerwehrhaus
antreten.

Technischer Einsatz auf B 17

Am Donnerstag den 25. September d.J. wurde die Wehr gegen 18.00 Uhr zu einem
Verkehrsunfall Kreuzung B 17/Triftweg gerufen. Nach Eintreffen vor Ort konnte
festgestellt werden, dass aus unbekannter Ursache zwei PKW im Kreuzungsbereich
seitlich zusammengestoßen waren. Ein Fahrzeug kam hierbei auf dem Dach zu liegen
während der zweite PKW auf dem Triftweg zu stehen kam. Seitens des ÖRK wurden
die Insassen des auf dem Dach zu liegen gekommenen Fahrzeuges ins LKH Neunkirchen
überstellt. Nach Freigabe der beiden Fahrzeuge durch die Exekutive wurden sodann
beide PKW mittels Abschleppachse ins Feuerwehrhaus Peisching verbracht und weiters
die Fahrbahn von ausgeflossenem Öl mittels Ölbindemittel gereinigt. Gegen 19.00 Uhr
konnten die 9 mit den Fahrzeugen TLF 1000, KLF und KRF ausgerückt gewesenen Männer
wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

Wespennest in Verkaufsstand

Am Samstag den 21. September d.J. wurde die Wehr zur Entfernung eines
Wespennestes gerufen. Die Wespen hatten sich für deren Bau einen Verkaufsstand
der ARGE der Bäuerinnen Peischings auserkoren. Da dieser Verkaufsstand jedoch
für das anstehende Erntedankfest benötigt worden ist, musste seitens der Wehr
dringend für Abhilfe gesorgt werden. Von zwei Kameraden, wobei einer der beiden
durch einen Wespenschutzanzug geschützt war, konnte sodann das Wespennest
in relativ kurzer Zeit entfernt und verbracht werden. Somit stand dem Einsatz des
Verkaufsstandes am nächsten Tage nichts mehr im Wege................


Gesamtübung bei neuem Kindergarten

Am Freitag den 12. September d.J. fand gegen 19.00 Uhr eine Gesamtübung am Areal
des neuen Kindergartens in Peisching statt. Seitens der Übungsleitung - LM Hosendorfer
und LM Johannes Stix - wurde der Brand eines danebenliegenden Müllplatzes angenommen.
Seitens der Besatzung des TLF 1000 wurde einerseits eine Brandbekämpfung vorgenommen
und andererseits das Gebäude des Kindergartens vor einem Übergriff des Feuers geschützt.
Die Kameraden des Fahrzeuges KLF hatten die Aufgabe, das Tanklöschfahrzeug mit Wasser
- ausgehend von einem Hydranten - zu versorgen. Nach kurzer abschließender Übungsbesprechung
konnten die 16 teilnehmenden Kameraden gegen 20.15 Uhr wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

Tierrettung auf Triftweg

Am Mittwoch den 3. September d.J. wurde die Wehr gegen 12.15 zu
einer Tierrettung auf den Triftweg gerufen. Alarmierungsgrund war
ein Falke, welcher sich in verletztem Zustand auf einem dortigen
Wiesengrund befand und augenscheinlich flugunfähig war. Seitens
der eingesetzt gewesenen Kameraden wurde der Vogel in einer
Schachtel arretiert und die Tierrettung alarmiert. Nach Eintreffen derselben
wurde das verletzte Tier ins Tierschutzhaus verbracht. Gegen 12.45 Uhr
konnten die drei sich im Einsatz befindlichen Kameraden wiederum die
Rückfahrt ins Feuerwehrhaus antreten.

Großer sportlicher Erfolg der Jugendgruppe!

Die Jugendgruppe der FF Peisching nahm unter der Aufsicht des Jugendbetreuers LM Windbüchler
am Samstag den 23. August d.J. mit 7 Burschen am Stoafa Gaudiwuzzlabewerb der Jugend in
Mahrersdorf teil. Nach teilw. sehr spannenden Spielen konnte die Jugendgruppe der FF Peisching
den 2. Platz erringen und erhielt hierfür einen Ehrenpreis der Raiffeisenbank Neunkirchen-
Schwarzatal-Mitte. Das Kommando gratuliert auf diesem Wege den Bewerbsteilnehmern auf
das Herzlichste!!

Geburtstagsfeier dreier Kameraden

Im Anschluss an die am Freitag den 22. August d.J. stattgefundene Gesamtübung luden die
Kameraden V Thomas Bauer, HLM Johannes Beisteiner und PFM Kristof Rottensteiner anlässlich
deren Vollendung des 40. Lebensjahres ins Feuerwehrhaus. Nach Übergabe kleiner Präsente
durch das Kommando wurden die Kameraden seitens der Jubilare zu Speis und Trank eingeladen.
Bei anregenden Gesprächen wurde dem Vernehmen nach die Mitternachtsstunde weit überschritten..........
Das Kommando bedankt sich bei den Kameraden HLM Braun und EHLM Josef Kronister für deren
Tätigkeit im Rahmen der Bewirtung und nicht zuletzt bei den drei Jubilaren für deren Einladung.
Abschließend darf das Kommando auf diesem Wege den drei Kameraden für ihren weiteren
Lebensweg alles erdenklich Gute - natürlich vor allem Gesundheit - wünschen!

Erste Gesamtübung im Herbstzyklus

Am Freitag den 22. August d.J. fand mit Beginn um 19.00 Uhr die erste Gesamtübung nach
der Sommerpause statt.
Seitens der Übungsleitung (Kam. OBM Ostermann sowie LM Leber) wurde eine technische
Übung vorbereitet. Nach Ankunft vor Ort (Nähe Wasserwehranlage Peisching) wurde ein
verunfallter PKW vorgefunden, in welchem sich zwei verletzte Personen befanden. Nach
Sicherung des Fahrzeugs vor dem Absturz in den Schwarzafluss und gleichzeitiger Rettung
der beiden Personen wurde der Unfallwagen mittels Rangierrollen und sodann mittels
Abschleppachse verbracht. Nach einer vor Ort durchgeführten Übungsbesprechung konnten
die 18 mit den Fahrzeugen TLF 1000, KLF und KRF1 teilgenommenen Kameraden gegen
20.15 Uhr die Heimreise ins Feuerwehrhaus antreten.

Brandeinsatz bei Fa. FWT-Wickeltechnik
 

Am Donnerstag den 7. August d.J. wurde die Wehr gegen 08.00 Uhr zu einem Brandeinsatz zur Fa. FWT-Wickeltechnik
in die Werner-v.-Siemens-Strasse nach Neunkirchen gerufen. Nach Eintreffen vor Ort wurde festgestellt, dass vermutlich
durch Arbeiten auf einer großen Drehbank Rauchentwicklung vorgeherrscht haben dürfte, wodurch der Rauchmelder 14/14 ausgelöst hat.
Nach Rücksprache mit dem Brandschutzbeauftragten der Firma wurde die Umgebung des auslösenden Melders kontrolliert und
sodann die Brandmeldeanlage wiederum rückgestellt. Die 5 mit dem Fahrzeug TLF 1000 ausgerückt gewesenen Männer konnten
daher bereits wiederum gegen 08.30 Uhr ins Feuerwehrhaus einrücken.

Technischer Einsatz auf Furtweg

Am Dienstag den 5. August d.J. wurde die Wehr gegen 21.20 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf den Furtweg gerufen.
Aus unbekannter Ursache war ein PKW auf den Damm des Schwarzaflusses geraten, überschlug sich (mehrmals?)
und kam (glücklicherweise) auf den Rädern im Schwarzafluss zum Stillstand. Da der Lenker unverletzt geblieben war,
wurde seitens der FF Peisching die FF Neunkirchen-Stadt als Unterstützung der Bergearbeiten alarmiert. Nachdem seitens der
FF Peisching die Unfallstelle ausgeleuchtet und das verunfallte Fahrzeug am Kranarm des Wechselladefahrzeugs
der FF Neunkirchen-Stadt angebracht worden ist, konnte das Unfallfahrzeug über die Dammböschung auf die
Ladefläche des WLF gehoben und von der FF Neunkirchen-Stadt abtransportiert werden. Nach Abschluss der
Aufräumungsarbeiten konnten die 12 eingesetzt gewesenen Männer (Fahrzeuge TLF 1000, KFL und KRF 1)
gegen 22.20 Uhr wiederum die Rückfahrt antreten.

Mitglieder der Feuerwehrjugendgruppe bei "Radio 4/4" in Neunkirchen

Am Montag den 4. August d.J. nahmen 4 Burschen der Jugendgruppe Peisching unter Aufsicht des Kommandanten
ABI Brandstätter an der Sendung des ORF Niederösterreich "Radio 4/4" in Neunkirchen teil. Hierbei mussten
die Jugendlichen mit Bobs - welche normalerweise nur im Winter auf Schnee Verwendung finden - den Rodelhügel
im Neunkirchner Stadtparkt hinuntergleiten. Dem Vernehmen nach war es für die teilnehmenden Burschen eine
"Riesenhetz"..........

Kamerad Josef Pinkl ein "60"er!

Am Dienstag den 29. Juli d.J. hat Kam. LM Josef Pinkl sen. anlässlich der Vollendung seines 60. Lebensjahres
die Kameraden zu Speis und Trank zu sich nach Hause eingeladen. Die Kameraden trafen sich beim Feuerwehrhaus
von wo aus zu Fuß der Weg zum Anwesen des Jubilars in Angriff genommen wurde. Seitens der Fam. Pinkl wurden
sodann die zahlreich erschienenen Kameraden mit allerlei "Schmankerln" aus Küche und Keller verwöhnt. Sodann
verging leider die Zeit bei angeregten Gesprächen viel zu schnell ..........Das Kommando der FF Peisching darf auf
diesem Wege Kam. Pinkl für die Zukunft nochmals das Allerbeste - vor allem viel Gesundheit - wünschen!

Besuch der Feuerwehrjugend im Freibad der Stadt Neunkirchen

Am Samstag den 26. Juli d.J. unternahmen 11 Jugendliche im Beisein ihres Betreuers LM Windbüchler
(sportlich mittels Fahrrädern) einen Besuch des Freibades der Stadtgemeinde Neunkirchen. Da das
Wetter mitgespielt hat, verging der Tag wie im Fluge...........(Jugendbetreuer LM Windbüchler soll dem
Vernehmen nach am nächsten Tage mit blauen Flecken übersät gewesen sein?).............
nur die härtesten Jugendbetreuer unter der Sonne schaffen's!!

Technischer Einsatz in der Dorfstraße

Am Montag den 21. Juli d.J. wurde über mündliche Alarmierung zur Bekämpfung eines Wespennestes
in die Dorfstraße ausgerückt. Mittels Wespenschutzanzug konnten die zwei mit dem Fahrzeug KRF 1
eingesetzt gewesenen Männer nach ca. 30 minütiger Tätigkeit die Gefahr bannen und wiederum die
Heimreise ins Feuerwehrhaus antreten.

Brandeinsatz in Breitenau/Stfld.

Am Donnerstag den 17. Juli d.J. wurde die FF Peisching um 20.38 Uhr zu einem Brandeinsatz zur
Fa. GRÜNE TONNE Reinhalteverband GmbH auf die B17 (Gemeindegebiet Breitenau/Stfld.) gerufen.
Aus unbekannter Ursache war auf einem Förderband (vermutlich) durch Cadmiumcarbid ein Kleinbrand
entstanden. Der brennende Müll wurde mittels firmeneigenem Stapler aus der Halle gebracht und von
Atemschutztrupps der Feuerwehren Breitenau/Stfld. und  Nk.-Stadt mittels Pulverlöschanlage abgelöscht.
Da aufgrund des o.a. Stoffes Exeplosionsgefahr bestand, waren neben den eingesetzt gewesenen Feuerwehren
Breitenau/Stfld., Nk.-Stadt, Nk.-Peisching und Nk.-Mollram auch ein Rettungstransportfahrzeug sowie Beamte der
Polizeiinspektion Schwarzau/Stfld. vor Ort. Die 9 mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KLF ausgerückt gewesenen
Männer der FF Peisching konnten sodann gegen 22.00 Uhr wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

Brandeinsatz in Breitenau/Stfld.

Am Donnerstag den 17. Juli d.J. wurde die FF Peisching gegen 05.00 Uhr nach einem TWG-Alarm zur
Fa. Paul & Co GmbH und CO KG (Papierhülsen- und Kartondosenfabrik) in die Fabriksstraße nach
Breitenau/Stfld. gerufen. Während der Anfahrt der 4 mit dem Fahrzeug TLF 1000 ausgerückt gewesenen
Männer wurde der Besatzung mitgeteilt, dass es sich um einen Fehlalarm handelt und daher wiederum
ins Feuerwehrhaus eingerückt werden kann.

130-Jahr-Jubiläum der Ehrenkommandanten-Stellvertreter Beisteiner Johann und Dinhobl Alois

Am Dienstag den 8. Juli d.J. luden die beiden ehem. Kommandanten-Stv. der FF Peisching,
EBI Johann Beisteiner und EBI Alois Dinhobl, anlässlich deren Vollendung des 65. Lebensjahres
ins Feuerwehrhaus. Kommandant ABI Brandstätter sprach in seiner Laudatio das jahrzehntelange
Wirken beider Kameraden im Rahmen der FF Peisching an und verwies auch darauf, dass beide
Kameraden viele Jahre die Geschicke der Wehr in div. Chargen- bzw. Offizierspositionen mitgetragen
haben. Nach erfolgter Übergabe von Geschenken luden die "Geburtstagskinder" zu Speis und Trank.
Das Kommando der FF Peisching darf diese Zeilen nutzen und den beiden verdienten Feuerwehrmännern
noch viele Jahre - in bester Gesundheit - im Kreise der Kameraden wünschen!

Brandeinsatz in Mollram

Am Donnerstag den 10. Juli d.J. wurde die Wehr gegen 18.30 Uhr zu einem Brandeinsatz Höhe Modellflugplatz
Mollram gerufen. Als Einsatzursache wurde ein Brand eines Heuhaufens angegeben. Die zehn mit den Fahrzeugen
TLF 1000 sowie KLF ausgerückt gewesenen Männer konnten jedoch über Mitteilung der ortsansässigen Wehr
bereits kurz nach erfolgter Ausfahrt wiederum ins Feuerwehrhaus zurückkehren.

Technischer Einsatz "Am Mühlbach"

Am Freitag den 4. Juli d.J. wurde die Wehr gegen 21.09 Uhr zu einem Einsatz der nicht alltäglichen
Art gerufen. Und zwar hatte sich auf Höhe des neben der VS Peisching gelegenen Kinderspielplatzes
ein Lenkdrachen in der Starkstromleitung derart verfangen, dass dies einen totalen Stromausfall in
Peisching zur Folge hatte. Seitens der Wehr wurde der Bereitschaftsdienst der EVN verständigt und
die Straße "Am Mühlbach" für den Fahr- bzw. Personenverkehr gesperrt. Nach Ankunft des Bereitschaftsdienstes
der EVN wurde die Einsatzstelle mittels Fluter ausgeleuchtet. Nachdem die Stromleitung mittels Teleskopstange
vom Lenkdrachen befreit worden war, konnte sodann auch gegen 22.00 Uhr wiederum eine geordnete
Stromversorgung hergestellt werden. Die fünf eingesetzt gewesenen Männer konnten gegen
22.10 Uhr wiederum die Rückfahrt ins Feuerwehrhaus antreten.

42. Landestreffen der NÖ Feuerwehrjugend

In der Zeit von Donnerstag den 3. Juli d.J. bis Sonntag den 6. Juli d.J. fand in der Gemeinde
Schönkirchen-Reyersdorf (Bezirk Gänserndorf) das diesjährige Treffen der NÖ Feuerwehrjugendgruppen
statt. Die FF Peisching nahm daran mit 12 Jugendlichen sowie einem dreiköpfigen Betreuerteam
(Jugendbetreuer LM Windbüchler, V Thomas Bauer sowie PFM Rottensteiner) teil. Die Tage, welche
(fast) allesamt von schönem Wetter gekennzeichnet gewesen waren, vergingen bei Spiel und Spaß
wiederum allzu schnell. Das Kommando bedankt sich bei den drei Betreuern für deren Engagement sowie
bei den teilnehmenden Jugendlichen für deren mustergültiges Verhalten auf das Herzlichste!

Brandeinsatz in Mollram

Am Freitag den 27. Juni d.J. wurde die Wehr gegen 16.25 Uhr zu einem Brandeinsatz
nach Mollram gerufen. Laut Alarmierungstext handelte es sich um den Brand eines
im Einsatz befindlichen Mähdreschers. Bei Ankunft vor Ort (Feld nahe des Flugplatzes
des Modellsportclubs Schwarzatal) war der Brand - es dürfte sich "nur" um einen
Kabelbrand gehandelt haben - bereits von der ortsansässigen Feuerwehr gelöscht.
Aufgrund dessen konnten die sechs mit dem Fahrzeug TLF 1000 ausgerückt gewesenen
Männer bereits um ca. 17.00 Uhr wiederum ins Feuerwehrgerätehaus einrücken.

Brandalarm (TUS-Alarm) bei Fa. FWT Wickeltechnik

Am Donnerstag den 26. Juni d.J. wurde die Wehr gegen 23.00 Uhr aufgrund des Auslösens eines Brandmelders
zur Firma FWT Wickeltechnik in die Werner-v.-Siemens-Straße gerufen. Vor Ort wurde festgestellt, dass der Melder
14/15 in der Produktionshalle 1 ausgelöst hat. Bei Nachschau vor Ort konnte jedoch kein ersichtlicher Grund
(keine Rauchentwicklung, kein Geruch) hierfür wahrgenommen werden. Nach Abwarten des Eintreffens des 
Betriebsbrandschutzbeauftragten wurde mit diesem eine nochmalige Beschau vorgenommen und sodann die 
Brandmeldeanlage rückgestellt. Die sechs mit dem Fahrzeug TLF 1000 ausgerückt gewesenen Männer konnten 
sodann gegen 23.30 Uhr wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

Besuch der Feuerwehrjugend bei der FF Wr. Neustadt

Am Freitag den 20. Juni d.J. (Abfahrt 17.00 Uhr) unternahmen Mitglieder der Feuerwehrjugend mit
ihrem Betreuer LM Windbüchler (unter Beiziehung der Kameraden BI Pusterhofer und LM Kress sen.)
eine Fahrt zur FF Wr. Neustadt. Grund dafür war eine diesbezügliche Vereinbarung seitens Kam. LM Kress
mit den für die Feuerwehrjugendausbildung betrauten Kameraden aus Wr. Neustadt. Nach Eintreffen
vor Ort wurde unsere Delegation vom Jugendbetreuer der FF Wr. Neustadt begrüßt und zu allererst
in die Bezirksalarmierungszentrale vor Ort geleitet. Der zu dieser Zeit diensthabende Kamerad erklärte
hierbei das Aufgabengebiet der Alarmierungszentrale. Danach wurden die Jugendlichen vom Jugendbetreuer
in den Fuhrpark der FF Wr. Neustadt eingeführt. Einige Highlights hierbei waren sicherlich die Tanklöschfahrzeuge
8000 und 10000 sowie der 55-Tonnen Kran. Desweiteren waren die Burschen natürlich auch von Leiter bzw.
Hubsteiger begeistert. Nach ca. 90minütiger Führung wurden die Jugendlichen samt Begleitern zu Würstel
und Getränk eingeladen. Für diese kostenlose Bereitstellung von Speis und Trank darf auf diesem Wege
dem Kommando der FF Wr. Neustadt recht herzlich Dank gesagt werden. Für die teilnehmenden Burschen
ein gelungener Abend...................

Brandeinsatz bei Fa. Haselbacher auf der Umfahrungsstraße Ost

Am Dienstag den 17. Juni d.J. wurde die Wehr gegen 09.07 Uhr zu einem Brandeinsatz in die
Umfahrungsstraße Ost gerufen. Bedingt durch bei der Fa. Transportunternehmung Haselbacher
durchgeführte Wartungsarbeiten an der Brandmeldeanlage wurde ein Alarm ausgelöst. Vor
Ort wurde nach Rücksprache mit dem Monteur dies der Bezirksalarmierungszentrale mitgeteilt
und selbsttätig mittels Funk die ebenfalls alarmierten Kameraden der FF Neunkirchen-Stadt
hiervon in Kenntnis gesetzt. Aufgrund dieser Gegebenheit konnte um 09.40 Uhr wiederum ins
Feuerwehrhaus eingerückt werden. An dem Einsatz nahmen 5 Kameraden mit dem Fahrzeug
TLF 1000 teil. Als personelle Reserve waren im Feuerwehrhaus ebenfalls 3 Kameraden abrufbereit.

Letzte Gesamtübung im Frühjahrszyklus

 Am Freitag den 6. Juni d.J. fand mit Beginn um 19.00 Uhr die letzte Gesamtübung im
heurigen Frühjahr statt.
Als Übungsobjekt wurde von den Übungsdurchführenden (V Bauer und LM Pux)
das Wohnhaus des Kam. FM Matias auserkoren.
Übungsannahme war war ein Brand in einem Komposthaufen, welcher in Kürze
auf die angrenzende Hecke übergegriffen hatte. Seitens der Besatzung des TLF 1000
wurde mittels HD-Leitung mit der sofortigen Brandbekämpfung begonnen. Desweiteren
rüsteten sich ebenfalls Kameraden der Besatzung des Tanklöschfahrzeugs mit schwerem
Atemschutz aus und begannen mit der Bergung von Gefahrgut (Farben, Lacke, Gasflasche etc.)
aus einer unmittelbar an die brennende Hecke angrenzenden Gartenhütte. Seitens der Mannschaft
des Löschfahrzeugs wurde eine Zubringerleitung von einem Hydranten zum Fahrzeug TLF gelegt
und sodann mit zwei C-Rohren ebenfalls eine Brandbekämpfung durchgeführt. Nach erfolgter
Übungsbesprechung konnten die 15 an der Übung teilnehmenden Kameraden gegen 20.30 Uhr
wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

Technischer Einsatz in Neusiedl

Am Freitag den 16. Mai d.J. wurde die Wehr gegen 12.10 Uhr infolge der herrschenden Witterungsbedingungen
(Starkregen) nach Neusiedl gerufen. Durch die Regenfälle wurde ein Bauerngehöft derart überflutet, als Gefahr
Bestand, dass in einem Schweinestall Jungschweine vom Wasser überflutet werden. Aufgrund dessen wurde
seitens div. Feuerwehren (so auch der FF Peisching) der Platz vor dem Stall laufend ausgepumpt (ca. 1,1 Mio Liter).
An diesem Einsatzobjekt nahmen seitens der FF Peisching 5 Kameraden mit den Fahrzeugen KRF 1 und MTF
bis ca. 21.00 Uhr teil. An Pumpgeräten wurden hierbei eine Schmutzwasserpumpe und eine Unterwasserpumpe
eingesetzt. 

Technischer Einsatz in Neusiedl

Zeitgleich mit dem vorangeführten Einsatz wurden  5 weitere Kameraden der FF Peisching zu einem weiteren
Anwesen beordert, in welchem Garten und Keller überflutet gewesen waren. Seitens dieser Kameraden wurden
mit dem Fahrzeug KRF 2 ca. 800.000 Liter Wasser ab- bzw. ausgepumpt. An Pumpgeräten wurden hierbei eine
Schmutzwasserpumpe sowie eine Tauchpumpe seitens der FF Peisching eingesetzt.

Florianimesse

Am Samstag den 10. Mai d.J. fand mit Beginn um 18.00 Uhr in der Filialkirche Peisching die von
Stadtpfarrer Dr. Bernard Springer zelebrierte Florianimesse statt. Im Anschluss daran fand vor dem
Gotteshaus vor versammelter Mannschaft sowie der weiteren Kirchenbesucher eine nochmalige
Vergabe der bereits vor einiger Zeit von den Mitgliedern der (Feuerwehr-)Jugendgruppe Peisching
anlässlich des Wissenstests bzw. des Wissenstestspiels erreichten Auszeichnungen statt. Die
Jugendlichen bekamen hierbei nicht nur ihre Auszeichnungen wieder sondern ebenfalls (als kleines
Dankeschön seitens des Kommandos) Gutscheine von "Mc Donalds". Da wissentlich die Jugendlichen
allesamt für Fastfood zu begeistern sind, wurden die Präsente mit Freude entgegengenommen.
Abschließend traten die Vertreter (Obmann Josef Kraschitzer und Frau Helga Braun) der Dorfgemeinschaft
Peisching auf den Plan und überreichten dem Kommandanten ABI Johann Brandstätter einen Betrag i.d.H.
von € 500,--, welcher vorzugsweise für Agenden der Feuerwehrjugend Verwendung finden sollte. Das
Kommando der FF Peisching dankt auf diesem Wege recht herzlich für die erhaltene Spende!

Maifest 2014

Am Samstag den 3. Mai und Sonntag den 4. Mai d.J. fand wie alljährlich am ersten Wochenende im Mai
das über die Bezirksgrenzen hinaus bekannte "Maifest" der FF Peisching statt. Obwohl das Wetter -
wie leider bereits in den letzten Jahren - am Samstag alles andere als gut gewesen war (Regen, Kälte)
konnte am Abend doch ein gut gefülltes Festzelt beobachtet werden. Zur guten Stimmung trug hierbei
nicht unwesentlich die Musikformation "Echt Austria" bei. Der sonntägige Frühschoppen - welcher wie
alljährlich - ebenfalls wiederum sehr gut besucht gewesen war, wurde vom Musikverein "Natschbach-
Loipersbach" musikalisch umrahmt. Der "MV Natschbach-Loipersbach" mit deren "Gaudimax" Erich
Haberbichler (ebenfalls Mitglied der Formation "Echt Austria") sorgte für ausgezeichnete Stimmung
während des Frühschoppens. Bei der im Anschluss an den Frühschoppen stattfindenden großen Verlosung
wurde der Kamerad der FF Neunkirchen-Stadt, Stefan Urban, als Gewinner des Hauptpreises gezogen.

Das Kommando der FF Peisching gratuliert recht Herzlich!

Technischer Einsatz Kreuzung Peischingerstraße-Hammerstraße

 Am Freitag den 25. April d.J. wurde die FF Peisching zu einem Verkehrsunfall auf die Peischingerstraße
gerufen. Im Kreuzungsbereich mit der Hammerstraße waren zwei PKW aus unbekannter Ursache zusammengestoßen.
Eines der verunfallten Fahrzeuge wurde mittels Abschleppachse zur Feuerwehr nach Peisching überstellt während das zweite
involvierte Fahrzeug nach Aufnahme des Sachverhalts durch die anwesende Polizeiinspektion selbsttätig die
Weiterfahrt vornehmen konnte.

Technischer Einsatz in Loipersbach

 Am Donnerstag den 24. April d.J. wurde die FF Peisching gegen 15.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall
mit dem Alarmierungstext "Frontalzusammenstoß auf der Brücke in Loipersbach" gerufen. Nach Eintreffen
vor Ort wurde festgestellt, dass es sich hierbei um die Kreuzung nach der Brücke - also definitiv um
Loipersbacher Einsatzgebiet - handelt. Aufgrund dessen wurde die Bezirksalarmierungszentrale in
Schwarzau/Stfld. gebeten, die örtlich zuständige Feuerwehr zu alarmieren. Seitens der FF Peisching
wurde bis zum Eintreffen der FF Loipersbach die Unfallstelle abgesichert und ausgeflossenes Motoröl
mittels Ölbindemittel gebunden. Sodann wurde im Zusammenwirken mit den örtlich zuständigen
Kameraden einer der verunfallten PKW gesichert abgestellt und nachfolgend gegen ca. 15.30 Uhr

die Heimreise angetreten.
Die FF Peisching nahm mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KRF mit insgesamt 7 Mann am Einsatz teil.

Unterabschnittsübung in Peisching

 Am Sonntag den 13. April d.J. vormittags fand in Peisching (Anwesen Haselbacher, Rupert-Heiss-Straße 19)
eine Übung des Unterabschnittes 1 (d.s. die Feuerwehren Neunkirchen-Stadt, Neunkirchen-Mollram,
Breitenau/Stfld. und Neunkirchen-Peisching) statt. Die Übung, an welcher insgesamt 80 KameradInnen teilgenommen
haben, hatte einen Dachstuhlbrand mit eingeschlossenen (spielenden) Kindern am Dachboden zur Annahme.
Desweiteren wurde angenommen, dass der am Übungsobjekt vorbeifließende Mühlbach kein Wasser führt, sodass
die Feuerwehren gezwungen waren, Wasser über das vorhandene Hydrantenangebot heranzuziehen.
Nach Beendigung der Übung wurden sämtliche eingesetzt gewesenen Kräfte seitens der Fam. Haselbacher
zu Speis und Trank eingeladen. Für dieses äußerst freundliche Entgegenkommen darf seitens der veranstaltenden
Wehr recht herzlich Dank gesagt werden. 

FJ-Wissenstest und -spiel 2014 in Zöbern

Am Samstag den 5. April nahmen die Jugendlichen der FF Peisching am alljährlichen Wissenstest (für 12-15jährige Mitglieder) bzw.
Wissenstestspiel (für die 10-12jährigen Burschen) des Abschnittes Neunkirchen im Feuerwehrhaus der FF Zöbern teil. Die Burschen
wurden hierbei von deren Betreuer LM Thomas Windbüchler und von Kommandant-Stv. BI Gerhard Pusterhofer unterstützt. Von den
insgesamt 14 angetretenen Jugendlichen aus Peisching konnten  s ä m t l i c h e  Burschen das begehrte Abzeichen (in den div.
Leistungsgruppen) in Empfang nehmen. Nach Rückkunft wurden die Jugendlichen seitens des Kommandos zu Speis und Trank ins
Gasthaus Beisteiner eingeladen.

2. Gesamtübung im Frühjahrszyklus

 Am Freitag den 28. März d.J. fand im Hof bzw. Gastgarten des "Peischinger Dorfwirten" mit Beginn um
19.00 Uhr die 2. Gesamtübung des laufenden Jahres statt. Die Übung wurde in Form eines Stationsbetriebes
durchgeführt. Kamerad LM Leber erklärte dabei auf einer Station (hierbei wurde die Sandkiste des
Gastgartens herangezogen) die neu gestaltete Sandsackfüllvorrichtung bzw. das richtige Verlegen
der Sandsäcke. Auf der nachfolgenden Station - welche von VM Johannes Schlögl betreut wurde -
konnten die Kameraden erstmals die Handhabung der vor kurzer Zeit erhaltenen Löschrucksäche üben.
Auf der dritten und letzten Station wurden die Teilnehmer sodann von Kam. FM Matias im richtigen
Umgang bzw. Anlegen der div. Gurte sowie in Abseiltechnik geschult. Nach darauffolgend kurzer
Übungsbesprechung konnten die 16 teilnehmenden Kameraden gegen 20.30 Uhr ins verdiente
Wochenende entlassen werden.....

Erste Gesamtübung im Frühjahrszyklus
 
Am Freitag den 14. März d.J. fand auf dem Gelände der Wasserwehranlage Peisching die erste
Gesamtübung im heurigen Jahr statt. Ziel der Übung - welche von den Kameraden LM Thomas Leber
und LM Thomas Windbüchler geleitet wurde - war die Überprüfung sämtlicher Gerätschaften auf
deren einwandfreies Funktionieren sowie die Unterweisung sämtlicher Kameraden (sowie der
teilnehmenden Mitglieder der Feuerwehrjugend) auf den div. Geräten.

Besuch der Kunsteisbahn Ternitz durch Feuerwehrjugend
 
Am Donnerstag den 27. Februar d.J. besuchten die Jugendlichen der Feuerwehrjugendgruppe Peisching
mit ihrem Jugendbetreuer LM Windbüchler und den weiteren Kameraden LM Gerhard Bauer und FM Mario Stix
die Kunsteisbahn in Ternitz. Dem Vernehmen nach waren doch einige recht beachtliche Stürze (welche
glücklicherweise allesamt glimpflich ausgegangen sind) dabei, was wiederum auf eine recht rasante
Fahrweise mancher Teilnehmer hinweist..........

Kamerad EHLM Josef Kronister ein "60"er!

Am Dienstag den 11. Februar d.J. hatte das Kommando der Wehr eine Ausrückung der erfreulicheren
Art durchzuführen. Und zwar wurde Kamerad EHLM Josef Kronister anlässlich seines
60. Geburtstags ein Besuch abgestattet. Kamerad Kronister, welcher als "Kantineur" der Wehr
für das immerwährende Vorhandensein von Getränken aller Art (gemeint: alkoholischer und
antialkoholischer Flüssigkeiten) im Feuerwehrhaus verantwortlich zeichnet, bewirtete dabei auch
die Kameraden mit Speis und Trank auf das Vorzüglichste. Bei anregenden Gesprächen - wobei natürlich die
"highlights" der vergangenen Jahrzehnte wiederum ans Tageslicht gebracht worden sind - verging die Zeit
wie im Fluge. Das Kommando dankt daher auf diesem Wege nochmals Kam. EHLM Kronister für die Einladung
und wünscht diesem für dessen weiteren Lebensweg alles erdenklich Gute - natürlich vor allem Gesundheit!

Technischer Einsatz bei Wehranlage

Am Freitag den 7. Februar d.J. wurde die Wehr gegen 16.25 Uhr zu einem Schadstoffeinsatz
zur Peischinger Wasserwehranlage gerufen. Als Einsatzgrund wurde ein gesichteter Ölfilm bzw.
eine Ölspur im Schwarzafluss angegeben. Nach Eintreffen vor Ort konnte trotz intensiver Nachschau
kein Öl bzw. Ölrückstände ausgemacht werden. Aufgrund dessen konnten die sieben mit den
Fahrzeugen TLF 1000 und KRF ausgerückt gewesenen Männer gegen 17.00 Uhr wiederum ins
Feuerwehrhaus einrücken.

Vermeintlicher Fahrzeugbrand auf Gerasdorferstraße (Mollram)

 Am Samstag den 18. Jänner d.J. wurde die Wehr gegen 11.05 Uhr zu einem vermutlichen Fahrzeugbrand (B2)
auf die Gerasdorferstraße nach Mollram gerufen. Nach Eintreffen vor Ort war ein rauchendes Fahrzeug
zu ersehen wobei seitens der örtlich zuständigen Feuerwehr Neunkirchen-Mollram bereits ein Brandschutz
aufgebaut war. Aus diesem Grunde konnten die Feuerwehr Neunkirchen-Peisching (Ausrückung mit
TLF 1000 und 6 Mann) sowie die ebenfalls vor Ort befindliche Feuerwehr Neunkirchen-Stadt unverrichteter
Dinge wiederum in die Gerätehäuser einrücken. Der Einsatz konnte gegen 11.45 Uhr als beendet angesehen
werden.

Mitgliederversammlung 2014

 Am Montag den 6. Jänner 2014 (Heilige Drei Könige) fand im Gh. Beisteiner die alljährliche Mitgliederversammlung
unserer Wehr statt. Als Ehrengäste konnten hierbei in Vertretung des Bürgermeisters Herr Vizebgm. Mag. Martin Fasan,
Frau Ortsvorsteherin GR Claudia Pinkl sowie weitere GemeindemandatarInnen begrüßt werden.
Seitens der Feuerwehr leisteten Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Ing. Martin Krautschneider und Unterabschnittskommandant
HBI Christian Dercar der Einladung zur Versammlung Folge.
Im Zuge der Versammlung wurden durch Kommandant ABI Brandstätter einige Änderungen im Gefüge der Wehr vorgenommen:
VM Thomas Bauer wurde (aufgrund des aus privaten Gründen aus dieser Funktion ausscheidenden Kam. V Reinhard Pux)
zum neuen Leiter des Verwaltungsdienstes der Wehr ernannt. Auf dessen Funktion als Stellvertreter des Leiters des
Verwaltungsdienstes wurde Kam. LM Johannes Schlögl neu ernannt. Mit der durch die Veränderung seitens Kam.
LM Schlögl vakant gewordene Funktion eines Zugtruppkommandanten wurde Kam. LM Anton Kress jun. betraut.
Desweiteren wurden durch Kommandant ABI Brandstätter auch Angelobungen vorgenommen:
Kam. PFM Mario Stix konnte im Zuge seiner Angelobung (aufgrund dessen Vordienstzeiten bei der Feuerwehrjugend) sogleich
auch die Beförderung zum Feuerwehrmann entgegennehmen. Ebenfalls gaben die Mitglieder der Feuerwehrjugend Philipp
Kleinrath und Lukas Reisinger ihr Versprechen in die Hand des Kommandanten ab.
Sodann wurde Günther Ostermann jun. seitens des Kommandanten mit der Funktion des Gruppenkommandanten der
Feuerwehrjugend betraut. Mit div. Wortmeldungen seitens der Ehrengäste bzw. den erstmalig durchgeführten Jahresrückblicken
seitens der Sachgebietsleiter der Wehr nahm die Mitgliederversammlung 2014 ihr Ende.

Weihnachts- bzw. Neujahrsfeier

 Am Freitag den 3. Jänner d.J. trafen sich die Kameraden im Beisein der Feuerwehrjugend im Feuerwehrhaus um einerseits das
vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und um andererseits das neue Jahr 2014 zu begrüßen.
Das Catering wurde durch den Peischinger Dorfwirten Kam. Johannes Beisteiner und seinem Team durchgeführt.
Dass aufgrund der vielfältigen Speisenauswahl und der Schmackhaftigkeit derselben hiervon nichts übrig geblieben ist, braucht
wohl nicht näher erwähnt zu werden. Erlesene Getränke (wie immer beigestellt durch den "FF-Kantineur" EHLM Josef Kronister),
mit Speck gefüllte Teigwaren (bereitgestellt durch Kam. LM Johannes Stix) und Weihnachtsbäckerei rundeten das üppige
Festmahl ab. Allen die an der gelungenen Feier (welche bis nach Mitternacht angedauert haben soll) in irgendeiner Form
beigetragen haben, sei auf diesem Wege seitens des Kommandos recht herzlich gedankt.