ARCHIV 2009:

Kamerad EHLM Johann Haselbacher 70 Jahre!

Am Montag den 28. Dezember 2009 besuchte das Kommando ihren langjährigen Kameraden EHLM Johann Haselbacher, welcher genau an diesem Tage seinen 70. Geburtstag feierte und überbrachte hiebei ein Präsent. Im Zuge dieses Besuches, welcher der letzte in einer doch recht ansehnlichen Reihe an "runden" Geburtstagen im Jahre 2009 gewesen ist, wurde mit dem Jubilar bei Speis und Trank in geselliger Runde bis zu späterer Stunde über Geschehnisse von anno dazumal des öfteren auch herzlichst gelacht.

Fahrzeugbrand am Triftweg

Am Montag den 21. Dezember d.J. gegen 19.15 Uhr wurde die FF Peisching zu einem Fahrzeugbrand auf den Triftweg gerufen. Vermutlich durch einen techn. Defekt geriet der Motor eines Richtung Peisching fahrenden PKW's in Brand. Obwohl die Feuerwehren Peisching und Neunkirchen-Stadt den Brand rasch unter Kontrolle bringen konnten, muss das Fahrzeug wohl als Totalschaden abgeschrieben werden.

Adventmarkt am 1. Adventsonntag

Am Sonntag den 29. November d.J. fand zum wiederholten Male im Feuerwehrhaus der Adventmarkt der FF Peisching statt. Neben Speis und Trank für die Besucher wurden Adventkränze sowie div. Bastelarbeiten (erstellt von Kam. HLM Braun) zum Kauf angeboten. Da die Veranstaltung als voller Erfolg angesehen werden darf (nach Beendigung der Hl. Messe war kein Sitzplatz mehr zu bekommen), wird hiermit der Ortsbevölkerung einerseits für den Besuch der Veranstaltung und andererseits für die wiederum zahlreiche Spende selbstgemachter Mehlspeisen ein herzliches "Dankeschön" ausgesprochen.

Ausflug bzw. Exkursion der FF Peisching nach Graz

Die Kameraden der FF Peisching unternahmen am Samstag den 21. November d.J. einen eintägigen Ausflug nach Graz. Am Vormittag wurde hiebei die Hauptfeuerwache der Berufsfeuerwehr am Lendplatz besichtigt, wobei unter fachkundiger Führung durch einen Chargen der Berufsfeuerwehr sämtliche Fahrzeuge, Ausrüstungsgegenstände sowie die dortigen baulichen und räumlichen Gegebenheiten zu sehen waren. Nach einem gemeinsamen Mittagessen stand der frühe Nachmittag zur freien Verfügung, wobei das vorherrschende frühlingshafte Wetter zu div. Besichtigungen in der Innenstadt eingeladen hat. Im Zuge der Rückreise wurde eine Buschenschank am Fuße des Pöllauberges besucht, wo bei Speis und Trank der Tag in fröhlicher Runde einen Ausklang gefunden hat. Hiebei darf seitens der Wehr Herrn Gemeinderat Josef Kraschitzer Dank für die Vermittlung der Führung bei der Berufsfeuerwehr gesagt werden. Ein weiterer Dank ergeht an Kameraden Oberbrandinspektor Klaus Buchegger (Kommandant der FF Breitenau/Stfld.), welcher den Kameraden unserer Wehr als Lenker des Reisebusses zur Verfügung gestanden ist.

Neue Fenster bzw. Eingangstüre im Feuerwehrhaus

Vorausblickend auf das kommende Jahr, in welchem die FF Peisching ihr 130jähriges Gründungsjubiläum feiern wird, ist seitens der Stadtgemeinde Neunkirchen Neunkirchen der Verwaltungsraum sowie das Sitzungszimmer des Feuerwehrhauses mit neuen Kunststofffenstern ausgestattet worden. Desweiteren wurde die (Inneneingangs-)Türe gegen eine neue Kunststofftüre ausgetauscht. Im Anschluß daran sind diese Räume seitens der Fa. Nagy (Maler- und Anstreicher) neu ausgemalt worden.

Kamerad Franz Kaltenegger sen. 70 Jahre!

Am Dienstag den 10. November stattete das Kommando der FF Peisching ihrem langjährigen Kameraden LM Franz Kaltenegger sen. anlässlich der Vollendung seines 70. Lebensjahres einen Besuch ab. Nachdem die Kameraden seitens der Gattin des Jubilars, Frau Herta Kaltenegger, mit Schmankerln aus der hauseigenen Fleischhauerei versorgt worden waren, verflog die Zeit bei anregenden Gesprächen wie im Fluge.

Feuerwehrwandertag am 25. Oktober 2009

Am Sonntag den 25. Oktober d.J. veranstaltete die FF Peisching - wie schon fast alljährlich - ihren Wandertag. Der Wandertag, zu welchem ausser den Feuerwehrmitgliedern samt Anhang auch die beitragenden Mitglieder der Wehr sowie die freiwilligen Helfer anlässlich des jährlichen Maifestes eingeladen worden sind, führte bei schönem Wetter von Peisching nach St. Johann zur Mostausschank Scherz. Nach ca. dreistündigen Fußmarsch, welcher durch eine durch die Wehr errichtete Labestelle unterbrochen war, konnte das Wanderziel erreicht werden. Bei Speis und Trank (es soll hiebei nicht verabsäumt werden, der Crew der Mostausschank für die äußerst rasche und freundliche Bedienung zu danken) ging es bis ca. 20.00 Uhr in gemütlicher Runde recht lustig zu. Abschließend wurden die WanderInnen mit (Klein)bussen wiederum nach Peisching gebracht.

Technischer Einsatz auf B17

Am Donnerstag den 22. Oktober d.J. wurde die FF Peisching zu einem Einsatz technischer Natur auf die B17 gerufen. Auf Höhe Kreuzung B17/Triftweg kollidierte ein PKW-Lenkerin mit einem Reh und konnte aufgrund einer Beschädigung der Fahrzeugachse die Fahrt nicht mehr fortsetzen. Nachdem der Kadaver des Tieres fachmännisch durch einen Waidmann - welcher auch Mitglied der FF Peisching ist - entfernt worden ist, konnte das Fahrzeug von der Fahrbahn verbracht und an sicherer Stelle abgestellt werden. Der Einsatz, an welchem 7 Kameraden mit zwei Fahrzeugen teilgenommen haben, konnte sodann nach ca. halbstündiger Tätigkeit beendet werden.

Übung des KHD-Zuges 4/15 bei Fa. Hamburger in Pitten

Am Samstag den 10. Oktober d.J. nahme die FF Peisching mit dem in den Katastrophenhilfsdienst-Zug 4/15 eingebundenen Fahrzeug KRF und drei Männern an einer Zugsübung auf dem Areal der Fa. Hamburger in Pitten teil. Ziel dieser Zugsübung war einerseits die Errichtung einer Behelfsbrücke über den Pittenfluss, wobei Holzpaletten an Seilen zu einer Brücke "aufgefädelt" wurden und andererseits das Abseilen von verunfallten Personen aus Höhen. An der Abseilübung nahmen ausser den feuerwehreigenen Kräften auch Mitglieder der Bergrettung Aspang teil. Das Übungsziel konnte dabei (wie ersichtlich hielt die "Palettenbrücke" auch gewichtigere Kameraden der FF Peisching ohne größere Probleme aus) laut Angaben der Zugsführung (HBI D. Gneist und OBI J. Brandstätter) in vorbildlicher Weise erreicht werden. Obwohl es das Wetter an diesem Tage nicht gerade gut mit den eingesetzten Kräften meinte, konnte die Übung i.d.Z. von ca. 08.30 Uhr bis ca. 13.00 Uhr durchgezogen werden.

"120-Jahr-Feier" bei FF Peisching

Nachdem BI Alois Dinhobl und EBI Johann Beisteiner im Laufe des heurigen Jahres jeweils ihren 60. Geburtstag in körperlicher Frische feiern durften, haben diese am Freitag den 9. Oktober d.J. die Kameraden zu einer Feier ins Feuerwehrhaus eingeladen. Nach Übergabe kleiner Präsente durch das Kommando sowie einer Laudation seitens des Kommandanten wurden die teilnehmenden Kameraden mit "Schmankerln" aus der Küche des "Peischinger Dorfwirten" verwöhnt. Augenzeugenberichten zufolge sollen die nachfolgenden Gespräche bis nach Mitternacht angedauert haben.......

Übung des Unterabschnittes 1 in Breitenau

Am Sonntag dem 4. Oktober d.J. nahm die FF Peisching um 09.00 Uhr mit 14 Mann und den Fahrzeugen TLF 1000 und KLF an einer Übung des Unterabschnittes 1 in Breitenau teil. Seitens der veranstaltenden Wehr wurde als Übungsobjekt ein landwirtschaftlich genutztes Anwesen (Schweinemastbetrieb und Silo- bzw. Gerätehalle), welches weitab der Ortschaft ohne direkte Wasserentnahmestelle errichtet worden ist, herangezogen. Als nächstliegende Wasserentnahmestellen waren daher der etwas über 500m entfernt gelegene Kehrbach und der über 400m entfernt gelegene Feuerbach gegeben. Seitens der Übungsleitung wurde den teilnehmenden Wehren aufgetragen, u.a.drei Speisleitungen zum Feuerbach zu legen um die eingesetzten Tanklöschfahrzeuge bzw. Löschfahrzeuge ausreichend mit Wasser versorgen zu können. Dass die Errichtung dieser Speisleitungen einige Zeit in Anspruch genommen hat, ist aufgrund der o.a. Entfernung zum Übungsobjekt bzw. zur Wasserentnahmestelle zu erwarten gewesen. Seitens der veranstaltenden Wehr wurde im Zuge der abschließenden Übungsbesprechung die Übung als zweckerfüllend angesehen. Da das Einsammeln der Schläuche vor Ort und danach die Verbringung in den Schlauchturm zur Trocknung naturgemäß auch seine Zeit gedauert hat, konnte die FF Peisching erst gegen 11.20 Uhr "Übungsende" vermelden.

Gesamtübung mit FF Neunkirchen-Stadt bei Fa. Blecha

Am Freitag den 25. September d.J. fand auf der Liegenschaft der Fa. Blecha auf dem Triftweg eine Gesamtübung, zu welcher auch die FF Neunkirchen-Stadt eingeladen war, statt. Die FF Neunkirchen-Stadt wurde deshalb hinzugezogen, da - sollte jemals ein Ernstfall bei dieser Firma eintreten - diese Feuerwehr ebenfalls laut Alarmplan automatisch mit der FF Peisching alarmiert wird. Übungsannahme: Brand in einem im Keller gelegenen Archiv, dadurch starke Rauchentwicklung im nebenliegenden (Ersatzteil-)Magazin, in welchem sich zu diesem Zeitpunkt 6 Arbeiter befinden. Tätigkeit: Vornahme eines Innenangriffs durch zwei Atemschutztrupps sowie Rettung der durch Rauchgase bewußtlosen Personen. Das Schützen der umliegenden Gebäude und Hallen sowie die direkte Brandbekämpfung von Außerhalb wurde durch div. Tanklöschfahrzeuge sowie durch den Hubsteiger der FF Neunkirchen-Stadt vorgenommen. Die Wasserversorgung der TLF sowie des Hubsteigers wurde durch einige eingesetzte Löschfahrzeuge über Steigleitungen aus dem das Bürogebäude umgebenden Teich hergestellt. Nach erfolgter Übungsbesprechung wurden die eingesetzten Kräfte von der Fam. Blecha zu Speis und Trank eingeladen, wofür die FF Peisching auf diesem Wege ihren herzlichen Dank ausspricht.

Technischer Einsatz in der Fabriksgasse in Neunkirchen

Am Montag den 14. September d.J. wurde die FF Peisching gegen 17.15 Uhr zu einem Einsatz in die Fabriksgasse nach Neunkirchen gerufen. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass infolge Grabungsarbeiten im Zuge der Errichtung der Fernwärmeleitungen im Bereich des Werkskanals durch einen Wassereinbruch (unter anderem) eine Künette vollständig befüllt worden ist. Seitens der Wehr wurde der Versuch unternommen, mittels einer Schmutzwasserpumpe und einer Unterwasserpumpe die Künette trocken zu legen. Nach 40minütiger Tätigkeit wurden die Arbeiten eingestellt, da durch stetig nachfließendes Wasser ein Einsatzerfolg nicht erwartet werden konnte. An dem ca. eineinhalb Stunden dauernden Einsatz nahmen 4 Kameraden mit den Fahrzeugen KLF und TLF teil.

Zweite Gesamtübung im Herbstzyklus

Am Freitag den 11. September d.J. fand mit Beginn um 18.00 Uhr eine Gesamtübung statt. Hiebei wurden die Saug(steig)leitungen beim EVN-Holzlagerplatz mittels KLF und TLF einem Funktionstest unterzogen. Desweiteren ist der (neue) Hydrant auf der Peischingstraße durch Wasserentnahme mittels B-Rohren auf dessen Wasserergiebigkeit hin getestet worden. An der Übung, welche nach ca. eineinhalb Stunden beendet wurde, nahmen insgesamt 20 Kameraden teil.

"100-Jahr-Feier" bei der FF Peisching!

Am Freitag den 11. September d.J. luden Kdt. OBI Brandstätter und LM Gaulhofer im Anschluß an die vorangegangene Gesamtübung anlässlich deren 50. Geburtstags die Kameraden ins Feuerwehrhaus. Nachdem mit einem Spanferkel der Hunger gestillt worden war, wurde den beiden "Geburtstagskindern" seitens der anwesenden Kameraden ein Ständchen dargebracht. Desweiteren wurden beide Kameraden mit "Florianistatuen" beschenkt. Bei div. Getränken sowie Mehlspeisen wurde sodann so manche "Feuerwehranekdote" erzählt und angeblich sollen die letzten Kameraden erst nach Mitternacht das Feuerwehrhaus verlassen haben......

Gesamtübung einer etwas anderen Art!

Bei der am Freitag den 28. August d.J. stattgefundenen Gesamtübung hat Übungsleiter LM Johannes Schlögl eine etwas andere Art einer Übungsdurchführung gewählt. Und zwar wurden die anwesenden Kameraden in Gruppen zu vier bzw. fünf Mann eingeteilt und aufgeteilt. Jede Gruppe hatte die Aufgabe, Verbesserungsvorschläge bzw. gewünschte Änderungen im Rahmen der Feuerwehr aufzuführen und anschließend im Rahmen aller Kameraden zu präsentieren. Die hiebei angeführten Verbesserungs- bzw. Änderungsvorschläge werden im Rahmen der nächsten Kommandodienstbesprechung einer Erörterung zugeführt werden.

Brandeinsatz bei Fa. FWT-Wickeltechnik

Nachdem bereits in der Nacht zu einem Brandeinsatz zur Fa. FWT-Wickeltechnik ausgerückt werden mußte, wurde die Wehr gegen 08.55 Uhr wiederum zur selbigen Firma infolge eines TUS-Alarms gerufen. Seitens des zuständigen Betriebsbrandschutzbeauftragten wurde während der Anfahrt mitgeteilt, dass die Brandmelder 11/4 und 11/9 infolge starker Rauchentwicklung - welche durch Öffnen einer Ofentüre hervorgerufen worden ist - ausgelöst hatten und eine weitere Einsatztätigkeit nicht mehr erforderlich sei. An dem Einsatz, welcher gegen 09.15 Uhr beendet war, nahmen sieben Kameraden teil.

Brandeinsatz bei Fa. FWT-Wickeltechnik

Am Mittwoch dem 2. September d.J. gegen 01.20 Uhr wurde die Wehr nach einem TUS-Alarm zu einem Brandeinsatz in die Werner-v.-Siemensstraße zur Fa. FWT-Wickeltechnik gerufen. Bei Ankunft vor Ort wurde festgestellt, dass der Brandmelder 11/4 ausgelöst hat und die Brandmeldeanlage von zwei anwesenden Firmenmitarbeitern bereits rückgestellt worden ist. Durch in einem Ofen gelagerte Reste von Harz und Müll kam es zur Rauchentwicklung, welche für den Einsatz verantwortlich zeichnete. Die zu einem Klumpen verbundenen glosenden Teile wurden mittels eines Transportwagens ins Freie geführt und mittels Hochdruckanlage des Tanklöschfahrzeuges abgelöscht. Gegen 01.45 Uhr konnten die sieben eingesetzten Kameraden sodann wiederum die Heimreise antreten.

Brandeinsatz bei Fa. FWT-Wickeltechnik

Am Dienstag den 1. September d.J. gegen 01.00 Uhr wurde die FF Peisching zu einem TUS-Alarm zur Fa. FWT-Wickeltechnik in die Werner-v.-Siemensstraße gerufen. Durch einen in einem Ofen eingestellten Karton, welcher mit Harzresten befüllt war und daher eine starke Rauchentwicklung abgab, wurden zwei Brandmelder ausgelöst. Der rauchende Karton wurde samt darunterliegender Blechwanne ins Freie verbracht und unter Zuhilfenahme des TLF 1000 abgelöscht. Beim ggst. Einsatz, bei welchem auch die Bundespolizei sowie der Firmeninhaber Hr. Kautz anwesend waren, konnte gegen 02.00 Uhr "Brand aus" gegeben werden und die 7 teilnehmenden Kameraden konnten wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

Ehrenkdt. EBI Johann Beisteiner 60 Jahre!

Am Mittwoch den 19. August d.J. stattete das Kommando der FF Peisching ihrem langjährigen Kommandanten-Stellvertreter EBI Johann Beisteiner, auch bekannt als "Peischinger Dorfwirt", anlässlich seines vorangegangenen 60. Geburtstags einen Besuch ab. Hiebei wurden die Kameraden in das erst vor kurzem neu bezogene Haus der Familie Beisteiner eingeladen. Nach kurzer "Führung" durch die neu adaptierten Räumlichkeiten wurde seitens der Gattin des Jubilars, Frau Veronika Beisteiner, zu Speis und Trank auf die Terrasse geladen. Nach Vorspeise, Hauptspeise, Nachspeise, Nachspeise, Nachspeise....... wurde zu späterer Stunde schweren Herzens (da am nächsten Tag Arbeitstag) Abschied genommen.

Verkehrsunfall auf der Kreuzung Triftweg-B17

Am Donnerstag den 13. August gegen 11.40 Uhr wurde die FF Neunkirchen-Peisching zu einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Triftweg-B17 gerufen. Aus unbekannter Ursache waren zwei PKW im Kreuzungsbereich zugsammgestossen. Ein PKW kam im Kreuzungsbereich zum Stehen während das zweite beteiligte Fahrzeug in einem angrenzenden Feld auf der Fahrerseite zum Liegen kam. Obwohl sich sämtliche beteiligten Personen selbständig aus den Unfallfahrzeugen befreien konnten, musste der Notarztwagen Erstversorgungen vornehmen bzw. Einlieferungen in das Allgemeinde Krankenhaus Neunkirchen vornehmen. Nach Reinigung der Fahrbahn bzw. des Feldes wurde ein Fahrzeug mittels Abschleppachse in das Feuerwehrhaus Peisching verbracht. Das zweite Fahrzeug wurde gesichert am Straßenrand abgestellt. Die ebenfalls alarmiert gewesene Feuerwehr Neunkirchen-Stadt brauchte glücklicherweise nicht mehr eingreifen und konnte unverrichteter Dinge wiederum die Heimfahrt antreten. Nach ca. einstündigem Einsatz konnten die 8 eingesetzt gewesenen Männer wiederum die Heimreise antreten.

Brandsicherheitswache bei Traktorpulling am 9. August 2009 auf ehem. Sportplatz Peisching

Bereits zum dritten Mal fand am Sonntag dem 9. August d.J. auf der Anlage des ehem. Sportplatzes in Peisching (Pächter bzw. Veranstalter: BSC Herta) ein Traktorpulling statt. Die Kameraden der FF Peisching führten hiebei abwechselnd mit 2 Trupps (jeweils 5 Mann ) die Brandsicherheitswache durch. Nachdem einsetzender Regen gegen 15.00 Uhr leider zu einem vorzeitigen Ende der Veranstaltung führte, konnten die Kameraden bereits gegen 15.30 Uhr ins Feuerwehrhaus einrücken.

Technischer Einsatz bei Mühlbachbrücke (Kreuzung Schwarzauferweg-Furtweg)

Am Donnerstag den 6. August d.J. gegen 03.00 Uhr wurde die FF Peisching zu einem technischen Einsatz auf den Schwarzauferweg gerufen Aus unbekannter Ursache war ein PKW (aus Neunkirchen kommend) gegen das Geländer der Mühlbachbrücke gestossen. Nachdem ein Teil des Brückengeländers mittels Trennscheibe entfernt worden ist, konnte der verunfallte PKW mittels Seilwinde zur Straßenmitte zurückgezogen werden. Von dort wurde das Fahrzeug auf das Wechselladefahrzeug (WLF) der (zwischenzeitig alarmierten) FF Neunkirchen-Stadt aufgeladen und ins Feuerwehrhaus Neunkirchen verbracht. Nachdem danach die Fahrbahn gereingt bzw. ausgeflossenes Öl gebunden worden ist, konnten die 8 eingesetzten Kameraden gegen 04.10 Uhr wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

Austrian Race Days auf der B 17

Im Zuge der am 1. August und 2. August 2009 auf der B 17 (Höhe Peischinger Trift) stattgefundenden Austrian Race Days (Beschleunigungsrennen für Autos und Motorräder) wurde seitens der Feuerwehr Peisching der Brandschutz mit einem TLF 1000 sichergestellt. Von den vier (an beiden Tagen) zur Brandsicherheitswache eingeteilten Trupps mußte hiebei glücklicherweise kein Einsatz getätigt werden.

Kommandant-Stellvertreter BI Dinhobl 60 Jahre!

Am Dienstag den 28. Juli d.J. stattete das Kommando der Feuerwehr Peisching seinem langjährigen Kommandant-Stellvertreter BI Alois Dinhobl einen Besuch ab und gratulierte diesem zu seinem 60. Geburtstag. Nachdem BI Dinhobl ein Geburtstagspräsent seitens seiner Kameraden erhalten hatte, lud dieser danach zu einem mehrgängigen Menü, welches von dessen Gattin "Josi" in herausragender Weise kredenzt worden ist. Bei einem Fläschchen Wein wurde sodann Altes und Neues bei angenehmen Temperaturen auf der Sonnenterasse besprochen.......

Besuch der Lebenshilfe Sollenau bei der Feuerwehr

Am Dienstag den 21. Juli d.J. erhielt die FF Peisching Besuch einer Abordnung von 8 Personen der Lebenshilfe Sollenau. Den beiden Betreuerinnen sowie den weiteren 6 Personen wurden die Einsatzfahrzeuge vorgestellt bzw. die vorhandenen Geräte erklärt. Desweiteren konnten die BesucherInnen mittels HD-Strahlrohr beim Spritzen auf eine Spritzwand ihr "feuerwehrfachliches" Können unter Beweis stellen. Nach diesen Anstrengungen wurden die Besucher seitens der Feuerwehr zu einem kleinen Imbiss eingeladen und konnten sodann als zukünftige "ReservemitgliederInnen" der FF Peisching die Heimfahrt nach Sollenau antreten.

Täuschungsalarm bei Fa. FWT-Wickeltechnik

Am Montag den 13. Juli d.J. wurde die FF Peisching gegen 11.00 Uhr mittels TUS-Alarm zu einem Einsatz zur Fa. FWT-Wickeltechnik in die Werner v. Siemens-Straße gerufen. Während der Fahrt zum Einsatzort ist seitens des (Firmen-)Brandschutzbeauftragten der Einsatz aufgrund eines offensichtichen Täuschungsalarms widerrufen worden, sodaß die 5 im Einsatz befindlichen Kameraden mit dem TLF 1000 wiederum die Heimfahrt antreten konnten.

Hochwassereinsätze in Gleissenfeld

Am Morgen des 25. Juni d.J. gegen 08.00 Uhr wurde die FF Peisching zur Unterstützung der bereits eingesetzten Kräfte infolge des Hochwassers nach Gleissenfeld gerufen. Hiebei wurden seitens der Kameraden der FF Peisching vor allem Aufräumungsarbeiten - bei insgesamt drei verschiedenen Anwesen - durchgeführt. Desweiteren wurden - mit einer von der FF Gleissenfeld zur Verfügung gestellten Gerätschaft - Auspumparbeiten im Ortskanal vorgenommen. Die insgesamt fünf teilnehmenden Kameraden (Fahrzeuge KRF und KLF) konnten sodann gegen Mittag wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

Hochwassereinsatz in Gleissenfeld

Am Abend des 24. Juni d.J. gegen 21.30 Uhr wurde die FF Peisching infolge der bereits mehrtätigen Niederschläge zu einem Einsatz nach Gleissenfeld gerufen. Aufgabe der Kameraden der FF Peisching war es hiebei, Sandsäcke, welche aus einem Mischwagen befüllt wurden, für etwaige Abdichtearbeiten bereitzustellen. In Zusammenarbeit mit Kameraden der FF Gleissenfeld wurden in etwas mehr als vier Stunden 750 Stück Sandsäcke befüllt, abgebunden und auf Holzpaletten geschlichtet. Am Morgen des 25. Juni gegen 1.45 Uhr konnte die FF Peisching, welche mit den Fahrzeugen KRF und KLF mit insgesamt 10 Mann an diesem Einsatz teilgenommen hat, wiederum die Heimreise antreten.

Schulfest der Volksschule Peisching

Am Sonntag den 21. Juni d.J. nahm die FF Peisching - in bereits langjähriger Tradition - am Schulfest der VS Peisching teil. Hiebei wurden u.a. zwei Spritzwände aufgestellt, in welche die Kinder mittels Kübelspritzen ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen konnten. Desweiteren mußte ein auf einer schräg aufgestellten Leiter plazierter Ball mittels Hochdruckpistole weiterbefördert werden. Da der Wettergott mit den Kindern ein Einsehen hatte, konnten die Spiele bei relativ gutem Wetter durchgeführt werden. Seitens der Wehr nahmen 4 Kameraden (sowie zwei Jungfeuerwehrmänner) mit den Fahrzeugen TLF, KLF und KRF an der Veranstaltung (welche seitens der Wehr i.d.Z. von ca. 11.15 Uhr bis ca. 14.00 Uhr besucht worden ist) teil.

Brandeinsatz in Mollram

Am Freitag den 19. Juni d.J. wurde die FF Peisching zu einem Dachstuhlbrand in die Mollramerstraße nach Mollram gerufen. Vermutlich durch Schweißarbeiten im Zuge der Errichtung einer Solaranlage entstand ein Glimmbrand des Dachstuhles. Bei Eintreffen vor Ort wurde festgestellt, dass der Brand bereits durch die ortsansässige Wehr gelöscht werden konnte. Aus diesem Grunde konnten die 6 mit dem TLF ausgerückten Kameraden wiederum die Heimreise antreten. Auf Abruf stand KLF Peisching (besetzt mit 5 Mann) bereit, dieses Fahrzeug brauchte jedoch aus den o.a. Gründen nicht mehr auszurücken.

Technischer Einsatz in der Volksschule Peisching

Am Donnerstag den 11. Juni d.J. (Fronleichnam) mußte die FF Peisching im Anschluß an das in weiten Teilen des Bezirkes niedergegangenen Hagelunwetter sowie anschließender starker Regenfälle zu Auspumparbeiten in die Volksschule Peisching ausrücken. Im Keller der Volksschule standen drei Räume ca. 5cm unter Wasser. Seitens der eingesetzten Kameraden wurde das Wasser mittels Nasssauger ins Freie gepumpt. Der Einsatz, an welchem 6 Kameraden mit den Fahrzeugen KRF und KLF teilgenommen haben, konnte nach ca. einer Stunde abgeschlossen werden.

Brandeinsatz bei Kdt.-Stv. BI Dinhobl

Am Montag den 8. Juni entstand kurz nach Mittag in der Küche der Fam. Dinhobl in der Dorfstraße ein Brand, welcher vermutlich durch heißes Fett verursacht worden ist. Da der Brand glücklicherweise relativ rasch entdeckt wurde, konnte ein Atemschutztrupp der FF Peisching den Brand mittels Schaumlöscher in ebenfalls relativ kurzer Zeit unter Kontrolle bringen. Nachlöscharbeiten wurden mittels Hochdruckleitung des TLF 1000 durchgeführt. Abschließend wurde die Küche mittels Druckbelüfter rauchfrei gemacht. An dem Einsatz nahmen neben der FF Peisching (TLF 1000 und KLF mit insgesamt 8 Mann) auch die FF Neunkirchen-Stadt mit TLF 4000 (Besatzung 4 Mann) sowie Polizeiinspektion (2 Mann), NAW und Rettung (mit insgesamt 5 Mann) teil. Nach ca. 40 Minuten konnten die eingesetzten Kräfte wiederum in ihre Zentralen zurückkehren.

Letzte Gesamtübung vor der Sommerpause

Am Freitag den 5. Juni fand auf der Liegenschaft unseres Kameraden LM Karl Pürrer die letzte Gesamtübung vor der Sommerpause statt. Die als Brandübung ausgearbeitete Übung hatte den Brand eines neben dem Wohnhaus befindlichen Holzstadels zur Annahme. Die Mannschaft des TLF 1000 hatte hiebei vor Ort einen sofortigen Angriff mittels Hochdruckeinrichtung vorzutragen. Nachdem die Mannschaft des KLF eine Versorgungsleitung vom angrenzenden Kehrbach gelegt hatte, wurde von dieser ein zusätzlicher Angriff mittels C-Rohr durchgeführt. An der Übung nahmen 15 Kameraden mit den Fahrzeugen TLF 1000, KLF und KRF teil.

TUS-Alarm bei Fa. FWT-Wickeltechnik am 28. Mai 2009

Am Donnerstag den 28. Mai wurde die FF Neunkirchen-Peisching gegen Mittag zu einem TUS-Alarm zur Fa. FWT-Wickeltechnik in die Werner v. Siemens-Straße gerufen. Nachdem ein Brandmelder aus unbekannter Ursache ausgelöst hatte, rückte die FF Peisching mit dem Fahrzeug TLF 1000 (Besatzung: 5 Mann) zur o.a. Firma aus. Da - wie bereits erwähnt - keine Ursache für das Auslösen des Melders gefunden werden konnte, wurde selbiger rückgestellt und der Nachhauseweg angetreten.

Atemschutzübung mit FF Neunkirchen-Stadt

Am Samstag dem 16. Mai 2009 fand im Areal des Umspannwerkes Hohe Wand (ehem. Bürogebäude) eine Übung für Atemschutzgeräteträger statt. An dieser Übung nahmen Kameraden der Feuerwehren Neunkirchen-Stadt sowie Neunkirchen-Peisching teil. Hiebei mußten "bewußtlose" Personen von den eingesetzten Atemschutztrupps über die Stiegenhäuser des ehemal. Bürogebäudes geborgen werden. An der Übung - welche ca. 2 Stunden in Anspruch genommen hat - nahm die FF Peisching mit 7 Männern und den Fahrzeugen KRF und TLF 1000 teil.

Einsätze während des Peischinger Maifestes

Die Freiwillige Feuerwehr Neunkirchen-Peisching wurde während des heurigen Maifestes zu zwei Einsätzen gerufen. Gegen 22.13 Uhr wurde die Wehr zu einem Flurenbrand (im Ausmaß von ca. 30 m2) in die Hasengasse gerufen, wo aus unbekannter Ursache dürres Gras zu brennen begonnen hatte. Das Feuer konnte von 6 Kameraden unter Zuhilfenahme des TLF 1000 nach ca. 30 minütigem Einsatz gelöscht werden.

Bereits nach ca. einer halben Stunde - gegen 23.10 Uhr - wurde die Wehr zu einem technischen Einsatz gerufen. Hiebei mußte ein Toi-Toi-Toilettenhäuschen, welches von unbekannten Vandalen auf die Wiesengasse geschleudert worden ist, verbracht und am angestammten Platz wiederum aufgestellt werden. Nach erfolgter Straßenreinigung konnten die 3 eingesetzten Kameraden mit dem TLF 1000 gegen 23.30 Uhr wiederum zum Festplatz abrücken.

Überprüfung von tragbaren Feuerlöschgeräten

Am Freitag den 8. Mai d.J. fand im Feuerwehrhaus Peisching eine Überprüfung von tragbaren Feuerlöschgeräten (sog. Handfeuerlöschern) statt. Die Überprüfung wurde von der Fa. MINIMAX in der Zeit von 13.00 - 17.00 Uhr durchgeführt.

Gesamtübung im Anwesen des Karl Pürrer sen.

Am Freitag den 3. April d.J. fand im Anwesen des Karl Pürrer sen. in der Dorfstraße eine Gesamtübung statt. Seitens der Übungsleitung wurde ein Kellerbrandszenario mit Verqualmung einer daran anschließenden Garage dargestellt. Von einem Atemschutztrupp mußten hiebei zwei sich bewußtlos in der Garage befindliche Kinder geborgen werden. Desweiteren mußten einige große Plastikbehälter mit (gefährlichem?) Inhalt aus dem Gefahrenbereich abtransportiert werden. Seitens der Besatzungen des TLF und des KLF wurden (nach Erstellung einer Zubringerleitung von einem an der Dorfstraße gelegenen Hydranten) mit HD- und C-Leitungen die Brandbekämpfung bzw. das Schützen der Nachbarobjekte übernommen. An der Übung nahmen 19 Mann mit den Fahrzeugen TLF 1000, KLF und MTF teil.

Winterschulung des Unterabschnittes 1 in Breitenau/Stld.

Am Dienstag den 31. März nahmen 8 Kameraden der FF Peisching an einer sog. Winterschulung in Breitenau/Stld. statt. Diese theoretische Schulung beinhaltete die Themen "Flüssiggas und deren Bekämpfung" (Vortragende: Angestellte der Fa. Drachen-Gas) sowie "Brandursachenermittlung" (Vortragende: Brandermittler der Polizei).

Brandeinsatz in Breitenau

Am Freitag den 27. März d.J. wurde die FF Peisching gegen 02.50 Uhr zu einem Brandeinsatz in den Hans Czettel-Hof nach Breitenau gerufen. Bei Eintreffen wurde vor Ort festgestellt, daß der Balkonbrand bereits von der örtlich zuständigen Feuerwehr Breitenau/Stfld. gelöscht werden konnte. Aufgrund dessen konnte die FF Peisching (welche mit einem TLF 1000 und 6 Mann ausgerückt gewesen war) wiederum den Heimweg antreten.

Brandsicherheitswache bei Circus

Am Sonntag den 22. März d.J. nahmen zwei Bereitschaftsdienste der FF Peisching (jeweils ein Team vormittags bzw. nachmittags) die Brandsicherheitswache bei dem in Neunkirchen gastierenden Circus Luis Knie jun. wahr. Nachdem eine vorbeugende Löschleitung vom Tanklöschfahrzeug gelegt und die seitens des Veranstalters bereitgestellten Handfeuerlöscher überprüft worden sind, konnten die Kameraden die jeweilige Vorstellung (unter ständiger Beobachtung des Umfeldes) verfolgen.

Erste Gesamtübung im Frühjahr

Am Freitag den 13. März d.J. fand auf dem Gelände des ehem. Einlaufwerkes am Schwarzafluss die erste Gesamtübung im Jahre 2009 statt. Ziel dieser Übung war es, sämtliche Gerätschaften (so u.a. Tragkraftspritze, Druckbelüfter, Schlammpumpen etc.) nach dem Winter einer ausdauernden Belastungsprüfung zu unterziehen. Hiezu ist aufgrund der Dunkelheit (Übungsbeginn 19.00 Uhr) das Übungsgelände mit Flutern ausgeleuchtet worden. An dieser Übung nahmen insgesamt 17 Mann mit den Fahrzeugen TLF 1000, KLF und KRF teil.

KHD-Einsatz im Raume Schwarzau im Gebirge

Die FF Neunkirchen-Peisching nahm am 24. Februar d.J. im Rahmen eines Einsatzes des KHD-Zuges 4/15 (KHD=Katastrophenhilfsdienst) mit zwei Kameraden an einer Schneeräumungsaktion im Bereich Schwarzau im Gebirge teil. Hiebei wurde gemeinsam mit Kameraden der Wehren Neunkirchen-Stadt und Breitenau/Stfld. ein Dach eines landwirtschaftlich genutzten Gebäudes von den meterhohen Schneemassen freigeschaufelt. Der Einsatz dauerte von 06.00 Uhr bis ca. 20.00 Uhr.

Brandsicherheitswache bei Fa. Neupack in Hirschwang

Aufgrund der aktuellen Vorkommnisse (Brandlegungen in Hirschwang, so u.a. auch bei der Fa. Neupack) hat die FF Neunkirchen-Peisching über Ersuchen der Betriebsfeuerwehr Neupack vom Abend des 23. Februar 2009 (Beginn 19.00 Uhr) bis zum Morgen des 24. Februar 2009 (Ende 06.00 Uhr) auf dem Betriebsgelände der obgenannten Firma eine Brandsicherheitswache mit Kontrollgängen durchgeführt. An dieser Ausrückung waren 6 Mann mit einem Tanklöschfahrzeug 1000 beteiligt. Glücklicherweise konnte im Laufe des 24. Februars den Medien die Ausforschung bzw. die Verhaftung des Brandlegers entnommen werden.

TUS-Alarm bei FWT-Wickeltechnik

Am Mittwoch dem 18. Februar d.J. wurde die FF Neunkirchen-Peisching gegen 03.15 Uhr zu einem durch einen Rauchmelder ausgelösten Alarm zur Fa. FWT-Wickeltechnik in die Werner v. Siemens-Straße gerufen. Nach erfolgter Lokalisierung des auslösenden Melders konnte jedoch eine Ursache ermittelt werden, sodaß nach kurzer Zeit wiederum ins Feuerwehrhaus eingerückt werden konnte. Zu diesem Einsatz wurde mit TLF 1000 (Besatzung 4 Mann) ausgerückt.

Fahrzeugbergung

Am Donnerstag dem 8. Jänner 2009 gegen 10.00 Uhr rückte die FF Neunkirchen-Peisching zu einer Fahrzeugbergung nach Wr. Neustadt - Höhe Wasserturm - aus.
Über Ersuchen einer Privatperson wurde dessen PKW nach vorangegangenem Unfall im dortigen Kreuzungsbereich mittels Abschleppachse geborgen und zu einer
Reparaturfirma überstellt.
Der Einsatz wurde durch 3 Kameraden mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KRF unter Zuhilfenahme von Abschleppachse und Rangierrollen durchgeführt und nach ca. 45 Minuten abgeschlossen.

Jahreshauptversammlung am 6. Jänner 2009

Am Dienstag dem 6. Jänner 2009 fand - wie alljährlich an diesem Termin - die Mitgliederversammlung der FF Neunkirchen-Peisching im Gasthaus Beisteiner statt.
Seitens der Stadtgemeinde konnten hiebei in Vertretung der Frau Bürgermeisterin Herr Vizebürgermeister Alois Schöchl und Herr Stadtrat Herbert Osterbauer begrüsst werden.
Desweiteren nahmen seitens der Feuerwehr Herr Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Josef Huber und Herr Unterabschnittskommandant HBI Ing. Hubertus Hofböck (Kommandant der FF Neunkirchen-Stadt) teil.

Im Zuge der Versammlung wurden nachstehend angeführte Kameraden mit Ehrenzeichen des Landes Niederösterreich für langjährige Tätigkeit im Rahmen der Feuerwehr geehrt; und zwar
Kamerad LM Franz Gruber für 50jährige Tätigkeit,
Kamerad EHLM Manfred Schlögel für 40jährige Tätigkeit und
Kamerad LM Ing. Robert Hosendorfer für 25jährige Tätigkeit.

Nach zwölfjähriger Tätigkeit als Gruppenkommandant wurde OLM Karl Kronister zum Hauptlöschmeister befördert.
Desweiteren wurde nach sechsjähriger Tätigkeit als Gruppenkommandant LM Johann Stix (Dorfstraße 81) zum Oberlöschmeister befördert.
Kamerad HFM Franz Gaulhofer wurde nach achtzehnjähriger Feuerwehrtätigkeit zum Löschmeister befördert.

TUS - Alarm bei Fa. Wickeltechnik

Am Mittwoch dem 10. Dezember d.J. gegen 17.30 Uhr wurde die FF Peisching infolge einer TUS-Alarmierung zur Fa. FWT-Wickeltechnik in die Werner v. Siemens-Straße gerufen.
Im Zuge von betrieblichen Versuchen (Vermengung verschiedener Materialien) entstand starke Rauchentwicklung, welches das Auslösen eines Brandmelders zur Folge hatte.
Nachdem eine Türe geöffnet und der Rauch abgezogen war, konnte nach Rückstellung der Brandmeldeanlage wiederum ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.

An diesem Einsatz nahmen 6 Mann (Fahrzeug TLF 1000) teil.

Verkehrsunfall Kreuzung Peischingerstraße/Triftweg

Am Dienstag den 9. Dezember d.J. gegen 10 Uhr kam es aus ungeklärter Ursache zu einem Verkehrsunfall mit zwei PKW auf der Kreuzung Peischingerstraße/Triftweg.
Seitens der Feuerwehr wurde, nachdem durch die anwesenden Polizeibeamten die Fahrzeuge freigegeben worden sind, ein PKW auf einem Parkstreifen gesichert abgestellt.
Desweiteren mußte die Straße gereinigt und ausgeflossenes Öl mittels Ekoperl gebunden werden. Nach dem Aufstellen einer Warntafel "Achtung Ölspur" und der Verständigung
der Straßenmeisterei konnte die Wehr nach ca. einer halben Stunde wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

Die Freiwillige Feuerwehr Peisching ist zu diesem Einsatz mit zwei Fahrzeugen (TLF 1000 und KRF) und 7 Mann ausgerückt

Brandeinsatz bei Fa. FWT-Wickeltechnik

Am Freitag dem 5. Dezember wurde die FF Neunkirchen-Peisching gegen 14.40 Uhr wiederum zu einem Brandeinsatz zur Fa. FWT-Wickeltechnik gerufen.
Vermutlich durch Aushärtung eines Harzkübels war eine starke Rauchentwicklung entstanden, durch welche mehrere Feuermelder ausgelöst und infolgedessen eine TUS-Alarmierung an die Bezirksalarmzentrale in Schwarzau/Stfld. weitergeleitet worden ist. Nach Öffnung sämtlicher Türen bzw. Tore wurde unter Verwendung eines Druckbelüfters der Lagerraum rauchfrei gemacht.
Der Einsatz wurde von der FF Peisching mittels Tanklöschfahrzeug 1000 (Besatzung 5 Mann) durchgeführt und es konnte gegen 15.15 Uhr wiederum ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.

TUS - Alarm bei Fa. Wickeltechnik

Am Mittwoch dem 3. Dezember d.J. wurde die FF Neunkirchen-Peisching gegen 23.00 Uhr infolge eines TUS-Alarms zu einem Brandeinsatz zur Fa. FWT-Wickeltechnik in die Werner v. Siemens-Straße gerufen. Vermutlich durch Rauchentwicklung eines in einem Ofen stehenden überheizten Kübels wurde ein Brandmelder ausgelöst.
Nachdem die Halle mittels Brandrauchentlüftungsanlage rauchfrei gemacht worden ist und auch die Brandmeldeanlage rückgestellt wurde, konnte gegen 0.10 Uhr wiederum ins Feuerwehrhaus eingerückt werden. Diesen Einsatz hat die FF Peisching mittels Tanklöschfahrzeug 1000 (Besatzung 7 Mann) durchgeführt.

Brandeinsatz bei Fa. Haselbacher

Die Freiwillige Feuerwehr Neunkirchen-Peisching wurde am Montag dem 24. November d.J. gegen 13.00 Uhr zu einem Brandeinsatz zur Fa. Haselbacher in die Umfahrungsstraße-Ost gerufen. Vermutlich durch Dieselrauch wurde im Gleisbereich ein Feuermelder ausgelöst und infolgedessen ein TWG-Alarm zur Bezirksalarmzentrale weitergeleitet von welcher die Feuerwehr alarmiert worden ist. Nach Öffnen der Tore zum raschen Abzug des Rauches und Rückstellung der Brandmeldeanlage konnte die FF Peisching in Kürze wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.
Bei diesem Einsatz waren die FF Peisching mit einem Tanklöschfahrzeug 1000 (Besatzung 6 Mann) sowie die FF Neunkirchen-Stadt mit einem Tanklöschfahrzeug 4000 (Besatzung 3 Mann) vor Ort anwesend.

Türöffnung in die Wiesengasse

Am Sonntag dem 16. November d.J. wurde die FF Peisching ebenfalls gegen 18.00 Uhr zu einer Türöffnung in die Wiesengasse gerufen. Spielende Kinder dürften hiebei den Wohnungsbesitzer ausgesperrt haben.
Den drei mit dem Fahrzeug KRF ausgerückten Kameraden gelang es in relativ kurzer Zeit, die Türe zu öffnen.

Übung des Unterabschnittes 4 bei Fa. Constantia Patz

Am Samstag dem 15. November fand nachmittags auf dem Betriebsgelände der Fa. Constantia Patz eine großangelegte Übung des Unterabschnittes 4, zu welcher die Feuerwehren Loipersbach, Natschbach, Wartmannstetten, Ramplach, Diepolz und Strasshof gehören, statt.
Zu dieser Übung wurden auch die Wehren Neunkirchen-Stadt, Neunkirchen-Peisching, Breitenau/Stfld. sowie Schwarzau/Stfld. eingeladen.
Aufgabe der FF Peisching, welche mit dem Kleinlöschfahrzeug (KLF) und dem Tanklöschfahrzeug 1000 (TLF 1000) an dieser Übung teilgenommen hat, war es, Wasserversorgung aufzubauen und damit ein Tanklöschfahrzeug der FF Neunkirchen-Stadt zu versorgen. Da es hiebei eine relativ große räumliche Distanz zu überbrücken galt, mußte eine nicht geringe Anzahl von Schläuchen verlegt werden. Da die Tragkraftspritze des Fahrzeuges KLF die Wasserversorgung über die doch wie bereits erwähnt große Distanz ohne Probleme, d.h. ohne erkennbaren Druckabfall bis zum Verbraucher (gemeint: TLF der FF Neunkirchen-Stadt) bewältigt hat, konnte auch aus Sicht der FF Peisching die Übung als gelungener Erfolg angesehen werden.

TUS - Alarm bei Fa. Wickeltechnik

Am Montag dem 10. November d.J. wurde die FF Peisching gegen 18.00 Uhr zu einer TUS-Alarmierung bei der Fa. FWT-Wickeltechnik GmbH in die Werner v. Siemens-Straße gerufen. Vermutlich durch einen überhitzten Ofen wurde ein Brandmelder ausgelöst. Da keine Tätigkeit der Feuerwehr vor Ort mehr notwendig war, wurde wiederum ins Feuerwehrhaus eingerückt. Die FF Peisching ist zu diesem Einsatz mit zwei Fahrzeugen (KLF und TLF 1000) und insgesamt 7 Mann ausgerückt.

Hinweis zum Begriff TUS-Alarmierung:

TUS = Telemetrie und Sicherheit. Dies ist ein Synonym für das Auslösen von Brand-, Aufzugs-, Technik- oder sonstigen Alarmen. Hiebei werden die Meldungen über permanent überwachte Alarmleitungen zur Bezirksalarmzentrale weitergeleitet.

Begehung bei Fa. Ingrid L. Blecha Ges.m.b.H

Am Freitag dem 24. Oktober d.J. fand am Gelände der Fa. Ingrid L. Blecha Ges.m.b.H. (Aluminium Großhandel) eine Begehung der Betriebshallen, des neuen Bürogebäudes sowie der angrenzenden Firmenflächen statt. An dieser Begehung (welche als Ziel das Kennenlernen der Betriebsgegebenheiten sowie etwaiger Gefahrenstellen hatte) nahmen acht Kameraden der FF Neunkirchen-Peisching sowie Vertreter der Firmenleitung teil. Desweiteren wurden die - neben dem neuen Bürogebäude errichteten - Saugstellen seitens der Feuerwehr (einerseits mit Einbaupumpe des TLF und andererseits mit TS [= Tragkraftspritze] des KLF einer Funktionsüberprüfung unterzogen. Diese Überprüfung kann als voller Erfolg angesehen werden.
Das Kommando der FF Neunkirchen-Peisching dankt auf diesem Wege der Firma Blecha für die Möglichkeit zur Teilnahme an der Begehung bzw. für die bislang gute Zusammenarbeit auf dem Sektor des vorbeugenden bzw. abwehrenden Betriebsbrandschutzes.

Brandeinsatz

Am Dienstag dem 28. Oktober d.J. wurde die FF Neunkirchen-Peisching zu einem Brandeinsatz zur Fa. Haselbacher in die Umfahrungsstraße Ost gerufen.
Nachdem ein Brandmelder Alarm ausgelöst hat, wurde automatisch über die Brandmeldeanlage ein TWG-Alarm (TWG = Telefonwählgerät) ausgelöst.
Glücklicherweise entpuppte sich der Einsatz, an welchem auch die FF Neunkirchen-Stadt mit einem Tanklöschfahrzeug beteiligt gewesen ist, als Fehlalarm.
Es wird vermutet, daß der Brandmelder aufgrund von konzentriert aufgetretenem Dieselrauch eines Staplers ausgelöst worden ist.
Die FF Neunkirchen-Peisching ist zu diesem Einsatz mit TLF 1000 (Besatzung 5 Mann) ausgerückt.

"Hallo Auto!"

Am Mittwoch dem 22. Oktober d.J. fand - wie alljährlich - in unmittelbarer Nähe der VS Peisching die vom ÖAMTC sowie der AUVA veranstaltete Verkehrserziehungsaktion "Hallo Auto" statt.
Diese Aktion ist für Kinder im Alter von 8 bis 9 Jahren gedacht. Der Inhalt dieser Aktion ist die Selbsterfahrung der Kinder bezüglich des Begriffs "Anhalteweg" bei Fahrzeugen bzw. soll seitens der Kinder die für sie lebenswichtige Erfahrung gemacht werden, dass sich die Geschwindigkeit eines Fahrzeuges und der sich daraus ergebende Anhalteweg nur sehr schwer abschätzen lassen und sie deshalb Fahrbahnen möglichst nur an gesicherten Übergängen überqueren bzw. die Fahrbahn vor einem herannahenden Fahrzeug nicht mehr betreten werden sollten..
Im Zuge dieser Aktion werden mit einem Fahrzeug Bremsversuche auf trockener bzw. nasser Straße demonstriert um hiebei die Länge des Anhaltewegs auch zu versinnbildlichen.
Seitens der Freiwilligen Feuerwehr Neunkirchen-Peisching ist hiebei die Fahrbahn in nassem Zustand versetzt worden.

Notarztunterstützung in Peisching

Am Freitag dem 17. Oktober wurden die FF Peisching sowie LEITER Neunkirchen zur Unterstützung des Notarztwagens Neunkirchen zu einem Einsatz in Peisching angefordert.
Eine bewußtlose Person konnte vom Notarztteam aufgrund eines zu engen Stiegenhauses nicht aus dem Wohnhaus derselben verbracht werden. Es mußte daher die betroffene Person mittels Drehleiter der FF Neunkirchen-Stadt über den Balkon gerettet werden (sh. Foto). Seitens der FF Peisching wurde mit TLF 1000 (Besatzung 6 Mann) und KRF (Besatzung 3 Mann) zu dieser Hilfeleistung ausgerückt.

Katastrophenübung beim Kinocenter am Spitz in Neunkirchen

Am Samstag dem 4. Oktober fand nachmittags in Neunkirchen beim ehem. Kinocenter eine groß angelegte Übung statt, an welcher neben der Feuerwehr auch div. andere Einsatzorganisationen (Rotes Kreuz, Bergrettung) teilgenommen haben.
Wie ersichtlich mußte hiebei ein Atemschutztrupp der FF Peisching Arbeiten an einem umgestürzten Anhänger verrichten, welcher (fiktiv) mit gefährlichen Stoffen befüllt gewesen war.
Auf dem zweiten Foto ist der Sammelplatz des Roten Kreuzes zu ersehen.

KHD Übung im Bezirk Hartberg

KHD-Übung der 15. KHD Bereitschaft Neunkirchen mit den Feuerwehren des Bezirkes Hartberg.
Am Samstag dem 4. Oktober 2008 fand in den Gemeinden Pinggau und Schäffern im Bezirk Hartberg eine bundesländerübergreifende KHD-(=Katastrophenhilfsdienst)Übung statt an welcher auch die FF Peisching im Rahmen ihrer Mitgliedschaft des Zuges 4/15 teilgenommen hat.
Aufgabe der Mitglieder der FF Peisching war u.a. die Errichtung einer Ölsperre in einem natürlichen Gerinne. Wie zu ersehen ist mittels hiefür geschnittener Bäume (sowie Verwendung von Sand und Steinen) eine natürliche Sperre errichtet worden, welche (wie ersichtlich verbleiben die gefährlichen Stoffe - hier: Sägespäne und Ekoperl - vor den Sperren und das saubere Wasser fließt ab) ihren Zweck voll und ganz erfüllt hat.

Übung mit NAW am 13. September 2008

Im Laufe des Vor- bzw. Nachmittags des 13. September übten 7 Notfallssanitäterteams u.a. auch auf dem Anwesen Friedrich Pruggmayer in Peisching.
Auf dieser (Übungs-)Station hatten die Sanitäter folgende Situation zu meistern:
Ein mit Strohballen beladener Anhänger geriet teilweise in einen betonierten Silo und drohte in abzustürzen. Eine mitfahrende Person sowie die geladenen Strohballen stürzten hiebei jedoch in die Grube.
Die Person war bewußtlos und mußte von den Teams fachgerecht erstversorgt und danach zum Abtransport fertig gemacht werden.
Seitens der Feuerwehr wurde der Anhänger mittels Seilwinde gesichert und das jeweilige Sanitätsteam beim Abtransport der verunfallten Person (je nach Aufforderung derselben) unterstützt.

Gesamtübung vom 22. August 2008

Gesamtübung beim Einlaufwerk der EVN.
Das Auto wurde von der Fa. Posch (Autoverwertung) in Neunkirchen gespendet.
Eingesetzte Fahrzeuge und Männer:
TLF, KLF, KRF mit insgesamt 15 Mann
Tätigkeit:
Ablöschen des Brandes mittels Schaum durch TLF-Besatzung, Aufbau einer
Reserve- bzw. Speisleitung durch Besatzung des KLF.

Brandeinsatz vom 17. August 2008

Brand eines Mopeds Höhe Dorfstraße 46  sowie dadurch Beschädigung (Abbrandspuren am Heck des Fahrzeuges) eines nahe stehenden PKW's.
Tätigkeit:
Ablöschen der noch vorhandenen (Klein-)Brände, nachdem im Vorfeld durch eine Privatperson mittels Handfeuerlöscher die Brände großteils bereits eingedämmt werden konnten, mittels HD.
Eingesetzte Fahrzeuge bzw. Männer:
TLF und KRF mit insgesamt 7 Mann
Alarmierungsbeginn- bzw. Ende:
04.54 bzw. 05.15



 

10.08.2008
BSW
Peisching
Traktorpulling
08:45- 16:30
11 Mann

 

03.08.2008
TE
Peisching
Pkw Bergung
10:39- 11:15
9 Mann

Bergung des Fahrzeuges (der Fahrer versuchte mittels PKW das Flußbett zu durchqueren, kam vom Weg ab und versank mit der rechten Fahrzeugseite im tiefen Wasser des Schwarzaflusses) mittels Seilwinde durch TLF Peisching.



23.07.2008
TE
Peisching
Wassergebrechen
10:15- 11:30
3 Mann

 

03.06.2008
TE
Ternitz- Reith
Hochwasser
20:30- 22:30
9 Mann

 

03.06.2008
TE
Ternitz- Flatz
Hochwasser
19:15- 20:20
9 Mann

 

03.06.2008
TE
Mollram
Hochwasser
12:30- 13:45
4 Mann

 

03.06.2008
BE
Peisching
TUS FA FWT
08:51- 09:15
2 Mann

 

01.06.2008
TE
Peisching
Sturmschaden
17:00- 18:45
8 Mann

 

25.05.2008
BE
Peisching
Vermutl. Brand
12:50- 13:15
12 Mann

 

20.05.2008
TE
Peisching
Wasserversorgung
18:30- 19:30
7 Mann

 

03.05.2008
BE
Föhrenwald
Waldbrand
12:05- 12:35
8 Mann

 

 

 

 

 

 

 

14.04.08

TE

Peisching

Ölspur 

15:17_15:45

7 Mann

01.04.08

TE  

Neunkirchen 

Pumparbeiten

16:00_19:15

5 Mann

29.03.08

BE

Breitenau  

Lagerschuppen

18:50_20:05

8 Mann 

14.03.08

BE

TUS_Alarm   

FWT_Wickeltechnik      

13:35_14:00

10 Mann

02.03.08 

TE

Sturm

Peisching

17:30_18:00

3 Mann

27.01.08 

TE

Sturm

Peisching

08:00_08:20

10 Mann

27.01.08 

TE

Sturm

Neunkirchen

09:15_09:30

10 Mann


27.01.08 

TE

Sturm

Neunkirchen

09:30_10:00

10 Mann

27.01.08 

TE

Sturm

Neunkirchen

10:00_10:45

10 Mann

27.01.08 

TE

Sturm

Peisching

10:50_11:30

10 Mann

27.01.08 

TE

Sturm

Peisching

13:25_14:25

15 Mann

14.01.08 

BE   

Neunkirchen

Lagerhalle  Fa- Polly  

14:40_17:00

7 Mann

26.11.07

BE

TUS_Alarm   

FWT_Wickeltechnik      

11:09_11:36 

9 Mann

23.11.07

TE

Peisching

Türöffnung

20:00_20:30

3 Mann

05.11.07

TE

Verkehrsunfall

Ternitz

18:00_20:00

3 Mann

03.10.07

BE

TUS_Alarm   

FWT_Wickeltechnik      

16:15_17:15

3 Mann

25.09.07

BE

TUS_Alarm   

FWT_Wickeltechnik      

01:44_02:05

8 Mann

09.09.07

BE

Neunkirchen

Holzschuppen

03:45_07:30

15 Mann

27.08.07

BE

Peisching

Waldbrand Südbahn

12:13_13:35

10 Mann

05.08.07

BSW

 

Peisching

09:15_18:00

16 Mann

19.07.07

BE 

Breitenau

Grüne Tonne 

03:09_09:00

15 Mann


12.07.07

KHD

 

Abbau Jugendlager Dörfles     

16:45_20:15

3Mann

29.06.07

TE

Verkehrsunfall

Peisching B 17 

16:04_ 16:45

6 Mann

22.06.07

TE

Sturm

Peisching

20:15_20:40

5 Mann

21.06.07

BE

Brandalarm

Peisching- Fa. Blecha

07:30_08:00

6 Mann

12.06.07

TE

Verkehrsunfall

Neunkirchen

19:45_20:30

3 Mann

09.06.07

KHD

 

Aufbau Jugendlager Dörfles    

06:00_11:30 

3Mann      

06.06.07

BE

TUS_Alarm   

FWT_Wickeltechnik      

16:28_16:40

5 Mann

24.05.07

TE

Verkehrsunfall

B 17   Trifftweg                   

07:28_08:10

7 Mann

29.04.07

BE

Brandalarm

Peisching- Fa. Blecha

18:44_19:05

16 Mann

10.04.07

TE

Menschenrettung

Dorfstr.- Peischingerstr.          

11:03_11:50

7 Mann

04.03.07

TE

Menschenrettung

B 17 Trifftweg

11:57_12:45

18 Mann

29.01.07

TE

Sturm

Peisching Hammerstr.

06:46_07:15

7 Mann

23.01.07

BE

TUS_Alarm   

FWT_Wickeltechnik      

21:55_22:20

13 Mann

15.02.98

BE

TUS_Alarm   

FWT_Wickeltechnik      

18:28_19:00

10 Mann