ARCHIV 2009

ARCHIV 2010

ARCHIV 2011

ARCHIV 2012

ARCHIV 2013

ARCHIV 2014

FOTO ARCHIV

AKTUELL:    


Brandalarm bei Fa. Rupp
 
Nach Rückkehr der am selbigen Tage stattgefundenen Übung des Unterabschnitts 1
wurde die Wehr gegen 11.35 Uhr zu einem Brandeinsatz zur Fa. Rupp in die
Umfahrungsstraße Ost gerufen. Nach Eintreffen vor Ort wurde festgestellt, dass
es sich bei der Alarmierung – nicht zum ersten Mal – um einen Fehlalarm gehandelt
hat. Bereits des öfteren haben Personen produktionsbedingte Rauchentwicklung
bei dieser Firma für einen Brand gehalten und die Feuerwehr alarmiert. So auch dieses
Mal. Aufgrund dessen konnte nach Rücksprache mit einem Mitarbeiter der Fa. Rupp
die Alarmierung als Fehlalarm gedeutet werden. Gegen 11.45 Uhr konnten daher
die 13 mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KLF ausgerückt gewesenen Männer wiederum
die Rückfahrt ins Feuerwehrhaus antreten.


Übung des Unterabschnitts 1 in Mollram
 
Am Sonntag den 7. April d.J. fand mit Beginn um 09.00 Uhr eine Übung des UA 1
(d.s. die Feuerwehren Neunkirchen-Stadt, Neunkirchen-Mollram, Breitenau/Stfld.
und Neunkirchen-Peisching) in Mollram statt.
Übungsannahme war ein Brand in der Tischlerei Egerer wobei sich in den
Räumlichkeiten der Betriebsstätte auch vermisste Personen befunden hatten.
Seitens der Besatzung des Fahrzeugs TLF 1000 Peisching wurde einerseits eine
Brandbekämpfung mittels Hochdruck-Löschleitung vorgenommen und andererseits
wurde durch einen Atemschutztrupp an der Rettung der vermissten Personen
teilgenommen. Die Kameraden des Fahrzeugs KLF stellten (abgehend von einem
Hydranten) eine (Wasser-)Versorgungsleitung zu Tank Peisching und ebenso zu
Tank 2 Neunkirchen her. Nach Übungsende und erfolgter Übungsbesprechung
wurden sämtliche teilnehmenden KameradInnen zu einer Jause ins Feuerwehrhaus
Mollram eingeladen. Gegen 11.30 Uhr konnten die 13 teilnehmenden Kameraden
der FF Peisching wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

zu den  FOTOS

Wissenstest der Feuerwehrjugend
 
Am Samstag den 5. April d.J. fand der alljährlich stattfindende Wissenstest
der Feuerwehrjugend in Reichenau/Rax statt.
Dieser Bewerb wird als Wissenstest für die älteren und als Wissenstest-Spiel
für die jüngeren MitgliederInnen der Feuerwehrjugend durchgeführt. Bei
erfolgreichem Bestehen der an die BewerberInnen gestellten Aufgaben winken
Abzeichen und natürlich – bzw. vor allem – mehr Wissen.
Seitens der FF Peisching haben in folgenden Disziplinen teilgenommen:
Wissenstest-Spiel Bronze: Maximilian Orthuber
Wissenstest Bronze: Melvin Khansari, Janick Stix, Karl Orthuber und Michael Koch
Wissenstest Silber: Nico Pürrer und Patrick Robl sowie
Wissenstest Gold: Moritz Khansari
Die beiden Betreuer, Jugendbetreuer BI Anton Kress und LM Dieter Stix, durften sich
nach Bewerbsende freuen: SÄMTLICHE Mitglieder der Jugendgruppe haben die an
sie gestellten Aufgaben bravourös gemeistert und bestanden!
Im Anschluss an den Bewerb gratulierten nicht nur die beiden mitgereisten
Begleitpersonen sondern auch Kommandant ABI Johann Brandstätter auf das
Herzlichste. Natürlich durfte als Belohnung danach ein Eis für die Burschen
nicht fehlen!
Der Verfasser dieser Zeilen darf sich auf diesem Weg den Gratulationen anschließen!

zu den  FOTOS

Besuch der Volksschule Peisching im Feuerwehrhaus
 
Im Rahmen der vom NÖ Landesfeuerwehrverband ins Leben gerufenen Aktion
“Gemeinsam sicher – Feuerwehr” besuchten am Donnerstag den 4. April d.J.
die Kinder der 3. und 4. Klasse der Volksschule Peisching sowie deren Lehrkräfte
das Feuerwehrhaus in Peisching. Den Besuchern wurden von drei anwesenden
Kameraden unter der Leitung von Kommandant ABI Johann Brandstätter die
Fahrzeuge samt jeweiliger Beladung, die Atemschutzgeräte sowie die weiteren
Gerätschaften und das Feuerwehrhaus als solches gezeigt und div. Erklärungen
hierzu vermittelt. Natürlich wurde hierbei auch die Institution “Feuerwehrjugend”
den Kindern näher gebracht. Der Besuch dauerte von 09.00 Uhr bis ca. 10.30 Uhr.

zu den  FOTOS


Technischer Einsatz auf B 17
 
Am Montag den 1. April d.J. wurde die FF Peisching um 21.02 Uhr zu einem Verkehrsunfall
auf die B 17 (Höhe Einfahrt Blaufabrik) gerufen. Nach Eintreffen vor Ort konnte festgestellt
werden, dass ein PKW aus unbekannter Ursache auf der geraden Fahrbahn von dieser
abgekommen war und sich in einem daneben befindlichen Feld sodann überschlagen
hatte. Da das Fahrzeug sodann auf den Rädern zum Stehen gekommen war konnten die
Insassen dasselbe ohne fremde Hilfe verlassen. Seitens der FF Peisching wurde vorerst
der Unfallbereich abgesichert, beleuchtet und die Fahrzeugbatterie abgeschlossen. Da
das Fahrzeug infolge defekter Räder nicht abgeschleppt werden konnte wurde die
FF Neunkirchen-Stadt alarmiert welche nach Eintreffen das Unfallfahrzeug mittels Kran
verladen und ins dortige Feuerwehrhaus verbracht hat. Ebenfalls vor Ort war ein
Rettungstransportwagen sowie die Polizeiinspektion Neunkirchen von welcher die
Erhebungen vor Ort durchgeführt wurden. Gegen 21.45 Uhr konnten die 8 mit den
Fahrzeugen TFL 1000 (mit Abschleppachse) und KRF1 ausgerückt gewesenen Männer
wiederum die Rückfahrt antreten.

zu den  FOTOS

Brandalarm bei Fa. Blecha
 
Am Sonntag den 31. März d.J. wurde die FF Peisching gegen 10.52 Uhr infolge des
Auslösens eines Brandmelders zur Fa. Blecha auf den Triftweg gerufen. Bei Ankunft
vor Ort konnte festgestellt werden, dass der Melder 3/21 aus unbekannter Ursache
Alarm ausgelöst hatte. Nach Erkundung der in Frage kommenden Halle konnte kein Feuer
bzw. Rauch festgestellt werden. Nach Eintreffen des zuständigen Brandschutzbeauftragten
der Fa. Blecha wurde daher nach Rücksprache mit diesem der Einsatz abgebrochen und die
Rückfahrt ins Feuerwehrhaus angetreten. Der Einsatz, an welchem 8 Kameraden mit den
Fahrzeugen TLF 1000 und KLF teilgenommen haben, konnte gegen 11.30 Uhr als beendet
angesehen werden.

Einsatzmaschinistenausbildung
 
Am Freitag den 15. März d.J. (abends i.d.Z. von 18.30 – 21.00 Uhr) sowie am Freitag
den 29. März d.J. (ebenfalls zur selben Uhrzeit) fanden im Feuerwehrhaus der
FF Breitenau/Stfld. theoretische Schulungen für Einsatzmaschinisten statt. Ziel der
Schulungen war die Vorbereitung für den praktischen Teil der Ausbildung. Der
praktische Teil der Ausbildung fand sodann am Samstag den 30. März d.J. im
Raum Leiding bzw. Inzenhof (Gemeinde Pitten) statt. Im Zuge der Praxisausbildung
wurde eine Löschleitung von Inzenhof über eine steil ansteigende Straße bis zu
einem auf der anderen Seite der Anhöhe gelegenen Anwesen gelegt. Mittels
zweier Löschleitungen wurde hierbei das Wasser bis zur Anhöhe gepumpt und
sodann mittels einer Löschleitung talwärts weiter bis zum o.a. Anwesen. Insgesamt
gelangten dabei ca. 90 B-Schläuche mit einer Gesamtlänge von ca. 1800 m zum Einsatz.
An der (theoretischen und praktischen) Übung nahmen ca. 70 Kameraden von
Feuerwehren des Abschnittes Neunkirchen teil.

zu den  FOTOS

Zweite Gesamtübung im Frühjahrszyklus
 
Am Dienstag den 26. März d.J. fand mit Beginn um 19.00 Uhr die zweite Gesamtübung
im heurigen Jahr statt. Die Übung fand auf dem Gelände der Fa. Ostermann
(Autoreparaturwerkstätte) statt. Hierbei wurde das Szenario von div. Flutern ausgeleuchtet.
Das Fahrzeug TLF 1000 wurde mittels (im angrenzenden Mühlbach positionierter)
Unterwasserpumpe mit Wasser versorgt. Ziel der Besatzung des Fahrzeuges TLF 1000
war hierbei die staubtrockene Zufahrtsstraße zur o.a. Firma mit Wasser zu benetzen.
Nebenbei wurden weitere Geräte der eingesetzten Fahrzeuge einer Funktionskontrolle
unterzogen. An der Übung (Übungsleitung: OBM Günther Ostermann und LM Dieter
Stix) nahmen 22 Kameraden mit den Fahrzeugen TLF 1000, KLF, KRF1 und KRF2 teil.

zu den  FOTOS

Abschnittsfeuerwehrtag 2019 in Pitten
 
Am Freitag den 22. März d.J. fand mit Beginn um 19.00 Uhr im Veranstaltungszentrum
in Pitten der diesjährige Abschnittsfeuerwehrtag des Feuerwehrabschnittes Neunkirchen
statt. Im Zuge der Veranstaltung wurden die Kameraden OFM Dipl.Ing. Franz Dinhobl mit
dem Verdienstzeichen des Landes NÖ für 40jährige Feuerwehrzugehörigkeit und LM Günter
Tisch mit dem Verdienstzeichen des Landes NÖ für 25jährige Feuerwehrzugehörigkeit
ausgezeichnet. Die Verleihung der Verdienstzeichen wurde von LAbg. Hermann Hauer,
von Frau Mag. Gamperl als Vertreterin der Bezirksverwaltungsbehörde sowie von
Bezirksfeuerwehrkdt.-Stv. BR Ing. Josef Neidhart unter Beiziehung weiterer hochrangiger
Kameraden durchgeführt. Des weiteren wurde ASB Gerhard Pusterhofer seitens des
Abschnittsfeuerwehrkdt. BR Ing. Martin Krautschneider zum Stellvertreter des Leiters des
Verwaltungsdienstes im Abschnitt Neunkirchen (Dienstgrad Hauptverwalter) ernannt.

zu den  FOTOS


Ausflug der Feuerwehrjugend


Am Samstag den 16. März d.J. unternahmen die Jugendlichen der FF Peisching
zusammen mit vielen weiteren Jugendlichen des Feuerwehrabschnittes Neunkirchen
einen Ausflug zum Flughafen Schwechat. Vor Ort konnten die weit über einhundert
TeilnehmerInnen einerseits die dortige Feuerwehr besichtigen (und natürlich auch
die Fahrzeuge von innen erkunden) und andererseits aus nächster Nähe die
startenden und landenden Flugzeuge sehen. Nach dem Besuch des (vom
bekannten Kinderbuchautor und Fernsehmoderator Thomas Brezina gestalteten)
Erlebnisraums konnten abschließend noch auf der Besucherterrasse die Vorgänge

auf dem Flugfeld aus der Vogelperspektive begutachtet werden. Trotz des leider
nicht sehr einladenden Wetters waren die Teilnehmer allesamt mehr als begeistert.
Nachdem bereits um 07.30 Uhr morgens mit Reisebussen die Fahrt angetreten
worden war konnten die beiden Betreuer, BI Anton Kress sowie LM Dieter Stix,
um ca. 15.30 Uhr die teilnehmenden Jugendlichen wiederum in die Obhut der
Eltern entlassen.

zu den  FOTOS

Winterschulung des Unterabschnittes 1

Am Dienstag den 12. März d.J. fand mit Beginn um 18.30 Uhr im Feuerwehrhaus
der FF Neunkirchen-Stadt die diesjährige Winterschulung der Feuerwehren des
Unterabschnitts 1 (d.s. die Wehren Neunkirchen-Stadt, Neunkirchen-Mollram,
Breitenau/Stfld. und Neunkirchen-Peisching) statt. Als Thematik wurde im Vorfeld
"Einsatz mit Tieren" gewählt. Diese vor allem für Feuerwehren des ländlichen
Bereichs nicht uninteressante Thematik wurde von einem extra hierfür aus dem
Waldviertel angereisten emerit. Veterinärmediziner in äußerst kompetenter und auch
humorvoller Art und Weise den zahlreich erschienenen MitgliederInnen näher
gebracht. An dem ca. 2 Stunden dauernden Vortrag nahmen seitens der FF Peisching
10 Kameraden teil.



1. Gesamtübung im Frühjahrszyklus


Am Freitag den 08. März d.J. fand mit Beginn um 19.00 Uhr auf dem
Gelände des ehem. Einlaufwerks des Kalorischen Kraftwerks die erste
Gesamtübung im heurigen Frühjahr statt. Ziel der Übung war die Durchsicht
sowie der Test sämtlicher (sich in den Fahrzeugen befindlichen) Gerätschaften
auf deren reibungsloses Funktionieren.
Desweiteren wurden einige (jüngere) Kameraden erstmals mit der
Trageweise bzw. mit dem Umgang mit Atemschutzgeräten vertraut
gemacht. Nach ca. zweistündiger Übung konnten die 15 teilnehmenden
Kameraden wiederum die Rückfahrt ins Feuerwehrhaus antreten.

zu den  FOTOS

Vergleichskampf der Feuerwehren des Unterabschnittes 1
 
Am Freitag den 22. Februar d.J. fand – wie alljährlich – ein Vergleichskampf der Feuerwehren
des Unterabschnitts 1 (d.s. die Feuerwehren Neunkirchen-Stadt, Neunkirchen-Mollram,
Breitenau/Stfld. und Neunkirchen-Peisching) statt. Der Vergleichskampf wurde vor vielen
Jahren mit dem Zweck ins Leben gerufen, einerseits die Kameradschaft zu fördern und
andererseits dem jeweiligen Sieger einen finanziellen Zuschuss zur jeweiligen Jugendgruppe
zukommen zu lassen. Der Betrag für das Siegerteam setzt sich aus dem jeweiligen Startgeld
der div. Gruppen zusammen. Der heurige Bewerb, welcher diesmal in Peisching ausgetragen
wurde, setzte sich aus fünf verschiedenen Disziplinen zusammen die ein jedes Mitglied einer
jeden Gruppe zu absolvieren hatte. Nach Bewerbsende und Auswertung der Spieleprotokolle
ging die Gruppe der FF Neunkirchen-Peisching als Sieger hervor. Kamerad BI Anton Kress
durfte daher in seiner Funktion als Jugendbetreuer den “Siegerscheck” in Empfang nehmen.
Der Verfasser dieser Zeilen darf daher auf diesem Weg den Mitgliedern des Siegerteams
recht herzlich zu diesem Erfolg gratulieren!

zu den  FOTOS


Begehung bei Fa. FWT-Wickeltechnik
 
Am Dienstag den 5. Februar d.J. unternahm die
Kameradschaft der FF Peisching infolge der Eröffnung
einer neu errichteten Produktionshalle bei der Firma
FWT-Wickeltechnik in Neunkirchen eine Begehung vor
Ort. Ziel dieser Begehung war das Kennenlernen der
neuen baulichen Gegebenheiten. An der Begehung
nahmen 12 Kameraden mit den Fahrzeugen TLF 1000 und
MTF teil.

zu den  FOTOS


Besuch der Feuerwehrjugend im Lasermaxx Wr. Neustadt
 
Am Freitag den 25. Jänner d.J. unternahmen 10 Mitglieder der Feuerwehrjugendgruppe
mit den Kameraden BI Anton Kress sowie LM Dieter Stix als Aufsichtspersonen einen Besuch
des Lasermaxx in Wr. Neustadt. Lasertag ist eine Teamsportart aus den USA und ist dem
Leser vielleicht aus div. TV-Serien bekannt. Gespielt wird in einer Halle mit Laser und
Schwarzlichteffekten. Man versucht in einem Hindernisparcours mit sogenannten Phasern,
welche einen für die Augen ungefährlichen Laserstrahl aussenden, die Weste des Gegners
zu treffen bevor man selbst getroffen wird. Lichteffekte, künstlicher Nebel und Lasershow
machen die Spiele (welche in Teams bzw. im Spiel Mann gegen Mann durchgeführt werden
können) zu einem unvergesslichen Vergnügen. Dass die div. durchgeführten Spielrunden
einen bleibenden Eindruck bei den Teilnehmern hinterlassen haben versteht sich wohl von
selbst.............

zu den  FOTOS

Schneeeinsatz des Katastrophenhilfsdienst-Zuges
 
Am Donnerstag den 17. Jänner d.J. nahm Kamerad Verwalter Thomas Bauer an einem
Einsatz des KHD-Zuges 4/15 teil. Aufgabe des Zuges war die Mithilfe bei der
Schneeräumung im Gebiet Göstling/Hochkar. In dem eintägigen Einsatz konnte ein
Hallendach von dem sich mehrere Meter auf dem Dach auftürmenden Schnee befreit
werden.

zu den  FOTOS

“Fahrzeugbrand” auf B 17
 
Am Montag den 14. Jänner d.J. wurde die Wehr gegen 16.00 Uhr zu einem Fahrzeugbrand
auf die B 17 gerufen. Trotz intensiver Suche konnte jedoch kein brennendes Fahrzeug
vorgefunden werden. Nach Rücksprache mit der dem Einsatzgebiet der FF Peisching
angrenzenden FF Breitenau/Stfld. wurde die Suche nach ca. 15 Minuten eingestellt und
es konnten die 5 mit dem Fahrzeug TLF 1000 ausgerückt gewesenen Männer gegen 16.30 Uhr
wiederum die Rückfahrt ins Feuerwehrhaus antreten.


Mitgliederversammlung am 6. Jänner 2019

 

Am Sonntag dem 6. Jänner 2019 fand die diesjährige Mitgliederversammlung der

FF Peisching im Gasthaus Beisteiner statt.

Die Freiwillige Feuerwehr Neunkirchen-Peisching verzeichnet am Tage der Mitgliederversammlung

einen Mannschaftsstand von 52 Aktiven sowie 9 Reservemitglieder und 11 Mitglieder der Feuerwehrjugend.

Im Jahre 2018 mußte zu insgesamt 43 Einsätzen, und zwar zu 29 technischen Einsätzen und 11 Brandeinsätzen

ausgerückt werden. Desweiteren wurden 3 Brandsicherheitswachen geleistet. Von den insgesamt 242 eingesetzt

gewesenen Männern wurden 411 Arbeitsstunden geleistet.

Die aufgrund des freiwilligen Austritts des bisherigen Kommandanten-Stellvertreters vakant gewordene Funktion

musste durch eine Neuwahl neu besetzt werden.

Nach Auszählung der Stimmen wurde Kamerad BM Anton Kress mit überwältigender Mehrheit zum neuen

Kommandanten-Stellvertreter der FF Neunkirchen-Peisching gewählt.

Im Anschluss daran legte Jugendfeuerwehrmann Maximilian Orthuber nach Verlesung der Eidesformel vor dem

Kommandanten das Versprechen ab.

Weiters konnten im Rahmen der Mitgliederversammlung nachfolgend angeführte Kameraden durch Kommandant

ABI Johann Brandstätter Ernennungen und Beförderungen entgegennehmen – es sind dies:

-         Ernennung zum Zugskommandant:              BM Reinhard Pux

-         Ernennung zum Gruppenkommandanten:     LM Mario Stix

-         Beförderung zum Feuerwehrmann:              Florian Beisteiner

                                                                                      Philipp Beisteiner

                                                                                      Gregor Ostermann

                                                                                      Thomas Machtinger

                                                                                      Marco Hosendorfer und

                                                                                      Alexander Schlief

Die Kameraden der Feuerwehrjugend JFM Nico Pürrer und JFM Janick Stix wurden für besondere Leistungen im abgelaufenen

Jahr mit dem nunmehr zum fünften Mal verliehenen "Johann Schlögl-Jugend Award" ausgezeichnet.

Der Versammlung wohnten Herr Bürgermeister KR Herbert Osterbauer, Herr Stadtrat Ing. Günther Kautz sowie Gemeinderat

Matias Horst bei. Seitens der Feuerwehr waren Herr Bezirksfeuerwehrkommandant-Stv. BR Ing. Josef Neidhart,

Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Ing. Martin Krautschneider und Herr Unterabschnittsfeuerwehrkommandant HBI Klaus

Buchegger vor Ort.


zu den  FOTOS


Weihnachtsfeier im Kreise der Kameraden
 
Am Freitag den 28. Dezember d.J. fand im Gh. Beisteiner die diesjährige
Weihnachts- bzw. Neujahrsfeier der Kameraden der FF Peisching statt.
Die Feier, an welcher sodann viele Kameraden und fast alle Mitglieder
der Jugendgruppe (natürlich nur bis zu einem vorgegebenen Zeitpunkt!)
teilnahmen, war – nach vorangegangener kurzer Ansprache seitens des
Kommandanten – auch dem Gedenken an die drei während des Jahres
verstorbenen Kameraden gewidmet. Doch nicht nur der Vergangenheit
sondern auch der Zukunft war die Feier gewidmet. So verging die Zeit
- nachdem die Kameraden bzw. die Jugendlichen sich aus dem scheinbar
unerschöpflichen Reservoir der Küche gelabt hatten – im Zuge div. Gespräche
wiederum einmal viel zu schnell.......................Das Kommando darf die
Gelegenheit nutzen und dem “Kantineur” der Wehr, Kameraden EHLM Josef
Kronister, für die während des abgelaufenen Jahres getätigten Arbeiten
im Rahmen der Verpflegung der Kameraden recht herzlich Dank zu sagen!

zu den  FOTOS

Startnummernauslosung für den Weltcup-Riesentorlauf der Damen
 
Am Donnerstag den 27. Dezember d.J. fand auf dem Hauptplatz der
Bezirkshauptstadt Neunkirchen die Startnummernauslosung des im
heurigen Jahr wiederum auf dem “Zauberberg” Semmering durchgeführten
Riesentorlaufs der Damen statt. Ja, schön und gut, aber was hat das mit
der Feuerwehr Peisching zu tun? Nun, die Wehr wurde im Vorfeld dazu
eingeladen, Mitglieder der Feuerwehrjugend – welche dort sodann die
gezogenen Startnummern an die Läuferinnen überreichen sollen – namhaft
zu machen. Vor Ort konnten sodann die Burschen der FF Peisching
die Startnummer 14 an die amtierende Slalomweltmeisterin aus Schweden,
Frida Hansdotter, übergeben. Wohl auch eine bleibende Erinnerung für
die Jugendlichen!

zu den  FOTOS


Friedenslicht 2018
 
Wie bereits in den letzten Jahren gehandhabt, wurde auch diesjährig am Vormittag des Heiligen Abends seitens der
Feuerwehrjugend der FF Neunkirchen-Peisching im Feuerwehrhaus das Friedenslicht an die Ortsbevölkerung von Peisching zur
Verteilung gebracht. Im Zuge dessen konnten sich die Besucher an Glühmost bzw. an bereitgestellten Bäckereierzeugnissen
erfreuen. Seitens der Bäckerei Schlief wurde der Wehr – wie auch schon in den letzten Jahren – Lebkuchen zur Abgabe an
die Besucher kostenlos zur Verfügung gestellt. Hierfür darf auf diesem Wege den Verantwortlichen der Fa. Schlief seitens
des Kommandos der FF Neunkirchen-Peisching recht herzlich Dank gesagt werden.
Seitens der Bevölkerung wurde dieser Aktion reger Zuspruch zuteil.

zu den  FOTOS

Brandeinsatz auf Turbinenweg
 
Am Donnerstag den 20. Dezember d.J. wurde die Wehr gegen 16.00 Uhr zu einem
Flurenbrand auf den Turbinenweg gerufen. Nach Ankunft vor Ort konnte festgestellt
werden, dass vermutlich durch Feuerwerkskörper eine Hecke Feuer gefangen hatte.
Da seitens der umliegenden Anwohner bereits mittels “erster Löschhilfe” das Feuer
eingedämmt worden war, waren seitens der Feuerwehr nur mehr Nachlöscharbeiten
notwendig. Nach ca. halbstündiger Tätigkeit konnten sodann die mit den Fahrzeugen
TLF 1000 und KLF ausgerückt gewesenen 8 Männer wiederum ins Feuerwehrhaus
einrücken.

zu den  FOTOS

Fertigkeitsabzeichen “Feuerwehrtechnik”
 
Am Samstag den 1. Dezember nahmen 10 Mitglieder der Feuerwehrjugendgruppe
Peisching an dem in der neuen Mittelschule in Pitten stattgefundenen Bewerb
um das Fertigkeitsabzeichen “Feuerwehrtechnik” teil. An dem Bewerb nahmen
insgesamt 75 Jugendliche des Feuerwehrabschnittes Neunkirchen teil. Seitens
der Jugendlichen der Gruppe Peisching stellten sich 8 Burschen den an sie
gestellten Anforderungen während 2 der Burschen am ebenfalls ausgetragenen
Bewerb “Feuerwehrtechnik-Spiel” (an welchem die Jüngsten der Teilnehmer
teilnahmen) ihr Können unter Beweis stellen konnten. Nach Ende des im
Stationsbetrieb durchgeführten Bewerbes konnte Abschnittsfeuerwehrkommandant
BR Ing. Martin Krautschneider mitteilen, dass sämtliche Jugendlichen das
Bewerbsziel erreicht haben und somit die “Weiße Fahne” gehisst werden konnte.
Das Kommando bedankt sich auf diesem Wege beim Jugendbetreuer der FF Peisching,
BM Anton Kress (welcher beim Bewerb auch als Prüfer fungieren durfte), sowie bei
Kam. LM Dieter Stix, welche sich in vielen Stunden der Vorbereitungszeit für das
Erreichen des Bewerbszieles verdient gemacht haben.
Im Anschluss an den Bewerb wurden sämtliche Teilnehmer zu einer kleinen
Weihnachtsfeier in das Veranstaltungszentrum Pitten eingeladen.
 
zu den  FOTOS


Adventmarkt im Feuerwehrhaus
 
Am Samstag den 1. Dezember d.J. fand im neu adaptierten Feuerwehrhaus der
bereits zur Tradition gewordene Adventmarkt der FF Peisching statt. Hierbei wurden
die zahlreich gekommenen Gäste (so u.a. auch Bürgermeister KR Herbert Osterbauer)
mit Speis und Trank verwöhnt. Aufgrund der wiederum großen Spendenfreudigkeit
der Ortsbevölkerung konnten auch viele Kilogramm selbstgemachter Weihnachtsbäckerei
verkauft werden. Desweiteren konnten bei einigen vor Ort aufgestellten Verkaufsständen
div. Geschenke für den Gabentisch erworben werden. Das Kommando möchte es nicht
verabsäumen, sich auf diesem Wege bei der Ortsbevölkerung (sowie natürlich auch bei
den nicht aus Peisching stammenden Personen) für die Spendenfreudigkeit und den
Besuch bei der Veranstaltung zu bedanken!

zu den  FOTOS


Technischer Einsatz auf der Werner-v.-Siemensstraße
 
Am Freitag den 23. November d.J. wurde die Wehr gegen 12.38 Uhr zu einem
Einsatz technischer Natur in die Werner-v.-Siemensstraße zur Fa. FWT-Wickeltechnik
gerufen. Nach Ankunft vor Ort wurde festgestellt, dass ein LKW auf dem Firmengelände
aus noch unbekannter Ursachen Dieselkraftstoff verloren hatte. Seitens der eingesetzten
Kameraden wurde die Dieselspur mittels Ölbindemittel gebunden und nach kurzer
Einwirkzeit der Untergrund von dem verunreinigten Material gesäubert. Gegen 13.15 Uhr
konnten sodann die 5 mit den Fahrzeugen KRF 1 und KLF ausgerückt gewesenen Männer
wiederum die Rückfahrt ins Feuerwehrhaus antreten.



Funkübung des Unterabschnittes 1
 
Am Dienstag den 6. November d.J. nahmen 4 Kameraden der FF Peisching
an der im Feuerwehrhaus der Stadt Neunkirchen stattgefundenen Funkübung
des UA 1 (d.s. die Feuerwehren Neunkirchen-Stadt, Neunkirchen-Mollram,
Breitenau/Stfld. und Neunkirchen-Peisching) teil. Ziel der jährlich einmal
in jedem Unterabschnitt durchzuführenden Übung ist die Schulung der
Teilnehmer in den div. das Funkwesen betreffenden Sparten. Hierbei wird
die richtige Bedienung des Funkgerätes vorausgesetzt. Die den Teilnehmern
gestellten Aufgaben werden von der jeweils veranstaltenden Feuerwehr
ausgearbeitet. Im Anschluss an die Übung wurden die TeilnehmerInnen
über div. aufgetretene Fehler seitens des anwesenden Abschnittssachbearbeiters
für Nachrichtendienst, ASB Gerhard Pusterhofer, instruiert. Da es sich hierbei
nur um Fehler kleineren Ausmaßes gehandelt hat, darf die Übung insgesamt
als Erfolg angesehen werden.

Übung der Feuerwehrjugend am Objekt
 
Am Freitag den 2. November d.J. konnten die Jugendlichen der FF Peisching im Zuge
der Vorbereitung zum Fertigkeitsabzeichen “Technik” am Gelände der FF Neunkirchen-
Stadt an einem dort abgestellten Fahrzeug die richtige Handhabung eines hydraulischen
Rettungsgeräts üben. Da es sich hierbei um eine für die Burschen natürlich spannende
Aufgabe gehandelt hat konnte auch der doch relativ starke Regen der Begeisterung
keinen Abbruch tun. Die beiden Aufsichtspersonen Jugendbetreuer BM Anton Kress
sowie Gruppenkommandant LM Dieter Stix bedanken sich daher auf diesem Wege
beim Kommando der FF Neunkirchen-Stadt für die Bereitstellung des Übungsfahrzeugs
bzw. der hierzu benötigten Gerätschaften auf das Herzlichste!

zu den  FOTOS

Nächtlicher Kleinbrand in der Dorfstraße
 
Am Samstag den 27. Oktober d.J. wurde die Wehr gegen 01.10 Uhr zu einem
Brandeinsatz (B1=Kleinbrand) in die Dorfstraße gerufen. Nach Eintreffen vor Ort
wurde festgestellt, dass aus unbekannter Ursache ein Holzstoß Feuer gefangen
hatte. Das Feuer wurde sogleich mittels Hochdruck-Löschleitung bekämpft, sodann
der Holzstoß mittels Rechen zerlegt und des weiteren die Glutnester abgelöscht.
Gegen 01.45 Uhr konnten die 11 mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KLF ausgerückt
gewesenen Männer wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken. Ebenfalls vor Ort
haben sich ein Fahrzeug des Roten Kreuzes sowie ein Fahrzeug der Polizeiinspektion
Neunkirchen befunden.

zu den  FOTOS

Einweihungsfeier des neu adaptierten Feuerwehrhauses
 
Am 26. Oktober d.J. (Nationalfeiertag) fand in der neu errichteten Fahrzeughalle
ein Festakt im Zuge der Fertigstellung des Zu- bzw. Umbaus des Feuerwehrhauses
statt. Aufgrund des glücklicherweise schönen Wetters konnten auch viele Besucher
den Festakt außerhalb der Halle beiwohnen. Kommandant ABI Johann Brandstätter
konnte zu Beginn seiner Festrede viele Ehrengäste begrüßen, so z.B. den Abg. zum
NÖ Landtag Hermann Hauer, den Abg. zum Nationalrat a.D. Johann Hechtl, den
Bürgermeister der Stadt Neunkirchen KommRat Herbert Osterbauer und etliche
MitgliederInnen des Stadt- und Gemeinderates. Seitens der Feuerwehr gaben
der FF Peisching u.a. Bezirksfeuerwehrkommandant LFR Josef Huber, dessen
Stellvertreter BR Ing. Josef Neidhart und VI Mag. Bernhard Lechner mit ihrem
Besuch die Ehre. Seitens der Neunkirchner GesmbH & Co KG konnte der
Geschäftsführer Ing. Johann Spies, MSc begrüßt werden. Die Veranstaltung
wurde auch von einer Fahrzeugschau, bei welcher div. Feuerwehr- und
Rettungsfahrzeuge ausgestellt waren, begleitet. Seitens des Österreichischen
Roten Kreuzes waren hierbei die RK-Bezirksstellenkommandantin Ilse
Pilshofer sowie deren Gatte Paul (seines Zeichens auch Stellvertretender
Feuerwehrkommandant der FF Neunkirchen-Stadt) unter den Festgästen
zu finden. Nach Abschluss der div. Festreden wurde Kommandant ABI Johann
Brandstätter vom Obmann der Peischinger Dorfgemeinschaft, Herrn Josef
Kraschitzer, mit dem “Peischinger Kristall” ausgezeichnet. Diese Auszeichnung
wird seitens der Dorfgemeinschaft an langjährig verdiente PeischingerInnen
vergeben. Zum Abschluß des Festaktes erhielt ABI Brandstätter von Vertreterinnen
der Arbeitsgemeinschaft der Bäuerinnen Peischings eine Spende in der Höhe von
€ 500,—. Hierfür sei der ARGE der Bäuerinnen auf diesem Wege nochmals recht
herzlich “vergelt’s Gott” gesagt! Für das leibliche Wohl sorgte die FF Nk.-Mollram mit
deren Gulaschkanone. Aufgrund des – wie bereits angesprochenen – schönen
Wetters zog sich die Veranstaltung sodann bis in den späten Nachmittag hinein
(wohl auch aufgrund dessen, dass seitens der veranstaltenden Wehr das Gulasch
sowie die div. Getränke kostenlos an die zahlreich erschienenen Besucher abgegeben
wurde). Alles in allem – eine gelungene Veranstaltung!

zu den  FOTOS

Kinobesuch der Feuerwehrjugend
 
Im Anschluss an eine Jugendstunde der Feuerwehrjugend (in welcher Vorbereitungsübungen
für das Fertigkeitsabzeichen “Technik” durchgeführt wurden – so wurde z.B. das richtige
Absichern einer Unfallstelle geübt, desweiteren der Aufbau einer Unfallstellenbeleuchtung
oder auch der hierbei notwendige Brandschutz) wurden die Jugendlichen am Abend des
25. Oktober d.J. von ihrem Jugendbetreuer BM Anton Kress ins Kino nach Neunkirchen eingeladen.
Natürlich wurde hierbei ein “jugendfreier” Film angesehen................

zu den  FOTOS


Übung im Brandcontainer
 
Am Sonntag den 21. Oktober d.J. nahmen drei Kameraden
der FF Peisching mit Beginn um 12.30 Uhr an einer Übung
in Breitenau/Stfld. teil. Hierbei wurden die Kameraden – welche
sich zuvor mit schwerem Atemschutz ausgerüstet hatten - in
einem dort abgestellten Brandcontainer mit div. Brandszenarien
konfrontiert bzw. mussten diese die jeweiligen Szenarien abarbeiten.
Gegen 16.00 Uhr konnten die beiden Kameraden wiederum die
Rückfahrt ins Feuerwehrhaus nach Peisching antreten.

zu den  FOTOS

Abschluss Truppmann


Am Samstag den 20. Oktober d.J. stellten sich 5 junge
Kameraden der FF Peisching der Prüfung "Abschluss
Truppmann". Nachdem am Vormittag dieses Tages
(sowie an zwei vorangegangenen Tagen/Abenden)
die TeilnehmerInnen in Theorie aber vor allem in
praktischen Übungen auf die Prüfung vorbereitet
wurden war es sodann am Nachmittag soweit. Im
Zuge der Prüfung mussten die angehenden
Feuerwehrleute einerseits eine schriftliche Prüfung
und andererseits sodann eine nicht vorher bekannte
Übung im Rahmen eines Trupps absolvieren. Dies
natürlich alles unter den gestrengen Augen div.
Ausbilder- bzw. PrüferInnen. Desweiteren mussten
die Prüflinge im Zuge dieser Prüfung die Handhabung
von Handfunkgeräten demonstrieren bzw. einfache
Funkgespräche an eine vorgegebenen Gegenstelle
absetzen. Nach Abschluss des Lehrganges bzw. der
Prüfung konnte die "Weiße Fahne" gehisst werden, d.h.
das alle Kandidaten nunmehr als "geprüfte" Feuerwehrleute
ihren jeweiligen Wehren zur Verfügung stehen. Das
Kommando der FF Peisching sowie der Verfasser dieser
Zeilen (welcher als Prüfer am Event beteiligt gewesen ist)
gratulieren den Kameraden Gregor Ostermann, Florian
Beisteiner, Philipp Beisteiner, Marco Hosendorfer und
Thomas Machtinger zur bestandenen Prüfung auf das
Herzlichste!

zu den  FOTOS

Vorbereitung für Fertigkeitsabzeichen


Am Freitag den 19. Oktober d.J. wurden die Mitglieder
der Feuerwehrjugendgruppe vom Betreuerteam
Jugendbetreuer BM Anton Kress  und LM Dieter Stix
für die bevorstehende Prüfung zur Erlangung des
Fertigkeitsabzeichens geschult. Ziel der Übung war
die richtige Durchführung der Absicherung  einer
Unfall(Einsatz-)stelle mit Verkehrsleitkegel, Faltdreieck
sowie weiteren Verkehrsleiteinrichtungen. Desweiteren
wurde die richtige Sicherung eines verunfallten Fahrzeugs
gegen Wegrollen bzw. Erschütterung (im Falle einer sich
noch im Fahrzeug befindlichen Person) geübt. Hierzu
wurden Radkeile, Unterleghölzer aber auch gerollte
Druckschläuche herangezogen. Abschließend wurde
der Fall des Austritts von Betriebsmitteln (Öl, Benzin,
Diesel etc.) angenommen. Hierbei wurde von den
Jugendlichen  das Auffangen der Flüssigkeiten sowie
das abschließende Aufbringen von Ölbindmitteln beübt.

zu den  FOTOS

Evakuierungsübung im LKH Neunkirchen

Am Samstag den 13. Oktober d.J. fand die
(zweimal jährlich stattfindende) Übung des
Feuerwehrunterabschnitts 1 (d.s. die Wehren
Neunkirchen-Stadt, Neunkirchen-Mollram,
Breitenau/Stfld. und Neunkirchen-Peisching)
im LKH Neunkirchen statt. Die FF Neunkirchen-
Stadt (als diesmal veranstaltende Wehr) nahm
einen Brandausbruch in einer Lüftungszentrale
im Untergeschoss des Gebäudes als Szenario
an. Hierbei wurden auch Mitarbeiter einer dort
tätigen Fremdfirma vermisst. Aufgrund eines
technischen Defekts wurden nicht alle
Brandschutzklappen geschlossen, sodass der
Brandrauch bis zu einer Bettenstation ins 2 OG
vordringen konnte. Seitens der Feuerwehren
des o.a. UA 1 wurde eine Brandbekämpfung
mit gleichzeitiger Rettung von Patienten bzw.
der vermissten Mitarbeiter der Fremdfirma
vorgenommen. Seitens des Rettungsdienstes
wurde eine (Verletzten-)Triage eingerichtet, wo
eine große Anzahl von Personen gemeinsam
mit dem Personal des LKH kategorisiert,
versorgt und sodann abtransportiert worden
sind. Nach erfolgter Übungsbesprechung
wurden sämtliche an der Übung teilnehmenden
Einsatzkräfte zu einer warmen Mahlzeit in die
Kantine des Krankenhauses eingeladen.

zu den  FOTOS

Technischer Einsatz
 
Am Dienstag den 9. Oktober d.J. wurde die Wehr gegen 18.30 Uhr
zu einem Einsatz technischer Natur in die Straße “Am Kehrbach”
gerufen. Durch den in den vorherigen Tagen vorherrschenden
starken Sturm wurde durch Laub bzw. kleines Geäst ein Kanalrohr
verstopft. Über Ersuchen des Besitzers wurde das Rohr mittels
Hochdruck gespült und gereinigt. Die beiden mit dem Fahrzeug
TLF 1000  ausgerückt gewesenen Männer konnten gegen 19.15 Uhr
wiederum die Rückfahrt ins Feuerwehrhaus antreten.


“Gaudiwuzzler-Turnier” der FF Loipersbach
 
Am Samstag den 29. September d.J. nahmen 7 Mitglieder der Feuerwehrjugendgruppe
Peisching mit den Betreuern LM Dieter Stix und OFM Martin List an einem von der
FF Loipersbach inszenierten “Gaudiwuzzler-Turnier” teil. Da die anderen teilnehmenden
Gruppen aus bereits aktiven Feuerwehrkameraden zusammengesetzt waren, war
naturgemäß für die jungen Burschen der FF Peisching nichts zu holen. Aber wie heißt
es so schön: “Dabei sein ist Alles”"!”

zu den  FOTOS

Ausbildungstag “Basiswissen”
 
Am Samstag den 22. September d.J. wurde seitens der Wehr für die im heurigen Herbst zur
Prüfung “Abschluss Truppmann” antretenden sechs Kameraden ein Ausbildungstag durchgeführt.
Die verschiedenen Disziplinen, welche von 7 Kameraden des Aktivstandes vorgetragen worden sind,
wurden in der Zeit von 08.00 Uhr bis ca. 16.30 Uhr den jungen Kameraden näher gebracht. Die
Ausbildung fand erstmals in den nach dem Zu- bzw. Umbau des Feuerwehrhauses Peisching
neu adaptieren Räumlichkeiten statt.

zu den  FOTOS

Letzte Gesamtübung im Herbstzyklus
 
Am Freitag den 21. September d.J. fand mit Beginn um 19.00 Uhr auf der Liegenschaft der Fa. CultBike
Kaltenegger auf der Peischingerstraße die letzte Gesamtübung des laufenden Jahres statt. Übungsannahme
war ein in einem Öllagerraum ausgebrochener Brand. Seitens der Besatzung des Fahrzeuges TLF 1000
wurde mittels Atemschutztrupp ein Innenangriff vorgenommen und weiters eine Brandbekämpfung
durchgeführt. Die Besatzung des KLF hingegen hatte die Aufgabe, eine Zubringleitung von einem auf
der Peischingerstraße befindlichen Hydranten zum Fahrzeug TLF 1000 zu legen bzw. einen weiteren
Löschangriff vorzunehmen. Die Mannschaft des Fahrzeugs KRF1 sorgte für die Beleuchtung des
Übungsszenarios. Nach danach erfolgter Begehung des Firmenobjektes konnten die mit den Fahrzeugen
TLF 1000, KLF, KRF1 und MTF ausgerückt gewesenen 16 Männer gegen 20.30 Uhr wiederum die Rückfahrt
ins Feuerwehrhaus antreten.

zu den  FOTOS


Besuch der Feuerwehr im NÖ Landeskindergarten Peisching
 
Am Donnerstag den 20. September d.J. wurde seitens der FF Peisching dem NÖ Landeskindergarten
ein Besuch abgestattet. Bei dem rund 90 Minuten andauernden Besuch wurden den Kindern die
Fahrzeuge sowie deren Ausrüstung erklärt. Der Höhepunkt für die Kinder war sodann die – natürlich
unter fachmännischer Anleitung bzw. Hilfestellung durchgeführte – Möglichkeit, mittels
Hochdrucklöschleitung das Strahlrohr zu bedienen. Am Besuch nahmen 6 Kameraden mit den
Fahrzeugen TLF 1000 und KLF teil.

zu den  FOTOS

Entfernung eines Wespennestes
 
Am Dienstag den 11. September d.J. wurde die Wehr nach mündlicher Alarmierung gegen 19.45 Uhr
zur Entfernung eines Wespennestes auf den Triftweg gerufen. Die zwei mit dem Fahrzeug KLF
ausgerückt gewesenen Männer konnten nach ca. halbstündigem Einsatz wiederum die Rückfahrt
ins Feuerwehhaus antreten.

Technischer Einsatz im Mühlbach
 
Am Dienstag den 11. September d.J. wurde die Wehr gegen 19.00 Uhr über Meldung einer
Privatperson in die Dorfstraße gerufen. Vor Ort wurde festgestellt, dass infolge eines
Vandalenaktes eine Blumenschüssel in den Mühlbach geworfen worden war. Nach Sicherung
zweier Kameraden konnten diese unter Zuhilfenahme von Watthosen die Schüssel bergen und
der Besitzerin übergeben. Die vier mit dem Fahrzeug KLF ausgerückt gewesenen Männer konnten
gegen 19.45 Uhr wiederum ins Feuerwerhaus einrücken.

Zwei Einsätze in Sachen “Wespennest”
 
Am Vormittag des 5. September d.J. wurden von 3 mit dem Fahrzeug KLF ausgerückt gewesenen
Männern zwei Wespennester entfernt. Das erste Nest wurde nach Meldung einer Privatperson,
das zweite Nest im Jausenhof der Volksschule Peisching nach Meldung des Schulwartes entfernt.
Die eingesetzt gewesenen Kameraden konnten die beiden Einsätze nach ca. einer Stunde Tätigkeit
abschließen.


Gesamtübung bei Wasserwehranlage
 
Am Dienstag den 4. September d.J. fand mit Beginn um 19.00 Uhr nahe der Wasserwehranlage
Peisching eine weitere Gesamtübung des Herbstzyklus 2018 statt. Hierbei wurde vor allem mit
den jungen Kameraden der richtige Aufbau einer Saugleitung, das Ansaugen mittels Tragkraftspritze
und die richtige Handhabung der Schnellangriffseinrichtung geübt. Desweiteren wurde mit den in Frage
kommenden Kameraden Übungen mit den Atemschutzgeräten durchgeführt. Gegen 21.00 Uhr konnten
die 18 mit den Fahrzeugen TLF 1000, KLF und KRF 1 teilgenommenen Kameraden die Rückfahrt ins
Feuerwehrhaus antreten.
zu den  FOTOS

Brandeinsatz auf Peischingerstraße
 
Am Dienstag den 4. September d.J. wurde die Wehr gegen 08.30 Uhr
zu einem Brand eines Fahrzeuges auf die Peischingerstraße gerufen.
Bei Ankunft vor Ort konnte festgestellt werden, dass ein Feuer unter
der Fahrerkabine eines LKW ausgebrochen war. Gemeinsam mit der
sich ebenfalls vor Ort befindlichen Feuerwehr Neunkirchen-Stadt
(welche mit 4 Fahrzeugen und 17 Mann ausgerückt gewesen war)
konnte der Brand mittels Hochdrucklöscheinrichtungen relativ rasch
gelöscht werden. Nachdem sodann der (nunmehr defekte) LKW
von einer hierzu befugten Abschleppfirma verbracht worden war,
konnten die 6 mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KLF ausgerückt
gewesenen Männer der FF Peisching gegen 10.10 Uhr wiederum
ins Feuerwehrhaus einrücken.

zu den  FOTOS

Technischer Einsatz am Kehrbach
 
Am Montag den 3. September d.J. wurde die Wehr gegen 09.00 Uhr
dahingehend verständigt, als aus unbekannter Ursache ein Baum
umgestürzt und im Kehrbach zum erliegen kam. Um Verklausungen
zu verhindern wurde der Baum ans Ufer gebracht und sodann
zerkleinert. Am Einsatz nahmen 5 Kameraden mit den Fahrzeugen
TLF 1000 und KRF 1 teil und es konnte der Einsatz gegen 09.45 Uhr
als beendet angesehen werden.

Übung des Katastrophenhilfsdienstzuges
 
Am Samstag den 1. September d.J. fand mit Beginn um 06.00 Uhr
in der Nähe von Hainburg eine Übung des Katastrophenhilfsdienstzuges
4/15 (Bezirk Neunkirchen) statt. Übungsannahme war ein Waldbrand
entlang der Donau. Nachdem die Feuerwehrboote beladen waren wurde
mittels Tragkraftspritzen der “Brand”gelöscht. Die Übung an welcher
auch zwei Kameraden der FF Peisching teilnahmen war gegen 17.00 Uhr
beendet.
Man beachte in diesem Zusammenhang den nachfolgenden Beitrag!

Technischer Einsatz mit Menschenrettung
 
Im Zuge der o.a. Übung des KHD-Zuges 4/15 wurden die Übungsteilnehmer
auf das Kentern eines Bundesheerbootes auf der Donau aufmerksam.
Aufgrund dessen wurden seitens der Feuerwehrkameraden sogleich
Sofortmaßnahmen ergriffen und es konnten 2 unter dem gekenterten
Boot befindliche Personen (wie aus den Medien bekannt: 2 junge
Mädchen) aus dem Wasser gerettet werden. Nachdem diese keinerlei
Vitalfunktionen mehr zeigten wurde sofort mit Reanimationsmaßnahmen
begonnen und diese solange weitergeführt bis die alarmierten Rot-Kreuz-
bzw. Notarztfahrzeuge vor Ort gewesen sind.


Hochzeit des Kameraden FM Franz Kaltenegger jun.
 
Am Samstag den 18. August d.J. nahm eine Abordnung der FF Peisching an
den Feierlichkeiten anlässlich der kirchlichen Vermählung des Kameraden
FM Franz Kaltenegger jun. in der Stadtpfarrkirche Neunkirchen teil. Nach
Verlassen des Gotteshauses wurde dem Brautpaar seitens der Abordnung
unter dem Kommando von ABI Johann Brandstätter gratuliert und Blumen
sowie ein kleines Geschenk übergeben. Danach wurden die Kameraden
zur Agape auf den Hauptplatz Neunkirchen geladen. Hierbei ergab sich
die Gelegenheit, den Bräutigam in ein nahegelegenes Gasthaus zu entführen
wo dieser danach vom Beistand des Bräutigams nach zähen Verhandlungen
gegen Leistung einer finanziellen “Aufwandsentschädigung” wiederum in
die Obhut der Hochzeitsgesellschaft entlassen werden konnte.
Das Kommando und die Kameraden der FF Peisching möchten sich auf diesem
Wege beim Brautpaar  nochmals recht herzlich bedanken und wünscht alles
Gute auf dem weiteren gemeinsamen Lebensweg!

zu den  FOTOS

Brandeinsatz auf B 17
 
Am Montag den 13. August d.J. wurde die Wehr gegen 12.10 Uhr zu einem
Fahrzeugbrand auf die B 17 gerufen. Aus unbekannter Ursache hatten Reifen,
welche auf einer LKW-Ladefläche abgelegt waren, zu brennen begonnen.
Als Unterstützung der örtlich zuständigen Feuerwehr Breitenau/Stfld. konnte
mittels Schnellangriffseinrichtung des KLF der Brand in relativ kurzer Zeit
gelöscht werden. Gegen 13.00 Uhr konnten die 12 mit den Fahrzeugen KLF,
KRF 1 und TLF 1000 ausgerückt gewesenen Männer wiederum die Rückfahrt
ins Feuerwehrhaus antreten.
FOTOS sh. www.einsatzdoku.at

Jugendlager des Unterabschnittes 1 “48 Stunden Feuerwehr” in Neunkirchen
 
In der Zeit von Freitag den 10. August d.J. (12.00 Uhr) bis Sonntag den 12. August d.J.
(12.00 Uhr) fand auf dem Areal der FF Neunkirchen-Stadt ein Jugendlager des
Unterabschnittes 1 (d.s. die Feuerwehren Neunkirchen-Stadt, Neunkirchen-Mollram,
Breitenau/Stfld. und Neunkirchen-Peisching) statt. Hierzu wurde ein Zeltlager
aufgebaut und auf (vom ÖRK zur Verfügung gestellten) Feldbetten geschlafen. Die
Verpflegung der Jugendlichen wurden von sämtlichen Wehren des UA 1 bereitgestellt.
Im Zuge des zweitägigen Lagers mussten die Jugendlichen auch einige Einsätze
abarbeiten. Die Alarmierung wurde von der Bezirksalarmzentrale Neunkirchen im
Wege der Mobiltelefone der Jugendlichen durchgeführt.
Die Einsätze im Telegrammstil:
Schadstoffeinsatz am Bauhof Neunkirchen – Tierrettung im Stadtpark – Personensuche
in Waldgebiet – TUS-Alarm am Gelände der NSW (Nächtliche Meldersuche) – Rettung
einer in einem KFZ eingeklemmten Person – Höhenrettung einer Person mittels
Leitern – KFZ-Bergung mittels Greifzug – Wohnhausbrand mit vermisster Person
(Aufbau einer Zubringleitung, Menschenrettung und abschließende Druckbelüftung
des Gebäudes).
In den “Einsatzpausen” wurden die Jugendlichen natürlich auch mit div. Spielen
unterhalten. Am Abend des 11. August d.J. wurde ein Lagerfeuer entzündet, an
welchem Würstel, Erdäpfel und Marshmallows gegrillt worden sind.
Seitens der FF Peisching nahmen 9 Jugendliche sowie Jugendbetreuer
BM Anton Kress jun. und LM Dieter Stix an dem Lager teil.

zu den  FOTOS

“Sturmschaden” bei Hundeabrichteplatz
 
Am Sonntag den 12. August d.J. wurde die Wehr gegen 14.40 Uhr zu einem technischen
Einsatz zu dem im Föhrenwald gelegenen Hundeabrichteplatz gerufen. Bei Ankunft vor
Ort wurde festgestellt, dass aus unbekannter Ursache ein Baum umgestürzt und über
einer Straße zum erliegen gekommen war. Der Baum wurde mittels Kettensäge zerteilt,
die Holzstücke gesichert abgelegt und sodann wurde abschließend die Straße einer
Reinigung unterzogen. Gegen 15.15 Uhr konnten die 9 mit den Fahrzeugen TLF 1000
und KRF ausgerückt gewesenen Männer wiederum die Rückfahrt ins Feuerwehrhaus
antreten.

Übungsszenario “KFZ-Bergung bei Wasserwehranlage”
 
Am Samstag den 11. August d.J. wurde mit Beginn um 15.45 Uhr seitens der FF Peisching
mit den Teilnehmern des Jugendlagers des UA 1 eine Bergung eines “verunfallten” PKW’s
nahe des Schwarzaflusses bei der Wasserwehranlage Peisching durchgeführt. Das Fahrzeug
musste von den Jugendlichen mittels Greifzug geborgen werden.
Die 6 mit dem Fahrzeug KRF teilnehmenden Kameraden konnten nach Absolvierung der
Übung nach ca. 2 Stunden mit den teilnehmenden Jugendlichen sowie deren Betreuerteams
zum Empfang von Speis und Trank auf das Gelände des WCS abrücken.


Erste Gesamtübung im Herbstzyklus
 
Am Freitag den 10. August d.J. fand mit Beginn um 19.00 Uhr die erste Gesamtübung
im diesjährigen “Herbst” statt. Da den am Jugendlager des Unterabschnittes 1 unter
dem Motto “48 Stunden Feuerwehr” teilnehmenden Burschen am nächsten Tage ein
Einsatzszenario “Bergung eines PKW nach Verkehrsunfall” dargestellt wird, wird nahe
der Wasserwehranlage ein Fahrzeug unfallgerecht (eingekeilt zwischen Bäumen)
abgestellt. Desweiteren wird am Gelände des WCS (Westernclub Schwarzatal) alles
für eine Verköstigung der teilnehmenden Burschen bzw. deren Betreuer – ebenfalls
für den nächsten Tag - vorbereitet. Gegen 19.15 Uhr war sodann für die 18 teilnehmenden
Kameraden die “Übung” beendet.


Wespennest bei Bäckerei Schlief
 
Am Dienstag den 7. August d.J. wurde die Wehr gegen 19.30 Uhr zur Bäckerei
Schlief in die Dorfstraße gerufen. Grund hierfür war ein Wespennest, welches
einer Entfernung bedurfte. Die beiden mit dem Fahrzeug KLF ausgerückt
gewesenen Männer konnten nach ca. 40minütiger Tätigkeit die Rückfahrt
ins Feuerwehrhaus antreten.

Grill- und Spielabend der Jugendfeuerwehr
 
Am Freitag den 3. August d.J. wurden die Mitglieder der Feuerwehrjugend samt
deren Betreuern von der Fam. Pürrer (Schwarza Uferweg) zu einem Grillabend
samt Spiel, Spaß und Bademöglichkeit im dortigen Swimmingpool geladen. Den
sechs teilnehmenden Jugendlichen sowie Jugendbetreuer BM Anton Kress jun.
und LM Dieter Stix als Aufsichtspersonen vergingen dem Vernehmen nach die
Stunden vor Ort viel zu schnell (ob dies nur am vielen guten Essen gelegen haben
mag, sei dahingestellt.........) sodass gegen 21.45 Uhr schweren Herzens “Adieu”
gesagt werden musste. Das Kommando der FF Peisching sowie natürlich die
Teilnehmer dürfen sich auf diesem Wege (nochmals) bei der Fam. Pürrer recht
herzlich für die Einladung samt reichhaltiger Bewirtung bedanken!!

zu den  FOTOS

Wespennest beim Peischinger Dorfwirt
 
Am Donnerstag den 2. August d.J. wurde die Wehr gegen 19.00 Uhr zur Entfernung
eines Wespennestes in die Dorfstraße gerufen. Das sich in einer Türverkleidung
befindliche Nest konnte von drei mit dem Fahrzeug KRF ausgerückt gewesenen
Männern in ca. 30minütiger Arbeit entfernt werden.

Wespennest Am Mühlbach
 
Am Dienstag den 31. Juli d.J. wurde die Wehr gegen 21.30 Uhr zur Entfernung eines
Wespennestes zur Adresse Am Mühlbach 6 gerufen. Die drei mit dem Fahrzeug KRF
ausgerückt gewesenen Männer konnten in ca. einstündiger Arbeit das in einem
Lagerschuppen befindliche Nest unter Zuhilfenahme eines Schutzanzuges entfernen
und sodann wiederum die Rückfahrt ins Feuerwehrhaus antreten.

Technischer Einsatz auf Dorfstraße
 
Am Dienstag den 24. Juli d.J. wurde die Wehr gegen 21.00 Uhr zur
Entfernung eines Wespennestes in die Dorfstraße (Filialkirche
Peisching) gerufen. Unter Zuhilfenahme einer Stehleiter und den
hierzu benötigten Gerätschaften konnten die drei mit dem Fahrzeug
KRF1 ausgerückt gewesenen Männer innerhalb einer halben Stunde
die Tätigkeit ausführen und sodann wiederum ins Feuerwehrhaus
zurückkehren.

Technischer Einsatz auf Schwarza Uferweg
 
Am Sonntag den 22. Juli d.J. wurde die Wehr gegen 20.55 Uhr infolge
Meldung einer Privatperson zu einem Sturmschaden auf den Schwarza
Uferweg gerufen. Nach Eintreffen und Kontrolle des in Frage kommenden
Baumes konnte keine direkte Gefahrensituation festgestellt werden.
Da jedoch eine künftige Gefahr nicht ausgeschlossen werden kann,
wurde der Stadtgemeinde Neunkirchen hierüber Bericht erstattet.
Gegen 21.30 Uhr konnten die 11 mit den Fahrzeugen TLF 1000, KLF
und KRF1 ausgerückt gewesenen Männer wiederum die Rückfahrt
ins Feuerwehrhaus antreten.

Feuerwehrjugend im Freibad Neunkirchen
 
Am Donnerstag den 19. Juli d.J. unternahmen die Mitglieder der
Jugendgruppe Peisching mit ihrem Betreuer BM Anton Kress jun.
unter Beiziehung eines weiteren Kameraden als Aufsichtsperson
einen Besuch des Freibades in Neunkirchen. Der Besuch war – wie
bereits in den Vorjahren seitens der Stadtgemeinde gehandhabt -
wiederum für die Jugendlichen sowie deren Betreuer gratis.
Das Kommando darf daher auf diesem Wege der Stadtgemeinde
für das Entgegenkommen in dieser Hinsicht herzlich Dank sagen!

zu den  FOTOS

Brandeinsatz bei Fa. Blecha
 
Am Donnerstag den 19. Juli d.J. wurde die Wehr abermals (sh. nächtlichen
Einsatz vom selbigen Tage) infolge TUS-Alarms (Auslösen eines
Brandmelders) gegen 11.10 Uhr zur Fa. Blecha auf den Triftweg gerufen.
Da wiederum der selbe Melder in Halle 6 wie beim vorangegangenen Einsatz
ausgelöst hatte und abermals kein Grund für die Auslösung vorgefunden
werden konnte wurde der in Frage kommende Melder weggeschaltet.
Es konnten daher die drei mit dem Fahrzeug KRF ausgerückt gewesenen
Männer bereits gegen 11.30 wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.


Brandeinsatz bei Fa. Blecha
 
Am Donnerstag den 19. Juli d.J. wurde die Wehr gegen 03.10 Uhr infolge
Meldung eines Brandmelders zur Fa. Blecha auf den Triftweg gerufen.
Nach Eintreffen vor Ort wurde festgestellt, dass ein Melder in der
Halle 6 ausgelöst hatte. Trotz sofortiger Nachschau im gesamten
Hallenbereich konnte kein Grund für das Auslösen des Brandmelders
gefunden werden. Aus diesem Grund wurde die Brandmeldeanlage
rückgestellt und gegen 03.40 wiederum ins Feuerwehrhaus eingerückt.
Am Einsatz nahmen 11 Kameraden teil welche mit den Fahrzeugen
TLF 1000 und KLF ausgerückt gewesen waren.


Technischer Einsatz auf Dorfstraße
 
Am Montag den 16. Juli d.J. wurde die Wehr zu einer Entfernung eines
Wespennestes auf die Dorfstraße gerufen. Mit der hierfür notwendigen
Ausrüstung rückten der Insektenbeauftragte der Wehr HLM Johannes
Beisteiner (in der warmen Jahreszeit meist für Hautflügler zuständig)
mit einem weiteren Kameraden aus und es konnten die beiden mit
dem Fahrzeug KRF ausgerückt gewesenen Männer nach ca. einstündiger
Tätigkeit wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.


4. Firmenlauf in Neunkirchen
 
Am Donnerstag den 21. Juni d.J. fand nun bereits zum 4. Mal der Firmenlauf in
Neunkirchen statt. Aus diesem Grund nahm auch die FF Peisching mit 6 Mann,
welche sämtliche als Absperrposten in Verwendung standen, teil. Seitens der
Kameraden wurden hierbei vor Beginn Absperrungen errichtet, welche nach Ende
der Veranstaltung allesamt wiederum abgebaut werden mussten. Die Tätigkeit
nahm einen Zeitrahmen von ca. 3 Stunden (17.00 Uhr bis 20.00 Uhr) in Anspruch.

zu den  FOTOS
 
Großbrand in Schwarzau/Stlfd.
 
Am Dienstag den 19. Juni d.J. wurde die Wehr gegen 14.45 Uhr zu
einem Brand einer Hühnerhalle nach Schwarzau/Stfld. gerufen.
Nach Eintreffen vor Ort konnte festgestellt werden, dass sich
die Halle bereits in Vollbrand befand. Die Besatzung des
TLF 1000 der FF Peisching (7 Mann) unternahm sodann
(teilweise unter Atemschutz) einen Angriff mittels zweier
C-Löschleitungen. Hierbei wurde das Tanklöschfahrzeug der
FF Peisching von einem Tanklöschfahrzeug der FF Pitten mittels
Zubringleitung mit Wasser versorgt. Gegen 17.30 Uhr konnten
die eingesetzt gewesenen Kräfte der FF Peisching wiederum die
Rückfahrt ins Feuerwehrhaus antreten.

zu den  FOTOS

Unwettereinsatz in Neunkirchen
 
Am Mittwoch den 13. Juni d.J. wurde die Wehr gegen 15.40 Uhr
infolge vorangegangener starker Regenfälle zu Unterstützungsarbeiten
ins Stadtgebiet von Neunkirchen gerufen. Die FF Peisching wurde
infolge dessen zu Auspumparbeiten in eine Lagerhalle der
Fa. Schilowsky (Baumarkt) beordert. Die 10 mit den Fahrzeugen KLF,
KRF 1 und KRF 2 ausgerückt gewesenen Männer konnten nach
Beendigung der Arbeiten gegen 17.15 Uhr wiederum ins Feuerwehrhaus
einrücken.

zu den  FOTOS

Unwettereinsätze in der Gemeinde Scheiblingkirchen-Warth
 
Am Dienstag den 12. Juni d.J. wurde die Wehr gegen 16.00 Uhr
nach vorangegangenen starken Regenfällen in die Gemeinde
Warth zu Auspump- bzw. Reinigungsarbeiten gerufen. Die
FF Peisching, welche mit den Fahrzeugen MTF, KLF, KRF 1
sowie KRF 2 ausgerückt war, hatte hierbei div. Auspumparbeiten
bei Gebäuden (hier vor allem natürlich in Kellerabteilen)
durchzuführen. Desweiteren wurde div. Reinigungsarbeiten
(Entfernung von Schlamm) auf Straßen und Plätzen durchgeführt.
Ebenfalls waren auch 2 Kameraden (mit dem Fahrzeug MTF) an
einer Personensuche Richtung Seebenstein beteiligt.
Gegen 22.00 Uhr konnten die 18 eingesetzt gewesenen Kameraden
wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken und mit der Versorgungen
bzw. Reinigung des benötigten Geräts beginnen.

Kamerad LM Gottfried Pinkl ein “40er”!
 
Im Anschluss an die am 5. Juni d.J. stattgefundene Gesamtübung
lud Kam. LM Gottfried Pinkl anlässlich der Vollendung seines
40. Lebensjahres die Kameraden zu sich nach Hause zu Speis und
Trank. Nach erfolgter Laudatio seitens des Kommandanten ABI
Johann Brandstätter übergab das Kommando ein kleines Geschenk
an den Jubilar. Danach wurden die Teilnehmer mit Speis und Trank
derart verwöhnt, sodass nach Hörensagen noch weit nach Mitternacht
etliche Kameraden das Geburtstagskind “Hoch leben” ließen.
Das Kommando darf die Gelegenheit nutzen und unserem Kam.
LM Gottfried “Gogo” Pinkl alles erdenklich Gute auf seinem weiteren
Lebensweg wünschen. Diesen Wünschen schließt sich der Verfasser
dieser Zeilen uneingeschränkt an!

zu den  FOTOS

Gesamtübung “einmal anders”
 
Am Dienstag den 5. Juni d.J. fand um 19.00 Uhr unter der Leitung
der Kameraden LM Ing. Hosendorfer und SB Rottensteiner eine
Gesamtübung der “anderen Art” statt. Und zwar wurde diese Übung
in Form eines Teambuildings durchgeführt. D.h., dass die Kameraden
z.B. eine Person nur mittels Zuhilfenahme von C-Schläuchen transportieren
durften. Desweiteren wurde teilnehmenden Kameraden (jeweils
natürlich einzeln) eine Brille aufgesetzt mit welcher diese nichts
mehr sehen konnten. Daraufhin musste sodann ein Parcour in der
Form bewältigt werden, als den “blinden” Kameraden die div.
Hindernisse bzw. die Möglichkeiten der positiven Absolvierung
derselben von anderen Kameraden nur in mündlicher Form mitgeteilt
werden durften. Diese und noch einige andere Aufgabenstellungen
erforderten eben die Zusammenarbeit aller Beteiligten – eben
Teambuilding!

zu den  FOTOS

Fronleichnamsprozession in Peisching
 
Am Sonntag den 3. Juni nahmen 19 Kameraden an der Prozession
anlässlich der Fronleichnamsfeier teil. An der Prozession nahm
neben der Abordnung der Feuerwehr eine ebensolche des
Musikvereins Ternitz-Flatz teil, welche den Gang zu den verschiedenen
Altären mit hierzu passender Musik untermalt haben. Da auch
seitens der Ortsbevölkerung eine relativ große Anzahl an Teilnehmern
am Umgang (welcher glücklicherweise noch bei schönem Wetter
absolviert werden konnte) mitwirkten, konnte diese kirchliche
Veranstaltung (wie auch vom durchführenden Pater hernach
angesprochen) als durchaus gelungene Feierlichkeit bezeichnet werden.


Zimmerbrand im LKH Neunkirchen
 
Am Donnerstag den 24. Mai d.J. wurde die Wehr gegen 14.55 Uhr
zu einem Zimmerbrand in das Landeskrankenhaus Neunkirchen
gerufen. Nach Eintreffen vor Ort konnte festgestellt werden, dass
der Kleinbrand bereits seitens der örtlich zuständigen Feuerwehr
Neunkirchen-Stadt gelöscht worden war. Da deshalb kein Einsatz
mehr notwendig war konnten die 12 mit den Fahrzeugen TLF 1000
und KLF ausgerückt gewesenen Männer bereits wiederum gegen
15.30 Uhr ins Feuerwehrhaus einrücken.

Tierrettung auf Triftweg
 
Am Mittwoch den 23. Mai d.J. wurde die Wehr gegen 22.29 Uhr
zu einer Tierrettung auf den Triftweg gerufen. Nach Eintreffen
vor Ort konnte festgestellt werden, dass sich eine Katze aus
unbekannter Ursache in einem Tornetz verfangen hatte und
sich aus eigener Kraft nicht mehr daraus befreien konnte. Aus
diesem Grund wurde das Netz mit einem Messer aufgeschnitten
und der “Stubentiger” wiederum in die Freiheit entlassen.
Gegen 23.00 Uhr konnten die acht mit dem Fahrzeug KLF
ausgerückt gewesenen Männer wiederum die Rückfahrt
ins Feuerwehrhaus antreten.

Besichtigung des neuen Feuerwehrhauses sowie der
neuen Bezirksalarmzentrale in Neunkirchen
 
Am Dienstag den 22. Mai d.J. bestand für 13 Kameraden der
FF Peisching die Möglichkeit einerseits das neue Feuerwehrhaus
und andererseits die darin neu geschaffene Bezirksalarmzentrale
zu besichtigen. Gegen 19.00 Uhr wurden die Kameraden vom
Kommandanten der FF Neunkirchen-Stadt, HBI Ing. Mario Lukas,
begrüßt und durch die neuen Räumlichkeiten geführt. In der
Bezirksalarmzentrale wurden die Besucher von den beiden
Diensthabenden mit allerlei Wissenswertem versorgt. Nach
ca. eineinhalbstündigem Besuch konnten die Kameraden
wiederum die Heimfahrt ins Feuerwehrhaus antreten. Seitens
des Kommandos ergeht an dieser Stelle der Dank an den
Kommandanten der FF Neunkirchen Stadt sowie an die beiden
an diesem Tage in der BAZ diensthabenden Kameraden für
die Bereitschaft, sämtliche an sie gestellten Fragen mit
großer Fachkenntnis und Geduld beantwortet zu haben.


Schulfest der Volksschule Peisching
 
Am Donnerstag den 17. Mai d.J. fand in der VS Peisching das diesjährige
Schulfest statt. Die FF Peisching war mit dem Fahrzeug TLF 1000 ab ca.
15.00 Uhr mit 5 Kameraden dabei. Seitens der Kameraden wurden interessierte
Kinder bzw. deren Eltern einerseits mit der Thematik “Feuerwehr” und
andererseits mit dem Fahrzeug vertraut gemacht. Desweiteren bestand
für die Kinder die Möglichkeit, mittels eines mit einem HD-Rohr erzeugten
Wasserstrahls einen Ball über eine schräg gestellte Leiter vom Anfang bis
zum Ende zu jonglieren. Gegen 18.30 Uhr konnten die eingesetzt gewesenen
Kameraden wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

zu den  FOTOS

Eröffnung des neuen Feuerwehrhauses in Neunkirchen
 
Am Samstag den 12. Mai d.J. nahm eine Abordnung der FF Neunkirchen-Peisching an
der Eröffnungsfeier des neuen Feuerwehrhauses der FF Neunkirchen-Stadt teil. Die
Feier fand hierbei in der Fahrzeughalle statt, welche sich für diesen Zweck in
festlichem “Gewand” zeigte. Nach Ansprachen der vielen geladenen Ehrengäste
(so u.a. Frau Landeshauptfrau Mag. Mikl-Leitner, Landesfeuerwehrkommandant
LBD Fahrafellner, Msc sowie weitere hochrangige Personen aus Politik, Kultur
und den div. Blaulichtorganisationen) wurde das Haus seitens der katholischen
und protestantischen hohen Geistlichkeit mit dem Segen versehen. Im Anschluss
daran wurden die geladenen Gäste seitens der FF Neunkirchen-Stadt zu einem
von den Lokalitäten Beisteiner und Osterbauer her- bzw. bereitgestellten Buffet
geladen. Das Kommando der FF Peisching bedankt sich hierfür auf das Herzlichste
und wünscht den Kameraden der FF Neunkirchen-Stadt auf diesem Wege viel
Freude und Erfolg im neuen Haus!


Maifest 2018

Am Samstag den 5. Mai und Sonntag den 6. Mai 2018 fand das allseits bekannte
Maifest der FF Peisching statt. Am Samstag wurden die wiederum zahlreich
gekommenen Besucher von DJ Trinity (Fenzal) mit Musik der verschiedensten
Musikrichtungen bis in die frühen Morgenstunden bestens unterhalten.
Beim sonntägigen Frühschoppen - welcher von der Musikformation "1. Neunkirchner
Böhmische" gestaltet wurde - war das Festzelt wiederum bis auf den letzten
Platz gefüllt.
Den Abschluss der Festveranstaltung bildete - wie alljährlich - eine große Verlosung.
Im Zuge dieser Verlosung - an welcher u.a. ca. 40 Geschenkkörbe an den
Mann/Frau gebracht wurden – konnte die glückliche Gewinnerin (sh. Foto!) einen
Mopedroller als 1. Preis freudig in Empfang nehmen. Das Kommando und die Kameraden
der FF Peisching bedanken sich auf diesem Wege bei der Ortsbevölkerung sowie sämtlichen
anderen Gönnern der Wehr für die wiederum zahlreich eingetroffenen Spenden auf das
Herzlichste!

zu den  FOTOS

Florianimesse in der Filialkirche Peisching
 
Am Dienstag den 1. Mai d.J. (Staatsfeiertag) fand in der Filialkirche
Peisching die diesjährige Florianimesse der FF Peisching statt. Im
Anschluss an die von Stadtpfarrer Dr. Springer zelebrierte Messe
fand am Kirchenvorplatz ein kleiner Festakt statt. Hierbei wurden
einerseits Abzeichen an jene Mitglieder der Feuerwehrjugendgruppe
übergeben, welche drei Wochen zuvor den jeweiligen Bewerb beim
diesjährigen Wissenstest des Bezirkes Neunkirchen mit Erfolg bestanden
haben. Desweiteren wurde Kamerad LM Franz Gruber mit dem von
der NÖ Landesregierung ausgestellten Dekret für 60jährige Mitgliedschaft
bei der Feuerwehr ausgezeichnet. Das Kommando gratuliert einerseits
hiermit den jungen Kameraden für deren Fleiß und deren Wissensstand
und andererseits natürlich vor allem unserem Kam. LM Gruber für die
jahrzehntelange Mitgliedschaft in unseren Reihen. Diese Gratulation
wird mit dem Wunsche auf noch vieljährige Gesundheit verbunden!

zu den  FOTOS


Übung des Unterabschnitts 1 in Peisching
 
Am Sonntag den 8. April d.J. fand mit Beginn um 09.00 UHr die Frühjahrsübung des
Unterabschnitts 1 (d.s. sind die Feuerwehren Neunkirchen-Stadt, Neunkirchen-Mollram,
Breitenau/Stfld. und Neunkirchen-Peisching bei der Fa. FWT-Wickeltechnik in der Werner-v.-Siemens-
Straße (Einsatzgebiet der FF Peisching) statt. Übungsannahme war ein Brand eines Klein-LKW in einer
Hallendurchfahrt, welcher sodann auf eine angrenzende Produktionshalle übergegriffen hatte. Da weiters
auch ein Übergreifen auf ein Chemielager befürchtet werden musste und vor allem 4 Personen
vermisst gemeldet worden sind, wurde seitens der FF Peisching der gesamte UA1 alarmiert
und sodann ein umfassender Löschangriff vorgetragen. Desweiteren wurden die angrenzenden
Produktionshallen geschützt und gleichzeitig von mehreren Atemschutztrupps die vermissten
Personen in den in Frage kommenden Hallen gesucht und nach Auffinden ins Freie verbracht.
Seitens der Kameraden des Fahrzeuges TLF 1000 Peisching wurde eine Brandbekämpfung mittels
schwerem Atemschutz durchgeführt. Die Kameraden des Fahrzeugs KLF Peisching stellten die
Wasserversorgung für TLF 1000 Peisching über einen in der Werner-v.-Siemens-Straße befindlichen
Hydranten sicher. Seitens der Besatzung des Fahrzeuges KRF1 Peisching wurde ein Atemschutz-
Sammelplatz aufgebaut und betrieben. Nach erfolgtem “Brand Aus” und Versorgung der eingesetzt
gewesenen Gerätschaften wurde in einer abschließenden Übungsbesprechung die Durchführung
der Übung abgehandelt. Sodann wurde seitens der Fa. FWT-Wickeltechnik, Herrn Günter Kautz, die
versammelte Mannschaft (75 TeilnehmerInnen) zu einer kleinen Jause mit Getränk eingeladen.
Das Kommando der FF Peisching dankt hierfür im Namen aller KameradInnen auf das Herzlichste!

zu den  FOTOS

Wissenstest der Feuerwehrjugend in Kirchberg/Wechsel
 
Am Samstag den 7. April d.J. fand in Kirchberg/Wechsel der Wissenstest der Feuerwehrjugend
des Bezirkes Neunkirchen statt. Seitens der FF Peisching nahmen neben dem Betreuerduo
LM Dieter Stix und FM Mathias Haselbacher die Jungfeuerwehrmänner Janick Stix, Jamal
Solorzano, Patrick Robl, Nico Pürrer, Marcel Pichler, Karl Orthuber, Tobias List, Michael Koch,
Moritz Khansari und Melvin Khansari teil. Nach Beendigung der Überprüfung des
Wissensstandes der Jungfeuerwehrmänner konnten sämtliche Jugendlichen der FF Peisching
die für eine positive Absolvierung vorgesehenen Abzeichen entgegennehmen.
Das Kommando der FF Peisching gratuliert den Jungfeuerwehrmännern auf das Herzlichste
und bedankt sich gleichzeitig beim Betreuerduo BM Anton Kress jun. und LM Dieter Stix
für die vielen geleisteten Stunden der Vorbereitung!

zu den  FOTOS

Brandeinsatz bei Fa. Haselbacher
 
Am Donnerstag den 22. März d.J. wurde die Wehr gegen 08.09 Uhr zu einem Brandeinsatz (B1)
zur Fa. Haselbacher (Halle in der Umfahrungsstraße Ost) gerufen. Bei Eintreffen vor Ort konnte
ein aus einem WC-Container austretender Brandrauch festgestellt werden. Nach Öffnung des
Containers konnte der Brand mit einem Feuerlöschgerät der Fa. Haselbacher seitens der Wehr
in Kürze gelöscht werden. Ursache des Brandes war ein defektes Heizlüftgerät. Dieses Gerät
wurde nach Ablöschen desselben seitens der Kameraden ins Freie verbracht. Danach wurde der
Container mittels Druckbelüfter rauchfrei gemacht. Gegen 08.30 Uhr konnten die 7 mit den
Fahrzeugen TLF 1000 und KLF eingesetzt gewesenen Männer wiederum die Rückfahrt antreten
e
2. Gesamtübung im Frühjahrszyklus
 
Am Dienstag den 20. März d.J. fand mit Beginn um 19.00 Uhr die zweite Gesamtübung
des heurigen Jahres statt. Seitens der Übungsleitung wurde die Ausrückung mit den
Fahrzeugen TLF 1000, KLF und KRF1 samt Mitnahme der Abschleppachse angeordnet. Sodann
wurde in der Halle des KFZ-Unternehmens Ostermann das Arbeiten mit der Abschleppachse
sowie mit den Rangierrollen geübt. Gegen 21.00 Uhr konnten die 19 teilnehmenden Kameraden
sodann wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

zu den  FOTOS

Begehung Fa. Swietelsky
 
Am Dienstag den 13. März d.J. fand mit Beginn um 18.00 Uhr auf dem Gelände des neu
errichteten Fertigungswerks der Fa. Swietelsky auf dem Triftweg eine Begehung zum
Zwecke des Kennenlernens statt. Unter fachlicher Anleitung seitens Hr. Merlin (Fa. Swietelsky)
wurden die Kameraden  mit der Fertigungshalle bzw. den dort stattfindenden Arbeitsabläufen
vertraut gemacht. Gegen 19.10 Uhr konnten die 15 mit den Fahrzeugen TLF 1000 und
KLF teilnehmenden Kameraden sodann wiederum die Rückfahrt ins Feuerwehrhaus
antreten.

zu den  FOTOS

1. Gesamtübung im Frühjahrszyklus 2018
 
Am Freitag den 9. März d.J. fand mit Beginn um 19.00 Uhr unter der Leitung von
BM Anton Kress jun. und LM Reinhard Pux die erste Gesamtübung des laufenden
Jahres statt. Die Übung, welche auf dem Gelände des Einlaufwerkes der EVN
stattfand, beinhaltete die Herstellung einer Saugleitung vor Ort, den Aufbau
einer ausreichenden Beleuchtung und die Inbetriebnahme sämtlicher Gerätschaften
zum Zweck der Kontrolle der Funktionstüchtigkeit derselben. Gegen 20.30 Uhr konnten
sodann nach erfolgter Übungsbesprechung die 21 mit den Fahrzeugen MTF, TLF 1000,
KLF und KRF1 ausgerückt gewesenen Kameraden die Rückfahrt ins Feuerwehrhaus
antreten.

zu den  FOTOS

Winterschulung des Unterabschnittes 1 Neunkirchen
 
Am Dienstag den 6. März d.J. fand mit Beginn um 18.30 Uhr im neuen Feuerwehrhaus
der FF Neunkirchen-Stadt die diesjährige Winterschulung des UA 1 statt. Die zahlreich
erschienenen KameradInnen der 4 Feuerwehren des UA wurden hierbei von einem
Beamten der ÖBB mit der Thematik “Verhalten der Feuerwehr auf Gleisanlagen”
vertraut gemacht bzw. mit Neuerungen versorgt. Hauptsächlich wurde hierbei auf die
bei einem ev. Notfall auf Gleisanlagen tätig werdende Person des Notfallkoordinators
(NOKO) hingewiesen bzw. dessen Tätigkeit erläutert. Gegen 20.20 Uhr konnten die
10 mit dem Fahrzeug MTF ausgerückt gewesenen Kameraden wiederum die Heimreise
antreten.


Begehung bei Fa. Blecha
 
Am Dienstag den 27. Februar d.J. fand mit Beginn um 18.00 Uhr am Gelände der
Fa. Blecha auf dem Triftweg eine Begehung der Hallen 4, 5 und 6 statt. Seitens
des Betriebsbrandschutzbeauftragten, Herrn Stefan Blecha, wurden die teilnehmenden
Kameraden mit sämtlichen – einen allf. Einsatz vor Ort betreffenden – Neuerungen
vertraut gemacht. Gegen 19.30 Uhr konnten die 12 mit den Fahrzeugen KLF und KRF1
teilnehmenden Kameraden wiederum die Heimreise ins Feuerwehrhaus antreten.


Alljährlicher Vergleichskampf der Wehren des UA 1
 
Am Freitag den 23. Februar d.J. fand im Feuerwehrhaus der FF Breitenau/Stfld.
der alljährlich durchgeführte Vergleichskampf der Wehren des UA 1 (d.s. die
Feuerwehren Neunkirchen-Stadt, Neunkirchen-Mollram, Breitenau/Stfld. und
Neunkirchen-Peisching) zugunsten der Feuerwehrjugend statt. Auch im heurigen
Jahr galt es für die teilnehmenden Kameraden div. Aufgaben (bei welchen es sich
allesamt um Tätigkeiten im Umfeld von C-Druckschläuchen gehandelt hat) zu
bewältigen. So musste u.a. im Zuge des Ausrollens eines Druckschlauches
versucht werden, so viel als möglich aufgestellte Wasserflaschen (wie auf einer
Kegelbahn) umzuwerfen. Nach ca. zweieinhalbstündigem Wettkampf konnten
die 9 Kameraden der FF Peisching den 2. Platz für sich in Anspruch nehmen.
Der Verfasser dieser Zeilen gratuliert daher den teilnehmenden Kameraden
zum Gewinn der “Silbermedaille”.

zu den  FOTOS

Technischer Einsatz auf Triftweg
 
Am Freitag dem 23. Februar d.J. wurde die Wehr gegen 09.55. zu einem Einsatz
technischer Natur auf den Triftweg gerufen. Nach Eintreffen vor Ort konnte ein
PKW ausgemacht werden, welcher aus ungeklärter Ursache am Werksgelände
der Fa. Swietelsky mit der Bodenplatte auf einem Eis- bzw. Schneehaufen zum
Stillstand gekommen und aus diesem Grund nicht mehr fahrbereit gewesen war.
Seitens der eingesetzt gewesenen Kameraden wurde das Fahrzeug aus dessen
misslicher Lage befreit und sodann mittels Abschleppachse zur Fa. KfZ-Ostermann
nach Peisching verbracht. Gegen 10.45 Uhr konnte der Einsatz (Fahrzeuge KRF1
und TLF 1000 mit insgesamt 6 Mann) als beendet angesehen werden.



Besuch der FF-Jugend im neuen Feuerwehrhaus der Stadt Neunkirchen
 
Am Freitag den 16. Februar d.J. konnten die Mitglieder der Feuerwehrjugend
der FF Peisching mit den Betreuern BI Thomas Leber, BM Anton Kress und
LM Dieter Stix das neue Feuerwehrhaus der FF Neunkirchen-Stadt in Augenschein
nehmen. Die Führung wurde von niemand geringerem als dem Kommandanten
der FF Neunkirchen-Stadt, HBI Mario Lukas, durchgeführt. Die Kameraden konnten
hierbei technische Details, wie Licht- und Torsteuerung mittels Handy-App, begutachten.
Den Abschluss der äußerst informativen Begehung bzw. Besichtigung bildete die
Inaugenscheinnahme des Jugendraums. Die Topausstattung desselben mit integrierter
Spielekonsole war natürlich für die Jugendlichen ein highlight des ganzen Programms.
Seitens des Kommandos der FF Peisching darf auf diesem Wege dem Kommando der
FF Neunkirchen-Stadt nochmals recht herzlich für die Möglichkeit der Besichtigung
Dank gesagt werden.

zu den  FOTOS

Waldbrand
 
Am Dienstag den 30. Jänner d.J. wurde die Wehr gegen 08.15 zu einem Waldbrand in den Föhrenwald
(Nähe Hundeabrichteplatz) gerufen. Bei Eintreffen vor Ort wurde festgestellt, dass eine dort abgelegte
Kupferkabelrolle aus unbekannter Ursache in Brand geraten war. Von dieser abgehend hatte das Feuer
auf das Unterholz und auch bereits auf den angrenzenden Baumbestand übergegriffen. In Zusammenarbeit
mit der  ebenfalls vor Ort befindlichen FF Neunkirchen Stadt konnte das Feuer mittels Einsatzes einer Löschleitung
sowie der Zuhilfenahme einiger Feuerpatschen und Schaufeln relativ rasch unter Kontrolle gebracht werden.
Nach ca. einstündigem Einsatz konnten die 9 mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KLF eingesetzt gewesenen
Männer der FF Peisching wiederum die Heimfahrt ins Feuerwehrhaus antreten.
FOTOS sh. unter www.einsatzdoku.at


Brandeinsatz in Diepolz
 
Am Samstag den 19. Jänner d.J. wurde die Wehr gegen 20.24 Uhr zum Brand eines
Gebäudes nach Diepolz gerufen. Nach Eintreffen vor Ort konnte festgestellt werden,
dass aus noch unbekannter Ursache ein Haus in Vollbrand stand und die Feuerwehren
des zuständigen Unterabschnittes 4 bereits seit längerem im Einsatz waren. Aus diesem
Grund beschränkte sich die Tätigkeit der 11 mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KLF
ausgerückt gewesenen Männer einerseits auf die Bereitstellung zweier Atemschutztrupps
als Reserve und andererseits auf das weitere Ausleuchten des Einsatzorts. Nach ca.
einstündigem Einsatz bekamen sodann die FF Peisching den Befehl zum Abrücken und
es konnten daher die eingesetzt gewesenen Kameraden gegen 21.48 Uhr wiederum ins
Feuerwehrhaus einrücken.
FOTOS hierzu sh. unter www.einsatzdoku.at


Mitgliederversammlung 2018

 

Am Samstag den 6. Jänner d.J. fand im Gh. Beisteiner die Mitgliederversammlung 2018 statt.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Neunkirchen-Peisching verzeichnet am Tage der Mitgliederversammlung

einen Mannschaftsstand von 46 Aktiven sowie  11 Reservemitglieder und 17 Mitglieder der Feuerwehrjugend.

Im Jahre 2017 musste zu insgesamt 32 Einsätzen, und zwar zu 22 technischen Einsätzen und 8 Brandeinsätzen

ausgerückt werden.  Desweiteren wurden 2 Brandsicherheitswachen geleistet. Von den insgesamt 220 eingesetzt

gewesenen Männern wurden 231 Arbeitsstunden geleistet.

 

Es  wurden sieben Kameraden aus dem Stand der Feuerwehrjugend im Zuge ihrer Aktivstellung von Kommandant

ABI Brandstätter angelobt; es sind dies:

            JFM Philipp Beisteiner

            JFM Florian Beisteiner

            JFM Gregor Ostermann

            JFM Thomas Machtinger

            JFM Marco Hosendorfer

            JFM Philipp Reisinger und

            JFM Alexander Schlief

 

Weiters konnten im Rahmen der Mitgliederversammlung nachfolgend angeführte Kameraden durch Kommandant

ABI Johann Brandstätter befördert werden; es sind dies:

            Beförderung zum Feuerwehrmann:               PFM Samuel Kredatus und

                                                                             PFM Günther Ostermann

Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann:      OFM Herbert Kronister-Flatschacher

Beförderung zum Löschmeister:                    HFM Günter Tisch   

 

Die Kameraden der Feuerwehrjugend JFM Moritz Khansari  und JFM Patrick Robl wurden für besondere Leistungen im

abgelaufenen Jahr mit dem nunmehr zum vierten Mal verliehenen "Johann Schlögl-Jugend Award" ausgezeichnet.

 

Seitens des Niederösterreichischen Landesfeuerwehrverbandes wurde Kam. Verwalter Thomas Bauer das Verdienstzeichen

des Niederösterreichischen Landesfeuerwehrverbandes in Bronze verliehen.

 

Ein besonderer Dank seitens des Kommandos erging im Rahmen der Mitgliederversammlung an die Ortsbevölkerung von

Peisching sowie an weitere Institutionen und Vereine, welche alljährlich die Feuerwehr in großzügiger Weise unterstützen.

 

Der Versammlung wohnten Herr Bürgermeister KR Herbert Osterbauer sowie einige MitgliederInnen des Gemeinderates bei.

Als Vertreter des “1. Bezirkes” dürfen hierbei Frau GR Gerlinde Metzger und Kam. GR Horst Matias erwähnt werden.

 

Seitens der Feuerwehr waren Herr Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Ing. Martin Krautschneider und Herr

Unterabschnittsfeuerwehrkommandant HBI Klaus Buchegger vor Ort.

 

Der Verfasser dieser Zeilen darf die Gelegenheit nützen um den beförderten Kameraden recht herzlich zu gratulieren.

Eine besondere Gratulation darf auf diesem Wege V Thomas Bauer zur Verleihung des Verdienstzeichens 3. Klasse

ausgesprochen werden. Kam. V Bauer hat sich aufgrund seiner mannigfaltigen Tätigkeiten im Rahmen der Wehr

diese Auszeichnung mehr als verdient.


zu den  FOTOS

Weihnachtsfeier der Feuerwehr
 
Am Freitag den 29. Dezember 2017 trafen sich die Kameraden der
FF Peisching im Gh. Beisteiner zur alljährlichen Weihnachtsfeier.
Nach kurzen einleitendenden Worten seitens des Kommandanten
ABI Johann Brandstätter wurde seitens des Kommandos Kameraden
OFM Dipl.Ing. Franz Dinhobl anlässlich dessen im Oktober d.J. erfolgten
Vollendung seines 70. Lebensjahres gratuliert. Kamerad DI Dinhobl
dankte den Kameraden für das erhaltene Präsent und teilte mit, dass
die Kosten des Essens für sämtliche Kameraden von ihm übernommen
werden. Bei Speis und Trank wurden sodann in gelöster Atmosphäre
div. Themen privater und feuerwehrtechnischer Natur besprochen bzw.
diskutiert. Und da dabei leider die Zeit nicht stehengeblieben war, mussten
div. Themen erst nach der “Geisterstunde” besprochen werden...............
Der Verfasser dieser Zeilen darf sich den an DI Franz Dinhobl
ausgesprochenen Glückwünschen auf diesem Wege anschließen und
hofft, Kam. DI Dinhobl noch viele Jahre in bester Gesundheit im Kreise
der Kameraden anzutreffen!

zu den  FOTOS

Friedenslicht 2017
 
Wie bereits in den letzten Jahren gehandhabt, wurde auch diesjährig am Vormittag des Heiligen Abends seitens der
Feuerwehrjugend der FF Neunkirchen-Peisching im Feuerwehrhaus das Friedenslicht an die Ortsbevölkerung von Peisching zur
Verteilung gebracht. Im Zuge dessen konnten sich die Besucher an Glühmost bzw. an bereitgestellten Bäckereierzeugnissen
erfreuen. Seitens der Bäckerei Schlief wurde der Wehr – wie auch schon in den letzten Jahren – Lebkuchen zur Abgabe an
die Besucher kostenlos zur Verfügung gestellt. Hierfür darf auf diesem Wege den Verantwortlichen der Fa. Schlief seitens
des Kommandos der FF Neunkirchen-Peisching recht herzlich Dank gesagt werden.
Seitens der Bevölkerung wurde dieser Aktion reger Zuspruch zuteil.

zu den  FOTOS

Technischer Einsatz auf Schwarzauferweg
 
Am Donnerstag den 21. Dezember d.J. wurde die Wehr gegen 09.29 Uhr zu einem
Einsatz technischer Natur auf den Schwarzauferweg gerufen. Dies deshalb, da sich
eine Katze auf einem dort befindlichen Baum befand und augenscheinlich nicht
mehr von selbst den Weg in die Niederungen fand. Mittels Schiebeleiter wurde
der Stubentiger aus seiner misslichen Lage befreit und es konnte dieser sodann
wiederum seinen Weg fortsetzen. Gegen 10.10 Uhr war der Einsatz beendet und die
3 mit dem Fahrzeug KLF ausgerückt gewesenen Männer konnten wiederum ins
Feuerwehrhaus einrücken.

zu den  FOTOS

Advent im Park
 
Am Samstag den 16. Dezember und Sonntag den 17. Dezember d.J. nahm die Wehr an der Veranstaltung
“Advent im Park” im Neunkirchner Stadtpark teil. Seitens der jeweils eingeteilt gewesenen Kameraden
wurden entlang der unbeleuchteten Wege Fackeln ausgebracht, Feuerkörbe aufgestellt und bei Einbruch
der Dunkelheit entzündet. Nach Abbrand wurden einerseits die Fackeln getauscht und andererseits
die Feuerkörbe mit neuem Brennholz versorgt. Desweiteren wurde seitens der Wehr ein Ausschankstand
betreut. An diesem wurden Besucher mit div. kalten und warmen Getränken versorgt. Am Abend des
16. Dezember d.J. sowie am Abend des 17. Dezember d.J. nahmen die Mitglieder der Jugendgruppe der
FF Peisching mit ihrem Betreuer OLM Windbüchler an Geisterwanderungen im Stadtpark teil. Hierbei
wurden seitens der FF Peisching Fackeln an sämtliche teilnehmenden Kinder verteilt. An der Wanderung
beteiligte sich ebenfalls eine stattliche Anzahl von Perchten, welche für einen folkloristischen Hintergrund
sorgten.
zu den  FOTOS

Technischer Einsatz bei Fa. Schlief
 
Am Mittwoch den 13. Dezember d.J. begaben sich gegen 07.30 Uhr
über Ersuchen der Fa. Schlief zwei Kameraden mit dem Fahrzeug KRF
zum dortigen Firmengelände. Aufgabe der beiden Kameraden war hierbei
die Ausrüstung eines Technikers mittels Bergegeschirrs und sodann
die Überwachung des gesicherten Abseilens dieser Person in
einen vor Ort befindlichen Brunnen. Dies deshalb, da infolge
eines technischen Defekts an einer Heizungspumpe der Einstieg
in den Brunnen notwendig geworden war. Unterstützt wurden
die Kameraden durch einen sich ebenfalls vor Ort befindlichen
Fahrzeugkran der Fa. Gütertransporte Leber. Nach Beendigung
der Reparaturarbeiten konnten die beiden Kameraden gegen
09.30 Uhr wiederum die Rückfahrt ins Feuerwehrhaus antreten.

Technischer Einsatz auf Triftweg
 
Am Sonntag den 10. Dezember d.J. wurde die Wehr gegen 18.18 Uhr
zu einem Einsatz infolge eines Sturmschadens auf den Triftweg gerufen.
Bedingt durch unzureichende Verankerung eines Bauzaunes bei der
gegenüber der Fa. Blecha neu errichteten Firma wurde durch starken
Wind dieser teilweise umgeworfen und kam auf der Fahrbahn des
Triftweges zu liegen. Nach Eintreffen vor Ort wurde der Bauzaun
wieder aufgestellt, mit Seilen gesichert sowie mit sich auf dem
Firmengelände befindlichen Betonteilen beschwert. Gegen 18.40 Uhr
konnten sodann die 6 mit dem Fahrzeug TLF 1000 ausgerückt
gewesenen Männer wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

TUS-Alarm bei Fa. Blecha
 
Am Montag den 4. Dezember d.J. wurde die Wehr gegen 11.10 Uhr infolge des Auslösens
eines Rauchmelders zur Fa. Blecha auf den Triftweg gerufen. Nach Eintreffen vor Ort konnte
festgestellt werden, dass bereits eine Quittierung der Alarmierung – ohne Anwesenheit des
zuständigen Brandschutzbeauftragten – durchgeführt worden war. Nach sodann erfolgter
Nachschau in der Halle 6 (Standort des Melders 4/17) wurde eruiert, dass vermutlich
infolge von Asphaltierungsarbeiten (bei offenen Toren) der Melder ausgelöst hatte.
Aufgrund dessen konnten die 5 mit dem Fahrzeug TLF 1000 ausgerückt gewesenen
Männer bereits wiederum gegen 11.25 die Rückfahrt ins Feuerwehrhaus antreten.

Türöffnung nach Notfall
 
Am Samstag den 2. Dezember d.J. wurde die Wehr gegen 19.35 Uhr seitens eines Feuerwehrkameraden
dahingehend in Kenntnis gesetzt, als die Vermutung bestünde, dass sich in einem versperrten
Wohngebäude eine Person in Notlage befindet. Die anlässlich des gleichzeitig stattfindenden
Adventmarkts vor Ort befindlichen Kameraden rückten daraufhin sogleich mit den Fahrzeugen
TLF 1000 und KRF mit insgesamt 6 Mann zum Einsatzort aus. Vor Ort wurde aufgrund der
Dunkelheit ein Fluter in Stellung gebracht, sodann eine Türverglasung eingeschlagen und nach
Eindringen in das Objekt der sich dort befindlichen Person Hilfe geleistet.


Adventmarkt im Feuerwehrhaus
 
Am Samstag den 2. Dezember d.J. fand im Feuerwehrhaus wiederum der bereits traditionell
gewordene Adventmarkt der FF Peisching statt. Hierbei wurden einerseits kleine Speisen und Getränke
an die Besucher abgegeben und andererseits fand die zum Verkauf stehende Weihnachtsbäckerei wiederum
reissenden Absatz. Die Veranstaltung, welche am frühen Nachmittag begann und bis zum Abend andauerte,
wurde auch von etlichen Lokalpolitikern und der Führung von Bürgermeister KR Herbert Osterbauer besucht.
Desweiteren hat auch eine Abordnung der Feuerwehr Breitenau/Stfld. mit UA-Kommandant HBI Buchegger
und VI Mag. Lechner den Weg nach Peisching gefunden. Dieses Forum darf genutzt werden um der
Ortsbevölkerung von Peisching für die Spende der Weihnachtsbäckerei seitens des Kommandos recht herzlich
Dank zu sagen!

zu den  FOTOS

Fertigkeitsabzeichen “Melder”
 
Am Samstag den 2. Dezember d.J. stellten sich nach Wochen der
Vorbereitung 10 Burschen der Jugendgruppe der FF Peisching der
Prüfung zur Erlangung des Fertigkeitsabzeichens “Melder” bzw.
zur Erlangung des Fertigkeitsabzeichens “Melder-Spiel”. Nach
Beendigung des Bewerbs – welcher in Pitten stattfand – konnten
sämtliche Jugendliche das Prüfungsziel – das begehrte Abzeichen -
nach positiver Absolvierung in Empfang nehmen.
Der Prüfung zum Fertigkeitsabzeichen “Melder” stellten sich hierbei
die Mitglieder der Feuerwehrjugend Nico Pürrer, Patrick Robl, Moritz
Khansari und Jamal Solarzano.
Die Prüfung zum Fertigkeitsabzeichen “Melder-Spiel” wurde von
den Jugendlichen Tobias List, Melvin Khansari, Michael Koch,
Karl Orthuber, Marcel Pichler und Janik Stix mit Bravour abgelegt.
Das Kommando sowie der Verfasser dieser Zeilen gratulieren den
10 Burschen zur Erreichung des Bewerbsziels bzw. danken den Ausbildnern
Jugendbetreuer OLM Windbüchler und Zugskommandant BM Anton
Kress jun. für die Durchführung der vielen Stunden der hierzu notwendigen
Ausbildung.

zu den  FOTOS

Funkübung des Unterabschnitts 1


Am Dienstag den 7. November d.J. fand in Mollram mit Beginn um 18.30 Uhr
die diesjährige Funkübung des Unterabschnitts 1 (d.s. die Wehren Neunkirchen-
Stadt, Neunkirchen-Mollram, Breitenau/Stfld. und Neunkirchen-Peisching) statt.
An der von der veranstaltenden Wehr ausgearbeiteten Übung nahmen seitens
der FF Peisching 7 Kameraden teil.

zu den  FOTOS

Technischer Einsatz auf Loipersbacher Straße

Am Freitag den 3. November d.J. wurde die Wehr gegen 08.27 Uhr zu
einem technischen Einsatz auf die Loipersbacher Straße gerufen. Vor
Ort wurde festgestellt, dass sich auf einer Länge von ca. 1 km eine
Ölspur unbekannter Herkunft befand. Den 5 mit den Fahrzeugen
KRF1 und KRF2 ausgerückt gewesenen Männern gelang es unter
Verwendung von 5 Säcken Ekoperl (Ölbindemittel) die Gefahr
einzudämmen. Über die ebenfalls vor Ort befindlichen Beamten
der Polizeiinspektion Neunkirchen wurde der Straßenerhalter
dahingehend verständigt, als sodann von diesem Gefahrenhinweistafeln
aufgestellt worden waren. Nach ca. einstündiger Tätigkeit konnten die
ausgerückt gewesenen Männer wiederum die Rückfahrt ins Feuerwehrhaus
antreten.


Heldenehrung zu Allerheiligen


Am Mittwoch den 1. November d.J. (Allerheiligen) wurde seitens der
Wehr die Hl. Messe in der Filialkirche Peisching besucht. Im Anschluss
daran wurde vor dem Kriegerdenkmal seitens des Kommandos ein Kranz
zum Gedenken an die Gefallenen beider Weltkriege niedergelegt. Die
Hl. Messe sowie die Heldenehrung wurde von Stadtpfarrer KR Pater
Dr. Bernard Springer durchgeführt. Die musikalische Umrahmung der
Heldenehrung wurde von einer Abordnung der Trachtenkapelle Flatz
durchgeführt.



Sturmschaden


Am Sonntag den 29. Oktober d.J. wurde die Wehr gegen 12.45 Uhr
zu einem Einsatz technischer Natur gerufen. Infolge des vorherrschenden
starken Sturmes war am Schwarzauferweg (Höhe Kreuzung Furtweg)
ein Baum umgestürzt. Nach Eintreffen vor Ort wurde der Baum mittels
Motorsägen zerteilt und die Stamm- bzw. Geästteile gesichert am
Grundstück abgelegt. Gegen 13.10 Uhr konnten sodann die 10 mit
den Fahrzeugen KRF1 und TLF 1000 ausgerückt gewesenen Männer
wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

zu den  FOTOS

Generalprobe sowie Abschlussmodul Truppmann

Am Samstag dem 28. Oktober d.J. fand auf dem Gelände der
FF Loipersbach die Generalprobe für die sich im heurigen
Jahr der Prüfung im Rahmen des Abschlussmoduls Truppmann
stellenden KameradInnen statt. Im Zuge dieses Vormittags
wurden die Probanden mit sämtlichen beim Abschlussmodul
vorkommenden Disziplinen bzw. den div. dann auftretenden
Problemstellungen konfrontiert um diese für die bevorstehende
Prüfung "fit" zu machen. Am Samstag den 4. November d.J. war
es dann im Feuerwehrhaus bzw. am Gelände der FF Seebenstein
soweit. Die Probefeuerwehrmänner Günther Ostermann jun. und
Samuel Kredatus stellten sich seitens unserer Wehr den Prüfern.
Seitens beider Burschen wurden die an sie gestellten Anforderungen
bravourös gemeistert sodass selbige im Rahmen der zum Abschluss
stattgefundenen Verteilung der Leistungsbeurteilungen diese mit
lachendem Gesicht entgegennehmen konnten. Der Verfasser dieser
Zeilen gratuliert den beiden o.a. jungen Kameraden auf das Herzlichste
und hofft, dass diese nunmehr deren erworbenes Wissen recht oft
zum Wohle der Allgemeinheit anwenden werden.

zu den  FOTOS


FF Jugend - Besuch der Bowlinghalle Wr. Neustadt

Am Freitag den 27. Oktober d.J. stand nach vorheriger Ausbildung
für die bevorstehende Prüfung für das Fertigkeitsabzeichen "Melder"
ein Besuch des Kinocenters Wr. Neustadt bzw. der darin befindlichen
Bowling-Bahn auf dem Programm. Nach spannenden Frames mit
einer Vielzahl von Strikes und Spares wurde von der Bowling-
in die Spielhalle gewechselt. Nachdem auch das dort in großer
Anzahl vorhandene Spielangebot teilweise in Anspruch genommen
worden war setzte sich doch schön langsam ein allgemeines
Hungergefühl bei den Jugendlichen bzw. den begleitenden
Betreuern durch. Dem Vernehmen nach wurde ein erkleckliche
Anzahl von Burgern verdrückt sodass manch einer sich sodann auf
dem Nachhauseweg ins Land der Träume verabschiedet hatte.

zu den  FOTOS


Truppmannausbildung


Am Samstag den 14. Oktober d.J. fand für die an der Truppmannausbildung
im heurigen Jahr teilnehmenden Kameraden PFM Günther Ostermann und
PFM Samuel Kredatus ein feuerwehrinterner Ausbildungstag statt. Dieser
fand einerseits im Feuerwehrhaus (Theorie und Funkausbildung) sowie im
Außenbereich desselben (Praktischer Teil) statt. Die Ausbildung im
Außenbereich wurde mit den Schwerpunkten "Die Gruppe im Löscheinsatz",
"Die Gruppe im technischen Einsatz", "Arbeiten mit Schaum" und "Handhabung
von Leitern" unter Zuhilfenahme der Fahrzeuge TLF 1000, KLF und KRF von
insgesamt vier Kameraden des Aktivstands als Ausbilder durchgeführt. Dieser
Ausbildungstag kann als Vorbereitung für die Anfang November d.J.
stattfindende Prüfung der beiden o.a. jungen Kameraden verstanden
werden.

zu den  FOTOS

Wandertag der Feuerwehrjugend


Am Samstag den 14. Oktober d.J. fand der alljährlich stattfindende
und bereits zur Tradition gewordene Wandertag der Jugendlichen
des Feuerwehrabschnitts Neunkirchen statt. Ziel der diesjährigen
Wanderung war die Burg Grimmenstein. Neben der Besichtigung
der Burg konnten die Teilnehmer hierbei auch ihr Können im
Umgang mit Pfeil und Bogen unter Beweis stellen. Da auch das
Wetter aufgrund eines wunderschönen Herbsttages mitspielte,
kann diese Wanderung als gelungene Veranstaltung angesehen
werden. Die Jugendlichen der Jugendgruppe Peisching wurden
bei diesem Event von Jugendbetreuer OLM Thomas Windbüchler
beaufsichtigt bzw. begleitet.

zu den  FOTOS

Erprobung der Feuerwehrjugend


Am Freitag den 13. Oktober d.J. fand abends im Feuerwehrhaus
die alljährlich stattfindende Erprobung der Feuerwehrjugendmitglieder
statt. Hierzu mussten die Burschen an drei Stationen verschiedene
Disziplinen (in dem Alter nach abgestuften Schwierigkeitsgraden)
absolvieren. Nachstehend angeführte Mitglieder der
Feuerwehrjugend haben die Erprobung abgelegt:
Erprobung Spiel:
Khansari Melvin
Koch Michael
List Tobias
Orthuber Karl
Pichler Marcel und
Stix Janik
1. Erprobung:
Khansari Moritz
Pürrer Nico
Robl Patrick und
Solarzano Jamal
Kommandant-Stv. BI Thomas Leber, welcher bei einer der
drei zu absolvierenden Stationen als Bewerter fungierte, konnte
im Anschluss an den Bewerb sämtlichen o.a. Burschen zur
erfolgreichen Bewältigung der an sie gestellten Anforderungen
gratulieren.
Hierzu sei dem Ausbilderteam der Jugendlichen, Jugendbetreuer
OLM Thomas Windbüchler und Zugskommandant BM Anton Kress jun.,
seitens des Verfassers dieser Zeilen (und wohl auch seitens des
Kommandos) recht herzlich Dank gesagt!

zu den  FOTOS

Übung des Unterabschnittes 1
 
Am Samstag den 07. Oktober d.J. fand am Gelände der Fa. Paul & Co in
Breitenau eine Übung des Unterabschnittes 1 (d.s. die Wehren
Neunkirchen-Stadt, Neunkirchen-Mollram, Breitenau/Stfld. und Peisching)
statt. Übungsannahme war ein infolge Schweißarbeiten in einer Werkstatt
ausgebrochener Brand mit abgängigen Personen. Ein Atemschutztrupp -
gestellt aus der Besatzung des TLF 1000 Peisching – führte vordringlich
eine Personensuche bzw. –rettung durch. Desweiteren wurde sodann
eine Brandbekämpfung durchgeführt. Die Kameraden des KLF Peisching
stellten eine vom Kehrbach abgehende Wasserversorgung zu TLF 1000
Peisching her und unterstützten mit 2 Kameraden die Einsatzleitung.
Nach sodann erfolgter Übungsbesprechung wurden sämtliche KameradInnen
ins Feuerwehrhaus der FF Breitenau/Stfld. zu Speis und Trank geladen.

zu den  FOTOS


Übung des Katastrophenhilfsdienstzuges 4/15
 
Am Samstag den 30. September d.J. fand mit Beginn um 07.00 Uhrin der
Schwarzagasse in Neunkirchen eine Übung des KHD-Zuges 4/15 statt.
Seitens der FF Peisching nahmen zwei Kameraden mit dem Fahrzeug KRF1
daran teil. Aufgabe der Kameraden war einerseits die Verwendung bzw.
richtige Anbringung von Pölzmaterial und andererseits die Rettung
verschütteter Personen. Gegen 12.15 Uhr konnten die beiden Kameraden
wiederum die Heimfahrt ins Feuerwehrhaus antreten.


Kamerad HLM Peter Mersol ein 60er!
 
Im Anschluss an die am selbigen Tage durchgeführte Gesamtübung
lud Kamerad HLM Peter Mersol anlässlich der Vollendung seines
6. Lebensjahrzehnts zu Speis und Trank ins Feuerwehrhaus. Nach
kurzer Ansprache seitens Kommandant ABI Brandstätter und
Übergabe eines Geschenks durch das Kommando konnten sich die
Kameraden an den kulinarischen Köstlichkeiten des Gh. Beisteiner
laben. Da seitens des Jubilars danach Mehlspeisen sowie Knabbergebäck
an die Tische zur Verteilung gebracht worden war, blieb manch einer
gerne länger bei dieser Feier zugegen....................
Der Verfasser dieser Zeilen darf nochmals – wohl im Einverständnis
aller Kameraden – unserem “Peter” für die nächsten Lebensjahre
viel Glück und Gesundheit wünschen!

zu den  FOTOS

3. Gesamtübung im Herbstzyklus
 
Am Freitag den 22. September d.J. fand mit Beginn um 19.00 Uhr
die 3. Gesamtübung im diesjährigen Herbst statt. Übungsannahme
war ein Flurenbrand im Anwesen Dorfstraße 75. Der Brand war
durch einen vorangegangenen Unfall des Eigentümers mit einem
Rasenmähertraktor ausgelöst worden. Die Besatzung des Fahrzeuges
TLF 1000 führe vorrangig die Rettung der verunfallten Person durch.
Sodann wurde eine Brandbekämpfung mittels HD-Leitung durchgeführt.
Die Kameraden des Fahrzeuges KLF1 errichteten einerseits eine
Versorgungsleitung für das Fahrzeug TLF 1000 und führten andererseits
eine Brandbekämpfung mittels C-Löschleitung durch. Die Besatzung
des Fahrzeuges KRF stellte die Ausleuchtung der Einsatzstelle durch
den Einsatz von Scheinwerfern sicher. Nach Einrücken ins Feuerwehrhaus
und Versorgung des benötigten Schlauchmaterials wurde eine kurze
Übungsbesprechung durchgeführt und sodann gegen 20.15 Uhr die
Übung beendet.

zu den  FOTOS

Schadstoffeinsatz auf Triftweg
 
Am Dienstag den 19. September d.J. wurde die Wehr gegen 14.00 Uhr
zu einem Schadstoffeinsatz auf den Triftweg gerufen. Bei Ankunft
konnte festgestellt werden, dass ein unbekannter Verursacher
Dieselkraftstoff verloren hatte. Der ausgelaufene Treibstoff hatte
sich am Bankett gesammelt und wurde mittels 10 Säcken Ölbindemittel
gebunden. Nach erfolgtem Binden des Treibstoffs wurden zwei vom
Bauhof Neunkirchen angeforderte Tafeln mit der Aufschrift “Ölspur”
aufgestellt. Der Einsatz, an welchem auch die Polizeiinspektion
Neunkirchen sowie ein Vertreter der Bezirkshauptmannschaft vor
Ort waren, konnte sodann gegen 15.30 Uhr für die FF Peisching als
beendet angesehen werden und es konnten die 6 mit den Fahrzeugen
TLF 1000 und KRF1 ausgerückt gewesenen Männer wiederum ins
Feuerwehrhaus einrücken.
zu den  FOTOS

Technischer Einsatz beim LKH Neunkirchen
 
Am Samstag den 9. September d.J. wurde die Wehr gegen 15.55 Uhr zu einem
technischen Einsatz auf den Parkplatz des Landeskrankenhauses nach Neunkirchen
zur Unterstützung der FF Neunkirchen-Stadt (welche an diesem Tag mit vielen
Fahrzeugen bzw. einem Großteil der Mannschaft am Stadtfest gebunden war) gerufen.
Bei Ankunft vor Ort konnte festgestellt werden, dass ein PKW im Zuge des Ausparkens
drei weitere dort abgestellte Fahrzeuge beschädigt hatte. Nachdem mittels Ölbindemittel
der Platz gereinigt worden war, wurde ein PKW vom ebenfalls am Einsatz beteiligten
Schweren Rüstfahrzeug (SRF) der FF Neunkirchen-Stadt ins Feuerwehrhaus Neunkirchen
verbracht. Ein weiteres Fahrzeug wurde seitens der FF Peisching gesichert bei den
Garagen des LKH abgestellt. Gegen 17.00 Uhr konnten die 8 mit den Fahrzeugen
TLF 1000 und KRF 1 ausgerückt gewesenen Männer wiederum ins Feuerwehrhaus
einrücken. Desweitern waren bei diesem Einsatz 3 BeamtInnen der Polizeiinspektion
Neunkirchen vor Ort.

zu den  FOTOS

2. Gesamtübung im Herbstzyklus
 
Am Dienstag den 5. September d.J. fand am Turbinenweg mit Beginn um 19.00 Uhr die
zweite Gesamtübung im heurigen Herbstzyklus statt. Übungsannahme war ein brennendes
Fahrzeug, von welchem der Brand auf eine daneben befindliche Fassade übergegriffen hatte.
Desweiteren wurde der Lenker des Kfz im Keller der in Brand geratenen Liegenschaft vermutet.
Seitens der Besatzung des TLF 1000 wurde sogleich nach Eintreffen ein mit einer HD-Löschleitung
ausgerüsteter Atemschutztrupp zur allf. Rettung der vermissten Person in das Gebäude
geschickt. In der Zwischenzeit wurde seitens der Besatzung des Fahrzeugs KLF eine von
einem Hydranten ausgehende Zubringerleitung zu Tank 1000 gelegt und das Fahrzeug
mit dieser Löschleitung mit Wasser versorgt. Desweiteren wurde seitens der Kameraden
des KLF ein Löschangriff mittels zweier C-Leitungen vorgetragen. Nachdem der
Atemschutztrupp die vermisste Person gefunden und ins Freie verbracht hatte musste
dieser nochmals in das Gebäude vorrücken und zwei vorgefundene Gasflaschen bergen.
Nach danach erfolgter Übungsbesprechung konnten die 13 an der Übung teilnehmenden
Kameraden gegen 20.30 Uhr wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

zu den  FOTOS
Feuerwehrjugend besucht Aqua Nova
 
Am Freitag den 1. September d.J. unternahmen Jugendbetreuer OLM Windbüchler
sowie Zugskommandant BM Kress jun. als weitere Aufsichtsperson mit 14 Mitgliedern
der Feuerwehrjugend eine Fahrt zur Aqua Nova nach Wr. Neustadt. Mit den Fahrzeugen
MTF und KRF wurde gegen 17.00 Uhr abgefahren und es war daher die für Badespaß
verbleibende Zeit bis zur Rückkehr um 21.50 Uhr dem Vernehmen nach (viel) zu kurz!
Es wurde jedoch dem Verfasser dieses Berichtes zugetragen, dass die beiden Betreuer
(aus Gründen der Fitness) bei den vielen durchgeführten Aktivitäten mehr als froh waren,
als die Badeanstalt geschlossen worden ist...................

zu den  FOTOS

Brandeinsatz bei Fa. FWT-Wickeltechnik
 
Am Sonntag den 27. August d.J. wurde die Wehr gegen 22.55 Uhr zu einem Brandeinsatz
zur Fa. FWT-Wickeltechnik in die Werner-v.-Siemens-Straße gerufen. Nach Eintreffen vor
Ort konnte festgestellt werden, dass durch Öffnen eines Ofens der Brandmelder 31/7
ausgelöst hatte. Nach danach erfolgter Beschau vor Ort unter Zuziehung von Mitarbeitern
der Firma wurde die Brandmeldeanlage rückgestellt und es konnten die 13 mit den
Fahrzeugen TLF 1000 und KLF ausgerückt gewesenen Männer gegen 23.25 Uhr wiederum
die Rückfahrt ins Feuerwehrhaus antreten.


Erste Gesamtübung im Herbstzyklus
 
Am Freitag den 18. August d.J. fand mit Beginn um 19.00 Uhr die erste Gesamtübung
nach der “Sommerpause” statt. Übungsannahme war ein (infolge Schweißarbeiten
in der neuen Werkstättenhalle ausgebrochener) Brand bei der Fa. Ostermann
in der Dorfstraße. Seitens der Besatzung des TLF 1000 wurde ein Löschangriff
mittels HD-Leitung vorgenommen wobei das Fahrzeug aus einem Hydranten
mit Wasser versorgt wurde. Seitens der Kameraden des Fahrzeuges KLF wurde
ein aus 2 C-Rohren bestehender Löschangriff vorgetragen wobei die
Wasserversorgung aus dem angrenzenden Mühlbach sichergestellt worden ist.
Nach erfolgter Übungsbesprechung konnten die 14 an der Übung teilnehmenden
Kameraden gegen 21.00 Uhr wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

zu den  FOTOS
 
Entfernung eines Wespennestes
 
Am Dienstag den 15. August d.J. wurde die Wehr gegen 21.00 Uhr zu einem
Technischen Einsatz infolge eines Wespennestes in die Dorfstraße gerufen.
Seitens des für Einsätze solcher Art bestens geschulten Kam. HLM Johannes
Beisteiner wurde sodann (unter Verwendung eines Schutzanzugs) das Nest
verschlossen und sodann entfernt. Gegen 21.30 Uhr konnte Kam. HLM
Beisteiner sodann wiederum mit dem Fahrzeug KRF ins Feuerwehrhaus
einrücken.

TUS-Alarm bei Fa. FWT-Wickeltechnik
 
Am Donnerstag den 10. August d.J. wurde die Wehr gegen 21.24 Uhr mittels
Pager- und Sirenenalarmierung zur Fa. FWT-Wickeltechnik in die Werner-v.-
Siemens-Straße gerufen. Bei Ankunft wurde festgestellt, dass vermutlich
infolge Blitzschlags der Druckknopfmelder 42/2 ausgelöst hatte. Der in Frage
kommende Melder konnte seitens der Feuerwehr nicht zurückgestellt werden.
Nach Ankunft des zuständigen Brandschutzbeauftragten der Firma wurde
sodann der in Frage stehende Melder abgeschaltet und nach Rücksprache
mit diesem der Einsatz sodann abgebrochen. Gegen 22.15 Uhr konnten
die 12 mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KLF ausgerückt gewesenen Männer
wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.
 
Technischer Einsatz nach Sturm
 
Am Donnerstag den 3. August d.J. wurde die Wehr gegen 20.00 Uhr nach
vorangegangenen starken Sturmböen zu einem Einsatz auf den Triftweg
gerufen. Bei Ankunft vor Ort wurde festgestellt, dass durch den Sturm
div. Teile eines Bauzaunes auf die Fahrbahn geschleudert worden waren.
Seitens der 7 mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KLF ausgerückt gewesenen
Männer wurden die Teile des Bauzaunes händisch aufgestellt und mittels
Metallschellen befestigt. Nach ca. 30minütigem Einsatz konnten die Kameraden
wiederum die Rückfahrt ins Feuerwehrhaus antreten.

TUS-Alarm bei Fa. FWT-Wickeltechnik
 
Am Montag den 24. Juli d.J. wurde die Wehr gegen 11.27 Uhr infolge
eines TUS-Alarms zu einem Brandeinsatz zur Fa. FWT-Wickeltechnik
in die Werner-v.-Siemens-Straße gerufen. Nach Eintreffen vor Ort
konnte festgestellt werden, dass infolge stattfindender Bauarbeiten
in einem Waschraum vermutlich durch Staubentwicklung der Melder
5/3 ausgelöst hatte. Nach Begehung und Nachschau beim Ort des
auslösenden Melders konnten die 6 mit dem Fahrzeug TLF 1000
ausgerückt gewesenen Männer bereits wiederum gegen 11.45 Uhr
die Rückfahrt ins Feuerwehrhaus antreten.

Besuch bei der FF Wr. Neustadt
 
Am Freitag den 21. Juli d.J. besuchten 7 Mitglieder der Jugendgruppe
mit einem Betreuerteam unter der Leitung des Jugendbetreuers
OLM Windbüchler die FF Wr. Neustadt. Im Zuge dessen konnten
neben sämtlichen Gebäuden und Fahrzeughallen auch die darin
befindlichen Fahrzeuge, Sonderfahrzeuge und Einsatzgerätschaften
besichtigt werden. Daran anschließend wurde den Besuchern im
Schulungsraum ein Film über das Wirken der FF Wr. Neustadt gezeigt.
Sodann folgte das highlight: Alle Mutigen konnten mit dem Hubsteiger
bis auf eine Höhe von ca. 40 – 45 m auffahren und die Stadt aus
einem noch kaum gesehenen Blickwinkel betrachten. Danach wurden
sämtliche Kameraden und Jugendlichen seitens der FF Wr. Neustadt
zu einem Abschlussgetränk geladen. Im Zuge dessen wurden natürlich
noch div. Anfragen seitens der Besucher von Kameraden der
FF Wr. Neustadt in kompetenter und bereitwilliger Weise beantwortet.
Für die Möglichkeit des Besuchs samt Führung sowie für die kostenlose
Bereitstellung der Getränke darf auf diesem Wege seitens des Kommandos
der  FF Neunkirchen-Peisching den involvierten Kameraden sowie dem
Kommando der FF Wr. Neustadt recht herzlich Dank gesagt werden!

zu den  FOTOS

45. Landestreffen der NÖ Feuerwehrjugend
 
In der Zeit von Donnerstag den 6. Juli bis Sonntag den 9. Juli d.J. fand in
Neuhofen a.d. Ybbs (Bezirk Amstetten) zum 45. Mal das Treffen der NÖ
Feuerwehrjugend statt. Die Freiwillige Feuerwehr Peisching nahm hierbei
zum fünften Mal in ununterbrochener Reihenfolge teil. Nach akribischer
Vorbereitung durch das Betreuertrio OLM Thomas Windbüchler (als
verantwortlichem Jugendbetreuer), HFM Herbert Kronister-Flatschacher
und FM Mario Stix setzte sich am Donnerstag den 6. Juli gegen 05.30 Uhr
die Karawane mit drei Fahrzeugen Richtung Neuhofen a.d. Ybbs in Bewegung.
Nach erfolgtem Aufbau der beiden Zelte sowie der Erstellung der Einfriedungen
konnte mit dem “Einrichten” der Zelte begonnen werden. Schließlich soll bei
mehrtägigem Aufenthalt doch alles so wohnlich als möglich gestaltet werden.
Die 12 teilnehmenden Burschen konnten sodann auch – aufgrund des
mehrheitlich schönen bzw. heißen Wetters – eine kühle Erfrischung in der wenige
Autominuten entfernten Ybbs nehmen. Da die mitgebrachten Getränke bereits
am ersten Tage geleert worden waren, musste sodann fast täglich Nachschub
in Amstetten geordert werden...........Tja, Spiel und Spaß machen eben durstig!
Da laut Auskunft des Betreuerteams die Jugendlichen allesamt keinerlei
Probleme in disziplinärer Hinsicht gemacht haben, darf hierbei als positives
Beiwerk bezeichnet werden. Die Zeit verging wie im Fluge und so konnten am
frühen Nachmittag des 9. Juli (Sonntag) sämtliche Jugendlichen wohlbehalten
und unverletzt in Peisching aus den Fahrzeugen steigen und ein wohlverdientes
Mittagessen auf Kosten der Feuerwehr im Gh. Beisteiner einnehmen.....es kann
somit abschließend gesagt werden, dass die Teilnahme am heurigen Jugendlager
wiederum als voller Erfolg angesehen werden kann.
Es ergeht an das Betreuerteam der Dank für die unzähligen Stunden welche im
Vorfeld, im Zuge der Veranstaltung und nach der Veranstaltung für das
Zustandekommen eines reibungslosen Ablaufs getätigt worden sind.

zu den  FOTOS
 
Besuch des Bürgermeisters anlässlich des Feuerwehrhauszubaus
 
Wie vielleicht der eine oder andere geschätzte Leser dieser Zeilen schon bemerkt
hat, wird derzeit ein Zubau (Fahrzeughalle) beim Feuerwehrhaus errichtet. Aus
diesem Grund konnten Kommandant ABI Brandstätter und Kommandant-Stv.
BI Leber Herrn Bürgermeister KR Herbert Osterbauer in Peisching begrüßen.
Bürgermeister KR Osterbauer konnte sich im Zuge dieses Besuchs persönlich
einen Überblick über die Fortschritte der Bautätigkeiten machen bzw. wurde
dieser vom Kommando über die noch ausstehenden Arbeiten informiert.

zu den  FOTOS

Technischer Einsatz auf Peischingerstraße
 
Am Dienstag den 4. Juli d.J. wurde die Wehr gegen 02.08 Uhr zu einem Verkehrsunfall
auf die Peischingerstraße (Höhe Einfahrt zur Wiesengasse) gerufen. Aus unbekannter
Ursache war ein in Richtung Neunkirchen fahrender PKW gegen ein vorschriftsmäßig
geparktes Auto geprallt, wobei das fahrende Fahrzeug auf der Peischingerstraße zum
Stillstand kam. Bei Eintreffen der Feuerwehr war das (auf der Fahrbahn stehende)
Fahrzeug versperrt und kein Lenker vorzufinden. Seitens der 8 mit den Fahrzeugen
TLF 1000 und KRF1 ausgerückten Männer wurde der PKW daher mittels Rangierrollen
auf einen Parkstreifen verbracht. Gegen 02.45 Uhr konnten die Kameraden sowie
die beiden Beamten der Polizeiinspektion Neunkirchen den Unfallort verlassen und
die Rückfahrt antreten.

zu den  FOTOS

Kirtagsbesuch der Feuerwehrjugend am Petersberg
 
Am Abend des 30. Juni d.J. unternahmen 12 Burschen der Feuerwehrjugend mit
dem Betreuerteam BM Anton Kress jun., FM Mario Stix und PFM Samuel Kredatus
einen Ausflug auf den Petersberg zum alljährlich stattfindenden Kirtag. Die
Hauptattraktionen hierbei waren – wie könnte es anders sein – die Fahrten mit
Tagada, Achterbahn und Autodrom. Nach eingehender Begehung des gesamten
Festgeländes und einer Einkehr zu Speis und Trank waren die Burschen nach dem
insgesamt 5 Stunden dauernden Besuch des Kirtags froh, als die Fanfare zur Heimfahrt
ertönte.

zu den  FOTOS

Schulschluss der Volksschule Peisching
 
Am Freitag den 30. Juni d.J. (Tag der Zeugnisverteilung) fand in der Volksschule
Peisching der “School out-day” statt. Seitens der Feuerwehr wurden hierbei für die
Kinder div. Spiele veranstaltet. So konnten sich die Kids beim Zielspritzen auf ein
(kleines hölzernes) Haus versuchen. Desweitern konnte versucht werden, einen Ball
auf einer (schräg aufgebauten) Leiter mittels Wasserstrahls (aus einem Hohlstrahlrohr)
der Länge nach bis zum Ende zu befördern. Seitens der Feuerwehr Peisching nahmen
hierbei 3 Kameraden des Aktivstandes sowie drei Burschen der Jugend mit dem
Fahrzeug TLF 1000 teil.

zu den  FOTOS
 
Brandeinsatz bei Firma Mauser in Breitenau/Stfld.
 
Am Freitag den 23. Juni d.J. wurde die Wehr gegen 21.12 Uhr zu einem Brandeinsatz nach
Breitenau/Stfld. zur dortigen Firma Mauser gerufen. Aus unbekannter Ursache hatte eine
Lüftungsabzugsanlage Feuer gefangen. Seitens der Kameraden des ausgerückten TLF 1000
wurden durch einen hiervon gestellten Atemschutztrupp die Nebenhallen nach etwaigen
Personen durchsucht. Desweitern wurden in der dem Brandobjekt angrenzenden Halle die
Brandrauchentlüftungsvorrichtungen geöffnet. Seitens der weiteren Kameraden des TLF
wurden die ins Freie verbrachten Filter mittels C-Rohres abgelöscht. Die Kameraden des
sich ebenfalls im Einsatz befindlichen Fahrzeugs KLF hatten den Auftrag einen
Atemschutzsammelplatz zu errichten und diesen sodann auch zu betreiben. Gegen 23.15 Uhr
konnten die 13 ausgerückt gewesenen Kameraden wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.
Bei diesem Einsatz waren außer den eingesetzt gewesenen Feuerwehren Breitenau/Stfld.,
Neunkirchen-Stadt und Neunkirchen-Peisching auch 2 Rettungstransportwagen, die
Polizeiinspektion Neunkirchen sowie das Atemluftfüllfahrzeug der FF Rohrbach vor Ort.

zu den  FOTOS
FOTOS hierzu sh. auch  www.einsatzdoku.at


Technische Hilfeleistung
 
Am Freitag den 16. Juni d.J. unternahmen 13 Mitglieder der Feuerwehrjugendgruppe Peisching
unter der Leitung des Jugendbetreuers OLM Windbüchler (sowie den Kam. BM Anton Kress jun.
und PFM Kredatus als weitere Mitwirkende) im Anwesen der Fam. Pruggmayer in der Dorfstraße
Auspumparbeiten. Über Ersuchen wurde ein sich im dortigen Anwesen befindlicher Teich
ausgepumpt und nach Reinigungsarbeiten mit Wasser aus dem Mühlbach wiederum befüllt.
Die Arbeiten wurden unter Zuhilfenahme von zwei Tauchpumpen sowie einer TS (Pumpenaggregat)
mit den Fahrzeugen KRF1 und KRF2 durchgeführt. Im Zuge dieser Tätigkeiten wurden die Jugendlichen
im Umgang mit den hierbei benötigten Gerätschaften unterwiesen.

zu den  FOTOS

Aktion “Gemeinsam-Sicher-Feuerwehr” in der Volksschule Peisching
 
Am Dienstag den 13. Juni d.J. brachten 5 Kameraden der FF Peisching unter der
Führung des Kommandanten ABI Johann Brandstätter den Kindern der VS Peisching
im Rahmen der Aktion “Gemeinsam-Sicher-Feuerwehr” die Tätigkeit einer Feuerwehr
im Zuge von Vorführungen bzw. Erklärungen näher. Hierbei wurden die Fahrzeuge
TLF 1000 und KRF1 den Kindern gezeigt und div. Gerätevorführungen geboten
(so wurde unter anderem auch der Umgang mit schwerem Atemschutz gezeigt).
Nach ca. 1 1/2 stündiger Tätigkeit vor Ort konnten die Kameraden gegen 10.00 Uhr
wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

zu den  FOTOS


Technischer Einsatz auf der B 17
 
Am Dienstag den 13. Juni d.J. wurde die Wehr gegen 06.18 Uhr zu einem Einsatz
zur Tankstelle KONRATH auf die B 17 gerufen. Aus unbekannter Ursache war der
Plastikschlauch, welcher den Zulauf für den dortigen Kaffeeautomaten sicherstellt,
geplatzt und hatte das Büro ca. 3cm unter Wasser gesetzt. Seitens der eingesetzt
gewesenen Kameraden wurde vorerst das Absperrventil geschlossen und bei der
nachfolgenden Besprechung mit der zuständigen Bediensteten in der Form eine
Übereinkunft getroffen, als dass ein weiteres Tätigwerden seitens der Feuerwehr
nicht mehr erforderlich sei bzw. das Wasser in Eigenregie seitens der Firma entfernt
wird. Gegen 06.50 Uhr konnten daher die 9 mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KRF
eingesetzt gewesenen Männer wiederum die Rückfahrt ins Feuerwehrhaus antreten.


Besuch der Feuerwehrjugend in der Bezirksalarmzentrale
 
Am Freitag den 9. Juni d.J. unternahmen 15 Mitglieder der Feuerwehrjugend sowie
dem Betreuerteam OLM Windbüchler (Leitender Jugendbetreuer), OBM Kress jun.
und FM Mario Stix einen Besuch in der Bezirksalarmzentrale in Schwarzau/Stfld.
Seitens des diensthabenden Disponenten, FM Michael Kager (FF Aspang), wurde
dabei den Besuchern einerseits die verschiedenen Notrufarten (z.B. bei Anruf 122
oder bei Eingang eines TUS-Alarms) erklärt und andererseits auch die Vorgangsweise
bei einer allf. Alarmierung einer oder mehreren Feuerwehren. Danach durften die
Jugendlichen auch selbst eine Alarmierung (zur Probe) durchführen. Das Kommando
der FF Peisching bedankt sich an dieser Stelle bei den Verantwortlichen der BAZ
Schwarzau/Stfld. für die Bereitschaft, den Burschen den Dienstbetrieb in der
Alarmzentrale in anschaulicher Weise näher gebracht zu haben.

zu den  FOTOS

Brandeinsatz in Mollram
 
Am Montag den 5. Juni d.J. (Pfingstmontag) wurde die Wehr gegen 13.40 Uhr zu einem Brandeinsatz
nach Mollram gerufen. Seitens der Bezirksalarmierungszentrale wurde zu einem beginnenden
Wohnhausbrand alarmiert. Bei Eintreffen vor Ort wurde festgestellt, dass der Entstehungsbrand
glücklicherweise bereits von der örtlich zuständigen Wehr gelöscht werden konnte. Ein Einsatz der
12 mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KLF ausgerückt gewesenen Männer war daher nicht mehr
erforderlich und es konnte gegen 14.10 Uhr der Einsatz als beendet angesehen werden.

Letzte Gesamtübung im Frühjahrszyklus
 
Am Freitag den 2. Juni d.J. fand mit Beginn um 19.00 Uhr die letzte Gesamtübung im heurigen
Frühjahr statt. Die Übung, welche einerseits als technische Übung (Fahrzeugbergung) und
andererseits auch als Löschübung seitens der Übungsleitung vorgegeben war, fand im Bereich
der Föhrenwaldstraße (Hundeabrichteplatz des SVÖ Neunkirchen – Föhrenwald) statt. Insgesamt
nahmen 18 Kameraden mit den Fahrzeugen TLF 1000, KRF 1, KLF sowie einer Abschleppachse an
der Übung teil. Die Übung wurde von den Kameraden EOBI Koren und V Thomas Bauer geleitet.
Da Kamerad EOBI Josef Koren aufgrund dessen bevorstehender Vollendung seines 65. Lebensjahres
das letzte Mal als aktives Mitglied an einer Übung teilnahm, lud selbiger danach die Kameraden zu Speis
und Trank ein. Hierfür sei seitens des Kommandos recht herzlich Dank gesagt. Das Kommando
verbindet diesen Dank mit der Hoffnung, dass der noch recht jugendliche Kamerad EOBI Koren
der Wehr noch weiterhin viele Jahre mit Tatkraft und Wissen zur Verfügung stehen wird.

zu den  FOTOS

Übung der Feuerwehrjugend
 
Am Freitag den 26. Mai d.J. fand mit Beginn um 18.00 Uhr eine Übung der Feuerwehrjugendgruppe
Peisching statt. Übungsziel war der richtige Aufbau einer Saugleitung, die richtige Bedienung div.
wasserführender Armaturen und die Herstellung div. Löschschäume. Unter der fachlichen Anleitung
von Jugendbetreuer OLM Windbüchler und Zugskommandant BM Anton Kress jun. nahmen
10 Jugendliche mit den Fahrzeugen MTF, KRF II und KLF an der Ausbildung teil.

zu den  FOTOS

Brandübung in Breitenau/Stfld.
 
Am Freitag den 19. Mai d.J. lud die FF Breitenau/Stfld. sämtliche Wehren - welche im Falle eines
Brandes (B3) in Breitenau/Stfld. zum Einsatz kommen würden – zu einer gemeinsamen Übung
ein. Da hierbei laut Alarmierungsplan auch die FF Peisching zum Einsatz käme, nahm eine aus
7 Kameraden bestehende Mannschaft mit dem Fahrzeug TLF 1000 an der Übung teil. Die von
der FF Breitenau/Stfld. ausgearbeitete Übung fand am Gelände der Fa. Mauser in der Schwarzauer
Straße statt. Als Übungsannahme war ein Brand eines Silos mit einer vermissten Person gegeben.
Seitens der Besatzung des Tanklöschfahrzeugs der FF Peisching wurde einerseits eine Brandbekämpfung
durchgeführt und andererseits wurde an der Rettung der vermissten Person mit einem Atemschutztrupp
teilgenommen.

zu den  FOTOS

Rudolf Nährer ein 70er!
 
Im Zuge der vor dem heurigen Maifest im Gh. Beisteiner stattgefundenen Vollversammlung
wurde Kamerad Feuerwehrkurat Rudolf “Rudi” Nährer anlässlich seines bevorstehenden
70. Geburtstags seitens des Kommandos mit einem kleinen Geschenk überrascht.
Kamerad FKur Nährer nahm dies sogleich zum Anlass und lud die Anwesenden zu einer Jause
samt Getränken ein. Das Kommando und die Kameraden der FF Peisching bedanken sich auf
diesem Wege recht herzlich für die Einladung und wünschen unserem “Rudi” auf diesem Wege
noch viele Jahre in jugendlicher Frische sowie vor allem Gesundheit auf seinem weiteren Lebensweg.

zu den  FOTOS

Zugskommandant BM Anton Kress jun. ein “Goldener”
 
Am Samstag den 13. Mai d.J. erhielt Kam. BM Anton Kress jun. als Lohn für seinen Entschluss,
das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold zu Erringen, selbiges in der NÖ Landesfeuerwehrschule
in Tulln überreicht. Dieser Bewerb, welcher auch zu Recht “Feuerwehrmatura” genannt wird, besteht
aus verschiedensten Disziplinen, welche einerseits körperlicher und andererseits geistiger Natur
sind. Das Kommando sowie der Verfasser dieser Zeilen dürfen daher unserem “Toni” hierzu
recht herzlich gratulieren! Möge dieser Vorstoß seitens des Kameraden Kress Anstoß für weitere
Absolventen in den kommenden Jahren sein...................

zu den  FOTOS

Brandeinsatz in der Rupert-Heiss-Straße
 
Am Samstag den 13. Mai d.J. wurde die Wehr zur Mittagszeit zu einem Brandeinsatz in die
Rupert-Heiss-Straße gerufen. Glücklicherweise wurde der Brand in der Entstehungsphase
entdeckt, sodass seitens des Anrainers Kamerad Johannes Beisteiner und weiteren zufällig
bei einer Hochzeit im Gasthaus Beisteiner anwesenden Kameraden unter Zuhilfenahme einiger
Feuerlöscher sowie eines Gartenschlauches das Schlimmste, d.h. eine schnellere Ausbreitung,
verhindert werden konnte. Da jedoch während dieser Löscharbeiten nicht absehbar war ob das
Feuer unter Kontrolle gebracht werden kann, wurde ebenfalls sofort die Feuerwehr im Wege der
Bezirksalarmzentrale alarmiert. Nach Eintreffen der Wehren des Unterabschnittes 1 konnte sodann
der Brand, welcher von einem gelagerten Holzstoß seinen Ausgang genommen und bereits auf
eine Hausfassade übergegriffen hatte, rasch gelöscht werden. Mittels Wärmebildkamera der
FF Neunkirchen-Stadt wurde sodann laufend kontrolliert, die Fassade aufgeschnitten und weitere
Nachlöscharbeiten durchgeführt. Insgesamt waren bei diesem Einsatz 11 Fahrzeuge mit insgesamt
63 Mann vor Ort. Seitens der örtlich zuständigen Wehr Neunkirchen-Peisching kamen drei Fahrzeuge
mit 23 Mann (wobei 4 Kameraden mittels schwerem Atemschutz die Brandbekämpfung durchführten)
zum Einsatz. Ebenfalls anwesend war die Polizeiinspektion Neunkirchen mit 2 Beamten sowie ein
Rettungstransportwagen.
FOTOS hierzu sh. www.einsatzdoku.at


Überprüfung tragbarer Feuerlöschgeräte
 
Am Nachmittag des 12. Mai d.J. fand in den Räumlichkeiten der Fahrzeughalle der
FF Peisching eine Überprüfung tragbarer Feuerlöschgeräte seitens der Fa. minimax
statt. Die Aktion konnte aufgrund der zahlreichen überprüften Feuerlöscher (jedweder
Größe) als gelungen angesehen werden. Denn nur ein gewarteter bzw. laufend
periodisch überprüfter Feuerlöscher kann im Ernstfall gute Dienst leisten............

zu den  FOTOS

Maifest 2017

Am Samstag den 6. Mai und Sonntag den 7. Mai 2017 fand das allseits bekannte
Maifest der FF Peisching statt. Am Samstag wurden die wiederum zahlreich
gekommenen Besucher von DJ Trinity (Fenzal) mit Musik der verschiedensten
Musikrichtungen bis in die frühen Morgenstunden bestens unterhalten.
Beim sonntägigen Frühschoppen - welcher von der Musikformation "1. Neunkirchner
Böhmische" gestaltet wurde - war das Festzelt wiederum (fast) bis auf den letzten
Platz gefüllt. Dabei erhielten die Mitglieder der Feuerwehrjugendgruppe Peisching aus
den Händen des Kommandanten sowie der Jugendbetreuer neue Polo-Shirts ausgehändigt.
Den Abschluss der Festveranstaltung bildete - wie alljährlich - eine große Verlosung.
Im Zuge dieser Verlosung - an welcher u.a. ca. 40 Geschenkkörbe an den
Mann/Frau gebracht wurden – konnte der Kamerad der FF Neunkirchen-Stadt, Stefan
Urban, den 1. Preis (in diesem Jahr ein Mopedroller) freudig in Empfang nehmen. Das Kommando
und die Kameraden der FF Peisching bedanken sich auf diesem Wege bei der Ortsbevölkerung
sowie sämtlichen anderen Gönnern der Wehr für die wiederum zahlreich eingetroffenen Spenden
auf das Herzlichste!

zu den  FOTOS
Weitere Fotos sh. www.urthofotos.at


Florianimesse 2017 mit anschl. Ehrung verdienter Kameraden
 
Am Montag den 1. Mai 2017 fand in der Filialkirche Peisching die diesjährige
Florianimesse der FF Neunkirchen-Peisching statt. Im Anschluss daran fanden – bei
sehr windigem Wetter – die Ehrungen verdienter Kameraden der FF Neunkirchen-
Peisching statt. Zu Beginn des kurzen Festakts wurde der Kamerad der Jugendgruppe
der FF Peisching, JFM Janick Stix, seitens des Kommandanten ABI Johann Brandstätter
angelobt. Im Anschluss daran wurde Kamerad LM Franz Gaulhofer mit dem
Verdienstzeichen des Landes NÖ für 25jährige Tätigkeit im Rahmen des Feuerwehrwesens
ausgezeichnet. Sodann wurden die Kameraden EHLM Johann Haselbacher und
LM Franz Kaltenegger sen. mit dem Verdienstzeichen des Landes Niederösterreich
für 60jährige (in Worten: sechzigjährige!) Tätigkeit im Rahmen der Feuerwehr
ausgezeichnet. Den Abschluss bildete die Verleihung der Goldenen Ehrennadel
der Stadt Neunkirchen für ASB Gerhard Pusterhofer. Die Verleihungen wurden durch
Nationalrat Johann Hechtl, dem Abgeordneten zum NÖ Landtag Hermann Hauer,
Bürgermeister KR Herbert Osterbauer, Bezirksfeuerwehrkommandant LFR Josef Huber,
Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Ing. Martin Krautschneider sowie dem
Kommandanten der FF Neunkirchen-Peisching Abschnittsfeuerwehrkommandant-
Stv. ABI Johann Brandstätter durchgeführt. Desweitern wohnten der Hl. Messe
sowie dem anschließenden Festakt zahlreiche Stadt- und Gemeinderäte – hier
darf Stellvertretend die Ortsvorsteherin von Peisching, Frau GR Claudia Pinkl, genannt
werden – bei.

zu den  FOTOS

Brandeinsatz in Breitenau/Stfld.
 
Am Dienstag den 18. April d.J. wurde die Wehr gegen 14.45 Uhr zu einem Brandeinsatz
zur Fa. Paul nach Breitenau/Stfld. gerufen. Aus unbekannter Ursache war bei einem
Verteiler im Traforaum ein Kleinbrand ausgebrochen. Bei Eintreffen vor Ort wurde
nach Kontaktaufnahme mit dem Einsatzleiter HBI Buchegger von diesem mitgeteilt,
dass ein Einsatz unserer Wehr nicht mehr erforderlich sei. Aus diesem Grund konnten
die 14 mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KLF ausgerückt gewesenen Männer bereits
wiederum gegen 15.10 Uhr die Heimreise antreten. An dem Einsatz waren außer der
örtlich zuständigen Wehr Breitenau/Stfld. noch die Feuerwehr Neunkirchen-Stadt, ein
Rettungstransportwagen des ÖRK sowie Mitarbeiter der EVN vor Ort.

Fotos auf www.einsatzdoku.at

Übung des Unterabschnittes 1 in Neunkirchen
 
Am Sonntag den 2. April d.J. fand mit Beginn um 09.00 Uhr eine Übung des Unterabschnittes 1
(d.s. die Feuerwehren Neunkirchen-Stadt, Neunkirchen-Mollram, Breitenau/Stfld. und Neunkirchen-
Peisching) statt. Übungsziel war das Objekt der Hauptschule in Neunkirchen (Schöllerstraße/
Augasse). Übungsannahme war ein Brand im Veranstaltungssaal der Schule wobei 12 Kinder
sich nicht mehr rechtzeitig ins Freie retten konnten. Aufgabe der Besatzung des TLF 1000 unserer
Wehr war ein Innenangriff eines Atemschutztrupps unter Vornahme einer Löschleitung sowie
die gleichzeitige Rettung etwaiger aufgefundener Kinder. Die Besatzung des Fahrzeuges KLF
bekam als Aufgabe die Errichtung eine Löschleitung vom Fahrzeug KLF Breitenau/Stfld. zum
Fahrzeug TLF Peisching und in weiterer Folge die fortlaufende Wasserversorgung dieses
Fahrzeugs.
Nach Errettung sämtlicher eingeschlossener Kinder durch div. Atemschutzstrupps wurden die
Jugendlichen vor Ort von Mitgliedern des FMD (Feuerwehrmedizinischer Dienst) übernommen
und der Erstversorgung zugeführt. Desweitern nahm ein ALF (Atemluft-Fahrzeug) der
FF Rohrbach, welches für die sofortige Wiederbefüllung der Atemschutzflaschen eingesetzt
gewesen war, an der Übung teil.
Seitens des an der Übung als Beobachter teilnehmenden Bürgermeisters KR Herbert Osterbauer
bzw. der ebenfalls anwesenden Stadträtin Barbara Kunesch wurde im Zuge der nachfolgenden
Übungsbesprechung den eingesetzt gewesenen Kräften großes Lob zuteil. Daran anschließend
begaben sich die 15 mit den o.a. Fahrzeugen eingesetzt gewesenen Männer unserer Wehr ins
Feuerwehrhaus Neunkirchen, wo sämtliche eingesetzt gewesenen Kräfte mit Speis und Trank
versorgt wurden.

zu den  FOTOS

Wissenstest der Feuerwehrjugend
 
Am Samstag den 1. April d.J. fand in Ternitz der diesjährige Wissenstest der Feuerwehren des
Bezirkes Neunkirchen statt. Seitens der FF Peisching nahmen 11 Burschen an dieser alljährlich
stattfindenden Überprüfung des Wissensstandes der Jugendlichen teil. Und zwar stellten sich -
unter der Obhut des Jugendbetreuers OLM Thomas Windbüchler und der Kameraden BM Anton
Kress jun. sowie PFM Günther Ostermann jun. – nachfolgend angeführte Jugendliche den
Prüfern:
Bewerb Wissenstest Spiel – Bronze:
Melvin Khansari, Michael Koch, Tobias List, Marcel Pichler, Janick Stix und Karl Orthuber jun.
Bewerb Wissenstest Spiel – Silber:
Patrick Robl
Bewerb Wissenstest – Bronze:
Jamal Solarzano und Moritz Khansari
Bewerb Wissenstest – Gold:
Philipp Beisteiner und Florian Beisteiner
 
Im Anschluss an den Bewerb konnten sämtliche Burschen der Jugendgruppe der FF Peisching
das begehrte Abzeichen in Empfang nehmen, d.h. sämtliche Jugendliche haben das Bewerbsziel
erreicht!
Hierzu darf seitens des Verfassers dieser Zeilen aber auch seitens des Kommandos einerseits
dem Betreuerteam und andererseits den Jugendlichen höchstes Lob gezollt werden.
Herzliche Gratulation!

zu den  FOTOS

Technischer Einsatz Kreuzung Peischingerstraße/Wiesengasse
 
Am Donnerstag den 30. März d.J. stießen gegen 18.00 Uhr im Kreuzungsbereich der Peischingerstraße
mit der Wiesengasse aus unbekannter Ursache zwei PKW zusammen. Nachdem seitens der anwesenden
Polizeiinspektion beide verunfallten Fahrzeuge freigegeben worden waren, wurde ein Fahrzeug nach
Rücksprache mit dem Besitzer auf einem gesicherten Standplatz in der Wiesengasse abgestellt. Das
zweite Unfallfahrzeug wurde auf Bitte des Vaters des Lenkers mittels Abschleppachse an deren
Wohnadresse überstellt. Die ebenfalls anwesende Besatzung eines Rettungstransportwagens konnte
glücklicherweise unverrichteter Dinge wiederum die Rückfahrt antreten. Nach vorangegangener
Reinigung der Fahrbahn konnten die 8 mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KRF 1 ausgerückt gewesenen
Männer gegen 19.00 Uhr wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

zu den  FOTOS

2. Gesamtübung im Frühjahr
 
Am Dienstag den 21. März d.J. fand mit Beginn um 19.00 Uhr die zweite Gesamtübung im diesjährigen
Frühjahrszyklus statt. Hierbei wurde seitens der Übungsleitung, BI Thomas Leber und VM Johannes
Schlögl, ein durch bei Schweißarbeiten entstandener Brand in der Fa. Cultbikes Kaltenegger simuliert.
Bei dem in der Werkstatt entstandenen Brand musste vordringlich von zwei eingesetzten Atemschutz-
Trupps eine sich in den Räumlichkeiten befindliche bewusstlose Person gerettet werden. Desweitern
wurde eine Gasflasche in Sicherheit gebracht. Seitens der weiteren Besatzungen der Fahrzeuge TLF 1000,
KLF und KRF1 wurde gleichzeitig ein umfassender Löschangriff vorgetragen. Nach Übungsende wurde
eine Objektbesichtigung durchgeführt und sodann eine Übungsbesprechung abgehalten. Gegen
20.30 Uhr konnten die 19 teilnehmenden Kameraden wiederum die Rückfahrt ins Feuerwehrhaus
antreten.

zu den  FOTOS

Abschnittsfeuerwehrtag des Feuerwehrabschnittes Neunkirchen
 
Am Freitag den 17. März d.J. fand mit Beginn um 19.00 Uhr der diesjährige Abschnittsfeuerwehrtag des
Feuerwehrabschnittes Neunkirchen im Festsaal der RAIBA in Pitten statt. Hierbei wurde u.a. Kamerad
OBM Alois Kronister mit dem Verdienstzeichen des Landes NÖ in Silber (für 40jährige Feuerwehrtätigkeit)
ausgezeichnet. Das Kommando sowie der Verfasser dieser Zeilen gratulieren ihrem Kameraden Alois
Kronister auf das Herzlichste zu dieser Auszeichnung und verbinden dies mit der Hoffnung, Kameraden
Kronister (welcher im Rahmen der Wehr den Dienstposten eines Zeugmeisters ausübt) noch viele
Jahre in Gesundheit und “alter” Frische in ihren Reihen sehen zu können.
Desweitern wurde Kommandant ABI Johann Brandstätter seitens des bei der Versammlung anwesenden
Bezirkskommandanten-Stellvertreters, BR Ing. Josef Neidhart, mit einer hohen Auszeichnung seitens des
Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes überrascht. Kamerad ABI Brandstätter wurde mit dem
Verdienstzeichen 3. Klasse des ÖBFV ausgezeichnet. Hierzu gratulierten u.a. Nationalrat Johann Hechtl,
LAbg. Hermann Hauer, Frau Bezirkshauptmann Mag. Grabner-Fritz und viele mehr....................

zu den  FOTOS

1. Gesamtübung im Frühjahrszyklus
 
Am Freitag den 10. März d.J. fand mit Beginn um 19.00 Uhr die erste Gesamtübung im neuen Jahr statt.
Seitens der beiden Übungsleiter, BM Anton Kress jun. und OLM Thomas Windbüchler, wurde die Übung
als technische Übung vorbereitet. Hierbei wurde vor allem das Arbeiten mit der Abschleppachse und der
richtige Umgang mit den Rangierrollen geübt. Nach erfolgter Übungsbesprechung vor Ort konnten die
19 mit den Fahrzeugen TLF 1000, KLF, KRF1 und KRF2 ausgerückt gewesenen Kameraden gegen 20.30 Uhr
wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

zu den  FOTOS

Winterschulung des Unterabschnittes in Breitenau/Stfld.
 
Am Dienstag den 21. Februar d.J. fand im Feuerwehrhaus in Breitenau/Stfld. mit Beginn um 18.30 Uhr
die diesjährige Winterschulung des UA 1, d.s. die Feuerwehren Neunkirchen-Stadt, Neunkirchen-Mollram,
Breitenau/Stfld. und Neunkirchen-Peisching, statt. Hierbei referierte der Bezirkssachbearbeiter für den
Feuerwehrmedizinischen Dienst, OBI Pilshofer (FF Neunkirchen-Stadt), über “Erste Hilfe im Feuerwehrdienst”.
An dem äußerst informativen Vortrag, welcher ca. zweieinhalb Stunden gedauert hat, nahmen seitens der
FF Peisching 7 Kameraden teil und es konnten diese hierbei auch wiederum ihr Wissen über “Erste Hilfe”
auffrischen.

Schadstoffeinsatz in der Dorfstraße
 
Am Montag den 20. Februar d.J. wurde die Wehr gegen 14.00 Uhr in die Dorfstraße gerufen.
Bei Eintreffen vor Ort wurde den Kameraden mitgeteilt, dass beim Heizen eines Feststoffofens
im Wohnzimmer des Hauses ein zuvor noch niemals wahrgenommener Rauchgasgeruch aufgetreten
war. Seitens der Kameraden wurden sogleich die Fenster geöffnet und eine Durchlüftung vorgenommen.
Die ebenfalls alarmierte FF Neunkirchen-Stadt führte mit einem Gasspürgerät eine Messung durch
welche jedoch keine wie immer geartete Gaskonzentration ergab. Aus diesem Grund wurde die
Besitzerin angewiesen hierüber ev. mit dem zuständigen Rauchfangkehrermeister Kontakt aufzunehmen.
Gegen 14.30 Uhr konnten sodann die 8 mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KLF ausgerückt gewesenen
Männer wiederum die Rückfahrt ins Feuerwehrhaus antreten.

Vergleichskampf des Unterabschnittes 1
 
Am Freitag den 17. Februar d.J. fand im Volksheim in Mollram der diesjährige Vergleichskampf
der Kameraden des UA 1, d.s. die Feuerwehren Neunkirchen-Stadt, Neunkirchen-Mollram,
Breitenau/Stfld. und Neunkirchen-Peisching, statt. Im heurigen Jahr wurde der Vergleichskampf
in Form eines (Bauern-)Schnapsturniers ausgetragen. Seitens unserer Wehr nahmen 8 Kameraden
am Turnier teil. Nach stundenlangen harten Kämpfen konnten die Kameraden der FF Neunkirchen-
Stadt schlussendlich den Sieg davontragen – Gratulation!  Die Kameraden unserer Wehr gaben hierbei
ihr Bestes - aber Herr “Piatnik” hatte leider etwas dagegen, sodass die wackeren Schnapser der
FF Peisching als knapper Verlierer “vom Platz” gehen mussten.....................

zu den  FOTOS

Verkehrsunfall auf B 17 (1)
 
Am Dienstag den 14. Februar d.J. wurde die Wehr gegen 15.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die B 17 (Höhe Einfahrt
ehem. Blaufabrik) gerufen. Aus unbekannter Ursache war ein PKW auf die Gegenfahrbahn geraten und kollidierte
dort mit einem weiteren Fahrzeug. Glücklicherweise blieben dabei beide Fahrzeuglenker unverletzt. Seitens der
eingesetzt gewesenen Kameraden wurde ein Unfallfahrzeug geborgen und gesichert auf der Zufahrt zur
Fa. Haselbacher abgestellt. Das weitere beteiligte Fahrzeug, welches im Acker zum Stillstand gekommen war,
wurde auf ausdrücklichen Wunsch des Besitzers (= Lenkers) dort belassen um es von einer von diesem zu
beauftragenden Firma abholen zu lassen. Nach erfolgter Bindung div. Betriebsmittel und Reinigung der Fahrbahn
konnten die 12 mit den Fahrzeugen TLF 1000, KLF und KRF ausgerückt gewesenen Männer gegen 16.25 Uhr
wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.
 
Verkehrsunfall auf B 17 (2)
 
Gegen 17.20 Uhr wurde die Wehr dahingehend alarmiert, als es der beauftragten Abschleppfirma nicht
möglich war, das im Acker verbliebene Fahrzeug des vorangegangen Einsatzes zu bergen. Dies vor allem
deshalb, als einerseits das Unfallfahrzeug schwere Schäden an der Vorderachse aufwies und andererseits
das Fahrzeug tief im Ackerboden verhaftet war. Nach Rücksprache mit der sich vor Ort befindlichen
Abschleppfirma wurde die FF Neunkirchen-Stadt mit deren Wechselladefahrzeug angefordert. Seitens
der FF Peisching wurde sodann eine Teilsperre einer Fahrspur vorgenommen und die Umgebung des zu bergenden
Fahrzeuges mittels Fluter des TLF 1000 ausgeleuchtet. Das ebenfalls mit 3 Kameraden ausgerückt gewesene
Fahrzeug KRF1 Peisching wurde – da selbiges nicht benötigt wurde – nach Hause entsandt. Nach Eintreffen der Kameraden
der FF Neunkirchen-Stadt konnte das Unfallfahrzeug auf das Wechselladefahrzeug gehoben und einer gesicherten Abstellung
zugeführt werden. Daraufhin wurde seitens der 4 Kameraden des TLF 1000 die Teilsperre der Fahrspur aufgehoben und gegen
18.15 Uhr die Rückfahrt ins Feuerwehrhaus angetreten.

Fotos auf www.einsatzdoku.at

Entfernung eines Baumes aus Schwarzafluss
 
Am Samstag dem 11. Februar d.J. wurde gegen 09.25 Uhr zur Entfernung eines Baumes zum Schwarzafluss
ausgerückt. Vermutlich durch einen Sturmschaden war ein Baum in die Schwarza gestürzt, danach Richtung
Wasserwehranlage abgetrieben und blieb sodann davor (Höhe Einlaufwerk des ehem. Kraftwerks Peisching)
in der Mitte des Flusses hängen. Seitens der Kameraden wurde der Baum mittels Seiles arretiert und sodann
per Seilwinde des TLF 1000 ans Ufer gezogen und gesichert abgelegt. Die 4 eingesetzt gewesenen Kameraden
konnten gegen 10.45 Uhr wiederum die Heimfahrt ins Feuerwehrhaus antreten.

zu den  FOTOS

Sturmschaden auf dem Triftweg
 
Am Samstag den 11. Februar d.J. wurde die Wehr gegen 08.00 Uhr zu einem Sturmschaden auf den Triftweg
gerufen. Nach Ankunft vor Ort konnte festgestellt werden, dass nach den starken Jänner-Stürmen ein Baum
auf den Gartenzaun zu stürzen drohte. Auf Grund dessen wurden vorerst mittels Kettensägen das Geäst entfernt
und sodann der Baum – gesichert – umgeschnitten. Gegen 09.20 Uhr konnte für die 4 mit dem Fahrzeug KLF
ausgerückt gewesenen Männer der Einsatz als erledigt angesehen werden.

Besuch der Boulderhalle
 
Am Freitag den 3. Februar d.J. unternahmen die Mitglieder der Feuerwehrjugend mit ihrem Jugendbetreuer
OLM Windbüchler sowie V Thomas Bauer und BM Anton Kress jun. als weitere unterstützende aktive Mitglieder
einen Besuch der Boulder(=Kletter-)halle in Neunkirchen. Nach anstrengenden Kletterpartien, in denen etliche
der Teilnehmer – dem Vernehmen nach – mindestens die Höhe des Schneebergs erreicht haben sollen (bei manchen
Kameraden kann sich der Verfasser dieser Zeilen dies nicht so ganz vorstellen), wurde nach abschließender
Einholung einer verdienten Stärkung mit zufriedenen und am Ende ihrer Kräfte befindlichen jüngeren und älteren
Kameraden die Heimreise angetreten.

zu den  FOTOS

Mitgliederversammlung 2017
 
Am Freitag den 20. Jänner 2017 fand mit Beginn um 18.00 die Mitgliederversammlung
des Jahres 2017 im Gasthaus Beisteiner statt. Aufgrund der Zurücklegung der Funktion
des Kommandanten-Stellvertreters durch BI Gerhard Pusterhofer war diese Mitglieder-
auch zugleich eine Wahlversammlung. Die Neuwahl unter dem Vorsitz des Bürgermeisters
KommRat Herbert Osterbauer brachte sodann folgendes Ergebnis:
Kam. BI Thomas Leber (bisweilen 2. Kommandant-Stellvertreter) wurde mit großer Mehrheit
zum neuen 1. Kommandant-Stellvertreter der Wehr gewählt. Die Funktion des 2. Kommandant-
Stellvertreters wird nicht mehr besetzt.
Ebenso konnte Kommandant ABI Brandstätter drei Kameraden aus dem Stand der Feuerwehrjugend
im Zuge deren Überstellung in den Aktivstand angeloben; es sind dies: Philipp Kleinrath, Samuel
Kredatus und Günther Ostermann jun.
Im Anschluss daran legten die Jugendfeuerwehrmänner Melvin Khansari, Moritz Khansari,
Michael Koch, Tobias List, Karl Orthuber, Marcel Pichler und Jamal Solorzano nach Verlesung
der Eidesformel vor dem Kommandanten das Versprechen der Feuerwehrjugend ab.
Weiters konnten nachfolgend angeführte Kameraden durch Kommandant ABI Brandstätter
befördert werden:
                                                                  Gruppenkommandant LM Thomas Windbüchler zum Oberlöschmeister
                                                                  OFM Markus Kronister zum Hauptfeuerwehrmann
                                                                  FM Martin List zum Oberfeuerwehrmann
                                                                  PFM Matias Haselbacher zum Feuerwehrmann
                                                                  PFM Franz Kaltenegger zum Feuerwehrmann und
                                                                  PFM Christian Mersol zum Feuerwehrmann

Die Kameraden der Feuerwehrjugend JFM Florian Beisteiner und JFM Thomas Machtinger
wurde für besondere Leistungen im Jahre 2016 mit dem nunmehr bereits zum dritten Mal
verliehenen “Johann Schlögl-Jugend-Award” ausgezeichnet.
Der Versammlung wohnten neben Bgm. KommR Osterbauer auch Frau Gemeinderätin
Gerlinde Metzger, Bezirksfeuerwehrkommandant-Stv. BR Ing. Josef Neidhart,
Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Ing. Martin Krautschneider und Unterabschnittsfeuerwehrkdt.
HBI Klaus Buchegger bei.

zu den  FOTOS

Technischer Einsatz auf Peischingerstraße
 
Am Mittwoch den 18. Jänner d.J. wurde die Wehr gegen 14.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall
auf die Peischingerstraße gerufen. Aus unbekannter Ursache war ein PKW seitlich gegen
einen LKW gefahren. Nach Aufnahme des Sachverhalts durch die anwesenden Beamten
der Polizeiinspektion Neunkirchen konnte der PKW händisch auf einen gesicherten
Abstellplatz verbracht werden. Der beteiligte LKW hingegen konnte die Fahrt danach
fortsetzen. Gegen 14.30 Uhr konnten die 8 mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KRF ausgerückt
gewesenen Männer wiederum die Rückfahrt ins Feuerwehrhaus antreten.

zu den  FOTOS

Technischer Einsatz


Am Montag den 9. Jänner d.J. wurde die Wehr gegen 01.43 Uhr zu einem
Einsatz technischer Natur auf die Peischingerstraße (Höhe Kreuzung mit der
Hammerstraße) gerufen. Nach Ankunft vor Ort konnte festgestellt werden,
dass ein Rettungstransportwagen - womöglich aufgrund der dort
vorherrschenden Schneeverwehungen (keine Straßenräumung, daher
doch streckenweise relativ große Schneemengen) - ins Schleudern
geraten und in das angrenzende Feld geschlittert war. Eine eigenständige
Rückkehr auf die Straße war aufgrund des Aufsitzens des RTW mit der
Bodenplatte auf den Schneemengen nicht möglich. Seitens der Kameraden
wurden einerseits die Räder des RTW so weit wie möglich freigeschaufelt
und andererseits der Rettungswagen mittels Seilwinde in Schlepptau genommen.
Mit vereinten Kräften konnte schließlich der RTW doch (soweit ersichtlich
unversehrt) wiederum auf die Straße gebracht werden sodass eine
eigenständige Weiterfahrt möglich war. Gegen 02.25 Uhr konnten sodann
die 7 mit dem Fahrzeug TLF 1000 ausgerückt gewesenen Männer wiederum
ins Feuerwehrhaus einrücken.

zu den  FOTOS

Technischer Einsatz im Schwarzafluss

Am Samstag den 07. Jänner d.J. wurde die Wehr gegen 11.20 Uhr zu einem
Einsatz an den Schwarzafluss gerufen. Infolge Mitteilung einer Privatperson
wurde "Verklausung durch einen Baumstamm" in der Alarmierungsmitteilung
angeführt. Nach Eintreffen vor Ort konnte festgestellt werden, dass zwar ein
Baum in der Mitte des Bachbettes vorhanden war, von diesem jedoch keine
unmittelbare Gefahr auszugehen scheint. Dies auch deshalb, da der Baumstamm
festgefroren war und deshalb keinerlei Verklausungsgefahr gegeben erscheint.
Desweiteren wäre eine Entfernung des in der Mitte des Flusses eingefrorenen
Baumes für die Einsatzkräfte mit unverhältnismäßig großem Aufwand verbunden
gewesen. Der Lagebericht wurde an die Bezirksalarmzentrale weitergeleitet
und die 8 mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KRF ausgerückt gewesenen
Kameraden konnten gegen 12.00 Uhr wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.


Weihnachtsfeier gepaart mit "rundem" Geburtstag

Am Abend des 3. Jänner d.J. fand im Feuerwehrhaus die alljährliche
Weihnachtsfeier der FF Peisching statt. Im Zuge dessen konnte auch
sogleich der 50. Geburtstag des Kameraden LM Thomas Windbüchler
gefeiert werden. Kamerad Windbüchler kann als langjähriger Betreuer der
Feuerwehrjugendgruppe als unverzichtbares Mitglied unserer Wehr
angesehen werden. Aufgrund dessen wurde LM Windbüchler im Zuge
der Zusammenkunft mit einem Präsent seitens des Kommandos bzw.
der Kameraden überrascht. Das Kommando darf dieses Forum nutzen
und Kam. LM Windbüchler für das nächste Lebensjahrzehnt alles
erdenklich Gute - vor allem natürlich Gesundheit - wünschen!


zu den  FOTOS

Friedenslicht 2016
 
Wie bereits in den letzten Jahren gehandhabt, wurde auch diesjährig am Vormittag des Heiligen Abends seitens der
Feuerwehrjugend der FF Neunkirchen-Peisching im Feuerwehrhaus das Friedenslicht an die Ortsbevölkerung von Peisching zur
Verteilung gebracht. Im Zuge dessen konnten sich die Besucher an Glühmost bzw. an bereitgestellten Bäckereierzeugnissen
erfreuen. Seitens der Bäckerei Schlief wurde der Wehr – wie auch schon in den letzten Jahren – Lebkuchen zur Abgabe an
die Besucher kostenlos zur Verfügung gestellt. Hierfür darf auf diesem Wege den Verantwortlichen der Fa. Schlief seitens
des Kommandos der FF Neunkirchen-Peisching recht herzlich Dank gesagt werden.
Seitens der Bevölkerung wurde dieser Aktion reger Zuspruch zuteil.


Technischer Einsatz auf Loipersbacherstraße
 
Am Dienstag den 13. Dezember d.J. wurde die Wehr gegen 19.00 Uhr zu einer Türöffnung auf die
Loipersbacherstraße gerufen. Infolge Unachtsamkeit verließ zu diesem Zeitpunkt eine Bewohnerin ihr
Haus, die Tür fiel ins Schloss und der Schlüssel befand sich auf der Türinnenseite..............
Seitens der drei ausgerückt gewesenen Kameraden konnte ein Kellerfenster geöffnet werden und
so ein Zugang ins Hausinnere geschaffen werden. Nachdem sodann die Eingangstüre von innen
geöffnet worden war und der ordnungsgemäße Zustand des Kellerfensters wiederhergestellt wurde
konnten die mit dem Fahrzeug KRF ausgerückt gewesenen Männer gegen 19.30 Uhr wiederum ins
Feuerwehrhaus einrücken.


Advent im Park
 
Am Samstag den 10. Dezember und Sonntag den 11. Dezember d.J. nahm die Wehr an der Veranstaltung
“Advent im Park” im Neunkirchner Stadtpark teil. Seitens der jeweils eingeteilt gewesenen Kameraden
wurden entlang der unbeleuchteten Wege Fackeln ausgebracht, Feuerkörbe aufgestellt und bei Einbruch
der Dunkelheit entzündet. Nach Abbrand wurden einerseits die Fackeln getauscht und andererseits
die Feuerkörbe mit neuem Brennholz versorgt. Am Abend des 10. Dezember d.J. sowie am Abend des
11. Dezember d.J. nahmen die Mitglieder der Jugendgruppe der FF Peisching mit ihrem Betreuer
LM Windbüchler und BM Kress jun. als weiterem Betreuer an Geisterwanderungen im Stadtpark teil.

zu den  FOTOS

Technischer Einsatz auf Dorfstraße
 
Am Freitag den 2. Dezember d.J. wurde die Wehr gegen 07.45 Uhr zu einem Einsatz auf die
Dorfstraße gerufen. Bei Eintreffen vor Ort konnte festgestellt werden, dass im Anwesen
Dorfstraße 61 ein dort aufgestellter Kinderspielturm infolge des vorherrschenden Sturms
umgeworfen worden war. Seitens der Kameraden wurde daher der Turm an einen geeigneten
Platz verbracht und dort gesichert abgelegt. Der Einsatz konnten von den sechs mit dem
Fahrzeug KLF ausgerückt gewesenen Männern gegen 08.15 Uhr als beendet angesehen werden.

Technischer Einsatz auf dem Triftweg
 
Am Freitag den 2. Dezember d.J. wurde die Wehr gegen 07.12 Uhr zu einem Einsatz auf den Triftweg
gerufen. Vor Ort (ca. 50m vor der Kreuzung mit der Blätterstraße) konnte festgestellt werden, dass
infolge des vorherrschenden Sturms ein Baum umgestürzt und auf der Fahrbahn des Triftwegs zum
liegen kam. Seitens der Kameraden wurde daher der Baum mittels Kettensäge geteilt und sodann
im angrenzenden Wald abgelegt. Die sechs mit dem Fahrzeug KLF eingesetzt gewesenen Männer
konnten gegen 07.45 Uhr wiederum die Heimreise ins Feuerwehrhaus antreten.

TUS-Alarmierung bei Fa. Blecha
 
Am Donnerstag den 1. Dezember d.J. wurde die Wehr gegen 18.25 Uhr infolge TUS-Alarmierung zu einem
Einsatz zur Fa. Blecha auf den Triftweg gerufen. Bei Ankunft konnte vor Ort festgestellt werden, dass durch
den vorherrschenden Sturm eine BRE-Jalousie geöffnet und dadurch vermutlich der Melder 3/16
ausgelöst worden war. Nach Kontrolle des ggst. Melders und Rücksprache mit dem BSB der Fa. Blecha
konnten daher die sechs mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KLF ausgerückt gewesenen Männer gegen
19.00 Uhr wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

Prüfung Fertigkeitsabzeichen “Feuerwehrsicherheit und Erste Hilfe” der Feuerwehrjugend
 
Am Samstag den 26. November d.J. fand in Pitten die Prüfung zur Erlangung des FJ-Fertigkeitsabzeichens
“Feuerwehrsicherheit und Erste Hilfe” statt. Der Prüfung stellten sich hierbei die FJ-Mitglieder Günther
Ostermann jun., Gregor Ostermann, Schlief, Florian und Philipp Beisteiner, Kleinrath, Machtinger, Kredatus,
Hosendorfer Marco und Reisinger.
Von den FJ-Mitgliedern Robl, Pürrer Nico, List Tobias, Koch, Khansari Moritz und Khansari Melvin wurde
die Prüfung zum Fertigkeitsabzeichen Spiel abgelegt.
Sämtliche der 16 zur Prüfung angetretenen Jugendlichen haben hierbei das Bewerbsziel erreicht und konnten
die jeweiligen Abzeichen entgegennehmen!!
Das Kommando gratuliert auf diesem Wege den Jugendlichen auf das Herzlichste und dankt den ebenfalls
anwesenden Kameraden Jugendbetreuer LM Windbüchler und Zugskommandant BM Kress jun. für die
geleistete Arbeit im Vorfeld der Prüfung.

zu den  FOTOS

Adventmarkt im Feuerwehrhaus
 
Am Samstag den 26. November d.J. fand im Feuerwehrhaus wiederum der bereits traditionell
gewordene Adventmarkt der FF Peisching statt. Hierbei wurden einerseits kleine Speisen und Getränke
an die Besucher abgegeben und andererseits fand die zum Verkauf stehende Weihnachtsbäckerei wiederum
reissenden Absatz. Die Veranstaltung, welche am frühen Nachmittag begann und bis zum Abend andauerte,
wurde auch von etlichen Lokalpolitikern und der Führung von Bürgermeister KR Herbert Osterbauer besucht.
Desweiteren haben auch Abordnungen der Wehren Neunkirchen-Mollram und Breitenau/Stfld. den Weg
nach Peisching gefunden. Eine Abordnung der ARGE der Bäuerinnen Peischings unter der Führung von
Obfrau Elisabeth Haselbacher überraschte im Zuge der Veranstaltung das Kommando der Wehr mit der
Übergabe einer finanziellen Spende. Daher darf dieses Forum genutzt werden um einerseits der ARGE der
Bäuerinnen für die fortwährende finanzielle Unterstützung und andererseits der Ortsbevölkerung von Peisching
für die Spende der Weihnachtsbäckerei seitens des Kommandos recht herzlich Dank zu sagen!

zu den  FOTOS

Festmesse infolge Priesterjubiläums
 
Am Sonntag den 20. November d.J. nahm eine Abordnung von fünf Kameraden unter der Führung
von Kommandant ABI Brandstätter an der in der  Stadtpfarrkirche Neunkirchen stattgefundenen
Festmesse zu Ehren des 40jährigen Priesterjubiläums von Stadtpfarrer KR Dr. Springer teil.

Technischer Einsatz auf dem Triftweg
 
Am Samstag den 19. November d.J. musste die Wehr infolge eines Baumes, welcher aufgrund
des vorherrschenden starken Föhnsturms auf das Dach des Wohnhauses zu stürzen drohte, gegen
09.00 Uhr zu einem technischen Einsatz auf den Triftweg ausrücken. Mittels Kettensäge wurde der
Baum vorerst vom Geäst befreit und sodann mittels Unterstützung eines LKW-Krans umgeschnitten.
Gegen 10.45 Uhr konnten die vier mit dem Fahrzeug KLF ausgerückt gewesenen Kameraden wiederum
ins Feuerwehrhaus einrücken.

Schulung der Funker in Breitenau/Stfld.
 
Am Dienstag den 8. November d.J. fand im Steinfeldzentrum Breitenau eine Schulung mit
der Thematik “Arbeiten mit der Österreich-Karte (UTMRef)” statt. Hierbei wurde vom
Vortragenden ASB BI Gerhard Pusterhofer vorerst die zum Verständnis notwendige Theorie
vermittelt und sodann praktische Übungsbeispiele zur richtigen Koordinatenbestimmung
im gemeinsamen Zusammenwirken der Teilnehmer/innen erarbeitet. An der Schulung,
zu welcher die Funker der UA 1 und 2 eingeladen worden waren, nahmen ca. 20 Kamerad/innen
teil.

3 “neue” Feuerwehrmänner in Peisching!
 
Am Samstag den 5. November d.J. fand im bzw. außerhalb des Feuerwehrhauses Seebenstein
die Abschlussprüfung “Truppmann” für den Feuerwehrabschnitt Neunkirchen statt. Hierbei
mussten die Teilnehmer/innen vorerst einen schriftlichen Test im Lehrsaal absolvieren. Sodann
ging es ins Freie, wo div. Aufgabenstellungen praktischer Natur (Richtiger Aufbau einer
Löschleitung, Arbeiten mit Leiter, Absichern einer Unfallstelle nach einem Verkehrsunfall etc.)
vorbereitet worden waren und den Teilnehmer/innen im Zufallsprinzip jeweils eine dieser Aufgaben
zur Durchführung zugeteilt wurde. Abschließend mussten die Kamerad/innen die erlernte
Handhabung von Handfunkgeräten (sowie Durchgabe und Empfang einfacher Funkgespräche)
einem aus Lehrbeauftragten im Sachgebiet “Nachrichtendienst” bestehenden Prüferteam
vorweisen.
Seitens der FF Peisching nahmen hieran die Kameraden PFM Franz Kaltenegger jun.,
PFM Christian Mersol und PFM Matias Haselbacher teil und es haben diese die Prüfung
mit Erfolg bestanden.
Das Kommando der FF Peisching gratuliert den drei Kameraden hierzu auf das Herzlichste!

zu den  FOTOS

Heldenehrung zu Allerheiligen
 
Am Dienstag den 1. November d.J. (Allerheiligen) fand im Anschluss an die von Stadtpfarrer
KR Pater Dr. Bernard Springer gehaltene Messe in der Filialkirche Peisching wie alljährlich
die Heldenehrung mit anschließender Kranzniederlegung vor der Gedenktafel an die Gefallenen
beider Weltkriege statt. Dies wurde von einer Abordnung des MV Flatz u.a. mit dem Lied
“Ich hatt’ einen Kameraden” umrahmt. An der Ausrückung nahmen 19 Mann des Aktivstandes
sowie 10 Burschen der Feuerwehrjugend teil.

Herbstfest der Volksschule Peisching

 

Die Kameraden BM Kress jun. und LM Windbüchler nahmen am Samstag den 22. Oktober d.J. mit den Fahrzeugen

TLF 1000 und MTF mit einigen Mitgliedern der Feuerwehrjugend am Herbstfest der VS Peisching teil. Hierbei wurde

mit dem TLF 1000 eine Brandsicherheitswache gestellt. Weiters konnte einerseits mittels Kübelspritze auf ein hölzernes

brennendes Haus (Vorderfront) die Zielgenauigkeit getestet werden und andererseits musste mittels HD-Strahlrohr ein Ball

über eine schräge Leiter vom Ende bis zum Anfang derselben befördert werden. Seitens der jungen Festbesucher wurden

die beiden Spielangebote hervorragend angenommen. Gegen 19.00 Uhr konnten die Kameraden nach Versorgung der div.

Gerätschaften wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.


zu den  FOTOS

Generalprobe für Prüfung “Truppmann” in Loipersbach

 

Am Samstag den 22. Oktober d.J. fand mit Beginn um 08.30 Uhr auf dem Areal der FF Loipersbach die Generalprobe

des Unterabschnitts 4 für die am 5. November d.J. stattfindende Prüfung “Truppmann” statt. Seitens der FF Peisching

nahmen die Probefeuerwehrmänner Kaltenegger, Haselbacher und Mersol  (welche in dankenswerter Weise an den

div. Übungen mit den KameradInnen des Unterabschnitts 4 mitwirken konnten) teil. Desweiteren waren ASB BI Pusterhofer,

BI Leber und LM Windbüchler seitens der FF Peisching vor Ort. Gegen 12.00 Uhr konnte die Übung nach den Schlußworten

des UA-Kdt. HBI Martin Wallner (FF Wartmannstetten) abgeschlossen werden. 


Übung für Fertigkeitsprüfung Erste Hilfe/Feuerwehrsicherheit der Feuerwehrjugend

 

Im Zuge der wöchentlichen Jugendstunde wurde am Freitag den 21. Oktober d.J. die ersten praktischen Übungen zur Erlangung

des Fertigkeitsabzeichen „Feuerwehrsicherheit und Erste Hilfe“ mit den jungen Kameraden abgehalten.  Im speziellen wurden folgende Punkte geübt:

- Führe die Absperrung einer Unfallstelle in der Praxis durch

- Zeige die Schaltstellungen des Mehrzweckstrahlrohres

- Lege einen C-Druckschlauch richtig aus

- Steige richtig aus einem Feuerwehrfahrzeug aus

- Zeige, wo Warndreieck, Absperrbänder und Erste-Hilfe Ausrüstung in einem Fahrzeug deiner Feuerwehr gelagert werden.

Die 15 anwesenden Jugendlichen wurden hierbei von Jugendbetreuer LM Windbüchler und Zugskdt. BM Kress jun. (unter Mitwirkung

der Probefeuerwehrmänner Pfeifhofer und Haselbacher) betreut.

Nach gelungener Übung konnte zu Spiel und Spaß in die Turnhalle der VS-Peisching übergegangen werden.  


zu den  FOTOS

Räumungsübung im Landeskindergarten Peisching
 
Am Dienstag den 17. Oktober d.J. fand um ca. 09.00 Uhr eine Räumungsübung des NÖ Landeskindergartens
Peisching statt. Seitens der Wehr nahmen hieran die Kameraden LM Windbüchler und FM Dieter Stix teil.
Hierbei wurde mit dem vor Ort befindlichen Fahrzeug TLF 1000 eine Hochdruck(lösch)leitung in Stellung gebracht.
Seitens der Kinder konnte sodann im Freien – nach erfolgter Räumung des Gebäudes - die Bedienung des
HD-Strahlrohrs “geübt” werden.

zu den  FOTOS

Truppmannausbildung
 
Am Samstag dem 15. Oktober d.J. fand im Feuerwehrhaus Peisching (Theorie) bzw. am Gelände
des ehem. Einlaufwerk des Wärmekraftwerks Peisching (Praktischer Teil) ein Vorbereitungstag
auf die Truppmannprüfung statt. Die Ausbildung wurde mit den Schwerpunkten “Die Gruppe im
Löscheinsatz” sowie die “Gruppe im technischen Einsatz” durchgeführt. Weitere Schwerpunkte
waren “Arbeiten mit Schaum” und die richtige “Handhabung von Leitern”. Die Übung wurde unter
Zuhilfenahme der Fahrzeuge TLF 1000, KLF und KRF von insgesamt sechs Kameraden des
Aktivstands als Ausbilder durchgeführt.

zu den  FOTOS

Übung des Unterabschnitts 1 in Mollram
 
Am Samstag den 8. Oktober d.J. fand in Nk.-Mollram (Anwesen des KfZ-Unternehmens Schlager)
mit Beginn um 16.00 Uhr eine Übung des Unterabschnitts 1 (d.s. die Feuerwehren Neunkirchen-Stadt,
Neunkirchen-Mollram, Breitenau/Stfld. und Neunkirchen-Peisching statt). Übungsannahme war der
Brand einer Halle.
Seitens der FF Peisching wurden die Kameraden des TLF 1000 zur Brandbekämpfung mittels
zweier C-Rohren von der Übungsleitung betraut. Aufgabe der Besatzung des Fahrzeugs KLF
war es, eine Löschwasserleitung zum Fahrzeug KLF Breitenau/Stfld. zu errichten. Seitens des
Fahrzeugs KLF Breitenau/Stfld. wurden sodann hiermit weitere Fahrzeuge (u.a. auch TLF 1000 Peisching)
mit Löschwasser versorgt. Das Löschwasser wurde seitens der Kameraden des Fahrzeugs KLF Peisching
von einer Regenwasserzisterne (Anwesen der Fam. Simon) entnommen und wie o.a. weitergeleitet.
Seitens der FF Peisching nahmen 11 Kameraden an der Übung teil. Die Gesamtstärke aller eingesetzt
gewesenen Kräfte betrug 81 KameradInnen.
Als Besonderheit an dieser Übung kann vermeldet werden, dass erstmals im Unterabschnitt 1 eine
Drohne (Inhaber und Bedienung Hr. Herbert Ritter) das Übungsgeschehen aus der Vogelperspektive
gefilmt hat.

zum FILM


Zivilschutztag 2016 in Neunkirchen
 
Am Samstag den 1. Oktober d.J. fand mit Beginn um 09.00 Uhr auf dem Hauptplatz in Neunkirchen
ein Zivilschutztag statt an welchem die Feuerwehren Neunkirchen-Stadt, Neunkirchen-Mollram und
Neunkirchen-Peisching teilnahmen. Desweiteren war die Stadtpolizei Neunkirchen und der Zivilschutzverband
jeweils mit einem Stand präsent. Seitens der FF Peisching wurde die Tätigkeit der Feuerwehrjugend
den Besuchern nahe gebracht. Hierbei wurde ein Powerpoint-Präsentation durchgeführt, ein Wissenstest
für kleine Besucher vorbereitet und eine Spritzwand aufgestellt. Die Spritzwand (welche in Form eines
kleinen hölzernen Hauses dargestellt worden ist) konnte mittels Kübelspritze von den jüngeren Besuchern
unter Wasser gesetzt werden. An der Veranstaltung, welche gegen 13.30 ihr Ende genommen hatte, nahmen
4 Kameraden des Aktivstandes sowie 7 Burschen der Feuerwehrjugend teil. 

zu den  FOTOS

Letzte Gesamtübung 2016
 
Am Freitag den 23. September d.J. fand mit Beginn um 19.00 Uhr nahe der Wasserwehr Peisching
die letzte Gesamtübung im heurigen Jahr statt. Seitens der Übungsleitung wurde eine Fahrzeugbergung
(Verkehrsunfall eines PKW in der Furt des Schwarzaflusses) vorgegeben. Desweiteren wurde angenommen,
dass durch den vorangegangenen Unfall dürres Gras entzündet worden ist wobei sich in weiterer Folge
daraus ein Flurbrand entwickelte. Seitens der Besatzung des TLF 1000 wurde vor Ort eine
Brandbekämpfung durchgeführt wobei das benötigte Löschwasser seitens des KLF unter
Zuhilfenahme einer Tauchpumpe bereitgestellt worden ist. Die Kameraden des KRF 2 hatten
hingegen die Aufgabe, das verunfallte Fahrzeug mittels Greifzugs aus dem Furtbereich zu bergen.
Nach erfolgter Übungsbesprechung vor Ort konnten die 16 teilnehmenden Kameraden gegen 20.30 Uhr
wiederum die Heimreise antreten.

zu den  FOTOS

Einsatzmaschinistenausbildung in Loipersbach/Leiding-Inzenhof
 
Am Freitag den 16. September d.J. fand mit Beginn um 18.00 Uhr im Feuerwehrhaus Loipersbach
eine theoretische Schulung für Einsatzmaschinisten statt. Am nächsten Tag (Samstag,
17. September) wurde sodann das am Vortag gehörte in die Praxis umgesetzt. I.d.Z. von 08.00 Uhr
bis ca. 13.45 Uhr wurden im Raum Leiding-Inzenhof zwei 600m lange Zubringleitungen mit
Zwischenschaltung mehrerer TS (Tragkraftspritzen) zu einem abgelegenen Gehöft verlegt und
so die Brandbekämpfung für den Ernstfall getestet bzw. geübt. Seitens der FF Peisching nahm
Jugendbetreuer LM Thomas Windbüchler an dieser Ausbildung teil.

zu den  FOTOS

Räumungsübung bei Fa. Blecha
 
Am Donnerstag den 8. September d.J. wurde im Zusammenwirken mit der FF Neunkirchen-Stadt
an einer seitens der Fa. Blecha durchgeführten Räumungsübung teilgenommen. Seitens der Kameraden
der FF Peisching, welche mit den Fahrzeugen TLF 1000, KLF und MTF an der Übung teilgenommen haben,
wurden vorerst zwei Atemschutztrupps eingesetzt um mittels Fluchthauben div. Mitarbeiter durch das
(künstlich) verrauchte Stiegenhaus ins Freie zu evakuieren. Weiters wurde von den Kameraden der
FF Peisching ein simulierter Innenangriff durchgeführt. Die Kameraden der FF Neunkirchen-Stadt, welche
mit den Fahrzeugen HUB und TLF 2 teilgenommen haben, hatten die Aufgabe, auf den Balkon “geflüchtete”
Personen mittels Hubsteiger zu retten bzw. eine simulierte Brandbekämpfung durchzuführen. Nachdem
Übungsleiter EBI Josef Koren (FF Peisching) im Zuge einer nachfolgend durchgeführten Übungsbesprechung
die Übungslage der Belegschaft ausführlich dargelegt hatte, dankte die Firmenleitung für die Teilnahme und
lud sämtliche eingesetzten Kräfte zu einer Stärkung ein. Hierfür darf seitens aller eingesetzen Kräfte recht
herzlich Dank gesagt werden!

zu den  FOTOS

Übung der Katastrophenhilfsdienst-Züge am Semmering
 
Am Samstag den 3. September d.J. nahmen drei Kameraden der FF Peisching mit dem
Fahrzeug KRF 1 an einer Übung der KHD-Züge des Bezirkes im Semmeringgebiet teil.
Seitens der Kameraden unserer Wehr mussten hierbei Verklausungen gelöst und
Baumstämme sowie ein PKW aus dem Bachbett (mittels Greifzug) geborgen werden.
Als Kommandant-Stv. des KHD-Zuges 4/15 nahm weiters auch Kommandant
ABI Johann Brandstätter an der Übung teil.

zu den  FOTOS

Vor dem Schulbeginn..............
 
....besuchten die Mitglieder der Feuerwehrjugend mit ihrem Jugendbetreuer LM Thomas
Windbüchler sowie Zugskommandant OBM Anton Kress jun. als weiterer Aufsichtsperson
das Freibad in Seebenstein. Am Freitag den 2. September d.J. nahmen zwölf Jugendliche
an dem Event teil. Dem Vernehmen nach musste nach etlichen Sprüngen des Kam.
OBM Kress vom 3m-Turm das Becken gesperrt werden............es war nur mehr etwas
mehr als zu einem Drittel mit Wasser gefüllt!! Ansonsten ging bei Spiel und Spaß der
Tag viel zu schnell vorbei und etliche der Burschen dachten am Nachhauseweg
wohl schon den kommenden Schulbeginn......

zu den  FOTOS

Wespennest in der Volksschule
 
Glücklicherweise noch kurz vor dem Beginn des neuen Schuljahres wurde in der Volksschule
Peisching ein Wespennest entdeckt. Über Alarmierung des Schulwarts und Mitglied der
FF Peisching Kam. FM Dieter Stix rückten sodann drei Kameraden am Donnerstag den
1. September d.J. zur Entfernung desselben mit dem Fahrzeug KRF 1 aus. Mittels geeignetem
Schutzanzug und Zuhilfenahme einer Leiter konnte das Nest in relativ kurzer Zeit entfernt
werden, sodass einem sicheren Schulbeginn der “Tafelklässler” nunmehr nichts im Wege
stehen dürfte.......

Feuerwehr Peisching bei den

MARC-AUREL-MARSCHTAGEN

 

In der Zeit von Donnerstag den 25. August bis Freitag den 26. August d.J. fanden in Bruckneudorf mit Start und Ziel in der BENEDEK-Kaserne der 42. Marc-Aurel-Marsch über 40km bzw. der 32. Marc-Aurel-Gepäckmarsch über 40km statt. Seitens der FF Peisching nahmen auch heuer wiederum fünf Kameraden am Freitag den 26. August d.J. an dieser Veranstaltung des HSV (Heeressportvereins) Wien teil. Kommandant-Stv. BI Pusterhofer nahm zum nun bereits 16. Mal in ununterbrochener Reihenfolge an den Marschtagen teil (Acht Teilnahmen am Marsch als Zivilperson sowie nunmehr die achte Teilnahme am Gepäckmarsch in Uniform) und erhielt daher das Gepäckmarschleistungsabzeichen in Gold mit Teilnahmeanzahl „8“. Kamerad OBM Alois Kronister konnte die bereits neunte Teilnahme als Privatperson verbuchen. Kamerad V Thomas Bauer sowie die sich den Kameraden angeschlossene Kommandantin der FF Schiltern, FT Michaela Lechner, nahmen zum zweiten Mal den Gepäcksmarsch in Uniform in Angriff und konnten nach positiver Absolvierung das Gepäckmarschleistungsabzeichen in Silber in Empfang nehmen. Desweiteren nahmen die beiden (u.a. bereits am Wien-Marathon erprobten) Kameraden LM Ing. Hosendorfer sowie FM Rottensteiner als Zivilpersonen teil. Da diese die Strecke größtenteils zu Trainingszwecken im Laufschritt bewältigt haben, konnten die beiden Kameraden schon am frühen Nachmittag die Heimreise antreten sodass diese am Zielfoto (sh. Anhang!) nicht aufscheinen.


zu den  FOTOS

Besuch des Freibades Neunkirchen durch die Feuerwehrjugend
 
Am Freitag den 26. August d.J. unternahmen die Mitglieder der Feuerwehrjugendgruppe Peisching
mit ihrem Betreuer LM Thomas Windbüchler eine Fahrt (per Fahrrad) ins Freibad nach Neunkirchen.
Die neun teilnehmenden Burschen verbrachten fast den ganzen Tag vor Ort – ob jedoch auch der
Jugendbetreuer noch den Abend in körperlich unversehrtem Zustand erlebt hat, entzieht sich jedoch
dem Wissensstand des Verfassers dieser Zeilen..........bis dato wurde er noch nicht gesehen!
Das Kommando der FF Peisching darf jedoch dieses Forum nutzen und der Stadtgemeinde
Neunkirchen einen herzlichen Dank für die Möglichkeit des kostenlosen Eintritts in das Schwimmbad
für sämtliche Jugendliche samt Betreuer aussprechen!

zu den  FOTOS

Person in Notlage
 
Am Donnerstag den 25. August d.J. wurde die Wehr gegen ca. 17.50 Uhr zu einem technischen
Einsatz mit der Prämisse “Person in Notlage” auf die Dorfstraße gerufen. Vor Ort wurde
festgestellt, dass das bereits anwesende Personal eines Rettungstransportwagens Hilfe beim
Abtransport zweier Personen benötigte. Eine Person wurde daher mittels Trage über das
Stiegenhaus zum Rettungsfahrzeug gebracht; hingegen konnte die zweite Person mittels
Transportsitz eben dorthin getragen werden. Nachdem die beiden Personen fachgerecht
versorgt und ins LKH Neunkirchen verbracht worden waren, konnten die 8 mit den Fahrzeugen
TLF 1000 und KLF ausgerückt gewesenen Männer gegen 18.30 Uhr wiederum die Rückfahrt
ins Feuerwehrhaus antreten.

Erste Gesamtübung im Herbstzyklus
 
Am Freitag den 19. August d.J. fand mit Beginn um 19.00 Uhr die erste Gesamtübung
nach der Sommerpause statt. Unter der Leitung von Zugskommandant BM Anton Kress jun.
und Gruppenkommandanten HLM Johannes Beisteiner wurde mit den Fahrzeugen TLF 1000,
KLF und KRF eine Übung technischer Natur durchgeführt. Es wurde dabei vor allem Wert
auf das richtige Absichern der Unfallstelle, den Aufbau des Brandschutzes sowie die
Aufgaben der Führungspersonen bzw. der beteiligten Trupps gelegt. Nach ca. einstündiger
Übung konnten die 16 an der Übung teilnehmenden Kameraden die Rückkehr ins Feuerwehrhaus
antreten.

Raftingtour auf Schwarzafluss
 
Am Freitag den 5. August d.J. unternahmen die Mitglieder der Feuerwehrjugend mit ihrem
Betreuer LM Windbüchler sowie BM Kress jun. und PFM Pfeifhofer als weiteren Aufsichtspersonen
eine Raftingtour beim ehem. Einlaufwerk des Schwarzaflusses. Mittels zweier Schlauchboote wurden
hierbei nicht nur die Stromschnellen gekonnt umschifft sondern auch die div. Katarakte von den besonders
Mutigen in halsbrecherischer Weise durch- bzw. hinabgefahren. Teambuilding ist nicht nur bei den
Profis “in”.....

zu den  FOTOS

Alle Jahre wieder...........
 
stören Wespen und deren Nester den ungestörten Aufenthalt auf der Terrasse bzw. im Garten.
Aus diesem Grund wurde die Wehr am Dienstag den 2. August d.J. gegen 19.00 Uhr zu einem
diesbezüglichen Einsatz auf die Dorfstraße gerufen. Die Kameraden BI Leber und EBI Koren
konnten innerhalb einer Stunde die Bewohner von den Plagegeistern befreien und nach getaner
Arbeit wiederum mit dem Fahrzeug KLF ins Feuerwehrhaus einrücken.

Brandeinsatz auf Umfahrungsstraße Ost

 

Am Montag den 1. August d.J. wurde die Wehr gegen 10.34 Uhr zu einem Brandeinsatz zur Firma Haselbacher auf die Umfahrungsstraße Ost gerufen.

Nach Eintreffen vor Ort stellte sich heraus, dass eine bei der Asphaltunternehmung Rupp aufgetretene Rauchentwicklung im Zuge von Aufheizarbeiten

die alarmierende Person irrtümlich zur Annahme eines Brandes bei der Fa. Haselbacher verleitet hatte. Aufgrund dessen konnten die sieben mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KLF ausgerückt gewesenen Männer bereits wiederum gegen 11.00 Uhr ins Feuerwehrhaus einrücken. Desweiteren waren die Kameraden der FF Neunkirchen-Stadt mit einem Tanklöschfahrzeug sowie einem Hubsteiger mit insgesamt acht Mann vor Ort. Auch seitens der Polizeiinspektion Neunkirchen war ein Funkwagen mit 2 Beamten anwesend.

Besuch der Bezirksstelle des Roten Kreuzes durch Feuerwehrjugend
 
Am Freitag den 29. Juli d.J. statteten die Kameraden der Feuerwehrjugend der FF Peisching mit Kommandant ABI Brandstätter, Jugendbetreuer LM Windbüchler
sowie als weiterer Aufsichtsperson Zugskommandant BM Kress jun. de Bezirksstelle des Roten Kreuzes in Neunkirchen einen Besuch ab.

Nach einer kurzen Einführung wurden den jungen Kameraden die Räumlichkeiten der Bezirksstelle (Schulungs-, Einsatz-, Büro-, Aufenthaltsräume, etc.) vorgestellt.

Weiters wurden durch die Mitarbeiter des Roten Kreuzes div. Fahrzeuge vorgeführt und deren Einsatzbereich erläutert. Als kleine Überraschung haben alle

Burschen eine Sonnenbrille und div. Naschzeug vom Roten Kreuz erhalten, auch gab es ein erfrischendes Getränk für Alle.

Anschließend wurde von Kommandant ABI Brandstätter als Dank für die Unterstützung der FF-Jugend durch das Rote Kreuz (zur Verfügungstellung von Feldbetten für Jugendlager, etc. Hrn. Bezirkskommandanten des ÖRK Walter Grashofer ein Heiliger Florian überreicht.

Das Kommando darf sich auf diesem Wege bei der Bezirksstelle Neunkirchen des Roten Kreuzes für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung recht herzlich bedanken !

zu den  FOTOS

“Nasse” Übung bei der Feuerwehrjugend

 

Am Freitag den 22. Juli d.J. unternahmen die Jugendlichen der Feuerwehrjugend der FF Peisching mit ihren

Betreuern, Jugendbetreuer LM Thomas Windbüchler und dessen Gehilfen BM Anton Kress jun., im Zuge der

wöchentlichen Zusammenkunft ein Ziel der Übung war es, den Burschen den richtigen Aufbau einer Saugleitung zu zeigen. Weiters wurden Funktion

und Bedienung div. wasserführender Armaturen erklärt.

Abschließend wurde die Herstellung verschiedener Löschschäume (Mittel- und Schwerschaum) demonstriert und die

unterschiedlichen Anwendungen im Einsatz erläutert.

zu den  FOTOS


Johann Stix ein 60er!
 
Am Dienstag den 19. Juli d.J. stattete das Kommando dem Kameraden EOLM Johann Stix
anlässlich dessen bevorstehenden “runden” Geburtstags einen Besuch ab. Unter der
Führung von Kdt. ABI Johann Brandstätter nahmen weiters 1. Kdt-Stv. BI Gerhard Pusterhofer,
2. Kdt-Stv. BI Thomas Leber und V Thomas Bauer an der Ausrückung teil. Seitens der Familie
Stix wurden nach Beendigung des “offiziellen Teils” der Ausrückung die Kameraden mit
Schmankerln aus Küche und Keller verwöhnt. Nach erfolgtem unisono ausgesprochenem
“Ich bin so satt, ich mag kein Blatt!” gab es – wie könnte es bei unserem langjährigem
Schnapsbrenner Johann anders sein – div. Schnäpse zur Verdauung. Als danach auch noch
die Gattin des Jubilars div. Mehlspeisen auftischte – wobei man natürlich auch nicht “nein”
sagen konnte – waren die Mägen bis zum zerplatzen gefüllt. Bei div. – meist lustigen -
Gesprächen verging sodann die Zeit wie im Flug sodass die Besucher leider wiederum viel zu
früh die Heimreise antreten mussten. Das Kommando darf auf diesem Wege Kam. Stix nochmals
alles erdenklich Gute für die kommenden Jahre – sowie natürlich vor allem Gesundheit – wünschen!
zu den  FOTOS

Nochmaliger Alarm bei Fa. FWT-Wickeltechnik
 
Gegen 15.50 Uhr wurde die Wehr (im Anschluss an den vorangegangenen
Einsatz) wiederum zur Fa. FWT-Wickeltechnik gerufen. Wiederum hatte der
Brandmelder 18/08 aus unbekannter Ursache ausgelöst. Nach Besichtigung
vor Ort wurde mit dem Betreiber vereinbart, dass dieser den ggst. Melder
bis zu einer allf. Reparatur außer Betrieb nimmt. Dies deshalb, um weitere
Täuschungsalarmierungen hintanhalten zu können. Nach wiederum erfolgter
Rückstellung der Brandmeldeanlage konnten die 3 mit dem Fahrzeug TLF 1000
ausgerückt gewesenen Männer gegen 16.20 Uhr wiederum ins Feuerwehrhaus
einrücken.

Brandeinsatz bei der Fa. FWT Wickeltechnik
 
Am Montag den 11. Juli d.J. wurde die Wehr gegen 15.00 Uhr infolge eines
TUS-Alarms zur Fa. FWT-Wickeltechnik in die Werner-v.-Siemens-Straße
gerufen. Nach Eintreffen konnte festgestellt werden, dass der Brandmelder
18/08 aus unbekannter Ursache ausgelöst hatte. Nach Besichtigung vor Ort
und Rückstellung der Brandmeldeanlage konnten die 6 mit dem Fahrzeug
TLF 1000 ausgerückt gewesenen Männer gegen 15.30 Uhr wiederum ins
Feuerwehrhaus einrücken.

Brandeinsatz in Breitenau/Stfld.
 
Am Samstag den 9. Juli d.J. wurde die Wehr gegen 07.25 Uhr zu einem Brandeinsatz
nach Breitenau/Stfld. gerufen. Laut Alarmierungstext handelte es sich um einen
Fahrzeugbrand auf der B 17. Nach Ankunft vor Ort wurde festgestellt, dass aus
unbekannter Ursache der Reifen eines Mopeds Feuer gefangen hatte. Der Kleinbrand
war bereits vor Ankunft unserer Wehr durch die örtlich zuständige Feuerwehr gelöscht
worden. Aus diesem Grund konnten die mit den Fahrzeugen TLF 1000 sowie KLF
ausgerückt gewesenen 10 Männer gegen 07.50 Uhr ohne Einsatztätigkeit wiederum die
Heimfahrt antreten.

44. Landestreffen der NÖ Feuerwehrjugend

In der Zeit von Donnerstag den 7. Juli bis Sonntag den 10. Juli d.J. fand
in Amstetten zum 44. Mal das Treffen der NÖ Feuerwehrjugend statt.
Die Freiwillige Feuerwehr Peisching nahm hierbei zum vierten Mal in
ununterbrochener Reihenfolge teil. Nach akribischer Vorbereitung
durch das Betreuertrio Jugendbetreuer LM Thomas Windbüchler,
BM Anton Kress jun. und HFM Herbert Kronister-Flatschacher setzte
sich am Donnerstag den 7. Juli gegen 06.00 Uhr die Karawane mit
drei Fahrzeugen Richtung Amstetten in Bewegung. Nach sodann
erfolgtem Aufbau der beiden Zelte und der Einfriedungen konnte
das Aufstellen der "Zelteinrichtungen" in Angriff genommen werden.
Schließlich soll bei mehrtägigem Aufenthalt doch alles so wohnlich
als möglich gestaltet werden..........Die 11 teilnehmenden Burschen
konnten - aufgrund des mehrheitlich schönen und teilw. heißen Wetters -
des öfteren ein Bad in dem in der Nähe befindlichen Gerinne "Ybbs"
nehmen.....dies jedoch nur unter Aufsicht zumindest eines Betreuers.
Bei Spiel und Spaß vergingen die Tage und auch von den Spielkarten
(hierbei vor allem von den Schnapskarten) wurde reger Gebrauch
gemacht.....ob hierbei die Jugendlichen oder doch die Betreuer die
Oberhand behalten haben, wird seitens der Teilnehmer nicht verraten!
Da am frühen Nachmittag des 10. Juli (Sonntag) sämtliche Jugendlichen
wohlbehalten und unverletzt in Peisching aus den Fahrzeugen gestiegen
sind, kann die Teilnahme am heurigen Landesjugendlager wiederum als
voller Erfolg bezeichnet werden. Abschließend darf seitens des Kommandos
Kam. JFM Samuel Kredatus zur Erringung eines Pokals (strongest firefighter
des UL Süd) auf diesem Wege recht herzlich gratuliert werden!
Abschließend ergeht an das Betreuerteam der Dank für die unzähligen
Stunden welche im Vorfeld, im Zuge der Veranstaltung und nach der Veranstaltung
für das Zustandkommen eines reibungslosen Ablaufs getätigt worden sind.

zu den  FOTOS

.......und “er” hat noch immer seinen Reiz!
 
Am Freitag den 1. Juli d.J. unternahmen die Mitglieder der Jugendgruppe der FF Peisching
mit ihren Betreuern LM Thomas Windbüchler und BM Anton Kress jun. auf vielfachen
Wunsch der Burschen einen Ausflug auf den Petersberg nach Ternitz. Der Petersberg,
welcher auch schon “im Jahre Schnee” auf den Verfasser dieser Zeilen (nunmehr 45,
pardon 55 Jahre alt) seinen Reiz ausgeübt hat, dürfte also diesen bis dato noch nicht verloren
haben. Eben ein einzigartiger Flair......zumindest für jüngere Semester (und solche, welche sich
noch als “Junggebliebene” bezeichnen)! Aber da man die beiden Jugendbetreuer unserer Wehr
getrost noch als “Jünglinge” bezeichnen kann, dürfte es auch diesen – dem vernehmen nach -
sehr gut gefallen haben.

zu den  FOTOS

Brandeinsatz in Mollram
 
Am Dienstag den 21. Juni d.J. wurde die Wehr gegen 18.45 Uhr zu einem
Waldbrand nach Mollram gerufen. Während der Anfahrt wurde TLF Peisching
verständigt, dass das beim Sonnwendfeuerplatz ausgebrochene Feuer bereits
von der örtlich zuständigen Feuerwehr unter Kontrolle gebracht worden war.
Die 11 mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KLF ausgerückt gewesenen Männer
konnten daher bereits gegen 19.00 Uhr wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

Technischer Einsatz auf Peischinger Straße

Am Dienstag den 14. Juni d.J. gegen 19.00 Uhr wurde die Wehr telefonisch (von Kam. VM Schlögl,
welcher in unmittelbarer Nähe wohnt) von einem Verkehrsunfall in Kenntnis gesetzt. Da sich zu
diesem Zeitpunkt genügend Kameraden im Zuge der wöchentlichen Dienstagszusammenkunft im
Feuerwehrhaus aufhielten, konnte ohne weitere Alarmierung ausgerückt werden. Nach Ankunft
am Unfallort (Höhe Peischinger Straße Nr. 63) konnte ein leeres - jedoch völlig fahruntüchtiges)
Fahrzeug vorgefunden werden. Laut Zeugenaussagen vor Ort hätte ein nachkommender
Autolenker die Lenkerin des Unfallwagens bereits ins LKH nach Neunkirchen verbracht.
Aus unbekannter Ursache kam die Lenkerin mit ihrem PKW von der Fahrbahn ab, geriet dabei
ins Schleudern und prallte sodann (auf der gegenüberliegenden Straßenseite) frontal gegen
die Mauer des Grundstücks Peischinger Straße Nr. 63. Nach Absicherung der Unfallstelle und
Abwarten des Eintreffens der Polizeiinspektion mit daraufhin erfolgter Spurensicherung wurde
seitens der Wehr die Unfallstelle gesäubert, der ausgeflossene Treibstoff bzw. ausgeflossenes
Öl gebunden und sodann das Unfallfahrzeug mittels Abschleppachse zur Feuerwehr Peisching
verbracht. Über die BAZ (Bezirksalarmzentrale) Schwarzau/Stfld. wurde die Straßenmeisterei
bezüglich weiterer notwendiger Tätigkeiten (so z.B. Aufstellen von Ölspur-Warntafeln) verständigt.
Gegen 21.20 Uhr konnte sodann von den 9 mit den Fahrzeugen TLF und KRF 1 ausgerückt
gewesenen Männern der Einsatz als beendet angesehen werden.

zu den  FOTOS

Gesamtübung mit anschließender Firmenbegehung

Am Dienstag den 7. Juni d.J. fand vor bzw. auf dem Gelände der Firma FWT Wickeltechnik
eine Gesamtübung statt. Die als Brandübung mit Menschenrettung durchgeführte Übung
fand unter der Leitung von BI Leber und V Thomas Bauer statt. Seitens der Besatzung des
KLF wurde über einen in der Sochorstrasse gelegenen Hydranten das Fahrzeug TLF,
welches in der Firmen- bzw. Werkseinfahrt zur Aufstellung gelangte, mit Wasser versorgt.
Desweiteren wurde seitens der Pumpenbesatzung ein Angriff vorgenommen. Die Besatzung
des TLF rüstete vorerst einen Atemschutztrupp aus, welcher sich sodann im Werksgebäude
auf die Suche nach etwaigen verbliebenen Personen (gemeint: dort Beschäftigten) machte.
Desweiteren wurde ebenfalls ein Löschangriff vorgenommen.
Im Anschluss an die Übung wurde mit dem BSB (Brandschutzbeauftragten) der Firma FWT
eine Begehung des gesamten Werksareals durchgeführt, wo einerseits Neues gezeigt bzw.
Altes wieder in Erinnerung gerufen werden konnte. An der Übung bzw. Begehung nahmen
21 Kameraden teil.


zu den  FOTOS

Firmenlauf in Neunkirchen
 
Am Freitag den 2. Juni d.J. fand in Neunkirchen der 2. Firmenlauf statt. Die Feuerwehren
Neunkirchen-Stadt, Neunkirchen-Mollram sowie Neunkirchen-Peisching hatten hierbei die
Aufgabe, mit jeweils etlichen Kameraden Absperrdienste zu leisten. Die Kameraden blockierten
dabei die Zufahrten zur Laufstrecke und beteiligten sich nach Beendigung des Laufes
auch an der Entfernung der Absperrungen.
Seitens der FF Peisching nahmen i.d.Z. von 16.30 Uhr bis ca. 21.00 Uhr fünf Kameraden
mit den Fahrzeug MTF teil.

zu den  FOTOS

Besuch der Volksschule Peisching im Feuerwehrhaus
 
Im Rahmen der vom NÖ Landesfeuerwehrverband ins Leben gerufenen Aktion
“Gemeinsam sicher – Feuerwehr” besuchten am Dienstag den 31. Mai d.J.
34 Kinder sowie 2 Lehrkräfte das Feuerwehrhaus in Peisching. Den Besuchern
wurden von den anwesenden Kameraden die Fahrzeuge samt jeweiliger Beladung,
die Atemschutzgeräte sowie die weiteren Gerätschaften und das Feuerwehrhaus
als solches gezeigt und div. Erklärungen hierzu vermittelt. Im Anschluss daran wurden
die Besucher seitens der Kameraden mit einem kleinen Imbiss versorgt. Der Besuch
dauerte von 08.15 Uhr bis ca. 11.00 Uhr. Dies zeigt, dass seitens der Wehr der Auftrag
des NÖ Landesfeuerwehrverbandes ernst genommen und dies nicht als lästige
Verpflichtung aufgenommen worden ist.

zu den  FOTOS

Verkehrsunfall auf Bundesstraße 17
 
Am Mittwoch den 25. Mai d.J. wurde die Wehr gegen 15.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall
auf die B17 (Höhe Schottergrube der Fa. Haselbacher) gerufen. Aus unbekannter Ursache
war ein PKW auf einen Traktor mit Anhänger aufgefahren. Nach erfolgter Tätigkeit der
anwesenden Polizeiinspektion wurde vorerst der verunfallte PKW von der Fahrbahn
verbracht, sodann diese nach Aufbringung von Ekoperl gesäubert und gereinigt. Im
Wege der Bezirksalarmierungszentrale wurde die Straßenmeisterei verständigt. Der
Unfallwagen wurde anschließend mittels Abschleppachse ins Feuerwehrhaus Peisching
verbracht. An dem Einsatz, welcher gegen 15.45 Uhr als beendet angesehen werden
konnte, nahmen 9 Kameraden mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KRF 1 teil.

zu den  FOTOS

Besuch bei “Hansi’s Hühnergrill” in Fürstenfeld
 
Über Einladung des Seniorchefs des langjährig beim Peischinger Maifest tätigen Unternehmens
“Hansi’s Hühnergrill” unternahmen 20 Kameraden am 15.5.2016 mit Begleitung eine Reise zum Firmensitz nach
Fürstenfeld. Grund war das Erreichen des 65. Lebensjahres des Seniorchefs. Bei Speis (es gab auch
Hühner?!) und Trank sowie Musik und Tanz verging die Zeit viel zu schnell, sodass bereits nach kurzer
Zeit (so kam es zumindest den meisten Kameraden vor) wiederum der Autobus zur Rückfahrt bereitgestellt
wurde. Das Kommando und die Kameraden der  FF Peisching möchten es auf diesem Wege nicht
verabsäumen, sich beim Jubilar sowie allen seinen Helfern für die aufmerksame Bewirtung und für
die Einladung recht herzlich zu bedanken und Glück, Erfolg und vor allem Gesundheit zu wünschen!!

zu den  FOTOS

Technischer Einsatz auf Dorfstraße


Am Sonntag den 8. Mai d.J. wurde die Wehr gegen 00.50 Uhr zur Beseitigung einer Ölspur auf die
Dorfstraße (Höhe Haus Nr. 26) gerufen. Laut den alarmierenden Personen war diese durch ein
Fahrzeug, bei welchem vermutlich durch Marderbiss die Ölleitung abgetrennt worden war, entstanden.
Seitens der Wehr wurde die (geringfügig vorhandene) Ölmenge mittels Ölbindemittel gebunden.
Aufgrund dessen konnten die sieben (mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KRF ausgerückt gewesenen)
Männer bereits wiederum gegen 01.10 Uhr ins Feuerwehrhaus einrücken.


Florianimesse mit anschl. Angelobungen


Am Freitag den 6. Mai d.J. fand in der Filialkirche Peisching die diesjährige Florianimesse
zu Ehren unseres Schutzpatrons, des Hl. Florian, statt. Die Messe wurde von Herrn Stadtpfarrer
KR Pater Dr. Bernard Springer zelebriert. Im Anschluss daran wurden auf dem Vorplatz der Kirche
die Kameraden PFM Christian Mersol und PFM Franz Kaltenegger jun. von  Kommandant
ABI Brandstätter angelobt. Desweiteren wurden an die ebenfalls teilnehmenden Kameraden der
Feuerwehrjugend von Kommandant ABI Brandstätter und Jugendbetreuer LM Windbüchler
bereits im Vorfeld durch erfolgreiche Absolvierung eines Wissentests erworbene Dienstgradabzeichen
(mit den vorgesehenen Erprobungsstreifen) verliehen.

zu den  FOTOS

Maifest 2016

Am Samstag den 30. April und Sonntag den 1. Mai 2016 fand das allseits bekannte
Maifest der FF Peisching statt. Am Samstag wurden die wiederum zahlreich
gekommenen Besucher mit Musik der Formation "Wolkenlos" bestens unterhalten.
Beim sonntägigen Frühschoppen - welcher von der Musikformation "Prigglitzer
Blech" gestaltet wurde - war das Festzelt wiederum sehr gut besucht. Den Abschluss
der Festveranstaltung bildete - wie alljährlich - eine große Verlosung. Im Zuge der
Verlosung - an welcher u.a. ca. 40 Geschenkkörbe an den Mann/Frau gebracht
wurden - konnte Kamerad FM Dipl.Ing. Franz Dinhobl den 1. Preis - ein E-Bike -
freudig in Empfang nehmen. Das Kommando und die Kameraden der FF Peisching
bedanken sich auf diesem Wege bei der Ortsbevölkerung sowie sämtlichen anderen
Gönnern der Wehr für die wiederum zahlreich eingetroffenen Spenden auf das Herzlichste!

zu den  FOTOS

Feuerwehrjugend bei "Lange Nacht der Forschung"

Am Freitag den 22. April d.J. unternahmen 10 Burschen der Feuerwehrjugend
mit den Betreuern LM Thomas Windbüchler und BM Anton Kress jun. (im Beisein
der bereits in den Aktivstand überstellten Kameraden PFM Pfeifhofer und
PFM Haselbacher) einen Besuch der Veranstaltung "Lange Nacht der Forschung"
in Wr. Neustadt. Hierbei wurde die Firma Diamond Aircraft (samt Aviaticum), das TFZ
(Technologie- und Forschungszentrum) Wr. Neustadt sowie die FH (Fachhochschule)
Wr. Neustadt besucht. Wie man sieht, die Mitgliedschaft bei der Feuerwehrjugend
zahlt sich in jeder Hinsicht aus.................(gemeint: die Burschen sehen, hören und
lernen etwas - auch wenn dies nicht unbedingt feuerwehrspezifisch ist).

zu den  FOTOS

Begräbnis des langjährigen beitragenden Mitglieds Hermine Teix

Am Freitag den 22. April d.J. wurde das langjährige beitragende Mitglied der
FF Peisching, Frau Hermine Teix, zu Grabe getragen. Aus diesem Grunde nahm
das gesamte Kommando samt weiteren Offizieren an den Begräbnisfeierlichkeiten
teil. Das Kommando darf sich auf diesem Wege für die überbrachte Geldspende
(es wurde gebeten von Kranzspenden abzusehen und den dafür angedachten
Betrag für die FF Peisching zu spenden) bei der Tochter der Verstorbenen, Frau
Gertraud Stadler, auf das Herzlichste bedanken!


Vollversammlung mit Wahl des 2. Kommandanten-Stellvertreters
 
Am Freitag den 15. April d.J. fand mit Beginn um 19.00 Uhr die alljährlich vor dem
Maifest stattfindende Vollversammlung mit der Hauptthematik “Maifest 2016” statt.
Im Zuge dieser Versammlung wurde unter dem Vorsitz des durch den Bürgermeister
der Stadtgemeinde Neunkirchen hierzu beauftragten Stadtrat Mag.(FH) Peter Teix die
Wahl des 2. Kommandanten-Stellvertreters der FF Peisching durchgeführt. Dies konnte
aus dem Grund durchgeführt werden als Kommandant ABI Johann Brandstätter im
heurigen Jahr wiederum zum Abschnittsfeuerwehrkommandanten-Stellvertreter des
Feuerwehrabschnitts Neunkirchen gewählt worden war (Feuerwehren, deren
Kommandant oder Stellvertreter Landesfeuerwehrkommandant bzw. Stellvertreter,
Bezirksfeuerwehrkommandant bzw. Stellvertreter oder Abschnittsfeuerwehrkommandant
bzw. Stellvertreter ist, können nach Maßgabe des Gesetzes für die Dauer der Innehabung
dieses Amtes einen 2. Kommandanten-Stellvertreter wählen). Die Wahl konnte bereits nach
einem Wahldurchgang als beendet angesehen werden. Es konnte Kamerad LM Thomas Leber
mehr als 90% der abgegebenen Stimmen für sich verbuchen. Nach sodann erfolgter Angelobung
des neugewählten Kameraden sprach dieser vorerst seinen Dank an die Wahlversammlung aus
und ließ es sich nicht nehmen, diesen seinen Dank mit einer flüssigen Spende für die Kameraden
zu untermalen. Das Kommando sowie die Kameraden wünschen dem neugewählten 2. Kommandanten-
Stellvertreter für dessen weiteres Wirken im Rahmen der Wehr alles Gute!

zu den  FOTOS

Übung des Unterabschnitts 1 in Peisching
 
Am Sonntag den 10. April d.J. fand mit Beginn um 09.00 Uhr am Firmengelände der
Transportunternehmung Haselbacher in Peisching eine Übung des Unterabschnitts 1
(das sind die Feuerwehren Neunkirchen-Stadt, Neunkirchen-Mollram, Breitenau/Stfld.
und Peisching) statt.
Die Übung welche vom Kommando der FF Peisching ausgearbeitet worden war, hatte
einen Brand im Kellerbereich einer Garage zur Annahme. Dieser Brand war durch
spielende Kinder verursacht worden, welche sodann aufgrund der starken Rauchentwicklung
nicht mehr flüchten konnten. Da das Feuer rasch auf umliegende Gebäudeteile übergriff,
mussten sämtliche Feuerwehren des Unterabschnittes alarmiert werden. Nachdem
vorrangig von Atemschutztrupps der Feuerwehren Peisching und Neunkirchen-Stadt die Kinder
gerettet worden waren, wurde zeitgleich eine umfassende Brandbekämpfung sowie ein
Schutz der weiteren angrenzenden Gebäude vorgenommen. Der Übung, welche durch eine
vorübergehende Sperre der Dorfstraße begünstigt worden war, wurde von HBI Buchegger
(Kommandant der FF Breitenau/Stfld. bzw. des UA 1) eine ausgezeichnete Planung bzw.
Durchführung bescheinigt. Seitens der Familie Haselbacher wurden die ca. 90 an der
Übung teilnehmenden Kameraden im Anschluss zu Speis und Trank eingeladen. Hierbei
wurden sogar Schnitzel mit Salat, Mehlspeisen etc. aufgetischt. Hierfür sei der Familie
Haselbacher sowie den weiteren mitwirkenden Helfern seitens des Kommandos der
Feuerwehr Peisching auf diesem Wege nochmals recht herzlich gedankt!

zu den  FOTOS

Wissenstests in Scheiblingkirchen und Theresienfeld
 
Am Samstag den 2. April und am Samstag den 9. April d.J fanden in Theresienfeld sowie in
Scheiblingkirchen die diesjährigen Wissenstestbewerbe der Feuerwehrjugend der Bezirke Wr. Neustadt
und Neunkirchen statt. Der Bewerb des Bezirkes Wr. Neustadt wurde aus dem Grund besucht, als einige der
Burschen beim Bewerb des Bezirks Neunkirchen aus terminlichen Gründen (so z.B. Firmung) nicht
hätten teilnehmen können. Die Jugendlichen Kleinrath, Schlief, Hosendorfer, Machtinger und Reisinger
wurden aufgrund deren Leistung mit dem Abzeichen in Gold ausgezeichnet. Die Mitglieder der
Jugendgruppe Günter Ostermann jun., Kredatus, Beisteiner Florian und Beisteiner Philipp konnten
das Abzeichen in Silber entgegennehmen. Gregor Ostermann konnte das Abzeichen in Bronze
erringen. Das Abzeichen im Bewerb Bronze-Spiel wurden von den Jugendlichen
Robl, Pürrer und Khansari entgegengenommen. Das Kommando dankt auf diesem Wege den beiden
Betreuern LM Thomas Windbüchler und BM Anton Kress jun. für deren Tätigkeit im Vorfeld bzw. bei
den Bewerben. Ebenso darf den Burschen allesamt zu dem Erreichen des jeweiligen Abzeichens
seitens des Kommandos recht herzlich gratuliert werden!
zu den  FOTOS

Ausbildung Atemschutz
 
Am Samstag den 2. April wurden unter Anleitung des Ausbildners der
FF Peisching LM Thomas Leber und dem Sachbearbeiter Atemschutz
LM Gerhard Bauer die Kameraden FM Kristof Rottensteiner, FM Dieter
Stix und FM Friedrich Pruggmayer jun. zum ersten Mal mit der Thematik
Atemschutz vertraut gemacht. Dies deshalb, da die richtige Handhabung
der Atemschutzgeräte- bzw. –masken Voraussetzung für den Besuch
des Moduls “Atemschutz” ist.

zu den  FOTOS

Brandeinsatz Augebiet Peisching
 
Am Donnerstag den 31. März d.J. wurde die Wehr gegen 15.05 Uhr zu einem
Brandeinsatz in das Peischinger Augebiet (neben dem Schwarzafluss) gerufen.
Eine Spaziergängerin meldete Glutnester mit Rauchschwaden. Bei Eintreffen
vor Ort wurden Glutnester eines Osterfeuers vorgefunden. Mittels HD-Rohr
wurden sodann diese Glutnester abgelöscht. Nach ca. 20minütigem Einsatz
konnten die 12 mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KLF1 ausgerückt gewesenen
Männer gegen 15.30 Uhr wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.
Bei diesem Einsatz konnte wiederum die Sorglosigkeit mancher Menschen
beim Umgang mit dem Element “Feuer” beobachtet werden.

Besuch der Bowlinghalle Wr. Neustadt
 
Am Donnerstag den 24. März d.J. unternahmen die Mitglieder der Feuerwehrjugendgruppe im
Anschluss an die vorangegangene Vorbereitung für den Wissenstest eine Fahrt in die Bowlinghalle
nach Wr. Neustadt. Die 12 Burschen der Jugendgruppe mit dem Betreuerteam Jugendbetreuer
LM Thomas Windbüchler, Zugskdt. BM Anton Kress jun., PFM Pfeifhofer und PFM Matias Haselbacher
lieferten sich – so konnte einigen Aussagen entnommen werden – Kämpfe auf Biegen und Brechen.
Am nächsten Tag waren div. “Muskelkater” vorprogrammiert...................
 
zu den  FOTOS

Feuerwehrkreuzweg 2016
 
Am Mittwoch den 23. März 2016 nahmen 10 Kameraden des Aktivstandes sowie 4 Burschen
der Feuerwehrjugend am Feuerwehrkreuzweg in der Pfarrkirche Schwarzau/Stfld. teil. Hierbei
wurden die Jugendlichen seitens des den Kreuzweg durchführenden Paters zu Ministrationsdiensten
eingeteilt. Im Anschluss an den Kirchgang wurde der Bezirksalarmzentrale ein Besuch abgestattet.
Hierbei konnten die Burschen der Feuerwehrjugend mit interessierten Kameraden des Aktivstandes
die Räulichkeiten besichtigen und erhielten vom Kommandanten der FF Schwarzau/Stfld., HBI Thomas
Streng, hierzu notwendige Erläuterungen. Dem Kommando der FF Schwarzau/Stfld. sei hiermit recht
herzlich hierfür gedankt.

zu den  FOTOS

2. Gesamtübung im Frühjahrszyklus
 
Unter der Anleitung der Kameraden Zugtruppkdt. HBM Ostermann und LM Gerhard Bauer
wurde am Dienstag den 22. März d.J. mit Beginn um 19.00 Uhr mit sämtlichen Fahrzeugen
(d.h. mit TLF 1000, KLF, KRF1 und KRF2) zur Wasserwehranlage ausgerückt. Dort wurden
sämtliche Gerätschaften der jeweiligen Fahrzeuge einer ersten Bewährungsprobe
(d.h. Funktionsprobe) nach der “Winterpause” unterzogen. Die 19 teilnehmenden Kameraden
konnten sodann nach vorangegangener Übungsbesprechung gegen 21.00 Uhr wiederum ins
Feuerwehrhaus einrücken.

zu den  FOTOS

Jährlicher Vergleichskampf des Unterabschnittes


Am Mittwoch dem 16. März d.J. unternahmen die Feuerwehren des UA 1 Neunkirchen-Mollram,
Neunkirchen-Peisching sowie Breitenau/Stfld. auf der neu adaptierten Kegelbahn im Sporthaus
Neunkirchen ihren diesjährigen Vergleichskampf
natürlich in Form eines Kegelturniers. Seitens
einer jeden teilnehmenden Feuerwehr konnte
ein Team mit 10 Teilnehmern gestellt werden, wobei
jeder dieser Kameraden wiederum
10 Schub in die "Vollen" zu absolvieren hatte. Nach Beendigung
des Bewerbs stand die
FF Peisching als klarer Sieger fest. Der Verfasser dieser Zeilen möchte
es nicht verabsäumen,
den teilnehmenden Kameraden der FF Peisching recht herzlich zu diesem
Erfolg zu gratulieren!!

zu den  FOTOS

Winterschulung im Landeskrankenhaus

Am Samstag den 12. März d.J. wurde seitens des UA 1 (d.s. die Feuerwehren Neunkirchen-
Stadt, Neunkirchen-Mollram, Neunkirchen-Peisching und Breitenau/Stfld.) im Rahmen der
jährlichen Winterschulung das neu errichtete Landeskrankenhaus in Neunkirchen besichtigt.
Hierbei wurde das Areal (Feuerwehrzufahrten etc.) sowie vor allem die technischen
Einrichtungen unter fachkundiger Anleitung von zwei dort beschäftigten und mit der Materie
bestens vertrauten Personen gezeigt sowie die hierzu notwendigen Erklärungen gegeben.
Seitens der FF Peisching nahmen 12 Kameraden mit dem Fahrzeug TLF 1000 (sowie einem
weiteren dem AFKdo gehörigen Fahrzeug) teil.

zu den  FOTOS

Erste Gesamtübung im Frühjahrszyklus

Im Zuge der ersten Gesamtübung im heurigen Jahr luden die beiden Übungsleiter,
BM Anton Kress jun. und LM Thomas Windbüchler, zur Besichtigung des Umspannwerks
Hohe Wand ein. Der Übungsbeginn war mit 19.00 Uhr veranschlagt worden.
Hierbei wurden von Hr. Ing. Payer (Verantwortlicher seitens der EVN) die div. Einrichtungen
bzw. neu hinzu gekommenen Gebäude gezeigt und die darin  ablaufenden Prozesse
erläutert. Gleichzeitig wurde mit den Anwesenden über deren Anfragen die einsatztechnischen
bzw. -taktischen Abläufe in einem ev.  Ernstfall erörtert.
Seitens Hr. Payer wurde der Wehr noch ein Rauchabzugsgerät vorgeführt und dessen
Bedingung erklärt. Seitens der Fahrzeuge TLF 1000 und KRF wurde das Areal mit Licht
versorgt, so dass fast unter tageslichtähnlichen Bedingungen gearbeitet werden konnte.
An der Übung nahmen 16 Kameraden mit den Fahrzeugen TLF 1000, KLF und KRF tei.
Nach ca. zwei äußerst interessanten und informativen Stunden konnten die Kameraden
gegen 21.00 Uhr die Rückfahrt ins Feuerwehrhaus antreten.
Das Kommando darf auf diesem Wege dem Energieversorgungsunternehmen EVN -
hier insbesonders Herrn Ing. Payer - für die Möglichkeit der Besichtigung Dank sagen!

zu den  FOTOS

Erprobung der Feuerwehrjugend

Am 26. Februar 2016 haben die Mitglieder der Feuerwehrjugend Neunkirchen-Peisching folgende Erprobung abgelegt:

-Erprobung Spiel:
Patrick Robert
Nicole Pürrer

-2. Erprobung:
Florian Beisteiner
Philipp Beisteiner
Thomas Machtinger
Günther Ostermann
Gregor Ostermann
Samuel Kredatus
Philipp Kleinrath
Marco Hosendorfer
Philip Reisinger
Alexander Schlief

Hierzu wurde bei drei Stationen das Wissen der Jugendmitglieder überprüft.
Kommandant Brandstätter welcher bei einer der Stationen als Bewertet fungierte konnte anschließend allen zu ihrer erfolgreichen Absolvierung der Erprobung gratulieren.
Dank gilt dem Jugendbetreuer Kamerad LM Thomas Windbüchler und seinem Gehilfen Kamerad BM Anton Kress Jun.  für die Vorbereitungsarbeit mit den Burschen.

zu den  FOTOS


Besuch in der Volksschule Peisching
 
Am Dienstag den 8. März d.J. besuchte der Kommandant der FF Peisching, ABI Johann Brandstätter, gegen 09.45 Uhr
die Volksschule Peisching. Im speziellen wurde in der 3. Klasse der neue Feuerwehrordner (welcher für die 3. und 4. Klassen der
Volksschulen konzipiert worden ist) den Schülern in einem ca. einstündigem Vortrag näher gebracht. Sinn und Zweck dieses
Vortrags ist den Schülern das Wesen der “Freiwilligen Feuerwehr” näher zu bringen und diese für einen Beitritt zur Feuerwehrjugend
zu begeistern.

2 TUS-Alarmierungen bei der Fa. FWT-Wickeltechnik
 
Am Dienstag den 1. März d.J. musste die Wehr um 13.30 Uhr sowie sodann um 15.15 Uhr – jeweils nach Auslösung des
Brandmelders 11/1 – zu einem Brandeinsatz in die Werner-v.-Siemens-Straße ausrücken. Da jeweils kein Grund für die
Auslösung ausfindig gemacht werden konnte, wurde nach Rücksprache mit dem Brandschutzbeauftragten der Firma
der in Frage kommende Brandmelder ausgeschaltet. An beiden Ausrückungen welche jeweils mit dem Fahrzeug TLF 1000
durchgeführt wurden, nahmen 5 Kameraden (1. Ausrückung) bzw. 7 Kameraden (2. Ausrückung) teil.

TUS-Alarm bei Fa. Haselbacher
 
Am Donnerstag den 18. Februar d.J. wurde die Wehr gegen 17.11 Uhr infolge eines TUS-Alarms (Brandmelderauslösung)
zur Fa. Haselbacher in die Umfahrungsstraße Ost gerufen. Nach Eintreffen vor Ort konnte festgestellt werden, dass aus
unbekannter Ursache der Brandmelder 20/2 ausgelöst hatte. Nach Erkundung und Rücksprache mit der Firmenleitung wurde
daraufhin der Einsatz abgebrochen und die 12 mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KLF ausgerückt gewesenen Männer konnten
wiederum die Rückfahrt ins Feuerwehrhaus antreten. Am Einsatz nahm außer den beiden vorgenannten Fahrzeugen auch
ein TLF 4000 der FF Neunkirchen-Stadt (Besatzung 1:4) teil. Der Einsatz konnte sodann gegen 17.45 Uhr als beendet angesehen
werden.
 
Neukonfiguration des Storchennestes
 
Da das am Schlauchturm des Feuerwehrhauses befindliche Storchennest im Herbst des Vorjahres aufgrund langjährigem
Wachstum abgetragen werden musste (dies deshalb, um ein Einstürzen desselben zu verhindern), wurde nun selbiges
noch vor dem Eintreffen der Störche im heurigen Jahr “bewohnbar” gemacht. Hierbei wurde das Rohgerüst wiederum neu
mit Gestrüpp und Geäst ausgelegt. Um in der doch relativ großen Höhe sicher arbeiten zu können wurde hierzu das
Hubrettungsfahrzeug der FF Neunkirchen-Stadt angefordert, welches hierbei von zwei Kameraden dieser Wehr bedient
worden ist. Die Arbeiten konnten sodann in kaum einer Stunde von den vier Kameraden der FF Peisching erledigt werden.

zu den  FOTOS

TUS-Alarm bei Fa. FWT-Wickeltechnik

Am Dienstag den 16. Februar d.J. wurde die Wehr gegen 09.20 Uhr aufgrund des Auslösens
eines Rauchmelders bei der Fa. FWT-Wickeltechnik in der Werner-v.-Siemens-Straße zu einem
Brandeinsatz alarmiert. Nach Eintreffen vor Ort konnte festgestellt werden, dass der Melder 7/1
ausgelöst hatte. Dies dürfte durch Tätigkeiten einer Fremdfirma verursacht worden sein.
Nach Rücksprache mit dem Brandschutzbeauftragten der Firma wurde dieser darauf hingewiesen,
dass künftig bei Arbeiten durch Fremdfirmen der/die Brandmelder für die Dauer dieser Arbeiten
stillgelegt werden müssen. Nach Rückstellung der Brandmeldeanlage konnten die sieben mit den
Fahrzeugen TLF 1000 und KLF ausgerückt gewesenen Männer wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

Verkehrsunfall auf Kreuzung Peischingerstraße/Dorfstraße/Triftweg

Am Donnerstag den 11. Februar d.J. wurde die Wehr gegen 10.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall
auf die Kreuzung Peischingerstraße/Dorfstraße/Triftweg gerufen. Aus unbekannter Ursache
waren im Kreuzungsbereich zwei PKW zusammengestoßen, wobei eine Person verletzt wurde
und vom Roten Kreuz einer Versorgung zugeführt werden musste. Nach Aufnahme des Unfallherganges
durch die Polizeiinspektion wurde ein Fahrzeug zum Anwesen des Besitzers in die Dorfstraße und
das zweite beteiligte Fahrzeug in den Hof des Feuerwehrhauses verbracht. Nach sodann durchgeführter
Fahrbahnreinigung konnten die neun mit den Fahrzeugen KRF I und TLF 1000 ausgerückt gewesenen
Männer gegen 10.30 Uhr wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

Fotos zu obigem Einsatz sh. unter www.einsatzdoku.at

Besuch des Hallenbades Neunkirchen durch Feuerwehrjugend

Am Freitag den 5. Februar d.J. besuchten 9 Mitglieder der Feuerwehrjugend das Hallenbad
in Neunkirchen. Begleitet wurden die Burschen durch Jugendbetreuer LM Windbüchler,
BM Anton Kress jun. sowie durch PFM Matias Haselbacher. Letzterer nahm erstmals nach
seiner zum Jahreswechsel erfolgten Überstellung in den Aktivstand an einer Ausrückung teil.
Laut einer Aussage seitens BM Kress dürften die div. Unterwasseraktionen [......] einerseits an den
Lungenvolumen und andererseits an den Körperkräften sämtlicher Teilnehmer gezerrt haben.
Aufgrund dessen musste nach dem Verlassen der Badeanstalt ein Besuch bei Mc Donalds
eingeschoben werden.........

zu den  FOTOS

Technischer Einsatz auf Loipersbacherstraße
 
Am Dienstag den 5. Jänner d.J. wurde die Wehr gegen 15.00 Uhr zu einem
Wasserschaden in die Loipersbacherstraße gerufen. Vermutlich durch einen
sich gelösten Heizungsfüllschlauch war der Keller ca. 2 cm mit Wasser bedeckt.
Nach ca. einstündiger Pumparbeit konnte der mit dem Fahrzeug KRF 2 eingesetzt
gewesene Kamerad wiederum die Rückfahrt ins Feuerwehrhaus antreten.
 
Brandeinsatz im Recyclingwerk “Grüne Tonne”
 
Am Donnerstag den 21. Jänner d.J. wurde die Wehr gegen 15.00 Uhr zu einem
Brand in das Recyclingwerk “Grüne Tonne” auf die B17 gerufen. Aus unbekannter
Ursache war es zu einem Brand einer Presse gekommen. Bei Eintreffen vor Ort
konnte festgestellt werden, dass der Brand bereits zwischenzeitig von Mitarbeitern
des Werkes gelöscht worden war. Aus diesem Grund konnten - nach Rücksprache
mit dem Einsatzleiter – die zehn mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KLF ausgerückt
gewesenen Männer gegen 15.30 Uhr wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

zu den  FOTOS

Mitglieder- und Wahlversammlung  am 3. Jänner 2016  im Gasthaus Beisteiner

Die Freiwillige Feuerwehr Neunkirchen-Peisching verzeichnet am Tage der Mitgliederversammlung einen Mannschaftsstand von 45 Aktiven sowie 9 Reservemitglieder und 15 Mitglieder der Feuerwehrjugend.

Im Jahre 2015 mußte zu insgesamt 42 Einsätzen, und zwar zu 22 technischen Einsätzen und 16 Brandeinsätzen ausgerückt werden.  Desweiteren wurden 4 Brandsicherheitswachen geleistet. Von den insgesamt 303 eingesetzt gewesenen Männern wurden 378 Arbeitsstunden geleistet.

Die periodisch durchzuführenden Neuwahlen des Kommandanten bzw. des Kommandanten-Stellvertreters ergaben, dass die bisherigen Funktionäre ABIJohann Brandstätter und BI Gerhard Pusterhofer mit großer Mehrheit der abgegebenen Stimmen in ihren Ämtern bestätigt wurden.

Kamerad V Thomas Bauer wurde sodann vom Kommandanten für eine weitere Funktionsperiode mit dem Amt des Leiters des Verwaltungsdienstes betraut.

Danach wurden zwei Kameraden aus dem Stand der Feuerwehrjugend im Zuge ihrer Aktivstellung von Kommandant ABI Brandstätter angelobt; es sind dies:

JFM Lukas Pfeifhofer und JFM Mathias Haselbacher.

 Im Anschluss daran legten die Jugendfeuerwehrmänner Nico Pürrer und Patrick Robl nach Verlesung der Eidesformel vor dem Kommandanten das Versprechen ab.

 

Weiters konnten im Rahmen der Mitgliederversammlung nachfolgend angeführte  Kameraden  durch Kommandant ABI Johann Brandstätter Ernennungen und Beförderungen entgegennehmen – es sind dies:


-         Ernennung zum Zugskommandant:                                      BM Anton Kress jun.

-         Ernennung zum Zugtruppkommandant:                               OBM Günther Ostermann

-         Ernennung zum Gruppenkommandanten:                            EOBI Josef Koren

-         Ernennung zum Gruppenkommandanten:                            LM Thomas Windbüchler

-         Ernennung zum Zeugmeister:                                              OBM Alois Kronister

-         Ernennung zum Sachbearbeiter Nachrichtendienst:           SB Kristof Rottensteiner

-         Beförderung zum Hauptbrandmeister:                                 OBM Günther Ostermann

-         Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann:                             OFM Johannes Stix

-         Beförderung zum Feuerwehrmann:                                      PFM Dieter Stix

-         Beförderung zum Feuerwehrmann:                                      PFM Friedrich Pruggmayer


 

Die Kameraden der Feuerwehrjugend JFM Christian Mersol und JFM Marco Hosendorfer wurden für besondere Leistungen im abgelaufenen Jahr mit dem nunmehr zum zweiten Mal verliehenen "Johann Schlögl-Jugend Award" ausgezeichnet.

 Ein besonderer Dank seitens des Kommandos erging im Rahmen der Mitgliederversammlung an die Ortsbevölkerung von Peisching sowie an weitere Institutionen und Vereine, welche alljährlich die Feuerwehr in großzügiger Weise unterstützen.

 Der Versammlung wohnten Herr Bürgermeister KR Herbert Osterbauer, Ortsvorsteherin GR Claudia Pinkl sowie einige GemeinderätInnen bei. Seitens der Feuerwehr waren Herr Bezirksfeuerwehrkommandant-Stv. OBR Ing. Josef Neidhart, Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Ing. Martin Krautschneider und Herr Unterabschnittsfeuerwehrkommandant HBI Christian Dercar vor Ort.


zu den  FOTOS


TUS-Alarm in Lagerhalle der Fa. Haselbacher
 
Am Dienstag den 29. Dezember d.J. wurde die Wehr gegen 10.07 Uhr infolge des Auslösens des Brandmelders 01/03 in
der Lagerhalle der Transportunternehmung Haselbacher in die
 Umfahrungsstraße Ost gerufen. Aus unbekannter Ursache hatte

der oben angeführte – in einem Bürocontainer befindliche -
 Brandmelder ausgelöst. Nach Kontrolle des Containers und

Feststellens, dass es sich um einen Fehlalarm gehandelt hat,
 konnten die 10 mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KLF ausgerückt

gewesenen Männer gegen 10.40 Uhr wiederum die Rückfahrt
 ins Feuerwehrhaus antreten. An diesem Einsatz nahmen auch

zwei Einsatzfahrzeuge der FF Neunkirchen-Stadt teil.
Friedenslicht 2015
 
Wie bereits in den letzten Jahren gehandhabt, wurde auch diesjährig am Vormittag des Heiligen Abends seitens der
Feuerwehrjugend der FF Neunkirchen-Peisching im Feuerwehrhaus
 das Friedenslicht an die Ortsbevölkerung von Peisching zur

Verteilung gebracht. Im Zuge dessen konnten sich die Besucher
 an Glühmost bzw. an bereitgestellten Bäckereierzeugnissen

erfreuen. Seitens der Bäckerei Schlief wurde der Wehr – wie
 auch schon in den letzten Jahren – Lebkuchen zur Abgabe an

die Besucher kostenlos zur Verfügung gestellt. Hierfür darf
 auf diesem Wege den Verantwortlichen der Fa. Schlief seitens

des Kommandos der FF Neunkirchen-Peisching recht herzlich
 Dank gesagt werden. Seitens der Bevölkerung wurde dieser

Aktion reger Zuspruch zuteil.
zu den FOTOS


Advent im Park
 
Am Samstag den 12. Dezember und Sonntag den 13. Dezember d.J. nahm die Wehr an der Veranstaltung
“Advent im Park” im Neunkirchner Stadtpark teil. Seitens der jeweils eingeteilt gewesenen Kameraden
wurden entlang der unbeleuchteten Wege Fackeln ausgebracht, Feuerkörbe aufgestellt und bei Einbruch
der Dunkelheit entzündet. Nach Abbrand wurden einerseits die Fackeln getauscht und andererseits
die Feuerkörbe mit neuem Brennholz versorgt. Am Abend des 13. Dezember d.J. (Sonntag) nahmen die
Mitglieder der Jugendgruppe der FF Peisching mit ihrem Betreuer LM Windbüchler und LM Kress jun. als
weiterem Betreuer an der Geisterwanderung im Stadtpark teil.

zu den FOTOS

Person in Notlage
 
Am Dienstag den 8. Dezember d.J. wurde die Wehr gegen 18.27 Uhr zu einem technischen Einsatz
in die Dorfstraße gerufen. Laut Alarmierungstext sollte es sich um eine in einer Wohnung eingeschlossene
Person handeln. Der Einsatz – zu welchem auch die FF Neunkirchen-Stadt gerufen worden war – konnte
jedoch bei Eintreffen vor Ort wiederum abgebrochen werden. Die 12 mit den Fahrzeugen TLF 1000,
KRF1 und KLF ausgerückt gewesenen Männer konnten daher bereits wiederum gegen 18.45 Uhr ins
Feuerwehrhaus einrücken.

Verkehrsunfall auf Schwarzauferweg
 
Am Samstag den 5. Dezember d.J. wurde die Wehr gegen 20.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf den
Schwarzauferweg gerufen. Nach Ankunft vor Ort wurde ein gegen einen Alleebaum gefahrener PKW
vorgefunden. Sodann wurde die Unfallstelle mittels Fluter ausgeleuchtet und der Unfallwagen per
Abschleppachse nach Rücksprache mit dem Fahrer (Besitzer) zur Fa. Orthuber nach Neunkirchen
verbracht. Gegen 21.15 Uhr konnten die 10 mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KRF1 ausgerückt
gewesenen Männer wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

zu den FOTOS

Perchtenlauf und Feuershow
 
Am Freitag den 4. Dezember d.J. besuchten die Mitglieder der Feuerwehrjugend mit Jugendbetreuer
LM Windbüchler sowie LM Kress jun. als weiterer Begleitperson einen in Schwarzau/Stfld. veranstalteten
Perchtenlauf. Im Anschluss daran wurden die Anwesenden weiters mit einer Feuershow unterhalten,
welche laut den anwesenden Personen mit nicht alltäglichen Attraktionen aufwarten konnte.

Brandeinsatz in der Rupert-Heiss-Straße
 
Am Freitag den 4. Dezember d.J. wurde die Wehr gegen 16.22 Uhr zu einem Brandeinsatz in die
Rupert-Heiss-Straße gerufen. Aus unbekannter Ursache hatte eine – zwischen Reihenhäusern
gelegene – Hecke zu brennen angefangen. Kamerad HFM Tisch, welcher in unmittelbarer Nähe
des Brandherdes wohnt, konnte mittels privatem Feuerlöscher das Feuer so weit eindämmen,
dass seitens der eintreffenden Feuerwehr das Feuer relativ schnell unter Kontrolle gebracht
bzw. gelöscht werden konnte. Aus diesem Grund konnten die mit den Fahrzeugen TLF 1000 und
KLF ausgerückt gewesenen 9 Männer bereits wieder gegen 16.50 Uhr ins Feuerwehrhaus einrücken.

Fertigkeitsabzeichen Feuerwehrtechnik
 
Am Samstag den 28. November d.J. nahmen 9 Mitglieder der Feuerwehrjugend in Pitten am
Bewerb um die Erlangung des Fertigkeitsabzeichens Feuerwehrtechnik teil. Nach Bewerbsende
konnten die von den Kameraden Jugendbetreuer LM Windbüchler und LM Kress jun. betreuten
Jugendlichen Philipp Beisteiner, Florian Beisteiner, Schlief, Günther Ostermann, Gregor Ostermann,
Machtinger, Kleinrath, Hosendorfer und Kredatus allesamt das begehrte Abzeichen in Empfang
nehmen. Das Kommando gratuliert auf diesem Wege den Jugendlichen sowie deren Betreuer
hierzu auf das Herzlichste!
Verkehrsunfall Kreuzung Peischingerstraße/Dorfstraße
 
Am Samstag den 28. November d.J. wurde die Wehr gegen 11.12 Uhr zu einem Verkehrsunfall
auf die Kreuzung Peischingerstraße/Dorfstraße/Triftweg gerufen. Nach Eintreffen vor Ort konnten
zwei verunfallte PKW wahrgenommen werden. Einerseits war das Rote Kreuz mit einem
Rettungstransportwagen (zur Versorgung einer beteiligten Person) und andererseits die
Polizeiinspektion Neunkirchen bereits mit zwei Beamten vor Ort. Nach Absichern der Unfallstelle
und erfolgter Aufnahme der Daten durch die Polizei wurde seitens der Kameraden Ölbindemittel
aufgebracht und eines der beteiligten Unfallfahrzeuge gesichert am Straßenrand abgestellt. Das
zweite beteiligte Fahrzeug wurde per Abschleppung nach Breitenau/Stfld. verbracht. Die mit den
Fahrzeugen TLF 1000, KLF und KRF1 eingesetzt gewesenen 13 Mann konnten gegen 12.00 Uhr
wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

zu den FOTOS

Technischer Einsatz auf Dorfstraße

Am Montag den 23. November d.J. wurde die Wehr gegen 13.00 Uhr zu einem Einsatz technischer Natur in die Dorfstraße gerufen. Bei Ankunft der 6 mit den Fahrzeugen KRF 1 und KRF 2 ausgerückt gewesenen Männer konnte festgestellt werden, dass vermutlich durch starken Wind Laub in ein Gerinne geweht worden war, durch diesen Umstand ein Durchlass verstopfte und eine Überflutung des ggst. Anwesens bevorstand. Die eingesetzt gewesenen Kameraden konnten jedoch durch Zuhilfenahme zweier Schaufeln das Laub aus dem Gerinne entfernen wodurch wiederum ein geordneter Durchfluss gegeben war. Nach ca. halbstündiger Einsatztätigkeit konnten die beiden Fahrzeugbesatzungen wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

Brandeinsatz bei Fa. Paul & Co in Breitenau

Am Sonntag den 15. November d.J. wurde die Wehr gegen 03.15 Uhr zu einem Brandeinsatz zur Fa. Paul & Co nach Breitenau/Stfld. gerufen. Bereits vor Ausfahrt wurden die insgesamt 14 anwesenden Kameraden hiervon verständigt, als die Alarmierung seitens der alarmierenden Zentrale für die Feuerwehr Peisching irrtümlich erfolgt war.

Abbau des Storchennestes am Schlauchturm

Am Samstag den 7. November d.J. wurde mit Beginn um 08.30 Uhr das Unterfangen "Abbau des Storchennestes" gestartet. An dem Vorhaben beteiligten sich außer den Kameraden unserer Wehr noch vier Kameraden der FF Neunkirchen-Stadt, welche u.a. mit dem Hubrettungsgerät ausgerückt gewesen waren. Der Abbau war notwendig geworden, da aufgrund des langjährigen immer währenden Zu- und Aufbau des Nestes niemand mehr eine Garantie über die Haltbarkeit desselben bzw. über das Gewicht desselben geben konnte. Nach erfolgtem Totalabbau des Nestes musste der Hof auf beiden längsseitig gelegenen Gebäudefronten von herabgefallenem Geäst bzw. Erde gesäubert werden. Gegen 11.15 Uhr konnte der Einsatz als beendet angesehen werden und die insgesamt 9 an den Tätigkeiten mitwirkenden Kameraden beider Wehren konnten zu Speis und Trank ins Gh. Beisteiner einrücken.

zu den FOTOS

Patin Maria Heiss verstorben

Am Freitag den 6. November d.J. nahm das Kommando der Wehr sowie die Ehrendienstgradträger EOBI Koren, EBI Beisteiner und EBI Dinhobl an den Begräbnisfeierlichkeiten für unsere Fahrzeugpatin Maria Heiss am Stadtfriedhof Neunkirchen teil. Frau Heiss - welche plötzlich und unerwartet aus dem Leben geschieden ist - war bis zuletzt "ihrer" Ortsfeuerwehr zugetan. So konnte sich die Wehr noch im heurigen Jahr anlässlich der Feierlichkeiten anlässlich des 135jährigen Gründungsjubiläums über eine (finanzielle) Spende freuen. Ehre Ihrem Angedenken!

TUS-Alarm bei Fa. FWT-Wickeltechnik

 Am Dienstag den 3. November d.J. wurde die Wehr gegen Mittag zu einem Brandeinsatz in die Werner-v.-Siemens-Straße gerufen. Da an einer in Halle 3 aufgestellten Maschine Abtraggut in Brand geraten war, löste infolge dessen der Brandmelder 3D/14 aus und es erging eine Alarmierung. Nach Ankunft vor Ort konnten die eingesetzt gewesenen Männer feststellen, dass der Brand bereits von Mitarbeitern mittels Handfeuerlöscher zwischenzeitig gelöscht worden war. Seitens der Kameraden wurde sodann noch ein Kontrollgang unternommen, die Brandmeldeanlage rückgestellt und von den 10 mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KLF eingesetzt gewesenen Männern gegen 12.30 Uhr wiederum die Rückfahrt ins Feuerwehrhaus angetreten.

Heldenehrung und Helmweihe

Am Sonntag den 1. November (Allerheiligen) fand an dem alljährlich an diesem Termin durchgeführten Kirchgang mit nachfolgender Kranzniederlegung vor dem Kriegerdenkmal eine Weihe der neu angekauften Einsatzhelme statt. Der Ankauf war notwendig geworden, da die in Verwendung stehenden Helme bereits ein Alter von mehr als zwanzig Jahren aufweisen und daher seitens der Erzeugerfirma keine Garantie über die Haltbarkeit im Schadensfalle mehr gegeben wird. Die Weihe wurde noch vor der Kranzniederlegung im Anschluss an die Hl. Messe in der Filialkirche von Stadtpfarrer P. Dr. Bernard Springer durchgeführt. An der Ausrückung nahmen 24 Kameraden des Aktiv- bzw. Reservestandes und 14 Mitglieder der Feuerwehrjugend statt.

zu den FOTOS

Jährlich stattfindende Schulaktion "Hallo Auto" bei Volksschule Peisching

Bei der jährlich stattfindenden Straßenverkehrsaktion "Hallo Auto" für Volksschulkinder nahm die FF Peisching am Vormittag des 30. Oktober - wie auch in den vorangegangenen Jahren - wiederum in unterstützender Funktion teil. Aufgabe der beiden teilnehmenden Kameraden war es, die Straße zur Dokumentation des verlängerten Bremsweges im Vergleich zwischen trockener und nasser Straße darzustellen. Hierbei wurde seitens der Kameraden die Fahrbahn mittels C-(Schlauch)Leitung bzw. C-Strahlrohr mit ca. 500 Liter Wasser unter Wasser gesetzt.

Feuerwehrhausflug 2016

Am Sonntag dem 25. Oktober d.J. stellten sich Kameraden, deren "bessere Hälften" bzw. beitragende Mitglieder und Helfer am alljährlich Maifest
der Herausforderung einen Fußmarsch von Peisching nach St. Egyden/Saubersdorf zu bewältigen. Ziel der Wanderung, welche größtenteils durch
den Föhrenwald führte und eine von Kameraden der Wehr aufgebaute Labestelle beinhaltete, war das Gasthaus "Karl Wirt" (Inh. Adolf und Anna Karl).
Für TeilnehmerInnen, welche der doch ca. 3stündige Marsch zu anstrengend gewesen wäre, wurde seitens der Wehr ein "Shuttlebus" für die Anreise
bereitgestellt. Da einerseits das Wetter und andererseits die Küche des Gh. "Karl Wirt" hätten nicht besser sein können, kann der Ausflug
als gelungene Veranstaltung angesehen werden.  

zu den FOTOS

Werkstättenbrand in Breitenau/Stld.

Am Samstag den 10. Oktober d.J. wurde die Wehr gegen 15.45 Uhr im Rahmen einer Übung des Unterabschnitts 1
(d.s. die Feuerwehren Neunkirchen-Stadt, Neunkirchen-Mollram, Neunkirchen-Peisching und Breitenau/Stfld) zur Fa. Mauser
nach Breitenau/Stfld. gerufen. Vor Ort wurden die Kameraden mit einem Werkstättenbrand mit vermissten bzw. eingeschlossenen
Personen konfrontiert. Seitens der Kameraden des Fahrzeugs TLF 1000 wurde daraufhin sogleich ein AS-Trupp mit der Suche
bzw. Rettung der Personen beauftragt. Desweiteren wurde sogleich mittels C-Rohr mit dem Schutz des Nebengebäudes
begonnen. Die Besatzung des KLF hatte die Aufgabe, das Fahrzeug TLF 1000 über eine von einem Hydranten abgehende
Zubringleitung mit Wasser zu versorgen. Nach erfolgter Übungsbesprechung konnten die 16 Kameraden unserer Wehr
um ca. 18.00 Uhr wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

zu den FOTOS

Wandertag der Jugendlichen des Feuerwehrabschnitts Neunkirchen

Am Samstag den 10. Oktober d.J. fand mit Beginn um 12.30 Uhr eine Wanderung der Jugendlichen des
Feuerwehrabschnitts Neunkirchen mit deren BetreuerInnen auf die Burg Seebenstein statt. Vor Ort angekommen
konnte die Burg natürlich im Rahmen einer Führung auch besichtigt werden. Seitens unserer Wehr nahmen
9 Jugendliche mit dem Betreuerduo LM Windbüchler und LM Kress jun. teil. Da wandern bekanntlich hungrig
macht, wurde auf dem Nachhauseweg eine Einkehr in die Mostschenke Tolstiuk in Natschbach vorgenommen.


Werkstättenbrand auf Triftweg

Am Freitag den 25. September d.J. fand mit Beginn um 19.00 Uhr eine Übung auf dem Gelände der Firma
Blecha auf dem Triftweg statt.  Übungsannahme war, dass im Bereich einer Werkstätte ein Brand ausgebrochen
und in weiterer Folge Personen vermisst waren.  Nach Eintreffen vor Ort wurde seitens der Besatzung des
TLF 1000 vorerst die in Halle 6 befindliche Brandmeldeanlage angefahren um dort weitere Erkundigungen
einzuholen. Sodann wurde die Besatzung des KLF zur Einsatzstelle mit dem Auftrag beordert, sofort mit der
Suche nach den vermissten Personen zu beginnen. Nachdem seitens der Besatzung des TLF 1000 die
Einsatzstelle gut sichtbar ausgeleuchtet worden war, konnte seitens der Kameraden des KLF eine
Löschleitung an den Brandherd herangeführt werden und das Feuer rasch und zielführend gelöscht werden.
Nach erfolgter Übungsbesprechung konnten die 14 eingesetzt gewesenen Männer gegen 20.45 Uhr wiederum
die Heimreise antreten.

zu den FOTOS

Räumungsübung im NÖ Kindergarten Peisching


Bei Eintreffen durch die Feuerwehr konnte nach Rücksprache mit dem Betreuungspersonal in Erfahrung
gebracht werden, dass sämtliche Kinder aus dem Gebäude verbracht werden konnten.  Aus diesem
Grund musste seitens der Kameraden keinerlei Einsatztätigkeit durchgeführt werden und es konnten
die interessierten Kinder das Feuerwehrauto (Tanklöschfahrzeug 1000) besichtigen. Desweiteren durften
die Kleinen das (natürlich von Kameraden gehaltene) Hochdruck-Strahlrohr betätigen und das Betreuungspersonal
des Kindergartens nass spritzen......(nicht ganz, denn den "Tanten" gelang es, zeitgerecht die Flucht zu ergreifen!)

Brand in Volksschule Peisching

Am Dienstag den 22. September d.J. fand gegen 09.00 Uhr in der VS Peisching eine Übung für die Feuerwehr
bzw. eine Übung für das Lehrpersonal i.S. einer Räumungsübung statt. Nach Eintreffen vor Ort konnte ein sich
im Erdgeschoss der Schule ausgebrochener Brand lokalisiert werden. Nach Auskunft des Lehrpersonals
musste nach Zählung sämtlicher Kinder auf dem hierfür vorgesehenen Sammelplatz festgestellt werden, dass
zwei Schüler im Gebäude vermisst werden. Aufgrund dessen wurde seitens der Wehr sofort ein AS-Trupp in
Marsch gesetzt und in weiterer Folge der Brand mittels HD-Rohr bekämpft. Die vermissten Kinder konnten
vom AS-Trupp relativ rasch aufgefunden und ins Freie verbracht werden. Desweiteren gelang es ebenfalls
in kurzer Zeit, den Brand unter Kontrolle zu bringen. Die 6 ausgerückt gewesenen Männer (wobei sich vier
Kameraden als jederzeit abrufbare Reserve im Feuerwehrhaus befanden) konnten nach erfolgter Besprechung
mit dem Lehrpersonal zur nächsten Übung (sh. nachfolgend angeführter Bericht!) abrücken.

zu den FOTOS

Erdbeben in Blumau


Am Samstag den 19. September d.J. nahmen mit Beginn um 05.45 Uhr(!) 3 Kameraden
unserer Wehr an einer Übung des Katastrophenhilfsdienst-Zuges 4/15 am Truppenübungsplatz
in Blumau-Neurisshof teil. Annahme war ein am Vortag stattgefundenes Erdbeben, welches
die Stärke von 6,5 nach Richter(Skala) aufgewiesen hatte. Da für die Feuerwehren der (angrenzenden)
Bezirke Baden bzw. Wr. Neustadt Ablöse notwendig geworden war, wurde auch die 15. KHD-
Bereitschaft angefordert. Die Kameraden unserer Wehr, welche mit dem Fahrzeug KRF (welches dem
o.a. Bereitschaftszug angehört) ausgerückt gewesen waren, waren sodann mit div. Pölzarbeiten in Künetten
bzw. von Mauerwerk (Gebäuden) eingesetzt. Gegen 13.30 Uhr konnten die Kameraden wiederum ins
Feuerwehrhaus einrücken.


Brand eines PKW


Am Freitag den 11. September d.J. fand mit Beginn um 19.00 Uhr am Gelände des ehem.
Einlaufwerks des kalorischen Kraftwerks Peisching eine Gesamtübung statt. Übungsannahme
war ein Brand eines PKW's. Der Brand wurde einerseits mittels Schnellangriffsvorrichtung
und andererseits mittels Schwerschaum bekämpft. Nach erfolgter Übungsbesprechung
konnten die 9 teilnehmenden Kameraden gegen 20.30 Uhr wiederum ins Feuerwehrhaus
einrücken.


Ausflug der Feuerwehrjugend

Am Nachmittag des 4. September d.J. (Freitag) unternahmen Jugendbetreuer
LM Windbüchler sowie Zugtruppkommandant LM Kress jun. (als weiterer Betreuer) mit
12 Jugendlichen unserer Wehr einen Ausflug in den Kletterpark Mönichkirchen.
Hierbei konnte (aufgrund der Gewandtheit manch eines Teilnehmers) festgestellt
werden, dass die These "Der Mensch stammt vom Affen ab" nicht weit hergeholt
erscheint. Da dieser körperlich doch recht anspruchsvolle Nachmittag von den
Burschen alles abverlangte, war an ein nach Hause gehen nach erfolgter Rückkehr
nicht zu denken. So blieb Jugendbetreuer LM Windbüchler nichts anderes übrig,
als mit der Burschenschar die Nacht im Jugendraum der Feuerwehrjugend zu
verbringen. Beim Erwachen am Morgen war zum Erstaunen aller Jugendlichen
der Tisch von LM Windbüchler (nach Einholung eines Frühstücks von der
Peischinger Bäckerei Schlief) bereits fertig gedeckt.

Zugskommandant Günther Ostermann ein "40"er!
 
Am 31. August d.J. vollendete unser Zugskommandant und Fahrmeister OBM Günther
Ostermann sein 4. Lebensjahrzehnt. Aus diesem Grund wurden sämtliche Kameraden
des Aktiv- sowie des Reservestandes aber auch die Mitglieder der Jugendgruppe ins
Feuerwehrhaus zu Speis und Trank eingeladen. Nach einer kurzen Ansprache seitens
des Kommandanten und der Übergabe eines kleinen Präsents seitens des Kommandos
wurden die anwesenden Kameraden und Jugendlichen mit div. Schnitzelkreationen des
Gh. Beisteiner verwöhnt. Nach erfolgter "Sättigung" sämtlicher Anwesender wurde
der Jubilar mit div. - auf hohem musikalischem Niveau stehenden - Liedern geehrt.
Seit diesem Tag ist - angeblich - die Mäusepopulation im Feuerwehrhaus bzw. in der
räumlichen Umgebung auf einem historischen Tiefststand angekommen. Aber was
solls, es kam von Herzen ..............?! Von Herzen kam auch der auf dem beigefügten
Foto ersichtliche Kuss des neuen "Lovers" unseres Zugskommandanten. Seitens des
Kommandos darf auf diesem Wege nochmals Dank für die Einladung gesagt werden.
Glück und - vor allem - Gesundheit mögen Kamerad Ostermann auf seinem weiteren
Lebensweg begleiten.

zu den FOTOS

Feuerwehrjugend bei der Wasserwehranlage Peisching
 
Am Freitag den 28. August d.J. unternahmen Mitglieder der Feuerwehrjugend Peisching
mit ihrem Jugendbetreuer LM Thomas Windbüchler sowie als zweiten Betreuer LM Anton
Kress jun. einen Erlebnisabend bei der Wasserwehranlage Peisching. Ziel des Vorhabens
war es, bei den vorherrschenden Temperaturen den Jugendlichen etwas Abkühlung zu
verschaffen. Mittels Schlauchboot wurde eine Raftingtour unternommen, bei welcher - laut
Hörensagen - das Boot den Strapazen nicht gewachsen war und schlussendlich auf Grund
gelaufen ist. Aufgrund der vorangegangenen Mühen wurden die Jugendlichen abschließend
zu Mc Donalds nach Neunkirchen eingeladen.

zu den FOTOS

1. Gesamtübung im Herbstzyklus
 
Am Freitag den 21. August d.J. fand mit Beginn um 19.00 Uhr unter der Leitung von
Zugtruppkdt. LM Anton Kress jun. und dem Sachbearbeiter Ausbildung LM Thomas Leber
die erste Gesamtübung nach der Sommerpause statt. Übungsannahme war ein Wohnhausbrand
im landwirtschaftlichen Anwesen der Fam. Stix in der Dorfstraße 81. Seitens der
Besatzung des Fahrzeugs TLF 1000 wurde vorerst ein Frontalangriff vorgenommen.
Da sich im Wohnhaus drei eingeschlossene Personen befanden wurden sofort zwei
Atemschutztrupps zwecks Rettung dieser Personen gestellt und in Marsch gesetzt.
Seitens der Besatzung des Fahrzeugs KLF wurde vorerst eine Zubringleitung zu
Tank 1000 hergestellt und sodann bei der Rettung der Personen mitgewirkt.
Nach vor Ort erfolgter Übungsbesprechung konnten die 19 teilnehmenden Kameraden
gegen 21.30 Uhr wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

zu den FOTOS

Ausflug in die Landeshauptstadt
 
Am Donnerstag den 20. August d.J. unternahmen Mitglieder der Feuerwehrjugend
und die anlässlich des 135jährigen Gründungsjubiläums geehrten Kameraden des
Aktivstandes einen Ausflug nach St. Pölten. Grund hierfür war eine anlässlich des
Jubiläums seitens Abg.z.NÖ Landtag Hermann Hauer und der Ortsvorsteherin von
Peisching, GR Claudia Pinkl, ausgesprochene Einladung. Vor Ort wurde unter
fachlicher Anleitung von Herrn Abg.z.NÖ Landtag Hauer vorerst das Landesmuseum
besichtigt. Nach der Einnahme eines bereitgestellten Buffets konnte das Landhaus
samt Landhauskapelle besichtigt werden. Daran anschließend wurde mit dem
Bummelzug in die Innenstadt gefahren wo eine kurze Stadtführung den organisatorischen
Tagesabschluss bildete. Seitens des Kommandos ergeht daher auf diesem Wege
ein herzliches "Dankeschön" an Abg.z.NÖ Landtag Hermann Hauer sowie an Frau
Ortsvorsteherin GR Claudia Pinkl für die Ermöglichung dieses interessanten Tages.

zu den FOTOS

Kamerad EHLM Josef Schwarz ein "60er"!
 
Kamerad EHLM Schwarz feiert am 29. August d.J. die Vollendung seines
sechsten Lebensjahrzehnts. Aus diesem Grunde lud das Kommando Kam. Schwarz
am Dienstag den 18. August zu einem kleinen Beisammensein ins Feuerwehrhaus.
Bei Speis und Trank wurde nicht nur über Vergangenes sondern auch über div.
Neuerungen und Tätigkeiten im Rahmen der Wehr gesprochen. Das Kommando
darf auf diesem Wege unserem langjährigen Kameraden EHLM Josef Schwarz
noch viele Jahre im Rahmen seiner Feuerwehrkameraden bei bester Gesundheit
wünschen!

zu den FOTOS

Besuch der Feuerwehrjugendgruppe im Freibad Neunkirchen
 
Am Samstag den 8. August d.J. unternahmen 7 Mitglieder der Jugendgruppe
der FF Peisching mit ihrem Betreuer LM Thomas Windbüchler eine (Rad-)Fahrt
ins Freibad Neunkirchen. Der Besuch dauerte bis zum Abend an und dem
Vernehmen nach war Jugendbetreuer LM Windbüchler bis zu diesem Zeitpunkt
bereits körperlich und nervlich dem Zusammenbruch nahe.......ganz so wird es
- hoffentlich - wohl nicht gewesen sein!? Trotzdem ein herzliches "Dankeschön"
an den Betreuer für die Durchführung dieses Badeausflugs!

Entfernung eines Wespennestes
 
Am Freitag den 31. Juli d.J. wurde die FF Peisching gegen 20.30 Uhr telefonisch
zur Entfernung eines Wespennestes in die Dorfstraße gerufen. Die beiden
ausgerückt gewesenen Kameraden konnten unter Zuhilfenahme eines Schutzanzugs
das Wespennest entfernen und nach erfolgter Reinigung gegen 21.00 Uhr wiederum
ins Feuerwehrhaus einrücken.

Brandeinsatz in der Dr. Stockhammergasse in Neunkirchen
 
Am Dienstag den 21. Juli d.J. wurde die FF Peisching gegen 11.15 zu einem Brand eines
Wohngebäudes in die Dr. Stockhammergasse nach Neunkirchen gerufen. Vermutlich durch
ein elektrisches Gerät war in einer Wohnung ein Brand ausgebrochen welcher sich danach
den Weg in mehrere ober- bzw. unterhalb dieser Wohnung gelegene Wohnungen bahnte.
Seitens der Kameraden des Fahrzeugs TLF wurde für TLF 3 Neunkirchen im Wege des
Werkskanals die Wasserversorgung hergestellt. Die Kameraden des Fahrzeugs TLF 1000
hingegen stellten (ebenfalls über den Werkskanal) die Wasserversorgung für TLF 2 Neunkirchen
sicher. Desweiteren wurde ein Kamerad der FF Peisching mit schwerem Atemschutz ausgerüstet.
Dieser Kamerad unterstützte AS-Trupps bei den div. Löscharbeiten. Gegen 13.30 Uhr konnten
die 14 eingesetzt gewesenen Männer wiederum die Rückfahrt ins Feuerwehrhaus antreten.
Weitere (außer den hier dargestellten) Fotos sh. wiederum www.einsatzdoku.at

zu den FOTOS

Brandeinsatz in der Mühlgasse in Neunkirchen
 
Am Sonntag den 18. Juli d.J. wurde die FF Peisching gegen 06.00 Uhr zu einem Brand
eines Gebäudes in die Mühlgasse nach Neunkirchen gerufen. Bei Eintreffen vor Ort
war bereits der Dachstuhl des Gebäudes ein Raub der Flammen geworden. Seitens
der Mannschaft des TLF 1000 wurde die Wasserversorgung für Tank 1 Neunkirchen
hergestellt. Die Kameraden des Fahrzeugs KLF hingegen stellten über den angrenzenden
Kanal die Wasserversorgung für Tank 2 Neunkirchen her. Nach ca. einstündigem
Einsatz konnten die 12 eingesetzt gewesenen Männer wiederum die Heimreise
antreten; dies auch deshalb, da die Nachlöscharbeiten seitens der örtlich zuständigen
Feuerwehr Neunkirchen-Stadt übernommen worden sind. Aufgrund der Lage des
Brandobjektes inmitten von angrenzenden Häusern inmitten der Stadt war ein rascher
Einsatz bzw. eine rasche und zielführende Brandbekämpfung oberstes Gebot...............
Fotos siehe www.einsatzdoku.at

43. Landestreffen der NÖ Feuerwehrjugend 2015 in Wolfsbach
 
In der Zeit von Donnerstag den 9. Juli bis Sonntag den 12. Juli d.J. nahmen die
13 Jugendlichen der FF Peisching mit ihren Betreuern (Jugendbetreuer LM Thomas
Windbüchler sowie die Kam. LM Anton Kress jun. und PFM Kristof Rottensteiner)
am diesjährigen Landestreffen der NÖ Feuerwehrjugend in Wolfsbach (Bezirk
Amstetten) teil. Das diesjährige Lager kann wiederum als voller Erfolg gewertet
werden. Dies deshalb, da einerseits der Wettergott mitgespielt hat und andererseits
sämtliche Teilnehmer unserer Wehr von Verletzungen aller Art verschont geblieben
sind (ein Umstand, der bei 13 Jugendlichen wahrlich nicht alltäglich ist..........).
Es muss festgehalten werden, dass sämtliche teilnehmenden Burschen
während der gesamten Zeit wahrlich mustergültige Disziplin an den Tag gelegt haben.
Dass die drei Betreuer jedoch auch ihr "Fett" abbekommen haben, liegt auf der Hand.
So wurde u.a. Kam. LM Kress seitens der Jugendlichen am ganzen Körper (und wer Toni
kennt, dieser ist nicht unbedingt von zart beseiteter Statur) mit Rasierschaum eingesprüht....
Als Highlight kann von einer Erlebnistour berichtet werden, auf welcher die Jugendlichen
div. Aufgaben zu meistern hatten. Alles in allem wiederum ein super Erlebnis für die
Burschen.........die Betreuer hingegen waren - dem Vernehmen nach - nach der Rückkehr
ziemlich "erledigt" (in körperlicher aber auch geistiger Hinsicht)!
Das Kommando darf daher auf diesem Wege dem Betreuerteam auf das herzlichste
Dank sagen!!!!

zu den FOTOS

Brandeinsatz in Breitenau/Stfld.
 
Am Donnerstag den 16. Juli d.J. wurde die FF Peisching gegen 19.00 Uhr als Unterstützung
der örtlich zuständigen Feuerwehr Breitenau/Stfld. zu einem Brand einer Heupresse gerufen.
Im Zuge der Anfahrt wurde TLF 1000 Peisching und KLF 1 Peisching über Funk mitgeteilt, dass
ein Einsatz nicht mehr erforderlich sei, da seitens des Besitzers der Brand mittels Handfeuerlöscher
unter Kontrolle gebracht werden konnte und desweiteren die FF Breitenau/Stfld. bereits vor Ort sei.
Aufgrund dessen konnten die elf eingesetzt gewesenen Männer wiederum unverrichteter Dinge die
Heimfahrt antreten.

Verkehrsunfall auf der Peischinger Straße
 
Am Dienstag den 14. Juli d.J. kam es gegen 16.30 Uhr auf der Peischinger Straße
(Höhe Autobushaltestelle Oberpeisching) zu einem Verkehrsunfall. Aus unbekannter
Ursache kam es zu einer Kollision zwischen einem PKW und einem LKW. Seitens
der ausgerückt gewesenen Kameraden wurde der hintere Kotflügel des PKW mittels
Brecheisen herausgebogen und es konnten (nach erfolgter Aufnahme des Sachverhalts
durch die Polizeiinspektion Neunkirchen) sowohl der PKW als auch der LKW die
Fahrt fortsetzen. Die sechs mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KRF 1 ausgerückt
gewesenen Männer konnten gegen 17.00 Uhr wiederum die Fahrt ins Feuerwehrhaus
antreten.

zu den FOTOS
 
Technischer Einsatz auf Schwarza Uferweg
 
Am Dienstag den 14. Juli d.J. wurde die FF Peisching gegen 18.45 Uhr zu einem Einsatz auf den
Schwarza Uferweg gerufen. Nach einem starken Sturm am Vortag musste ein Baum in einem
Privatgarten aufgrund der Gefahr des unkontrollierten Umstürzens umgeschnitten werden.
Mittels Motorsäge wurde der Baum - welchem seitens der Besitzer bereits fast sämtliche Äste
abgesägt worden waren- sodann schrittweise bis zum Boden gekürzt. Die vier mit dem Fahrzeug
KRF 1 ausgerückt gewesenen Kameraden konnten gegen 19.30 Uhr wiederum die Rückfahrt
ins Feuerwehrhaus antreten.

Kamerad LM Johann Stix (Loipersbacherstraße) ein "70"er!
 
Am Dienstag den 7. Juli d.J. besuchte das Kommando der FF Peisching ihren langjährigen
Kameraden LM Johann Stix. Kamerad Stix, welcher immer noch bei div. Ausrückungen
(Begräbnisfeierlichkeiten, kirchlichen Anlässen udgl.) seinen Mann stellt, vollendete am 11. Juli d.J.
sein 7. Lebensjahrzehnt. Nach Übergabe kleiner Präsente durch die Kameraden wurden diese
seitens der Gattin des Jubilars mit Speis und Trank verwöhnt. Bei nachfolgend geführten
Gesprächen verging die Zeit - leider wie immer - wiederum viel zu schnell, sodass von Kam.
Stix nach einigen heiteren Stunden wiederum Abschied genommen werden musste. Das
Kommando und die Kameraden der FF Peisching wünschen auf diesem Wege Kam. LM Stix
das Allerbeste - vor allem Gesundheit - und noch viele Jahre im Kreise der Kameraden!

zu den FOTOS

Entfernung von Wespennestern
 
Am Montag den 6. Juli und am Dienstag den 7. Juli d.J. musste der langjährige Fachmann
der FF Peisching für Insekten, HLM Johannes Beisteiner, zur Entfernung von Wespennestern
ausrücken. Einerseits hatten bei Kam. LM Alois Kronister und andererseits bei Fam. Josef
Kaltenegger die zur übergeordneten Gattung Vespoidea gehörigen Insekten Einzug gehalten.
Unter Verwendung eines Schutzanzugs konnte Kam. HLM Beisteiner jeweils in kurzer Zeit
unter Zuhilfenahme eines weiteren Kameraden die Nester entfernen und somit die Gefahr
für die Bewohner abwenden.

Brandeinsatz in Breitenau
 
Am Samstag den 4. Juli d.J. wurde die FF Peisching gegen 10.50 Uhr zu einem Brandeinsatz
in die Wiesengasse nach Breitenau/Stfld. gerufen. Nach Eintreffen vor Ort konnte ein
brennender Holzstoß bwz. Holzschuppen vorgefunden werden. Seitens der Besatzung des
TLF 1000 wurde deshalb sofort mittels HD-Leitung eine Brandbekämpfung vorgenommen.
Die Kameraden des Fahrzeuges KLF Peisching stellten eine (Wasser-)Versorgungsleitung
für das TLF Breitenau/Stfld. ausgehend vom "Feuerbach" her. Der Holzstoß wurde nach
Ablöschen desselben mittels Feuerhaken auseinandergezogen um ev. noch vorhandene
Glutnester beseitigen zu können. Nach ca. einstündigem Einsatz konnten die 12 mit den
Fahrzeugen TLF 1000, KLF und KRF ausgerückt gewesenen Männer wiederum ins
Feuerwehrhaus einrücken.

zu den FOTOS

Verkehrsunfall auf Bundesstraße 17
 
Am Donnerstag den 18. Juni d.J. ereignete sich gegen 11.39 Uhr ein Verkehrsunfall auf
der B 17 Höhe Fa. Blecha. Aus unbekannter Ursache stießen zwei PKW zusammen.
Nach Absicherung der Unfallstelle und Abwarten der Beendigung der Tätigkeiten der
sich vor Ort befindlichen Beamten der Polizeiinspektion wurde ein Fahrzeug mittels
Abschleppachse ins Feuerwehrhaus Peisching verbracht. Das zweite involvierte Fahrzeug
wurde gesichert abgestellt. Nach erfolgter Reinigung der Fahrbahnen konnten die
fünf mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KRF 1 eingesetzt gewesenen Männer gegen
12.30 Uhr die Rückfahrt ins Feuerwehrhaus antreten.
Fotos sh. www.einsatzdoku.at

Wespennester bei Familien Beisteiner
 
Am Freitag den 12. Juni d.J. gegen 19.00 Uhr mussten zwei Kameraden zur
Entfernung zweier Wespennester ausrücken. Und zwar haben sich die Wespen
einerseits das Anwesen des Kam. EBI Johann Beisteiner und andererseits auch
das Anwesen des Kam. OLM Johannes Beisteiner als geeigneten Ort zum Bau
eines Nestes ausgesucht. Unter Zuhilfenahme eines Wespenschutzanzugs konnten
die Nester entfernt und gegen 20.00 Uhr die Einsätze als beendet angesehen werden.

Letzte Gesamtübung vor der Sommerpause
 
Am Freitag den 12. Juni d.J. fand mit Beginn um 19.00 Uhr die von den Kameraden
LM Leber und LM Pux ausgearbeitete letzte Gesamtübung im ersten Halbjahr
statt.
Die Übungsannahme war ein gegen einen Strommasten gefahrener PKW. Durch
den Anprall riss ein Stromkabel und blieb am Autodach liegen. Der Fahrzeuglenker
war (hörbar durch Hilfeschreie) verletzt. Durch das Stromkabel bildete sich ein
Spannungstrichter welcher dem zuerst zu Hilfe eilenden Kommandanten des
Fahrzeugs TLF 1000 zum Verhängnis wurde.
Seitens der Kameraden der Fahrzeuge TLF 1000 und KRF wurde daher danach
vorerst eine Stromabschaltung über den Stromversorger EVN veranlasst. Danach
konnten der verunfallte Lenker des PKW sowie der in den Stromkreis geratene
Fahrzeugkommandant geborgen und dem inzwischen am Einsatzort eingelangten
NAW übergeben werden. Danach wurde das Unfallfahrzeug mittels Greifzug
auf die Straße gezogen und sodann unter Zuhilfenahme von Rangierrollen
gesichert abgestellt.
Nach erfolgter Übungsbesprechung vor Ort konnten die teilnehmenden Kameraden
gegen 20.15 Uhr wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

zu den FOTOS

Kamerad LM Johann Trimmel sen. 75 Jahre!
 
Am 24. Mai d.J. vollendete unser Kamerad LM Johann Trimmel sen. das 75 Lebensjahr.
Aus diesem Grunde wurde dieser seitens des Kommandos ins Feuerwehrhaus eingeladen,
wo bei Speis und Trank einerseits alte Zeiten und andererseits das eben erst stattgefundene
Maifest zur Sprache gebracht wurden. Kamerad LM Trimmel wurde anlässlich des am
8. Mai d.J. stattgefundenen Festakts im Rahmen des 135jährigen Bestandsjubiläums der
FF Neunkirchen-Peisching mit dem Ehrenzeichen des NÖ Landesfeuerwehrverbandes für
60jährige Mitgliedschaft bei der Feuerwehr ausgezeichnet. Das Kommando und die
Kameraden wünschen auf diesem Wege Kam. LM Trimmel nochmals alles Gute, Glück
und Gesundheit!

zu den FOTOS

Firmenlauf 2015 in Neunkirchen
 
Am Donnerstag den 21. Mai d.J. fand mit Beginn um 19.00 ein unter dem Motto "Firmenlauf"
angesetzter Lauf mit einer Länge von ca. 5 Kilometern im Stadtgebiet von Neunkirchen statt.
Um die ca. 1.600 StarterInnen in geordnete Bahnen lenken zu können wurden u.a. auch die
Feuerwehren des Stadtgebietes zu Absperrzwecken herangezogen. Seitens der FF Peisching
nahmen 7 Kameraden an der Veranstaltung teil. Die teilnehmenden Kameraden erhielten
seitens des Veranstalters im Vorfeld Essen- bzw. Getränkebons, welche nach Beendigung
des Laufes im Start- bzw. Zielgelände (Parkplatz vor dem Kinocenter am Spitz) eingelöst
werden konnten.

zu den FOTOS

TUS-Alarm bei Fa. Haselbacher
 
Am Donnerstag den 14. Mai d.J. wurde die Wehr gegen 02.00 Uhr im Zuge eines Gewitters zu einem
Brandeinsatz zur Halle der Fa. Haselbacher in die Umfahrungsstraße Ost gerufen. Der TUS-Alarm, welcher
(lt. Störungsmeldung auf dem Bedienfeld des Displays der  Brandmeldeanlage) durch einen
(wahrscheinlich durch Blitzschlag ausgelösten) Erdschluss ausgelöst worden sein könnte, erwies
sich glücklicherweise als Fehlalarm. Nachdem der seitens der Wehr alarmierte Brandschutzbeauftragte, Herr Markus
Haselbacher, vor Ort die Umstände begutachtet und auch die Bezirksalarmzentrale von den Gegebenheiten
unterrichtet worden war, konnten die mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KLF ausgerückt gewesenen 12 Männer
gegen 02.45 Uhr wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.
 
Verkehrsunfall Kreuzug B 17/Triftweg
 
Am Freitag den 15. Mai d.J. wurde die Wehr gegen 11.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die B 17 gerufen.
Aus unbekannter Ursache waren im Kreuzungsbereich mit dem Triftweg zwei PKW zusammengestoßen, wobei
eine Person durch das Rote Kreuz ins Landesklinikum Neunkirchen verbracht werden musste. Ein verunfallter
PKW wurde seitens der Wehr zur Tankstelle Konrath verbracht und gesichert abgestellt. Das zweite Fahrzeug
wurde auf dem Triftweg an sicherer Stelle abgestellt. Nach Reinigung der Fahrbahn mittels Ölbindemittel
und Freigabe der seitens der Feuerwehr abgesicherten Fahrspur durch die anwesende Polizeiinspektion
konnten die mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KRF ausgerückt gewesenen 9 Männer gegen 12.15 Uhr wiederum
ins Feuerwehrhaus einrücken.

zu den FOTOS
 
TUS-Alarm bei Fa. Haselbacher
 
Am Montag den 18. Mai d.J. wurde die Wehr gegen 12.45 Uhr (wiederum) zur Halle der Fa. Haselbacher in
die Umfahrungsstraße Ost gerufen. Durch Wartungsarbeiten an der Brandmeldeanlage wurde ein TUS-Alarm
ausgelöst. Nach Rücksprache mit dem zuständigen Techniker bzw. der Bezirksalarmierungszentrale konnte der
Einsatz abgebrochen werden. Die 6 mit dem Fahrzeug TLF 1000 ausgerückt gewesenen Männer konnten gegen
13.15 Uhr wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

135jähriges Gründungsjubiläum
 
Am Freitag den 8. Mai d.J. veranstaltete die FF Peisching einen Festakt anlässlich deren
135jährigen Bestandsjubiläums. Vor dem eigentlichen Festakt wurde von Stadtpfarrer
Dr. Bernard Springer die Florianimesse zelebriert. Nachdem der Gottesdienst im Freien
vor der Kirche begann, hatte leider der "Wettergott" kein Einsehen und es begann zu
regnen. Daraufhin musste die Hl. Messe unterbrochen und nach einiger Zeit in der
Filialkirche Peisching fortgeführt werden. Im Anschluss an den Gottesdienst konnten
die Kameraden der FF Peisching eine große Anzahl von Ehrengästen begrüßen. So gaben
Abg.z.NR Johann Hechtl, Abg.z.NÖ Landtag Hermann Hauer, Bürgermeister KR Herbert
Osterbauer und eine große Anzahl von Stadt- und Gemeinderäten und Klub- und
Vereinsobleuten der Wehr die Ehre. Seitens der Ortsbevölkerung war leider die Resonanz
auf die Einladung nicht sehr groß. Doch nichts desto trotz wurde das Kommando seitens
der SPÖ Ortsorganisation Peisching, der Dorfgemeinschaft Peisching, der ARGE der Bäuerinnen
und den Patinnen mit Spenden finanzieller Natur überrascht. Die Festredner würdigten in deren
Ansprachen das langjährige Wirken der Kameraden und Abg.z.NÖ Landtag Hermann Hauer lud
im Zusammensein mit der Ortsvorsteherin von Peisching, Frau GR Claudia Pinkl, die Mitglieder
der Feuerwehrjugend zu einem Besuch des Regierungsviertels in St. Pölten ein. Abg.z.NR. Johann
Hechtl übergab im Anschluss an seine Ausführungen eine Ehrenurkunde, welche von ihm und
Bundeskanzler Werner Faymann unterschrieben worden war. Ein Hauptpunkt der Veranstaltung
war die Übergabe div. Auszeichnungen an verdiente Feuerwehrkameraden. So wurde u.a. Kamerad
LM Johann Trimmel sen. für 60jährige Mitgliedschaft bei der Feuerwehr geehrt. Die Veranstaltung
wurde vom Singkreis "Würflacher Septime" gesangsmäßig untermalt. Nach Beendigung des Festakts
wurden die Ehrengäste und die Kameraden samt Begleitung ins Gh. Beisteiner zu Speis und
Trank geladen.

zu den FOTOS

Maifest 2015
 
Am Samstag den 2. Mai und Sonntag den 3. Mai 2015 fand das allseits bekannte
Maifest der FF Peisching statt. Am Samstag wurden die wiederum zahlreich gekommenen
Besucher mit Musik der Formation "Echt Austria" bestens unterhalten. Die Kameraden
der veranstaltenden Feuerwehr hatten alle Hände voll zu tun, die Gäste mit Speis und
- vor allem - Trank auf das Schnellste und Beste zu bewirten. Beim sonntägigen Frühschoppen
- welcher von der Musikformation "Neunkirchner Böhmische" gestaltet wurde - war das Festzelt
wiederum bis auf den letzten Platz gefüllt. Zur Mittagszeit hatte das Servierpersonal
sowie die Kameraden des Speisenverkaufs wiederum Mühe, den Anforderungen in
bestmöglicher Zeit gerecht zu werden. Doch wie alljährlich konnten die hungrigen
Gäste zur vollsten Zufriedenheit bedient werden. Den Abschluss der Festveranstaltung
bildete - wie alljährlich - eine große Verlosung. Im Zuge der Verlosung - an welcher
u.a. ca. 45 Geschenkkörbe an den Mann/Frau gebracht wurden - konnte Herr Nagiller
aus Neunkirchen den 1. Preis - einen Motorroller - freudig in Empfang nehmen.
Das Kommando und die Kameraden der FF Peisching bedanken sich auf diesem Wege
bei der Ortsbevölkerung für die wiederum zahlreich eingetroffenen Spenden auf das
Herzlichste!

zu den FOTOS

Feuerwehrjugend auf 4 Rädern
 
Am Sonntag den 19. April d.J. unternahmen die Jugendlichen der FF Peisching mit ihrem
Jugendbetreuer LM Windbüchler und dem "Kartprofi" LM Hosendorfer eine Fahrt ins Kartcenter
nach Kottingbrunn. Auf der dortigen Bahn konnten sich die Burschen nach vorheriger
Einschulung durch Kam. LM Hosendorfer, welcher als Profifahrer die Bahn in- und auswendig
kennt, so richtig austoben. Nach spannenden Runden standen sodann die Erstplazierten fest.
Die Siegerehrung wurde wie bei den "Großen" durchgeführt, d.h. natürlich mit "Treppchen",
Pokalen und Medaillen. Die Pokale, welche von der FF Peisching gespendet worden sind,
wurden von Kommandant ABI Brandstätter an die strahlenden Erstplazierten übergeben.
Angeblich waren sich danach alle einig: "Wir kommen wieder!"

zu den FOTOS

Übung des Unterabschnittes 1 in Neunkirchen
 
Am Sonntag den 12. April d.J. fand in Neunkirchen mit Beginn um 09.00 Uhr die diesjährige
Frühjahrsübung des UA 1 (das sind die Feuerwehren Neunkirchen-Stadt, Neunkirchen-Mollram,
Breitenau/Stfld. und Neunkirchen-Peisching) statt. Als Übungsobjekt wurde seitens der
veranstaltenden Feuerwehr Neunkirchen-Stadt das Gelände des ehem. Lagerhauses in der
Lokalbahnstraße auserkoren. Seitens der Besatzung des Fahrzeuges KLF Peisching konnte beim
Werkskanal (Nähe Gh. Pieler) nach Aufbau einer Saugleitung die Wasserversorgung für div. weitere
eingesetzte Fahrzeuge hergestellt werden. Aus der Besatzung des TLF 1000 Peisching
wurde ein Atemschutztrupp rekrutiert, welcher die Aufgabe hatte, an der Rettung mehrerer
vermisster Personen teilzunehmen. Nachdem der Trupp beim Atemschutzsammelplatz
abgesetzt worden war, wurde den verbleibenden Kameraden des Fahrzeuges TLF 1000
der Befehl erteilt, mittels C-Rohres den Schutz eines vorgegebenen Objektes durchzuführen.
Hierbei wurde das Tanklöschfahrzeug seitens der FF Breitenau/Stfld. mit dem notwendigen
Wasser versorgt. Nach erfolgter Übungsbesprechung wurden sämtliche eingesetzt gewesenen
Kameraden ins Feuerwehrhaus Neunkirchen eingeladen und seitens der veranstaltenden Wehr
mit Würstel und Getränken versorgt. Nach Rückkehr nach Peisching und Versorgung der
Gerätschaft konnten die Kameraden gegen 11.30 Uhr ihre wohlverdiente Sonntagsruhe beginnen.

zu den FOTOS

Wissenstest der Feuerwehrjugend
 
Am Samstag den 11. April d.J. fand in Reichenau/Rax der diesjährige (Bezirks-)Wissenstest der
Feuerwehrjugend statt. Die mit den Betreuern LM Thomas Windbüchler und LM Anton Kress jun.
angereisten Jugendlichen der FF Peisching schlugen sich hierbei wiederum ausgezeichnet.
JFM Christian Mersol konnte bei der im Anschluss an den Bewerb stattgefundenen Siegerehrung
das Leistungsabzeichen in Gold in Empfang nehmen. Die JFM Schlief, Reisinger, Kleinrath,
Machtinger und Hosendorfer wurden mit dem Leistungsabzeichen in Silber belohnt. Die
JFM Philip und Florian Beisteiner wurden mit dem Leistungsabzeichen in Bronze ausgestattet.
Dieser alljährlich stattfindende Bewerb wird nach Altersgruppen und Schwierigkeitsgraden
getrennt durchgeführt und es kann hierbei jeweils nur ein Leistungsabzeichen errungen
werden; d.h. wenn ein Jugendlicher im heurigen Jahr das Abzeichen in Bronze positiv
abschließt kann dieser im nächsten Jahr zum Bewerb in Silber antreten usw.
Das Kommando darf dieses Forum nützen und einerseits Jugendbetreuer LM Thomas
Windbüchler für die wiederum hervorragende Lehrtätigkeit im Vorfeld und andererseits
sämtlichen oben angeführten Jugendlichen zu deren Leistungen auf das Herzlichst gratulieren
bzw. Dank sagen.

zu den FOTOS

Verkehrsunfall Kreuzung Loipersbacherstraße-Teichgasse
 
Am Samstag den 11. April d.J. kam es auf der Kreuzung Loipersbacherstraße-
Teichgasse gegen 14.25 Uhr zu einem Verkehrsunfall an dem zwei PKW involviert
waren. Und zwar war aus unbekannter Ursache ein PKW frontal auf einen zweiten PKW
aufgefahren. Seitens der Feuerwehr wurde mittels Ölbindemittel ausgeflossener
Treibstoff gebunden. Da keine weiteren Tätigkeiten (Verbringen der Fahrzeuge
etc.) nach Rücksprache mit den Unfallbeteiligten bzw. mit der sich vor Ort befindlichen
Exekutive notwendig war, konnten die mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KRF 1
ausgerückt gewesenen 11 Kameraden bereits wiederum gegen 15.00 Uhr ins
Feuerwehrhaus einrücken.

"Spannende" Nacht der Feuerwehrjugend
 
Am Freitag den 27. März d.J. unternahmen - nach Hörensagen auf spontane Eingebung hin -
die Mitglieder der Jugendgruppe mit ihrem Betreuer LM Thomas Windbüchler eine Nächtigung
außerhalb der gewohnten Umgebung. Nachdem Schlafsäcke geordert und die Genehmigung
der Eltern eingeholt worden war, konnte dem Unterfangen nichts mehr im Wege stehen. Als
Unterkunft diente den Genannten hierbei das neue Domizil der Dorfgemeinschaft im Hof neben
dem Feuerwehrhaus (neu adaptierte Räumlichkeiten der ehem. Wohnung Foidl). Bei Spiel und
Spaß war der Mond längst aufgegangen bis auch der letzte Kamerad sanft entschlummerte.
2. Gesamtübung im Frühjahr
 
Am Freitag den 27. März d.J. fand mit Beginn um 19.00 Uhr die zweite Gesamtübung
im heurigen Jahr statt. Ziel der Übung, welche von VM Schlögl und OLM Johannes
Beisteiner geleitet wurde, war es, das Errichten einer Ölsperre bei der Wasserwehranlage
Peisching zu üben. Hierzu wurde eine Schlauchleitung (bestehend aus B-Schläuchen)
errichtet, diese (mittels einer Atemschutzflasche) mit Luft befüllt und durch einen
Kameraden der Wehr (nach Ankleidung einer Wathose) auf die sich unterhalb der
autom. Wasserwehr befindliche Sandbank gebracht. Sodann konnte die Ölsperre
wie benötigt eingerichtet werden. An der Übung nahmen 17 Kameraden sowie ein
Kamerad der Jugendfeuerwehr mit den Fahrzeugen TLF 1000, KLF und Rüst 1 teil.
Nach erfolgter Übungsbesprechung vor Ort konnten die Kameraden sodann gegen
20.00 Uhr wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

zu den FOTOS

Winterschulung in Neunkirchen
 
Am Samstag den 14. März d.J. fand mit Beginn um 14.00 Uhr die diesjährige Winterschulung für den
Unterabschnitt 1 (d.s. die Feuerwehren Neunkirchen-Stadt, Neunkirchen-Mollram, Neunkirchen-Peisching
und Breitenau/Stfld.) im Feuerwehrhaus Neunkirchen statt. Als Thematik der diesjährigen Schulung war
das Arbeiten mit Sicherungs- und Arbeitsgeschirr vorgegeben. Nach einer theoretischen Einführung durch
Herrn Brunner (Geschäftsführer der Fa. BAM1 und Bergretter) konnten die Kameraden vor Ort die (von der
jeweiligen Feuerwehr mitgebrachten) Sicherungs- und Arbeitsgeschirre einem praktischen Test unterziehen.
Die seitens der FF Peisching mit den Fahrzeugen KRF und KLF teilnehmenden 6 Kameraden konnten gegen
17.00 Uhr (nach vorangegangenem Erhalt einer Jause sowie eines Getränks) wiederum die Heimreise
antreten.

zu den FOTOS

Erste Gesamtübung im Frühjahrszyklus
 
Am Freitag den 13. März d.J. fand mit Beginn um 19.00 Uhr die erste Gesamtübung im heurigen Jahr statt.
Seitens der Übungsleitung wurden die 20 teilnehmenden Kameraden einerseits mit Leitertechnik und
Knotenkunde "gequält" bzw. wurde andererseits die richtige Vornahme eines Löschangriffs (vor allem
mit jenen Kameraden, welche sich dzt. in der Truppmannausbildung befinden) geübt. Gegen 20.45 Uhr
konnten die Teilnehmer mit den Fahrzeugen TLF 1000, KLF, KRF und MTF wiederum die Heimfahrt ins
Feuerwehrhaus antreten.

zu den FOTOS

Technischer Einsatz am Feuerwehrhaus
 
Am Mittwoch den 11. März d.J. unternahmen vier Kameraden der FF Peisching unter Zuhilfenahme des
Hubsteigers der FF Neunkirchen-Stadt (mit zwei Kameraden) den Versuch, das sich auf dem Schlauchturm
des Feuerwehrhauses befindliche Storchennest einer Reinigung zu unterziehen. Mit Schaufeln und Rechen
konnte nach ca. einstündiger Arbeit das Nest für die in Bälde zu erwartende Ankunft der Störche "bezugsfertig"
gemacht werden.

zu den FOTOS

Brandeinsatz nach TUS-Alarm bei Fa. FWT-Wickeltechnik
 
Am Montag den 9. März d.J. wurde die Wehr gegen 15.48 Uhr nach Auslösen eines Rauchmelders
(Melder 15/1) zu einem Einsatz zur Fa. FWT-Wickeltechnik in die Werner-v.-Siemens-Straße gerufen.
Nach Ankunft konnte festgestellt werden, dass vermutlich durch eine chemische Reaktion in der
Qualitätssicherungsabteilung der o.a. Rauchmelder Alarm ausgelöst hat. Durch einen Firmenmitarbeiter
wurde eine Tür ins Freie geöffnet. Durch einen Kameraden wurde mittels Atemschutz im Raum eine
zweite Tür geöffnet sodass mittels Einsatzes eines Druckbelüfters der Raum rauchfrei gemacht werden konnte.
Nach Rückstellung der Brandmeldeanlage konnten die 7 mit dem Fahrzeug TLF 1000 ausgerückt gewesenen Männer
gegen 17.40 Uhr wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

zu den FOTOS

Vermeintlicher Bahndammbrand bei Südbahn
 
Am Samstag den 7. März d.J. wurde die Wehr gegen 20.00 Uhr zu einem Bahndammbrand
Höhe km 58,0 (Einsatzgebiet FF Breitenau/Stfld.) gerufen. Nach Ausfahrt der seitens der FF Peisching
eingesetzt gewesenen 11 Kameraden (TLF 1000 und KLF) wurde diesen per Funk mitgeteilt, dass es
sich hierbei um einen Fehlalarm handelt, da seitens der FF Breitenau/Stfld. festgestellt werden konnte,
dass es sich bei dem gemeldeten Feuerschein um einen gewollten Abbrand handelt. Aufgrund dessen
konnten die Kameraden wiederum die Rückfahrt antreten und der Einsatz gegen 20.30 Uhr
als beendet angesehen werden.

Bahndammbrand
 
Am Sonntag den 22. Februar d.J. wurde die Wehr gegen 11.45 Uhr zu einem Flurenbrand
Höhe Bahnkilometer 61 gerufen. Nach Auffinden des Brandortes wurde festgestellt, dass
sich der kleinflächige Brand in der Kernstockgasse (neben Südbahngeleisen) befindet
und die örtlich zuständige Feuerwehr Neunkirchen-Stadt sich bereits vor Ort befand.
Da keine Unterstützung bei den Löscharbeiten notwendig war, konnten die mit den
Fahrzeugen TLF 1000 und KLF 1 ausgerückt gewesenen 10 Männer umgehend wiederum
die Heimfahrt antreten.

150-Jahr-Feier der Kameraden EHLM Johann Haselbacher und LM Franz Kaltenegger
 
Am Freitag den 13. Februar d.J. luden die Kameraden EHLM Haselbacher und
LM Kaltenegger anlässlich deren jeweils im Vorjahr vollendeten 75. Lebensjahres
zu Speis und Trank ins Feuerwehrhaus. Der Einladung folgte eine große Anzahl von
Kameraden des Reserve- sowie des Aktivstandes. Die Kameraden der Jugendgruppe
waren ebenfalls in fast vollständiger Mannschaftsstärke zugegen. Nach einer kurzen
Würdigung des Werdeganges der beiden Kameraden durch Kommandant ABI Brandstätter
und Übergabe von Geschenken seitens der Kameraden wurden sodann die Anwesenden
vom Gh. Beisteiner mit div. Speisen verwöhnt. Das Kommando darf dieses Forum nützen
und beiden Kameraden für deren weiteren Lebensweg alles erdenklich Gute - natürlich
vor allem Gesundheit - wünschen!

zu den FOTOS

Brandeinsatz in der Wiesengasse
 
Am Sonntag den 1. Februar d.J. wurde die FF Peisching gegen 10.45 Uhr 
zu einem Brand eines Müllsammelcontainers in die Wiesengasse gerufen.
Bei Ankunft der mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KLF ausgerückten 9 Männer
konnte festgestellt werden, dass aus unbekannter Ursache ein (fahrbarer)
Müllsammelcontainer Feuer gefangen hatte. Mittels Einsatzes eines
HD-Rohres konnte der Brand in relativ kurzer Zeit gelöscht werden. Der
Einsatz konnte sodann bereits um 11.10 Uhr als beendet angesehen werden.

zu den FOTOS

Kamerad Franz Gruber ein "80"er!
 
Am Montag den 26. Jänner d.J. wurde das Kommando unserer Wehr seitens unseres langjährigen
Kameraden LM Franz Gruber anlässlich der Vollendung dessen 80. Lebensjahres zu Speis und Trank
ins Gasthaus Beisteiner eingeladen. An der Feier nahm neben dessen Gattin auch eine Abordnung
der Ortsorganisation der SPÖ Peisching teil. Kamerad Gruber erzählte hierbei manch Anekdote aus
dessen reichhaltigem privaten und beruflichen Werdegang. Dass dabei der Spaß nicht zu kurz kam,
braucht hier wohl nicht Besonders angeführt werden........
Das Kommando darf diese Gelegenheit nutzen und dem "Geburtstagskind" im Namen sämtlicher
Kameraden alles erdenklich Gute auf dessen weiteren Lebensweg wünschen!

zu den FOTOS

Alljährlicher Vergleichskampf der Feuerwehren des UA 1

Am Freitag den 23. Jänner d. J. fand im Feuerwehrhaus der FF Nk.-Peisching der alljährlich
zu Gunsten der Feuerwehrjugend durchgeführte Vergleichskampf der Feuerwehren des
Unterabschnittes 1 statt. Seitens der teilnehmenden Feuerwehren (Neunkirchen-Stadt,
Neunkirchen-Mollram, Neunkirchen-Peisching und Breitenau/Stfld) wurden hierbei Teams
jeweils bestehend aus 10 TeilnehmerInnen gestellt. Der Vergleichskampf wurde in vier
Disziplinen (Bogenschießen, Nageleinschlagen, Darts und Kuhmelken) ausgetragen.
Nach nur ca. einstündigem Bewerb stand die FF Neunkirchen-Mollram (welche drei
der vier Disziplinen für sich verbuchen konnte) als würdiger Sieger fest. Die FF Nk.-Peisching
konnte mit jeweils dem 2. Platz in sämtlichen Disziplinen auch den 2. Gesamtrang erringen.
Bei Speis und Trank sowie geselligem Beisammensein nahm die Veranstaltung sodann ein
Ende.

zu den FOTOS

Brandeinsatz in Breitenau
 
Am Montag den 12. Jänner d.J. wurde die Wehr gegen 10.30 Uhr zu einem Brandeinsatz
nach Breitenau/Stfld. gerufen. Aus unbekannter Ursache war in einer Holzhütte in der
Pappelgasse ein Brand ausgebrochen. Seitens der Kameraden der FF Peisching wurde
eine Löschleitung aufgebaut und das bereits abgebrannte Material nachgelöscht. Auch
wurde mittels einer Axt das Dach der Hütte geöffnet und dort verbliebene Brand- bzw.
Glutreste abgelöscht. Desweiteren wurde eine Atemschutztrupp als Reserve ausgerüstet,
welcher sodann jedoch nicht einsatzmäßig vorgehen musste. Am Einsatz nahmen außer
der örtlich zuständigen Wehr und der FF Peisching noch die FF Neunkirchen-Stadt (mit
zwei Fahrzeugen), die Polizeiinspektion Schwarzau/Stfld. sowie ein Rettungstransportwagen
teil. Die 8 mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KLF ausgerückt gewesenen Männer konnten
gegen 11.30 Uhr wiederum ins Feuerwehrhaus einrücken.

zu den FOTOS

Sturmschaden in Anwesen auf Dorfstraße
 
Am Samstag den 10. Jänner d.J. wurde die Wehr gegen 12.45 Uhr infolge des vorherrschenden
Sturmes zu einem technischen Einsatz in die Dorfstraße gerufen. Durch den Sturm wurde der
Aufsatz des Rauchfanges des Wohngebäudes abgetragen und teilweise auf das sich im Hofe
befindliche Fahrzeug geschleudert. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Desweiteren
wurde das Dach des Nebengebäudes schwer in Mitleidenschaft gezogen. Seitens der Wehr wurden
die sich noch am Dach befindlichen losen Rauchfangziegel abgetragen und gesichert abgelegt.
Desweiteren wurden Eternitplatten des Nebengebäudes entfernt und ebenfalls an sicherer Stelle
gelagert. Gegen 13.15 Uhr konnten die 7 mit den Fahrzeugen TLF 1000 und KRF 1 ausgerückt
gewesenen Männer wiederum die Heimreise ins Feuerwehrhaus antreten.

zu den FOTOS


Mitgliederversammlung 2015
 
Am Dienstag den 6. Jänner 2015 (Heilige Drei Könige) fand im Gh. Beisteiner
die Mitgliederversammlung 2015 statt. Der Versammlung wohnten Bgm. KR Herbert
Osterbauer, die GemeinderätInnen OV Claudia Pinkl, Gerlinde Metzger sowie
HLM Manfred Schlögel und seitens der Feuerwehr Abschnittsfeuerwehrkdt.
BR Ing. Martin Krautschneider und Unterabschnittsfeuerwehrkdt. HBI Christian
Dercar bei. Im Zuge der Versammlung wurde nach Berichten des Kommandanten
ABI Johann Brandstätter sowie der Sachbearbeiter Kamerad OFM Christoph Pürrer
zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Desweiteren wurden die im Vorjahr der
Wehr neu beigetretenen Kameraden Dieter Stix, Kristof Rottensteiner und Friedrich
Pruggmayer jun. von Kommandant ABI Brandstätter feierlich angelobt. Den erstmalig
seitens der Wehr für besondere Verdienste im Rahmen der Feuerwehrjugend
vergebenenen "Johann Schlögl-Jugend Award" konnten die JFM Alexander Schlief
und Philip Reisinger entgegennehmen. Im Anschluss an die Versammlung wurden
sämtliche TeilnehmerInnen seitens Bgm. KR Osterbauer zu Speis und Trank eingeladen.
Seitens des Kommandos darf daher auf diesem Wege Herrn Bgm. KR Osterbauer dafür
nochmals recht herzlich gedankt werden.

zu den FOTOS     

Feuerwehrjugend besucht Therme Lutzmannsburg!
 
Am Samstag den 3. Jänner 2015 besuchten die Burschen der Jugendgruppe
Peisching mit ihren Betreuern Jugendführer LM Thomas Windbüchler sowie
PFM Kristof Rottensteiner die Therme in Lutzmannsburg. Dem Vernehmen
nach verging dort die Zeit leider - wie immer für Burschen in diesem Alter -
viel zu schnell, jedoch konnte die Trauer des Abschieds mit einem nachfolgenden
Besuch bei "Mc Donalds" etwas gelindert werden.

zu den FOTOS